EXPEDITION R

Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Von Schwaben nach Italien: Stefano Zarrella und Romina Palm im Europa-Park

Action, Abenteuer und Adrenalin sind genau sein Ding – zurück in der Heimat, ging es für den gebürtigen Schwaben Stefano Zarrella deshalb mit seiner Verlobten, Model und Influencerin Romina Palm, direkt in Deutschlands größten Freizeitpark. Dort konnten sie einen erlebnisreichen Tag in den 15 europäischen Themenbereichen genießen. Eine Fahrt mit der Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“ sowie mit „blue fire Megacoaster – powered by Nord Stream 2“ durch die schroffen Felslandschaften Islands durfte für die Adrenalinfans dabei natürlich auch nicht fehlen. „Meine Lieblingsachterbahn ist aber definitiv ,Silver Star‘. Hier ist der Geschwindigkeitsrausch garantiert“, so Stefano Zarrella.

Achterbahn fahren macht hungrig: Im EUROPA Radio Podcast „Reine Geschmackssache“ hat der Food-Influencer im Anschluss über seine Liebe zum Essen, seine Kochvideos auf Instagram und die italienische Küche gesprochen: „Meine Eltern sind Italiener und hatten früher ein Restaurant. Essen hat darum schon immer eine besondere Rolle in meinem Leben gespielt. Am meisten liebe ich schnelle Rezepte mit wenigen Zutaten, die trotzdem super schmecken. Das versuche ich auch in meinen Videos zu vermitteln.“ Der Podcast ist seit ein paar Tagen abrufbar.

Stefano Zarrella und Romina Palm im Griechischen Themenbereich. Bild: Europa-Park

Amusement Today verleiht „Golden Ticket Awards“ – Europa-Park wiederholt als bester Freizeitpark weltweit ausgezeichnet

Der Europa-Park wurde am 9. September 2021 zum siebten Mal in Folge mit dem begehrten Branchen-Oscar „Golden Ticket Award“ als „Bester Freizeitpark weltweit“ ausgezeichnet. Damit konnte Deutschlands größter Freizeitpark seinen Titel gegen große Freizeitparks wie Walt Disney World und Universal Studios sowie neue Parks in Asien erneut verteidigen. Auch die neue Wasserwelt Rulantica überzeugte die Jury und belegt in der Kategorie „Bester Wasserpark weltweit“ auf Anhieb den 3. Platz. Die Verleihung der internationalen Fachzeitschrift „Amusement Today“ wurde in diesem Jahr aus dem „National Roller Coaster Museum & Archives“ in Plainview, Texas, übertragen.

Ausschlaggebend für die Auszeichnung des Europa-Park war die Vielzahl an hochwertigen Attraktionen, welche dank des hervorragenden Parkbetriebs und Wartung auf höchstem Niveau ein großartiges Erlebnis für die Besucher bieten. Zudem überzeugte die Experten auch die Mischung aus traditionellen Fahrgeschäften und digitalen Inhalten sowie erstklassige Unterhaltung, Gastronomie und Übernachtungsangebot.

Die Wasserwelt Rulantica, welche erst kürzlich um die nordische Outdoor-Rutschenwelt „Svalgurok“ und das VR-Erlebnis „Snorri Snorkling VR“ erweitert wurde, landet bei der internationalen Abstimmung in der Rubrik „Bester Wasserpark weltweit“ auf dem 3. Platz.

Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter: „Wir sind begeistert über dieses großartige Votum der internationalen Fachwelt. Dieser Erfolg ist alles andere als selbstverständlich und muss Tag für Tag neu erkämpft werden. Dafür bedanken wir uns insbesondere auch bei unseren treuen Mitarbeitern, die ihren Job mit Herzblut und Leidenschaft ausüben und den Besuch für unsere Gäste zu einem einmaligen Erlebnis machen. Der Europa-Park ist das Aushängeschild unserer Firmengruppe und Mittelpunkt unserer Zukunftsentwicklung.“ Thomas Mack, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter, ergänzt: „Den Golden Ticket Award gegen die gesamte internationale Konkurrenz zu erhalten, war eine riesige Kraftanstrengung, aber es ist sogar noch schwieriger, diesen Preis mehrere Jahre hintereinander zu verteidigen. Wir sind ein Familienunternehmen seit 1780. Made by Mack heißt für uns, ständig im Sinne unserer Gäste neu zu denken und immer wieder innovativ zu sein. Wir sind sicher, dass die gesamte Branche auch für die Zukunft bestens aufgestellt ist. Das hat auch die sehr harte Zeit der Pandemie gezeigt: Freizeitparks haben Zukunft.“

Mit dem Landesfamilienpass im Europa-Park

Schon seit mehr als 40 Jahren unterstützt der Landesfamilienpass Familien in Baden-Württemberg darin, mehr Zeit miteinander verbringen zu können. Auch in diesem Jahr begrüßt der Europa-Park gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg zahlreiche Familien in Deutschlands größtem Freizeitpark. Am 07. September 2021 wurden im Rahmen des Aktionstages mehr als 300 Personen zum Besuch des Europa-Park eingeladen. Die glücklichen Teilnehmerfamilien wurden vom Landesverband des Deutschen Kinderschutzbundes ausgewählt, als dessen Vertreterin auch Heike Reuter, Mitglied des Landesvorstands des Deutschen Kinderschutzbundes, in den Europa-Park kam.

Mauritia Mack, stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes Ortenau e.V. des Kinderschutzbundes, freut sich gemeinsam mit der Vorstandsvorsitzenden Edith Schreiner, den Familien zum Ende der Sommerferien einen einzigartigen Urlaubstag zu schenken: „Das Wohl der Jüngsten liegt uns als Europa-Park Inhaberfamilie besonders am Herzen. Die Freude in den Gesichtern der Kinder und ihrer Eltern bestärkt uns immer wieder darin, unser soziales Engagement fortzuführen.“

Wenige Tage später dürfen sich außerdem alle Besitzer des Landesfamilienpasses über ein besonderes Geschenk freuen: Gegen Vorlage Ihres Gutscheins sowie eines tagesdatierten Tickets für den 12. September 2021 erhalten sowohl Kinder wie auch Erwachsene eine EMOTIONS Gutscheinkarte im Wert von fünf Euro, um den Aufenthalt in den 15 europäischen Themenbereichen des Europa-Park noch sorgenfreier zu genießen. Endlich heißt es für die Familien damit wieder: „Zeit. Gemeinsam. Erleben.“

Die Wirtshaus – Wies’n im Europa-Park

Einen Hauch von Oktoberfest-Feeling erleben die Gäste der „Wirtshaus – Wies’n“ vom 25. September bis zum 30. Oktober im Europa-Park. Nach einer Feierabendrunde auf einer der Attraktionen in Deutschlands größtem Freizeitpark, heißt es ab 18 Uhr im „Seehaus Restaurant“: Prosit! Eine kühle Maß Bier, leckere bayrische Schmankerl und traditionelle Musik sorgen an fünf Abenden für eine gute Stimmung. Am 25.09., 09.10., 15.10., 23.10. und 30.10.2021 verwandelt sich das „Seehaus Restaurant“ im Österreichischen Themenbereich in ein zünftiges Wirtshaus. Tickets gibt es ab 69,00 Euro pro Person und enthalten ein 4-Gang-Menü sowie Getränkearrangement inkl. Festbier. Der Einlass in den Europa-Park erfolgt ab 17 Uhr über den Hoteleingang.

Charlie ist begeistert vom Oktoberfest im Europa-Park. Bild: Europa-Park
Charlie ist begeistert vom Oktoberfest im Europa-Park. Bild: Europa-Park

Von Meerjungfrauen an der Nordsee

Was für Sagen ranken sich um diese Weiber! Und jeder will sie sehen. … aber wo sind sie denn, die Meerjungfrauen? In Büsum zum Beispiel tauchten sie einst auf, auf Sylt auch heutzutage und mit Fantasy-Faktor. Unterwegs an der Westküste lassen sie sich ebenfalls blicken – ganz offiziell im Wappen von Westerdeichstrich oder im Flaggenshop Sylt in Westerland. Auf Amrum auch.

Man spürt das Meer in Büsum; maritime Momente und der Blick reicht weit über die Nordsee. Wer dem Büsumer Gästelotsen Raimund Donalies zugehört hat, weiß dass hier früher alles ganz anders war: Büsum eine Insel, und ehemalige Orte im Wattenmeer. Donalies führt die Gäste nicht nur durch die Gassen der Hafenstadt, er entführt auch in die Zeit der Geschichten. Es geht auf den Deich, Lichtspiele unter einem dramatischen Himmel über aufgewühlter See. Dann stoppt der Gästelotse im Ort vor einer lebensgroßen Skulptur; feine Holzbildhauerarbeit; wallendes Haar, blanke Brust – und einen Fischschwanz statt der Beine. Eine Meerjungfrau! Und Raimund Donalies kennt eine Geschichte:

„Die drei Fischer Klaus Sone, Reimer Solaken und Hans Dehne aus dem alten Warven haben einst am hellen Mittag ein Meerweib am Strand gesehen“, erzählt Donalies. „Sie hätte sich gekämmt und lange gelbe Haare gehabt, Brüste weiß wie Schnee. Ihrer Lebtage hätten die drei Männer keine schönere Frau gesehen; und sie haben sie lange betrachtet“, berichtet er von der Sage. „Als das Meerweib aber merkte, dass Leute da waren und sie beobachteten, da sei sie wieder Richtung Wasser gegangen.“
„Unten wäre sie wie ein Fisch gewesen, so, wie Meerweiber eben immer gemalt werden.“ Auch dies ist Teil der Erzählung: „Auf dem alten Friedhof im Süden von Büsum soll ebenfalls eine Meerjungfrau gesehen worden sein, diese aber wurde gefangen. Und als man sie fortschleppte, da habe sie ausgerufen – Ich gelobe es euch: so weit, als ihr mich schleppt, soll euer Land wegreißen!“ Dies berichtet der Chronist Neocorus, er nahm 1578 seine Pastorentätigkeit in Büsum auf. Legenden vom Meer, Tatsache aber ist: „Büsum war einst eine Insel, bis sie zur Zeit des Neocorus im Jahre 1585 durch den Bau des Wahrdammes mit dem Festland verbunden wurde“, sagt Raimund Donalies. „Und bereits vor Neocorus ging die Vorgängerkirche des heutigen St. Clemens in den Fluten unter ebenso wie ein ganzes Kirchdorf namens Middeldorp – das liegt heute in der Meldorfer Bucht, im Süden von Büsum.“
Tatsache ist auch: Die Allerheiligen-Flut vom November 1532 war eine der schlimmsten an der Westküste, es gab gewaltige Zerstörungen. „Durch diese Flut sollen auf der Insel Büsum zwei Drittel der Deiche zerstört worden sein – wahrscheinlich ist auch Middeldorp dabei verloren gegangen“, berichtet Raimund Donalies. „Werven oder Warven ist durch die Sturmfluten Heiligabend 1717 und im Februar des darauffolgenden Jahres so in Mitleidenschaft gezogen worden, dass man es aufgab. Das heutige Warwerort ist die Neugründung an sicherer Stelle.“

Büsum ist eine lebendige Hafenstadt; mit maritimen Motiven wohin man blickt. Auch in Hotels und Gaststätten Büsums spiegelt sich dies wieder – zum Beispiel im Hotel Tum Stüürmann. Dem „Steuermann“ also, und der ist hier Dirk Wittig, an einem Ort zum Wohlfühlen; gepflegt, angenehm, herzliche Gastgeberschaft der ganzen Crew samt den „Steuerleuten“ Dirk Wittig und Jennifer Aust. Dirk Wittig ist Büsumer Jung ́ und er ist Büsum-Botschafter, weil er sich für seinen Heimatort engagiert und das Authentische verkörpert. Dies im wahren Wortsinn: Wittig – typ: harte Schale/weicher Kern – ist tätowiert mit maritimen Motiven und solchen von Büsum: Kutter und Krabben, Leuchtturm usw. Die Liebe zum Meer im allgemeinen sowie zu Büsum und seinem Hafen (er kennt diesen Ort und seine Typen seit Kindertagen) im Speziellen merkt man ihm nicht nur an, man sieht sie eben auch. Unkonventionell gewiss und manche Gäste stutzen erst einmal.
„…Ups! sagen sie, wenn sie meine Tattoos sehen – und nach zwei Tagen haben uns alle Gäste ins Herz geschlossen“, sagt Dirk Wittig und meint mit uns auch seine Lebensgefährtin Jennifer Aust. Auch sie trägt Tattoos, ihren Arm zieren zum Beispiel Schiffe und Steuerrad, ein Anker – und auch eine Meerjungfrau. Dieses Motiv erscheint mit wallendem rotem Haar und einem Unterleib in lila und pink, natürlich, auch mit der für Meerweiber typischen Fluke. „Ich finde Meerjungfrauen interessant“, sagt Jenny, „…die Sagen und Legenden, die sich um Meerjungfrauen ranken.“

Mystisch und märchenhaft sind die geheimnisvollen Wesen aus dem Meer. Von Homer bis Hans-Christian Andersen, und weiter auf die Kinoleinwand, sind es weibliche Wesen, die da sagenhaft sind. Sie sind Wesen halb Frau, halb – belassen wir es erstmal so: – Fisch, verkörpern das Vertraute ebenso wie das Fremde. Den sicheren Kurs muss verlassen, wer ihnen folgt. Seit der Antike behaupten die Männer vom Meer, sie gesehen zu haben – junge, verführerisch schöne Frauen, statt Unterleib und Beine etwas, das nach Fisch aussieht. In der Tat sind es oft aber
Fluken statt Fischschwanz.

In früheren Zeiten, so die Sage, zeigte sich auch vor Helgoland ein Meerweib. Manchmal tauchte sie nicht als Wesen, halb Frau/halb Fisch, auf, sondern als schöne Jungfrau und freundlich stand sie einer Entbindung auf der Insel bei. Leicht und glücklich war die Geburt des neuen Inselmenschen, wenn das Meerweib zugegen war. Es gab in alter Zeit, so berichtet die Sage weiter, auf Helgoland gewisse – und überaus schöne – Mädchen, die man für Töchter des Meerweibes hielt. Und vor denen man deshalb immer eine große Scheu hegte, aber auch eine
große Verehrung.
Meerjungfrauen sind oft überaus hübsch und verführerisch. Auch auf Amrum spürt man das Meer fast überall. Und plötzlich steht sie da: hüftlanges wallendes Haar, den Kopf keck zurückgeworfen und die Brust bedeckt von lockiger Pracht; üppige Weiblichkeit oben. Und unten anders; man ahnt bereits, wie, und freut sich, eine gefunden zu haben – in Nebel auf Amrum steht die Skulptur einer Meerjungfrau. Im Garten von Tanja Wegner-Weiseth, nicht aus Schaum geboren oder tief im Meer, sondern aus ganz gewöhnlichem Holz geschnitzt. Die schöne Skulptur vom Uasterstigh ist längst zu einer Attraktion auf der Insel geworden.
„Ich musste im Garten einen Baum fällen“, erinnert sich Tanja Wegner-Weiseth, die dort in Nebel auch eine FeWO vermietet, „und übrig blieb ein Stamm von gut zwei Metern Höhe.“ Daraus wollte sie etwas machen. Nur wie, nur was? „Schließlich habe ich mich entschieden – es sollte eine Meerjungfrau werden. Der Deal war einfach: eine Woche Urlaub auf Amrum gegen das Schnitzen einer Skulptur.“ Es reiste an: der Kettensägenkünstler Florian Lindner. Aus einem Stamm etwas Schönes zu schaffen, ist immer wieder eine Herausforderung, der Stamm in Nebel erwies sich zudem als unbrauchbar und ein neuer wurde organisiert. Holz-Flori zauberte, und an drei Vormittagen entstand die Skulptur.

Es ist ein richtiges Kunstwerk geworden. „Im Winter kommt die ins Haus, sonst friert sie ja, aber sobald der vorbei ist, steht meine Meerjungfrau wieder im Vorgarten“, sagt Tanja Weger-Weiseth. Und dann werden es wieder schöne Begegnungen mit Spaziergängern und Passanten sein, denn die Skulptur des Meerweibes ist mehr als nur eine kleine Sehenswürdigkeit auf Amrum. „Die Leute freuen sich, die Meerjungfrau zu entdecken. Viele Inselgäste haben Zeit und Muße zur Betrachtung, mit manchen komme ich ins Gespräch – da ist Interesse, die wollen was wissen.“ Die Meerjungfrau ist eben doch mehr als nur eine nette Idee.
Was sieht man in der Meerjungfrau? „Es liegt natürlich alles im Auge des Betrachters“, meint Tanja Wegner-Weiseth, „…und jeder kann sich seine Gedanken machen.“ Sie selbst betrachtet die Meerjungfrau als eher praktisch und ohne allzu viel mystisches Drumherum. Aber doch: „Das Märchen von der Kleinen Meerjungfrau kennt fast jeder, mit Meerjungfrauen assoziiert man sofort Sagen – das sind mystische Figuren.“ Und solche vom Meer, das auf Amrum nicht weit weg ist und überall zu spüren. „…vielleicht ist da doch mehr. Ich bin ja selbst eine Meerfrau“, sagt Tanja Wegner-Weiseth, halb ernst, halb im Spaß. „Ich stamme aus Hamburg, habe in Skandinavien gelebt und lebe nun seit vielem Jahren auf Amrum. Ich liebe das Meer, bade und schwimme gern in der Nordsee.“

Schwimmen, ja klar!, – vielleicht zeigen sich Meerjungfrauen IM Wasser. Sind die Phantastischen der Fluten doch Wesen des Wassers; … locken sie denn nicht genau dort hinein? Auf Sylt, da soll es sie geben. „Wir haben Mermaiding-Kurse seit mehreren Jahren angeboten“, sagt Anna Brosowski von Insel Sylt Tourismus-Service, „sie sind sehr beliebt, das ist ein echter Trend. Hauptsächlich lernen Kinder mit ihren Eltern zu schwimmen wie eine Meerjungfrau – dann machen sogar Männer, also die Väter, mit.“ Die Kurse fanden in der Sylter Welle in Westerland auf Sylt statt und es sind in der Regel aber Mädchen und Frauen, die mit Monoflosse und Delfin-Stil durchs Becken gleiten.

„Aufgrund der Corona Pandemie mussten wir allerdings das Angebot einschränken, daher finden aktuell diese Kurse nicht statt“, sagt Anna Brosowski. „Unsere Syltine, Tauchlehrerin und Rettungsschwimmerin, hat die Kurse geleitet. Dabei lernen die angehenden Meerjungfrauen oder Wassermänner, mit einer sogenannten Monoflosse, also einem ab der Hüfte geschlossenen Badeanzug mit Flosse, per Hüftschwung zu schwimmen. Tatsächlich wird eher unter Wasser geschwommen. Hat man den Dreh raus, kommen Übungen wie Rollen oder das Schwimmen durch Ringe hinzu.“

„Sobald die ersten Kurse wieder stattfinden können, werden wir die Termine auf unserer Website www.sylterwelle.de bekanntgeben.“ vertröstet Anna Brosowski alle, die auch einmal lernen möchten, wie eine Meerjungfrau zu schwimmen. Meerjungfrauen – einfach phantastische Geschöpfe, die hier und da auftauchen, um dann wieder abzutauchen ins Nordseewasser, hinabgleiten in eine andere Welt.

Weitere Tipps und Ideen für unterhaltsame Urlaubserlebnisse finden sich auf der
Seite www.nordseetourismus.de sowie im nordsee Urlaubsplaner, der über diese
Seite kostenlos angefordert werden kann.

Mermaiding-Schwimmen auf Sylt – Bild © Insel Sylt Tourismus-Service

Urlaubstipps

Chill-Out Atmosphäre in Rulantica

Cocktails im Pool, entspannte Bässe vom DJ-Pult und eine Stunde extra Badespaß: Für alle Feierlustigen ist die Rulantica Chill-Out Lounge am 17. September das Highlight des Spätsommers. Ab 19 Uhr öffnen sich die Tore der Wasserwelt für die Gäste dieser außergewöhnlichen Poolparty. Wer noch hungrig nach Action ist, kann sich im großen Wellenbad austoben oder auf den Rutschen in den Abend sausen. Alle anderen genießen an der Swim-Up Bar „Tempel Krog“ im Außenpool bis 23 Uhr erfrischende Longdrinks oder ein kühles Bier bei DJ-Sound zum Relaxen.

Tickets für die Rulantica Chill-Out Lounge gibt es für 35 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen ist nicht nur der Eintritt in die Wasserwelt von 19 – 23 Uhr, sondern auch ein Freibetrag von 10 Euro, mit dem sich die Gäste durch das große gastronomische Angebot probieren können. Tickets für die Rulantica Chill-Out Lounge gibt es unter tickets.rulantica.de

Logo © Europa-Park / Rulantica
Logo © Europa-Park / Rulantica

Horror Nights: Traumatica ab 1. Oktober

In einer Welt nach der Apokalypse kämpfen fünf rivalisierende Gruppen um die Macht über Traumatica. Noch nie sorgten mehr grauenhafte Kreaturen pro Besucher dafür, Angst und Schrecken zu verbreiten als in diesem Jahr bei den mehrfach international ausgezeichneten „Horror Nights – Traumatica“. Vom 01. Oktober bis 13. November 2021 kann man wieder den ganz eigenen Horrorfilm erleben. Für wen wird man sich entscheiden? Shadows, Ghouls, The Fallen, The Pack oder die Resistance?

Eine mächtige Bedrohung überschattet Traumatica. Die animalischen, von ihren Instinkten getriebenen Rotters haben es geschafft, in die Welt von Traumatica einzudringen. Sie haben den Bunker der Resistance eingenommen und diese vertrieben. Im Resistance – House of Rotters muss der Gast die Rotters Magnetic Pulse Devise finden und aktivieren. Die RMPD ist in der Lage, die Herden an brutalen Kreaturen wenigstens kurzzeitig außer Gefecht zu setzen. Genug Zeit für die Resistance, um den Bunker zu stürmen und zurückzuerobern?

(c) Europa-Park
(c) Europa-Park

Die unzähligen Jahre als Bediensteter von Dragoş Shadowborn, dem Lord der Shadows, haben Crawley, den Anführer der Fallen, tiefer und tiefer in den Wahnsinn getrieben. Im The Fallen – Madness steigt man in den Kopf von Crawley und erlebt seine verwirrende und unvorhersehbare Gedankenwelt.

Mad Dog, das ehemalige Alphamännchen von The Pack, hat es satt – er möchte Roxy wieder ablösen und tut alles dafür, sie von der Rudelführungsspitze zu verdrängen. Er scheut nicht davor zurück, sein eigenes Haus zu sabotieren und eine Bombe zu platzieren. Im The Pack – Sabotage werden die Kräfteverhältnisse innerhalb der mordlustigen Werwolfmutanten neu definiert. 

Wer bisher dachte, die Ghouls sind brutal, der sollte erstmal die Ghoulsqueen Tara kennenlernen. Die Ghouls, verstoßene, gekrümmte Geschöpfe, hausen tief unter der Erde. Immer auf der Jagd und immer auf der Suche nach Beute wurden sie von Tara zu perfekten Jägern geformt und losgelassen. Im Ghouls – Unleashed gilt es zu überleben! 

Menschliche Zungen können ihren Namen nicht aussprechen und nennen sie Shadows. In Legenden tragen sie viele Namen – zum Beispiel Dämonen oder Blutsauger. Herabschauend, sexy aber voller Blutdurst veranstalten die Shadows eine Dinnerparty – und der Gast ist der Hauptgang im Shadowborn – Reunion.

Folgende Attraktionen sind neben den Horrorhäusern und den Scarezones Warzone, Shortcut und Wasteland geöffnet: Fluch der Kassandra und Pegasus. 

Der Zutritt ist ab 16 Jahren gestattet. Unter 16-Jährige, auch in Begleitung von Erziehungsberechtigten, haben keinen Zutritt. Es gilt die 3G-Regelung, Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände sowie Mindestabstand von 1,50 m (Stand 06.09.2021). Zusätzliche Regelungen sind jederzeit möglich und an aktuelle Vorgaben geknüpft.

Die „Horror Nights – Traumatica“ finden immer freitags bis sonntags vom 01. Oktober bis 13. November 2021 (außer 3.10.) sowie am 21., 27. & 28.10. und 4.11. statt. Die Vorpremiere ist am 29.9. 

Tickets sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. 

Alle Infos, Tickets und Eintrittspreise auf der Website.

Einlass ist ab 18.45 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.

Rulantica: Eine ganz besondere Ausbildung

Morgens die Wellen und Badegäste im hohen Norden beobachten und die Mittagspause trotzdem in der südbadischen Sonne genießen? In Rulantica geht das. Die Wasserwelt bietet seit September zum ersten Mal eine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe an. Auch um dem Fachkräftemangel, den es überall in Deutschland in diesem Bereich schon seit Jahren gibt, entgegenzuwirken.

Nico Kaufmann (links) und Joel Barki (rechts), Auszubildende zum Fachangestellten für Bäderbetriebe. Bild: Rulantica / Europa-Park

Mit den Rettungsschwimmern aus den Baywatch-Filmen, die in roter Badebekleidung und Trillerpfeife an den kalifornischen Stränden stehen, hat dieser Beruf aber nicht viel zu tun. Doch vielleicht ist die Arbeit unter Badenixen und Wassermännern, bei der farbenfrohen Grotte „Lumåfals“ und neben einem gigantischen Wasserfall, in dem die Quelle des Lebens schlummert, sogar noch besser? Andreas Kienzle, Meister für Bäderbetriebe und Ausbildungsleiter: „Bei uns gibt es eine sehr tiefgründige Lehre, die woanders selten zu finden ist. Die Auszubildenden werden zwischen den verschiedensten Abteilungen – von der Verwaltung bis zur Gärtnerei – wandern. Wir haben hier auch Bereiche, die es in anderen Bädern nicht gibt. Beispielsweise eine Sanitätsstation – auch hier werden sie Einblicke erhalten.“

Seit dem 1. September herrschen für die nächsten drei Jahre Joel Barki, 26 Jahre, aus Köln und Nico Kaufmann, 21 Jahre, aus Offenburg als Auszubildende über die Fluten des 32.600 Quadratmeter großen Indoor- und 11.000 Quadratmeter großen Outdoor-Bereichs. Bereits seit einem Jahr arbeiten sie als Operator in Rulantica. Für ihren Traumjob erfüllen sie schon das wichtigste Einstellungskriterium: Sie können extrem gut schwimmen. Stürmische Wellen, weite Meerestiefen und unübersichtliche Gewässer sind genau ihr Ding. Rettungsschwimmer sind sie bereits, jetzt werden sie lernen in Kleidung zu kraulen, noch tiefer zu tauchen und Menschenleben zu retten. Damit alle Seemänner in Rulantica einen sicheren und sorlgosen Tag verbringen können.

Während ihrer Ausbildung werden die beiden auch immer wieder ihren sicheren Hafen verlassen, denn Kooperationen mit anderen Unternehmen sind bereits geplant. Im Herbolzheimer Schwimmbad können die Wasserfans beispielsweise auf 25 Meter langen Bahnen trainieren und zusätzliche Erfahrungen sammeln. Eine Woche pro Monat werden sie an der Berufsschule in Mannheim ankern.

Die Wasserwelt sucht ab Ende September auch schon wieder neue Auszubildende zum Fachangestellten für Bäderbetriebe. Die Stellenanzeige gibt es zu gegebener Zeit unter jobs.europapark.de/de/rulantica.

TAKEOVER – VOLL VERTAUSCHT – Ab sofort auf BluRay erhältlich!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/OekIisqA-dc

#europapark #takeover
Hier BluRay online bestellen: https://shop.europapark.de/Blu-ray+Takeover+Voll+Vertauscht.htm
Die beiden Achtzehnjährigen Danny und Ludwig kommen aus völlig verschiedenen Welten: Ludwig führt ein Leben in Reichtum, während der musikbegeisterte Danny jeden Cent zwei Mal umdrehen muss.

Doch als sich die beiden im Europa-Park das erste Mal begegnen, wird ihnen klar, dass sie eine Gemeinsamkeit haben: ihr Äußeres. Sie sehen exakt gleich aus und werden prompt verwechselt. Die bei-den nutzen die Gunst der Stunde und tauchen in ein fremdes Leben ein: Ludwig genießt den Zusammenhalt in Dannys Familie und Danny kann während seiner luxuriösen Auszeit für seinen Auftritt bei einem Song Contest üben.

Doch bald schon treten die ersten Probleme auf, und das „Takeover“ droht – vor allem dank Dannys neugieriger Pflegeschwester Lilly – außer Kontrolle zu geraten. Alles steuert auf einen spektakulären Showdown beim großen Song Contest zu…

View on YouTube

EUROPA-PARK STADION – Europa-Park Namensgeber für die neue Heimat des SC Freiburg

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_QsLcT-CyKk

Der SC Freiburg trägt seine Heimspiele künftig im „Europa-Park Stadion“ aus. Deutschlands größter Freizeitpark gibt dem neuen SC-Stadion langfristig seinen Namen und ist somit weltweit der einzige Freizeitpark mit einem Stadion-Namensrecht in der höchsten Fußballklasse.

Sympathisch, badisch, bodenständig, Unterhaltung für die ganze Familie, Emotionen und Qualität – diese Parallelen verbinden den SC Freiburg und den Europa-Park. Nach fast 30 Jahren Partnerschaft ist das Namenssponsoring für das SC-Stadion ein weiterer Meilenstein in der Kooperation zwischen Sport-Club und Europa-Park. Das Familienunternehmen und der Verein agieren mit viel Herzblut, Nachwuchsförderung liegt ihnen am Herzen. Und während die Fans im Stadion manche Achterbahnfahrt der Gefühle durchleben, dürfen sie im Europa-Park mit viel Geschwindigkeit durch den realen Looping rasen.

View on YouTube

« Ältere Beiträge

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑