Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Auszeichnung (Seite 1 von 10)

Leading Edge Award belohnt innovative Teamarbeit: Wasser-Erlebniswelt Rulantica erneut international ausgezeichnet

Rulantica hat eine weitere renommierte internationale Ehrung erhalten. Die 2019 eröffnete Wasser-Erlebniswelt des Europa-Park ist von der World Waterpark Association (WWA) mit einem „Leading Edge Award“ ausgezeichnet worden. Der Begriff „Leading Edge“ bedeutet in diesem Zusammenhang so viel wie „Vorreiter“.

Der Weltverband der Wasserparks und Erlebnisbäder mit Sitz in Overland Park im US-Bundesstaat Kansas honoriert mit dem Preis besonders innovative und kreative Projekte in seiner Branche. Im Dezember wurde Rulantica bereits von der britischen Fachzeitschrift „Park World“ als „Bester Wasserpark 2020“ in Europa, dem Nahen Osten und Afrika geehrt.

Logo © Europa-Park / Rulantica

Der „Leading Edge Award“ honoriert insbesondere die Teamarbeit hinter Rulantica. In die Auszeichnung eingebunden sind die bei Realisierung der Wasser-Erlebniswelt beteiligten Firmen „API Water Fun“ (Deutschland), „Aquarena“ (Deutschland), „aquila Wasseraufbereitungstechnik“ (Deutschland), „MackNeXT“ und „Mack Solutions“ (Deutschland), „Murphys Waves“ (Großbritannien), „PGAV Destinations“ (USA) sowie „ProSlide Technology“ (Kanada). „Rulantica bedeutete eine sehr intensive Zusammenarbeit über viele Jahre“, bewertet Jeff Havlik, Vizepräsident von PGAV, einem der weltweit führenden Planungs- und Design-Unternehmen unter anderem von Themenparks, Zoos, Museen und Aquarien. „Die Familie Mack und der Europa-Park sind phänomenale Partner – kreativ und auf authentisches Geschichtenerzählen ausgerichtet. Es war eine Ehre, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um den ursprünglichen Masterplan weiterzuentwickeln und zu verfeinern.“
Europa-Park Inhaber Roland Mack: “Einerseits sind wir sehr glücklich, dass unsere Anstrengungen bei der Wasser-Erlebniswelt Rulantica nun auch international große Anerkennung finden, andererseits ist es natürlich ein Jammer, dass diese Attraktion schon wenige Wochen nach ihrer spektakulären Eröffnung und inzwischen erneut wegen der Pandemie wieder geschlossen werden musste. Wir werden trotz der schwierigen Situation weiter in Rulantica investieren und die Wasserwelt noch attraktiver für unsere Besucher machen.“ Ab Sommer lässt Deutschlands größter Wasserspielplatz „Svalgurok“ mit gleich neun Rutschen und über 100 Spielmöglichkeiten die Herzen unter freiem Himmel höherschlagen.
Die World Waterpark Association (WWA) setzt sich seit 1981 als internationaler gemeinnütziger Handelsverband für Wasserparks und Wasservergnügungsstätten aller Art und Größe ein. Aufgrund der Corona-Krise erfolgten die jährliche Preisvergabe und die Zusammenkunft der Verbandsmitglieder erstmals im Rahmen einer „virtuellen Show“. „Wir gehen durch eine schwierige Zeit“, betonte dazu Rick Hunter, CEO des kanadischen Wasserrutschen Herstellers „ProSlide“ und Partners bei Rulantica. „Aber die Wasserparks stellen gegenwärtig den am schnellsten wachsenden Bereich in der gesamten Themenpark-Industrie dar. Wir stehen in Zukunft wieder bereit.“

Europa-Park erzielt Doppelsieg: Worldofparks-Publikums Award 2020

Vom 30.10. – 08.11.2020 fand das Voting zum „Worldofparks-Award 2020“, einem reinen Publikums-Award für Freizeiteinrichtungen, auf „Worldofparks.eu“, dem Freizeitportal für Europa, statt. In diesem Jahr feiert der Worldofparks-Award Jubiläum, denn er wird bereits zum zehnten Mal vergeben.

Wie das Original, nur noch schöner! Die "Piraten in Batavia" sind wieder da. Bild: Europa-Park
Wie das Original, nur noch schöner! Die „Piraten in Batavia“ sind wieder da. Bild: Europa-Park

Der Europa-Park darf sich über einen Doppelsieg freuen. Die „Piraten in Batavia“ landeten auf Platz 1 in der Kategorie „Beste Neuheit in einem europäischen Freizeitpark“ und die wiedereröffnete Themenfahrt wurde zum Spitzenreiter in der Kategorie „Beste Major-Themenfahrt in einem europäischen Freizeitpark“ gekürt.
Mit „ARTHUR“ schaffte es eine weitere Familienattraktion aus dem Hause MACK Rides auf das Treppchen und wurde in der Kategorie „Beste Major-Themenfahrt in einem europäischen Freizeitpark“ auf den zweiten Platz gewählt. MACK Rides ist zudem unter den Top 3 in der Kategorie „Bester europäischer Hersteller von Freizeitpark-Attraktionen“.
Die „Blue Flame“, so der Name der Worldofparks-Trophy, steht für kühne Ideen in der Freizeitbranche. 

Golden Ticket Award für „Piraten in Batavia“: Europa-Park erhält historische Auszeichnung

Am 23. September verlieh das amerikanische Fachmagazin „Amusement Today“ die begehrten „Golden Ticket Awards“. Deutschlands größter Freizeitpark durfte sich dabei über einen ganzen besonderen Titel freuen: Für die Wiedereröffnung der beliebten Familienattraktion „Piraten in Batavia“ zeichnete die hochkarätige Jury den Europa-Park mit dem „Renaissance Award“ aus. Damit würdigte sie das außerordentliche Engagement der Inhaberfamilie Mack, nach nur 24 Monaten Bauzeit die durch einen Brand 2018 zerstörte Themenfahrt in fantastischer Weise wieder zum Leben erweckt zu haben. Seit Sommer ist die Legende zurück im Holländischen Themenbereich und jetzt sogar noch schöner, größer und aufregender! Inhaber Roland Mack: „Der Verlust der einzigartigen Attraktion hatte ein tiefes Loch in unser Herz gerissen. Die Anteilnahme der Branche sowie der Besucher war überwältigend. Dieser denkwürdige Preis hat für mich eine große emotionale Bedeutung.“

Der Europa-Park erhält für die Wiedereröffnung der "Piraten in Batavia" den "Renaissance Award". Bild: GTA
Der Europa-Park erhält für die Wiedereröffnung der „Piraten in Batavia“ den „Renaissance Award“. Bild: GTA

Bereits seit 1998 vergibt die international anerkannte Fachzeitschrift „Amusement Today“ die „Golden Ticket Awards“ und damit die Oscars der Freizeit- und Vergnügungsindustrie. Angesichts der weltweiten Corona-Krise entschied das renommierte US-Magazin, in diesem Jahr weder eine offizielle Award-Zeremonie durchzuführen noch an den traditionellen Preis-Kategorien wie der Auszeichnung des „besten Freizeitparks weltweit“ festzuhalten. Stattdessen entwickelte die Jury für 2020 neue Rubriken zur Würdigung besonderer Errungenschaften der Branche. In diesem Rahmen wurde dem Europa-Park vergangene Woche eine große Ehre zuteil: Für die Bewahrung der Geschichte sowie die Wiedereröffnung der neuen und zugleich doch bekannten Attraktion „Piraten in Batavia“ erhielt Deutschlands größter Freizeitpark den „Renaissance Award“.

Seit 1987 konnten sich Groß und Klein auf ein spannendes Abenteuer begeben und mit dem Boot die exotische Hafenstadt Batavia auskundschaften. Über 30 Jahre lang war die liebevoll gestaltete Familienattraktion mit ihren vielen Details einer der Besuchermagneten des Europa-Park – bis ein Brand sie im Mai 2018 zerstörte. Zurück blieben jede Menge unvergessliche Erinnerungen und der große Wunsch, die „Piraten in Batavia“ schnellstmöglich wiederaufzubauen. Nach nur 24 Monaten war die Legende zurück; am 28. Juli 2020 konnte die Rückkehr der unvergleichlichen Themenfahrt gefeiert werden. Jetzt präsentiert sich die Bootsfahrt aus dem Hause Mack Rides, in die ein zweistelliger Millionenbetrag investiert wurde, noch schöner und moderner, ohne dabei die liebgewonnenen Szenen zu verlieren. Die Wegeführung entspricht exakt der Original-Bahn.

„Die ,Piraten in Bataviaʼ mit solch einer unglaublichen Erhabenheit zurückzubringen, das spricht sowohl für die Hingabe des Europa-Park als auch seiner Fans sowie den festen Glauben an ein Qualitätsprodukt. Es ist spektakulär“, so Verleger Gary Slade.

Weitere Preisträger und Auszeichungen unter goldenticketawards.com

Auf ganzer Linie überzeugt: Thomas Mack erhält die Auszeichnung „Erfolgsgastronom des Jahres“

„Er ist ein Game-Changer in Sachen Park-Gastronomie und setzt eine Benchmark weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.“: Thomas Mack (links) erhält im Rahmen der „FIZZZ Awards 2020“ die Auszeichnung „Erfolgsgastronom des Jahres“.

Nachdem Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack sich bereits im Februar dieses Jahres über die Auszeichnung „Hotelier des Jahres“ freuen durften, konnte Thomas Mack am vergangenen Montag einen weiteren renommierten Preis der Branche entgegennehmen. Bei der Feier in der Düsseldorfer „Nachtresidenz“ am 21. September 2020 wurden im Rahmen der „FIZZZ Awards 2020“ die besten Gastronomiekonzepte Deutschlands gekürt. Für seine „enorme Detailversessenheit, das Bestreben auf höchstem Niveau zu arbeiten und stets neue Impulse zu setzen“ wurde Thomas Mack von der Fachjury zum „Erfolgsgastronom des Jahres“ gewählt. Damit belohnt das Komitee die herausragende Leistung des Diplom-Hôteliers und die hohe Qualität in den über 100 gastronomischen Einrichtungen im Europa-Park, der Wasserwelt Rulantica sowie den sechs parkeigenen Hotels.

Darüber hinaus würdigen die Herausgeber des Branchenmagazins FIZZZ in ihrer Erklärung insbesondere die Innovationskraft des geschäftsführenden Gesellschafters des Europa-Park: „Er ist ein Game-Changer in Sachen Park-Gastronomie und setzt eine Benchmark weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Dabei beeindruckt er die gesamte Branche mit topaktuellen Konzepten, hochkarätigen Events, bemerkenswerten Kooperationen und einem hochmotivierten Team.“ Erst Anfang September durfte das 2-Sterne-Restaurant „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ unter der Leitung des Küchenchefs Peter Hagen-Wiest die Auszeichnung zum „Restaurant des Jahres“ entgegennehmen. Auch die Fachjury der „FIZZZ Awards 2020“ konnte die Verbindung von „perfekt ausgestatteten Bars, landestypischen Restaurants und einem gefeierten 2-Sterne-Restaurant“ überzeugen.

Bereits seit über 20 Jahren werden die „FIZZZ Awards“ vergeben, die alljährlich die besten Gastronomiebetriebe Deutschlands auszeichnen und Aufschluss über die aktuellen Trends der Branche geben. Neben den etablierten Kategorien – Trendkonzept, Bar, Food- & Beverage-Konzept, Green Management, Roll-Out, Erfolgsgastronom und Trading Partner des Jahres – wurde in diesem Jahr ein Sonderpreis verliehen, der die gastronomischen „Helden des Lockdowns“ ehrt.

TripAdvisor verkündet Travellers‘ Choice Awards: Europa-Park ist Nummer eins

Logo © Europa-Park
Logo © Europa-Park

Die weltweit größte Reise-Website TripAdvisor hat am 28. Juli die Travellers‘ Choice Awards für Freizeitparks 2020 präsentiert. Millionen Reisende aus der ganzen Welt haben ihre Bewertungen und Meinungen dazu abgegeben. Der Europa-Park ist laut aktueller Umfrage Deutschlands beliebtester Freizeitpark, in Europa erhält er die Bronzemedaille. Weltweit hat es Deutschlands größter Freizeitpark unter die Top Ten auf Platz neun geschafft. Über 100 Attraktionen und Shows sowie 15 europäische Themenbereiche und sechs parkeigene 4-Sterne Erlebnishotels verzauberten in der vergangenen Saison mehr als 5,7 Millionen Besucher.

Inspiration für den nächsten Erlebnistrip bieten seit Ende Juli die Travellers’ Choice Awards für Freizeitparks 2020. Die Auszeichnungen basieren auf Millionen von Bewertungen und Meinungen der Reisenden. Diese werden auf Grundlage eines Algorithmus vergeben, der die Qualität und Quantität der Reviews für Freizeitparks weltweit innerhalb eines Zeitraums von zwölf Monaten betrachtet. Nach Ergebnissen der aktuellen Umfrage von TripAdvisor, die am 28. Juli 2020 bei den Travellers‘ Choice Awards präsentiert wurden, hat der Europa-Park bundesweit die Nase erneut ganz vorn. Auch europaweit konnte Deutschlands größter Freizeitpark einen hervorragenden dritten Platz belegen, weltweit gab es mit Rang neun eine Platzierung unter den Top Ten der besten Freizeitparks. Besonders hervorgehoben wurde von den Gästen die anhaltende Innovationskraft bei konsequent hoher Qualität: „Seit meiner Kindheit besuche ich den Park regelmäßig. Was soll man sagen? So viel Liebe zum Detail, so viel Hingabe, so viel außergewöhnliche Qualität bei hoher Sicherheit. Unschlagbar!“, schwärmt ein Besucher auf TripAdvisor. Ein anderer User schreibt: „Einer der besten und schönsten Parks in Europa. Gepflegt und sauber. Super Erlebnis für Groß und Klein. Freundliche Mitarbeiter und tolle Attraktionen. Hinfahren und Spaß haben. Immer einen Ausflug wert!“ In den aktuell über 13.000 Bewertungen in 26 Sprachen von Gästen aus aller Welt wurden unter anderem die Vielfalt der Attraktionen für alle Altersklassen, die Liebe zum Detail, das hilfsbereite Personal, die Organisation allgemein (wie z.B. die Europa-Park App) und auch die Hotelangebote positiv erwähnt.

Am 28. Juli sind die „Piraten in Batavia“ mit samt dem Restaurant „Bamboe Baai“ in den Holländischen Themenbereich von Deutschlands größtem Freizeitpark zurückgekehrt! Für die Inhaberfamilie Mack sowie tausende treue Fans hat die neue und zugleich doch bekannte Attraktion dabei eine ganz besondere Bedeutung: Seit 1987 konnten sich Groß und Klein auf ein spannendes Abenteuer begeben und mit dem Boot die exotische Hafenstadt Batavia auskundschaften. Über 30 Jahre lang war die liebevoll gestaltete Familienattraktion mit ihren vielen Details einer der Besuchermagneten des Europa-Park – bis ein Brand sie im Mai 2018 zerstörte. Zurück blieben jede Menge unvergessliche Erinnerungen und der große Wunsch, den „Piraten in Batavia“ so schnell wie möglich wieder Leben einzuhauchen. Nun ist die Legende nach nur 24 Monaten Bauzeit zurück.
Auch „Rulantica – die neue Wasserwelt des Europa-Park“ ist bereit für Entdecker! Auf 32.600 Quadratmetern können kleine und große Abenteurer, unter den aktuellsten Hygienebestimmungen, neun thematisierte Bereiche und 25 spritzige Wasserattraktionen auskundschaften. Rulantica erwartetseine Gäste passend zu Beginn des Sommers mit einem erweiterten Außenbereich von insgesamt über 11.000 m², in dem es sich nach einem ausgiebigen Rutschen-Abenteuer entspannt in der badischen Sonne relaxen lässt. Ab Herbst lädt außerdem der neue Ruhebereich „Hyggedal“ über dem Restaurant „Lumålunda“ in Anmutung einer nordischen Waldlandschaft zum Entspannen ein. Mit zwei Textilsaunen inklusive einer Außenterrasse, Liegemöglichkeiten sowie 25 „Hygge Komfort Sofas“ und einer „Hygge Supreme Hydda“ bietet das Areal eine einzigartige Wohlfühloase.

„Wir freuen uns sehr über das Ergebnis der Travellers’ Choice Awards von TripAdvisor. Wir erweitern und verbessern permanent mit neuen Ideen und Impulsen unser Angebot für unsere Gäste – und das auf höchstem Niveau. Dieser Publikumspreis ist ein Indikator dafür, dass dieses Konzept von den Besuchern honoriert wird. Der zufriedene Gast ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Zudem sind über 80 Prozent Wiederholungsbesucher – daher haben wir ein ganz besonderes Augenmerk auf deren Feedback in Online-Bewertungen“, so Roland Mack, Inhaber des Europa-Park.

TripAdvisor ist die weltweit größte Reise-Website, die mit ihrem Informationsangebot die Reiseplanung erleichtert. Man findet authentische Erfahrungsberichte von Reisenden sowie eine große Auswahl an Planungs-Features zu verschiedensten Reiseaspekten sowie direkte Links zu Buchungsplattformen.

Alle Rankings der Travellers‘ Choice Awards für Freizeitparks 2020 unter:

www.tripadvisor.de/TravelersChoice-Attractions

Weltverband IAAPA zeichnet aus: Europa-Park erhält drei Brass Ring Awards

© 2019 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2019 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Bei der IAAPA Attractions Expo in Orlando (USA) wurde Deutschlands größter Freizeitpark gleich in drei Kategorien mit den begehrten Brass Ring Awards prämiert. Als „Most Creative Sports/Stunt Show“ überzeugte „Paddington on Ice – the Grande Voyage“ die Fachjury. Zudem wurde der Europa-Park in der Kategorie „Best Employee Reward und Recognition Program – Amusement Parks and Attractions, Including Water Parks, With Annual Attendance More Than 1 Million” mit dem ersten Platz belohnt. Eine besondere Ehre gebührte Katja Mack: Die Gründerin und Leiterin der Europa-Park Talent Academy erhielt den „Live Entertainment Excellence Spirit Award“. Die Brass Ring Awards prämieren spezifische Bereiche der weltweiten Freizeitparkindustrie und zählen zu den renommiertesten Auszeichnungen der Branche.

In dieser Wintersaison gibt Paddington™ on Ice im Hyde Park Winter Wonderland sein Debüt in Großbritannien. Nach seinem unglaublichen Erfolg in Deutschlands größtem Freizeitpark gleitet Paddington bis zum 5. Januar 2020 in London über das Eis.In der 45-minütigen Show kommt die liebenswerte Persönlichkeit Paddingtons bestens zur Geltung und begeistert zusammen mit preisgekrönten internationalen Eiskunstläufern sowie ihren funkelnden Kostümen. Abgerundet durch einen mitreißenden musikalischen Soundtrack, bei dem es das Publikum kaum auf den Sitzen hält, ist Paddington™ on Ice die perfekte festliche Show für Familie und Freunde jeden Alters. Thomas Mack nahm den Preis in Orlando persönlich entgegen und zeigte sich begeistert: „Was für eine Ehre! Ich bin überglücklich, dass wir mit Paddington™ on Ice eine Show kreiert haben, die Gäste auf der ganzen Welt begeistert. Der Brass Ring Award ist für die Artisten ein zusätzlicher Ansporn, in London nochmals alles zu geben und die Zuschauer zu begeistern!“

Die Gründerin und Leiterin der Europa-Park Talent Academy, Katja Mack, setzt sich tagtäglich dafür ein, Kindern und Jugendlichen das Tanzen, die Musik, die Artistik und Kunst näher zu bringen. Mit der von ihr gegründeten Europa-Park Talent Academy hat sie eine Talentschmiede geschaffen, welche aktuell über 600 Mitglieder zählt und über 70 Kurse wöchentlich in den Bereichen Tanz, Kunst, Artistik, Musik und Fitness anbietet. Neben ihrem Herzensprojekt ist die Ehefrau von Thomas Mack, einem der vier geschäftsführenden Gesellschafter des Europa-Park, in der Entertainment Abteilung von Deutschlands größtem Freizeitpark im Bereich „Show Quality“ und „Castings & Auditions“ tätig. Dort ist sie an mehreren Produktionen sowie Projekten des Europa-Park maßgeblich beteiligt.

Die Europa-Park Akademie wurde zudem mit dem ersten Platz beim „Best Employee Reward und Recognition Program“ ausgezeichnet. Dabei wurden die besten Führungskräfte, welche mit der Methode des „Turbo Trainings“ arbeiten, prämiert und mit einem Award geehrt. Diese Methode lässt eine größere Beteiligung der Mitarbeiter in Arbeitsprozessen zu und sichert zudem den hohen Qualitätsstandard im Europa-Park. Jürgen Mack, geschäftsführender Gesellschafter, zeigt sich begeistert: „Der Award ist eine großartige Auszeichnung dafür, dass wir stets daran arbeiten den Arbeitsplatz Europa-Park zu verbessern. Wir fühlen uns geehrt und sehen es als Ansporn diesen Weg weiterzuverfolgen“.

Die Brass Ring Awards werden unter anderem in den Kategorien Marketing, Personal, Gastronomie und Entertainment einmal pro Jahr im Rahmen der IAAPA Attractions Expo durch den Weltverband verliehen.

Die Finalisten für den AUREA Award 2020 stehen fest: Auszeichnung für Vorreiter der Virtual & Augmented Reality

Mit den „Virtual Reality Brillen“ erleben die Besucher eine auf die Attraktion perfekt abgestimmte Animation. Bild: Europa-Park
Mit den „Virtual Reality Brillen“ erleben die Besucher eine auf die Attraktion perfekt abgestimmte Animation. Bild: Europa-Park

Die innovativen Produkte rund um die Technologien der Virtual und Augmented Reality erhalten immer häufiger Einzug in die unterschiedlichsten Lebensbereiche. Insbesondere in der Unterhaltungsindustrie eröffnet das immersive Potenzial dieser „Realitäten“ ungeahnte Möglichkeiten für kreative Entwickler und Visionäre. Um die Arbeit der führenden Akteure aus aller Welt zu honorieren, wird in diesem Jahr zum zweiten Mal der AUREA Award verliehen. Initiiert von Michael Mack und MackNext, findet die Preisverleihung am 16. Januar 2020 im Europa-Park statt. Die Auszeichnung wird von einer renommierten Fachjury begleitet, deren Vorsitzende Kathleen Cohen ist. Der AUREA Award wird in fünf Kategorien vergeben.

Fachjury zeichnet in fünf Kategorien aus

Um die besten Innovationen in dieser jungen und sich so dynamisch entwickelnden Branche auszuzeichnen, wird im kommenden Jahr zum zweiten Mal der AUREA Award im Europa-Park verliehen. Über 120 Vorreiter aus der ganzen Welt haben bis Mitte November ihre verblüffenden Arbeiten eingereicht. Vor einer Fachjury präsentieren die zehn Finalisten am 16. Januar 2020 ihre prestigeträchtigen Projekte, die sich insbesondere dem Entertainment-Bereich widmen. Den Vorsitz der renommierten Jury hat – wie bereits im vergangenen Jahr – Kathleen Cohen, die unter anderem erfolgreiche Projekte für „DreamWorks Interactive“ und „IBM     Innovation“ realisierte. Schließlich wird in den fünf Kategorien Kreativität, Erlebnis, Einfluss, Innovation und Interaktion der AUREA Award verliehen. Weitere Mitglieder der fünfköpfigen Fachjury sind: Thomas Wagner (Mitgründer & Geschäftsführer VR Coaster), Fred Lecompte (Mitgründer BackLight), Cathy Hackl (Enterprise Partner Marketing, Magic Leap) und Frank Govaere (Animation Director, Producer & VFX-Supervisor, UFA).

Das Portfolio an Einreichungen reicht von Spiele- und App-Entwicklungen bis hin zu filmischen Arthouse-Projekten, die mit Augmented- und/oder Virtual-Reality-Technik kombiniert werden können und sich dabei sowohl an Kinder wie auch an ein erwachsenes Publikum richten. Ebenso vielfältig wie die Einreichungen, sind aber auch die Entwickler-Teams selbst. Unter den zehn Finalisten finden sich vier junge Unternehmen aus Deutschland, zwei aus Frankreich, ebenso aus den USA sowie jeweils ein Team aus Schweden und Israel.

Weltweit zählen Augmented (AR) und Virtual Reality (VR) Technologien zu den boomenden Massenmedien, die beinahe täglich neue Entwicklungen erfahren. Der Europa-Park nimmt hierbei eine Vorreiterrolle innerhalb der Freizeitparkbranche ein. Im September 2015 bot er als erster Park der Welt ein Virtual-Reality-Erlebnis auf der Achterbahn „Alpenexpress Coastiality“ im täglichen Publikumsbetrieb an. Inzwischen kam mit „Eurosat – Coastiality“ ein weiteres atemberaubendes VR-Achterbahnerlebnis hinzu, das bereits mit verschiedenen Awards im Bereich der digitalen Technologien ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus gibt es in der Unterhaltungsindustrie weitere vielfältige und zukunftsträchtige AR- & VR-Produkte, die mit dem AUREA Award gewürdigt werden sollen.

Parkscout Publikums Awards 2019: Ausgezeichneter Freizeitspaß im Europa-Park

© 2019 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2019 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Anfang Dezember verlieh das bekannte Ausflugsportal „Parkscout“ zum 14. Mal seine begehrten Publikums Awards und damit die wichtigste Auszeichnung der deutschen Freizeitparkbranche. Rund 50.000 Teilnehmer hatten über das Freizeitangebot in Deutschland abgestimmt. Dabei erzielte der Europa-Park sechs Mal den ersten Platz. Gewählt zum besten Freizeitpark in Deutschland überzeugte der Europa-Park unter anderem mit „Rulantica – The Musical“ als beste Show und zum dritten Mal in Folge mit der besten Gastronomie.

Deutschlands größter Freizeitpark hatte am 2. Dezember 2019 bei der Bekanntgabe der Parkscout Publikums Awards reichlich Grund zu feiern: In den Kategorien bester Freizeitpark, bestes Preis-Leistungs-Verhältnis und beste Gastronomie wählten rund 50.000 Teilnehmer der beliebten Ausflugswebseite „Parkscout“ den Europa-Park ganz oben aufs Treppchen. Das Erfolgsrezept des Familienunternehmens ist ein Mix aus abwechslungsreichen Fahrgeschäften, detailgetreuer Thematisierung und erstklassigen Shows. Bei der Abstimmung konnten auch die Eigenproduktion „Rulantica – The Musical“ als beste Show in einem Freizeitpark und die Familienattraktion „ARTHUR“ als beste Themenfahrt überzeugen.

Über 100 Attraktionen auf einer Fläche von 95 Hektar sowie die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica machen den Europa-Park zu einer beliebten Kurzreisedestination für die ganze Familie. Dies honorierten die Teilnehmer der Parkscout Publikums Awards und würdigten das Unternehmen im badischen Rust auch als kinderfreundlichsten Freizeitpark. Somit wurde Deutschlands größter Freizeitpark in sechs von 16 Kategorien mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Ergebnis unter:

parkscout.de/magazin/parkscout-publikums-award-2019-gewinner

Europa-Park in der Exzellenzklasse mit Corporate Health Award ausgezeichnet

© 2019 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2019 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Der Europa-Park wurde in der Exzellenzklasse mit dem begehrten Corporate Health Award ausgezeichnet. Das betriebliche Gesundheitsmanagement von Deutschlands größtem Freizeitpark unter der Leitung von Miriam Mack hat sich bei der Bewerbung um den Award in einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Auswahlprozess dem Branchenvergleich gestellt. 347 Unternehmen und Organisationen hatten sich beworben, 14 haben das Qualitätssiegel erhalten.

Der wissenschaftliche Evaluationsprozess stellt höchste Ansprüche an Vorstände, Geschäftsleitung und Führungskräfte, an Personalmanager ebenso wie an die Vorreiter für Betriebliches Gesundheitsmanagement und Transformationsaufgaben. „Unternehmen tragen eine Verantwortung für die Menschen, die dort arbeiten“, sagt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Schirmherr des Awards. „Ich freue mich, dass so viele Arbeitgeber dieser Verantwortung gerecht werden und sich vorbildlich um die Gesundheit ihrer Beschäftigten kümmern. Ich ermutige jedes Unternehmen, sich die Preisträger als Vorbilder zu nehmen und gerade in einer sich schnell verändernden Arbeitswelt in die Gesundheit der Beschäftigten zu investieren. Das hilft nicht nur den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – auch Unternehmen profitieren von einer fitten und motivierten Belegschaft.“ Die Initiatoren des Awards gratulieren allen Siegelträgern und Gewinnern für die herausragenden Leistungen.

Der Europa-Park setzt sich in besonderem Maße für die Gesundheit der Mitarbeiter ein. Miriam Mack ist überzeugt: „Wir sind ein Top-Arbeitgeber und wurden bereits mehrfach als bester Freizeitpark weltweit ausgezeichnet. Uns ist es enorm wichtig, dass unsere Mitarbeiter die besten Arbeitsbedingungen haben, sich wohlfühlen und damit für unsere Besucher die beste Leistung erbringen können. Ohne zufriedene und gesunde Mitarbeiter wäre der Erfolg unseres Familienunternehmens nicht möglich; deshalb möchten wir auch beim betrieblichen Gesundheitsmanagement an der Spitze stehen und freuen uns sehr, dass unser Engagement jetzt mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurde.“
Zukünftig können im Europa-Park nicht nur die Mitarbeiter von den Angeboten rund um das Thema Gesundheit profitieren; auch Tagungsgäste können unter dem Motto „Feel Good“ ein neues Confertainment-Package buchen – mit gesundem Essen, entsprechenden Vorträgen sowie einer Bewegungspause.

Der Coporate Health Award ist die renommierteste Auszeichnung in Deutschland für exzellentes Corporate Health Management und wurde 2009 vom Forschungsinstitut EuPD Research und dem Handelsblatt initiiert. Das Ziel des vorausgehenden umfangreichen Evaluationsprozesses ist es, vor allem in den Führungspositionen der deutschen Wirtschaft die Einsicht in die Notwendigkeit von Investitionen in betriebliche Gesundheitssysteme zu stärken und vor dem Hintergrund des demographischen Wandels die Wettbewerbsfähigkeit durch gezieltes Corporate Health Management sicherzustellen.Pascal Gerckens, Mitglied der Geschäftsleitung der Handelsblatt Media Group: „Wir haben es mit einem kulturellen Wandel zu tun. Unternehmen stehen zum einen als Arbeitgebermarke in der Öffentlichkeit und zum anderen erwarten Mitarbeiter Wertschätzung und Motivation seitens ihrer Arbeitgeber. Nachhaltige Managementstrategien mit Weitsicht und soziale Verantwortung sind bedeutsam sowohl für große als auch kleinere Unternehmen. Insofern ist es so wichtig, dass die vielen engagierten Unternehmen Orientierung geben und eine Vorbildfunktion innerhalb ihrer Branche einnehmen. Gratulation zu dieser Leistung!“

Europa-Park wird mit dem „European Star Award“ ausgezeichnet

Arthur und die Minimoys. Bild: Europa-Park
Arthur und die Minimoys. Bild: Europa-Park

Die Freizeitexperten sind sich einig: Der Europa-Park ist nicht nur „Europas bester Themenpark“, sondern das Fahrgeschäft „Arthur“ auch „Europas beste Familienattraktion“. „Die konsequente Thematisierung, familienfreundliche Attraktionen und eigene Hotels überzeugen auf ganzer Linie“, so das Urteil der Jury. Anlässlich der „Euro Attractions Show“, der größten europäischen Messe der Freizeitindustrie, die aktuell in Paris stattfindet, zeichnete die Fachzeitschrift „Kirmes & Park Revue“ die besten Themenparks, die atemberaubendsten Neuheiten und die spektakulärsten Attraktionen mit den „European Star Awards“ aus. Diese werden bereits seit 2012 vergeben.

Focus Money nimmt 1.000 Familienbetriebe unter die Lupe: Europa-Park zählt bundesweit zu den beliebtesten Unternehmen

Das Europa-Park Hotelresort im Panorama-Überblick. Bild: Europa-Park
Das Europa-Park Hotelresort im Panorama-Überblick. Bild: Europa-Park

Der Europa-Park steht in der Beliebtheit bei seinen Kunden bundesweit ganz oben. Auf der Suche nach dem angesehensten Familienunternehmen hat das Magazin Focus Money gemeinsam mit dem Kölner Analysehaus Service Value im Deutschlandtest 1.000 Familienunternehmen untersucht. Der Europa-Park konnte bundesweit Platz 18 erreichen, auch in Baden-Württemberg liegt Deutschlands größter Freizeitpark unter den „Top Ten“, gemeinsam mit Firmen wie Stihl, dm-Drogeriemärkte, Alfred Ritter, Kärcher, Würth und Hansgrohe. Die Wissenschaftler ziehen ein Fazit aus der großangelegten Studie: „Der unmittelbare Einfluss der Familien auf das Geschäft führt vielfach zum Erfolg. Denn häufig sind Familienunternehmen geprägt von starken Persönlichkeiten.“ Die Weitsicht der Familienunternehmen komme letztlich nicht nur der Gründerfamilie, sondern auch den Mitarbeitern und letztlich den Kunden zugute. Roland Mack, Inhaber des Europa-Park: „Eine Auszeichnung aus Kundensicht, wie die Studie von Focus Money, ist eine wichtige Bestätigung unserer Anstrengungen und der Qualität, die wir konsequent verfolgen. Das spüren unsere Gäste.“

(ep)

« Ältere Beiträge

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑