Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Auszeichnung (Seite 2 von 10)

Die Finalisten für den AUREA Award 2020 stehen fest: Auszeichnung für Vorreiter der Virtual & Augmented Reality

Mit den „Virtual Reality Brillen“ erleben die Besucher eine auf die Attraktion perfekt abgestimmte Animation. Bild: Europa-Park
Mit den „Virtual Reality Brillen“ erleben die Besucher eine auf die Attraktion perfekt abgestimmte Animation. Bild: Europa-Park

Die innovativen Produkte rund um die Technologien der Virtual und Augmented Reality erhalten immer häufiger Einzug in die unterschiedlichsten Lebensbereiche. Insbesondere in der Unterhaltungsindustrie eröffnet das immersive Potenzial dieser „Realitäten“ ungeahnte Möglichkeiten für kreative Entwickler und Visionäre. Um die Arbeit der führenden Akteure aus aller Welt zu honorieren, wird in diesem Jahr zum zweiten Mal der AUREA Award verliehen. Initiiert von Michael Mack und MackNext, findet die Preisverleihung am 16. Januar 2020 im Europa-Park statt. Die Auszeichnung wird von einer renommierten Fachjury begleitet, deren Vorsitzende Kathleen Cohen ist. Der AUREA Award wird in fünf Kategorien vergeben.

Fachjury zeichnet in fünf Kategorien aus

Um die besten Innovationen in dieser jungen und sich so dynamisch entwickelnden Branche auszuzeichnen, wird im kommenden Jahr zum zweiten Mal der AUREA Award im Europa-Park verliehen. Über 120 Vorreiter aus der ganzen Welt haben bis Mitte November ihre verblüffenden Arbeiten eingereicht. Vor einer Fachjury präsentieren die zehn Finalisten am 16. Januar 2020 ihre prestigeträchtigen Projekte, die sich insbesondere dem Entertainment-Bereich widmen. Den Vorsitz der renommierten Jury hat – wie bereits im vergangenen Jahr – Kathleen Cohen, die unter anderem erfolgreiche Projekte für „DreamWorks Interactive“ und „IBM     Innovation“ realisierte. Schließlich wird in den fünf Kategorien Kreativität, Erlebnis, Einfluss, Innovation und Interaktion der AUREA Award verliehen. Weitere Mitglieder der fünfköpfigen Fachjury sind: Thomas Wagner (Mitgründer & Geschäftsführer VR Coaster), Fred Lecompte (Mitgründer BackLight), Cathy Hackl (Enterprise Partner Marketing, Magic Leap) und Frank Govaere (Animation Director, Producer & VFX-Supervisor, UFA).

Das Portfolio an Einreichungen reicht von Spiele- und App-Entwicklungen bis hin zu filmischen Arthouse-Projekten, die mit Augmented- und/oder Virtual-Reality-Technik kombiniert werden können und sich dabei sowohl an Kinder wie auch an ein erwachsenes Publikum richten. Ebenso vielfältig wie die Einreichungen, sind aber auch die Entwickler-Teams selbst. Unter den zehn Finalisten finden sich vier junge Unternehmen aus Deutschland, zwei aus Frankreich, ebenso aus den USA sowie jeweils ein Team aus Schweden und Israel.

Weltweit zählen Augmented (AR) und Virtual Reality (VR) Technologien zu den boomenden Massenmedien, die beinahe täglich neue Entwicklungen erfahren. Der Europa-Park nimmt hierbei eine Vorreiterrolle innerhalb der Freizeitparkbranche ein. Im September 2015 bot er als erster Park der Welt ein Virtual-Reality-Erlebnis auf der Achterbahn „Alpenexpress Coastiality“ im täglichen Publikumsbetrieb an. Inzwischen kam mit „Eurosat – Coastiality“ ein weiteres atemberaubendes VR-Achterbahnerlebnis hinzu, das bereits mit verschiedenen Awards im Bereich der digitalen Technologien ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus gibt es in der Unterhaltungsindustrie weitere vielfältige und zukunftsträchtige AR- & VR-Produkte, die mit dem AUREA Award gewürdigt werden sollen.

Parkscout Publikums Awards 2019: Ausgezeichneter Freizeitspaß im Europa-Park

© 2019 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2019 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Anfang Dezember verlieh das bekannte Ausflugsportal „Parkscout“ zum 14. Mal seine begehrten Publikums Awards und damit die wichtigste Auszeichnung der deutschen Freizeitparkbranche. Rund 50.000 Teilnehmer hatten über das Freizeitangebot in Deutschland abgestimmt. Dabei erzielte der Europa-Park sechs Mal den ersten Platz. Gewählt zum besten Freizeitpark in Deutschland überzeugte der Europa-Park unter anderem mit „Rulantica – The Musical“ als beste Show und zum dritten Mal in Folge mit der besten Gastronomie.

Deutschlands größter Freizeitpark hatte am 2. Dezember 2019 bei der Bekanntgabe der Parkscout Publikums Awards reichlich Grund zu feiern: In den Kategorien bester Freizeitpark, bestes Preis-Leistungs-Verhältnis und beste Gastronomie wählten rund 50.000 Teilnehmer der beliebten Ausflugswebseite „Parkscout“ den Europa-Park ganz oben aufs Treppchen. Das Erfolgsrezept des Familienunternehmens ist ein Mix aus abwechslungsreichen Fahrgeschäften, detailgetreuer Thematisierung und erstklassigen Shows. Bei der Abstimmung konnten auch die Eigenproduktion „Rulantica – The Musical“ als beste Show in einem Freizeitpark und die Familienattraktion „ARTHUR“ als beste Themenfahrt überzeugen.

Über 100 Attraktionen auf einer Fläche von 95 Hektar sowie die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica machen den Europa-Park zu einer beliebten Kurzreisedestination für die ganze Familie. Dies honorierten die Teilnehmer der Parkscout Publikums Awards und würdigten das Unternehmen im badischen Rust auch als kinderfreundlichsten Freizeitpark. Somit wurde Deutschlands größter Freizeitpark in sechs von 16 Kategorien mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Ergebnis unter:

parkscout.de/magazin/parkscout-publikums-award-2019-gewinner

Europa-Park in der Exzellenzklasse mit Corporate Health Award ausgezeichnet

© 2019 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2019 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Der Europa-Park wurde in der Exzellenzklasse mit dem begehrten Corporate Health Award ausgezeichnet. Das betriebliche Gesundheitsmanagement von Deutschlands größtem Freizeitpark unter der Leitung von Miriam Mack hat sich bei der Bewerbung um den Award in einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Auswahlprozess dem Branchenvergleich gestellt. 347 Unternehmen und Organisationen hatten sich beworben, 14 haben das Qualitätssiegel erhalten.

Der wissenschaftliche Evaluationsprozess stellt höchste Ansprüche an Vorstände, Geschäftsleitung und Führungskräfte, an Personalmanager ebenso wie an die Vorreiter für Betriebliches Gesundheitsmanagement und Transformationsaufgaben. „Unternehmen tragen eine Verantwortung für die Menschen, die dort arbeiten“, sagt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Schirmherr des Awards. „Ich freue mich, dass so viele Arbeitgeber dieser Verantwortung gerecht werden und sich vorbildlich um die Gesundheit ihrer Beschäftigten kümmern. Ich ermutige jedes Unternehmen, sich die Preisträger als Vorbilder zu nehmen und gerade in einer sich schnell verändernden Arbeitswelt in die Gesundheit der Beschäftigten zu investieren. Das hilft nicht nur den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – auch Unternehmen profitieren von einer fitten und motivierten Belegschaft.“ Die Initiatoren des Awards gratulieren allen Siegelträgern und Gewinnern für die herausragenden Leistungen.

Der Europa-Park setzt sich in besonderem Maße für die Gesundheit der Mitarbeiter ein. Miriam Mack ist überzeugt: „Wir sind ein Top-Arbeitgeber und wurden bereits mehrfach als bester Freizeitpark weltweit ausgezeichnet. Uns ist es enorm wichtig, dass unsere Mitarbeiter die besten Arbeitsbedingungen haben, sich wohlfühlen und damit für unsere Besucher die beste Leistung erbringen können. Ohne zufriedene und gesunde Mitarbeiter wäre der Erfolg unseres Familienunternehmens nicht möglich; deshalb möchten wir auch beim betrieblichen Gesundheitsmanagement an der Spitze stehen und freuen uns sehr, dass unser Engagement jetzt mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurde.“
Zukünftig können im Europa-Park nicht nur die Mitarbeiter von den Angeboten rund um das Thema Gesundheit profitieren; auch Tagungsgäste können unter dem Motto „Feel Good“ ein neues Confertainment-Package buchen – mit gesundem Essen, entsprechenden Vorträgen sowie einer Bewegungspause.

Der Coporate Health Award ist die renommierteste Auszeichnung in Deutschland für exzellentes Corporate Health Management und wurde 2009 vom Forschungsinstitut EuPD Research und dem Handelsblatt initiiert. Das Ziel des vorausgehenden umfangreichen Evaluationsprozesses ist es, vor allem in den Führungspositionen der deutschen Wirtschaft die Einsicht in die Notwendigkeit von Investitionen in betriebliche Gesundheitssysteme zu stärken und vor dem Hintergrund des demographischen Wandels die Wettbewerbsfähigkeit durch gezieltes Corporate Health Management sicherzustellen.Pascal Gerckens, Mitglied der Geschäftsleitung der Handelsblatt Media Group: „Wir haben es mit einem kulturellen Wandel zu tun. Unternehmen stehen zum einen als Arbeitgebermarke in der Öffentlichkeit und zum anderen erwarten Mitarbeiter Wertschätzung und Motivation seitens ihrer Arbeitgeber. Nachhaltige Managementstrategien mit Weitsicht und soziale Verantwortung sind bedeutsam sowohl für große als auch kleinere Unternehmen. Insofern ist es so wichtig, dass die vielen engagierten Unternehmen Orientierung geben und eine Vorbildfunktion innerhalb ihrer Branche einnehmen. Gratulation zu dieser Leistung!“

Europa-Park wird mit dem „European Star Award“ ausgezeichnet

Arthur und die Minimoys. Bild: Europa-Park
Arthur und die Minimoys. Bild: Europa-Park

Die Freizeitexperten sind sich einig: Der Europa-Park ist nicht nur „Europas bester Themenpark“, sondern das Fahrgeschäft „Arthur“ auch „Europas beste Familienattraktion“. „Die konsequente Thematisierung, familienfreundliche Attraktionen und eigene Hotels überzeugen auf ganzer Linie“, so das Urteil der Jury. Anlässlich der „Euro Attractions Show“, der größten europäischen Messe der Freizeitindustrie, die aktuell in Paris stattfindet, zeichnete die Fachzeitschrift „Kirmes & Park Revue“ die besten Themenparks, die atemberaubendsten Neuheiten und die spektakulärsten Attraktionen mit den „European Star Awards“ aus. Diese werden bereits seit 2012 vergeben.

Focus Money nimmt 1.000 Familienbetriebe unter die Lupe: Europa-Park zählt bundesweit zu den beliebtesten Unternehmen

Das Europa-Park Hotelresort im Panorama-Überblick. Bild: Europa-Park
Das Europa-Park Hotelresort im Panorama-Überblick. Bild: Europa-Park

Der Europa-Park steht in der Beliebtheit bei seinen Kunden bundesweit ganz oben. Auf der Suche nach dem angesehensten Familienunternehmen hat das Magazin Focus Money gemeinsam mit dem Kölner Analysehaus Service Value im Deutschlandtest 1.000 Familienunternehmen untersucht. Der Europa-Park konnte bundesweit Platz 18 erreichen, auch in Baden-Württemberg liegt Deutschlands größter Freizeitpark unter den „Top Ten“, gemeinsam mit Firmen wie Stihl, dm-Drogeriemärkte, Alfred Ritter, Kärcher, Würth und Hansgrohe. Die Wissenschaftler ziehen ein Fazit aus der großangelegten Studie: „Der unmittelbare Einfluss der Familien auf das Geschäft führt vielfach zum Erfolg. Denn häufig sind Familienunternehmen geprägt von starken Persönlichkeiten.“ Die Weitsicht der Familienunternehmen komme letztlich nicht nur der Gründerfamilie, sondern auch den Mitarbeitern und letztlich den Kunden zugute. Roland Mack, Inhaber des Europa-Park: „Eine Auszeichnung aus Kundensicht, wie die Studie von Focus Money, ist eine wichtige Bestätigung unserer Anstrengungen und der Qualität, die wir konsequent verfolgen. Das spüren unsere Gäste.“

(ep)

Parkscout Publikums Awards 2018: Ausgezeichneter Freizeitspaß im Europa-Park

© 2018 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2018 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Das bekannte Freizeitportal „Parkscout“ verlieh Ende 2018 zum 13. Mal seine begehrten Publikums Awards. Über 50.000 Teilnehmer stimmten über das Freizeitangebot in Deutschland ab. Dabei erzielte der Europa-Park sieben Mal den ersten Platz. Gewählt zum besten Freizeitpark in Deutschland überzeugte der Europa-Park unter anderem auch mit dem neuen VR-Erlebnis „Eurosat Coastiality“ als beste Neuheit und „Rulantica – The Musical“ als beste Show.

Bei der Bekanntgabe der Parkscout Publikums Awards 2018 hatte Deutschlands größter Freizeitpark reichlich Grund zur Freude: In den Kategorien bester Freizeitpark, bestes Preis-Leistung-Verhältnis und beste Gastronomie wählten über 50.000 Teilnehmer der beliebten Ausflugswebseite „Parkscout“ den Europa-Park ganz oben aufs Treppchen. Das Erfolgsrezept von Deutschlands größtem Freizeitpark ist ein Mix aus abwechslungsreichen Fahrgeschäften, detailgetreuer Thematisierung und erstklassigen Shows. Bei der Abstimmung konnten auch die Eigenproduktion „Rulantica – The Musical“ als beste Show in einem Freizeitpark und das im September 2018 eröffnete VR-Erlebnis „Eurosat – Coastiality“ als beste Neuheit überzeugen.

Über 100 Attraktionen auf einer Fläche von 95 Hektar machen den Europa-Park zu einer beliebten Kurzreisedestination für die ganze Familie. Dies honorierten die Teilnehmer der Parkscout Publikums Awards und zeichneten den Europa-Park auch als kinderfreundlichsten Freizeitpark aus. Zudem konnte die Familienattraktion „ARTHUR“ die Kategorie beste Themenfahrt für sich gewinnen. Somit wurde Deutschlands größter Freizeitpark in sieben von 16 Kategorien mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Weiter Informationen zum Ergebnis unter:

www.parkscout.de/magazin/parkscout-publikums-award-2018-gewinner

(ep)

Europa-Park Hotel überzeugt: Family Cup 2018 für Erlebnishotel „Bell Rock“

Hotel Bell Rock im Europa-Park Hotel Resort. Bild: Europa-Park
Hotel Bell Rock im Europa-Park Hotel Resort. Bild: Europa-Park

Der Freizeit-Verlag Landsberg zeichnete am 02. Dezember 2018 zum elften Mal die besten Familienhotels des Jahres im deutschsprachigen Raum aus. In der Kategorie „Logis“ setzte sich das 4-Sterne Superior Hotel „Bell Rock“ von Deutschlands größtem Freizeitpark gegen eine starke Konkurrenz durch und erhielt den „Family Cup 2018“. Mit großer Freude nahmen die Europa-Park Hotel Direktorin Logis Michaela Doll-Lämmer und ihr Stellvertreter Steffen Waldmann die begehrte Trophäe in Südtirol entgegen.

Erneut verlieh das Fachmagazin „Mein Tophotel“ Anfang Dezember 2018 den besten Familienhotels im deutschsprachigen Raum den renommierten „Family Cup“. Am Sonntagabend gab die hochkarätige Jury ‒ bestehend aus der Leitung des Freizeit-Verlags Landsberg, erfahrenen Fachjournalisten und namhaften Branchenkennern ‒ in Bozen (Italien) feierlich die diesjährigen Gewinner bekannt. Das 4-Sterne Superior Hotel „Bell Rock“ des Europa-Park stand dabei ganz oben auf dem Treppchen und durfte sich über den Branchen-Oscar in der Rubrik „Logis“ freuen. „Hier gelingt die Illusion, sich tatsächlich im New England der Pilgerväter zu befinden. Lobby, Gastronomie und Zimmer versetzen kleine und große Gäste mit vielen liebevollen Original-Details wie Schiffskojen und maritimen Wandgestaltungen in eine andere Welt. Highlight sind die komfortablen Themensuiten im Leuchtturm, wie die Lighthouse-Suite oder die John F. Kennedy-Suite“, so die fachkundige Jury zur Begründung. Neben dem Bereich „Logis“ bewertete das anerkannte Hotelmagazin die Küche, das Freizeitprogramm, die Kinderbetreuung, das Edutainment sowie das Gesamtkonzept.

(ep)

Weltverband IAAPA zeichnet aus: Europa-Park erhält drei Brass Ring Awards

Bei der IAAPA Attractions Expo in Orlando (Florida) wurde Deutschlands größter Freizeitpark gleich in drei Kategorien mit den begehrten Brass Ring Awards prämiert. Als „Best Visual Merchandise“ konnte die von MackMedia entwickelte Spielzeugmarke Alpha Mods P.D. überzeugen. Eine besondere Ehre gebührte Ulrich Grawunder: Der ehemalige Leiter „Shows“ erhielt den „Live Entertainment Excellence Spirit Award“. Zudem konnte VR Coaster mit einer Weltneuheit in der Kategorie „Best New Product/new Concept other Product/Service“ punkten. Die Brass Ring Awards prämieren spezifische Bereiche der weltweiten Freizeitparkindustrie und zählen zu den renommiertesten Auszeichnungen der Branche.

Anfang des Jahres hat MackMedia gemeinsam mit Simba-Dickie die Marke Alpha Mods P.D. entwickelt. Diese erzählt die Geschichte von vier Jungen, die über ein Computerspiel von einer futuristischen Polizeieinheit rekrutiert werden und in Ultraville mit ihren Polizeiautos Verbrecher bekämpfen. Simba-Dickie realisierte eine komplette Produktlinie unter der Spielzeug-Automarke Majorette, welche seit der Sommersaison auch in der neuen Majorette Factory feat. Alpha Mods P.D. im Russischen Themenbereich des Europa-Park erhältlich ist. Neben den Spielzeugautos gibt es auch den Alpha Mods P.D. VR-Film in der Coastiality-App. Michael Mack: „Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit Simba-Dickie und freuen uns sehr, dass unsere erste eigenentwickelte Spielzeugserie durch den Brass Ring Award in der Kategorie ‚Best Visual Merchandise‘ ausgezeichnet wurde.“

Der Regisseur und Schauspieler Ulrich Grawunder arbeitete über 17 Jahre in der Entertainmentabteilung des Europa-Park, zuletzt als Leiter für den Bereich Shows. Seit dem 30. April ist er im wohlverdienten Ruhestand und dennoch steht er fünf Tage in der Woche in Deutschlands größtem Freizeitpark als Kapitän Johanson in „Rulantica – The Musical“ auf der Bühne. In Orlando wurde er nun durch den Weltverband IAAPA mit dem „Live Entertainment Excellence Spirit Award“ geehrt.

Zusätzlich konnte das innovative Konzept „Swim VR“ von VR Coaster die Kategorie „Best New Product/new Concept other Product/Service“ für sich gewinnen. „Swim VR“ vereint die virtuelle Realität mit einer VR-Brille im Wasser und simuliert mittels Gegenstromanlage aufregende Tauch-expeditionen in einem Swimmingpool.

Die Brass Ring Awards werden unter anderem in den Kategorien Marketing, Personal, Gastronomie und Entertainment einmal pro Jahr im Rahmen der IAAPA Attractions Expo durch den Weltverband verliehen.

(ep)

TESTBILD bestätigt: Ausgezeichnete Service-Qualität im Europa-Park

© 2018 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2018 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

(ep) Das Magazin TESTBILD und die Statista GmbH zeichneten zum dritten Mal in Folge Unternehmen, Dienstleister und Institutionen in Deutschland mit dem Qualitätssiegel „Beste Service-Qualität“ aus. Der Europa-Park erzielte diesmal in der Kategorie Vergnügungs- und Themenparks den 1. Platz. Mit 85,9 Punkten setzte sich Deutschlands größter Freizeitpark gegen namhafte Mitbewerber erfolgreich durch. Die Basis des Siegels bildeten sechs Bewertungskriterien: Erreichbarkeit, Fachliche Kompetenz, Kundenorientierung, Service-Umfang, Kommunikation und Weiterempfehlung. Von Mai bis Juni wurden über 20.000 Kunden in Deutschland befragt und das Ergebnis nun in der TESTBILD 4/2018 veröffentlicht.

Europa-Park als bester Freizeitpark weltweit ausgezeichnet

© 2018 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2018 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

(ep) Der Europa-Park ist mit dem begehrten Branchen-Oscar „Bester Freizeitpark weltweit“, dem „Golden Ticket Award“, ausgezeichnet worden. Damit hat sich Deutschlands größter Freizeitpark gegen international renommierte Freizeitparks wie Disney, Cedar Point (USA), Universal (USA) Efteling (Niederlande), Liseberg (Schweden), Tivoli (Dänemark) und auch gegen die Konkurrenz neuer Parks in China und Südamerika durchgesetzt. Der Preis der internationalen Fachzeitschrift „Amusement Today“ wurde im amerikanischen Freizeitpark „Silver Dollar City“ in Branson, Missouri von Roland Mack und seinem Sohn Thomas entgegengenommen.

Die hochkarätig besetzte Jury sah trotz der großen Konkurrenz vor allem in den USA, das badische Familienunternehmen ganz vorne. Herausgehoben wurde im Europa-Park der Mix aus abwechslungsreichen Fahrgeschäften für Jung und Alt sowie das von der Architektur geprägte europäische Themenkonzept. Die innovativen Coastiality-Angebote seien für die Branche wegweisend, heißt es in der Begründung der Jury. Auch das insgesamt 23-stündige Showprogramm mit einer eigenen Musicalproduktion „Rulantica – The Musical“, die erstklassige Gastronomie – zu der auch das 2-Sterne Restaurant „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ gehört, das vielfältige Shopping-Angebot und das großzügige Hotel Resort gaben letztlich den Ausschlag für den Sieg des Europa-Park.

Europa-Park Inhaber Roland Mack: „Wir sind unglaublich glücklich, dass wir uns als Familienunternehmen gegen Branchenriesen wie Disney durchsetzen konnten. Der Europa-Park ist mein Leben. Ich bin in der siebten Generation und wir ernten auch die Früchte der Arbeit der Generationen vor uns. Diesen Preis nehmen mein Sohn und ich auch stellvertretend für die gesamte Familie Mack sowie die 3.800 Mitarbeiter des Europa-Park entgegen. Wir festigen damit auch die Position als Marktführer der deutschen Freizeitparks.“ 

Europa-Park als besonders familienfreundlich ausgezeichnet

© 2018 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2018 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Wenn es um Familienfreundlichkeit geht, steht der Europa-Park ganz weit vorne. In einer Umfrage der „Welt am Sonntag“ zur Familienfreundlichkeit deutscher Unternehmen standen 2018 genau 477 Firmen aus 64 Branchen auf dem Prüfstand. Dabei brillierte der Europa-Park im branchen-übergreifenden Gesamtvergleich und landete auf einem der Top-Plätze. Die „Welt am Sonntag“ verlieh Deutschlands größtem Freizeitpark dafür das Prädikat Gold.

Seit Jahren ermittelt die renommierte Sonntagszeitung anhand einer bundesweiten Umfrage die Familien- und Kinderfreundlichkeit von Unternehmen in Deutschland. Gemeinsam mit der Goethe-Universität Frankfurt sowie der ServiceValue GmbH erhob sie hierfür den „Family Experience Score“ (FES). Zur Eruierung des aktuellen FES wurden 2018 über 40.000 Kunden interviewt, die in Haushalten mit einem oder mehreren Kindern leben.

Nach der Familienfreundlichkeit deutscher Firmen gefragt, beurteilten diese insgesamt acht unterschiedliche Aspekte – darunter etwa die Freundlichkeit der Mitarbeiter, das Leistungsangebot, das Einhalten von Versprechen, den Wohlfühl-Aspekt sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Für seine überdurchschnittlich hohen Service-Leistungen zeichnete die Sonntagszeitung den Europa-Park zudem mit Gold aus und bestätigte, dass dieser das Vertrauen seiner Kunden zu Recht genießt.

„Wir freuen uns sehr darüber, von der ˏWelt am Sonntag´ als besonders familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden zu sein. Das ist auch eine Bestätigung unserer intensiven Anstrengungen bei der Mitarbeiterschulung. Als Freizeitpark für die ganze Familie legen wir besonderen Wert darauf, dass sich Groß und Klein im Europa-Park wohlfühlen. Von unseren Kunden das Prädikat Gold verliehen zu bekommen, ist eine großartige Anerkennung unserer täglichen Arbeit und Anstrengungen“, so Roland Mack, Inhaber des Europa-Park. 

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑