Europa-Park Shows: "An English Love" im Globe Theater

„An English Love“ – die Darsteller bei der Europa-Park Parade.

In Shakespeares Globe Theater im Englischen Themenbereich des Europa-Park wird in der Sommer-Saison 2011, wie schon das Jahr zuvor, das Musical “An English Love” gezeigt. An dieser Stelle sei angemerkt, dass auch in dieser Aufführung Fotografieren und Filmen untersagt ist.

Die Handlung von “An English Love” spielt in der Petticoat Lane in London. Eleanor Rigby, deren Beziehung gescheitert ist, zieht aus, weil sie einen Neuanfang wagen will, während ein junges Paar auf der Suche nach der ersten gemeinsamen Wohnung dort einziehen will. Dann kommen die Möbelpacker und tragen die Stücke von Eleanors Leben davon, was sie wehmütig an bessere Zeiten erinnert. Der Boss der Möbelpacker erkennt ihre Traurigkeit und organisiert mit seinen Kollegen, dem jungen Paar und einem Postboten eine Art Abschiedsparty, die Eleanor daran erinnern soll, was im Leben wirklich zählt. Und zuletzt scheint Eleanor auch ihre Gefühle wiederentdeckt zu haben, besonders für den Möbelpacker…
Alles das wird erzählt in den unvergessenen Klassikern der “Fab Four” George, Paul, John und Ringo – “den” Beatles.

Anzeige

Was dem Zuschauer als erstes auffällt – die ganze Geschichte wird ausschließlich in Liedern erzählt. Die Figuren haben neben dem Gesang keinen weiteren Text, sie drücken sich sonst nur im Mimik und Gestik aus, was die ganze Geschichte sehr fantasievoll werden lässt und die Lieder mehr in den Vordergrund stellt. Das Konzept geht sehr schön auf, auch wenn man dadurch gezwungen ist (manche vielleicht zum ersten Mal), auf den Text der Lieder zu achten. Manche Lieder wurden den Musical angepasst, so fehlt zum Beispiel in dem Lied “Eleanor Rigby” die letzte Strophe, in der von Eleanors einsamen Tod berichtet wird (da die Dame im Musical aber nicht stirbt, passt das auch nicht). Lustig wird es dann, wenn der ohnehin kahlhäuptige O. J. Lynch die ersten Zeilen von “When I’m 64″ singt, wo es heißt: “When I get older, loosing my hair, many years from now…”

Ergänzt werden die Sänger durch das Europa-Park Showballet, das “Duo Aphrodite”, die einen Kraftakt auf einem Podest zeigen, während Eleanor durch das Lied “Yesterday” ihr Leben Revue passieren lässt, sowie einen Strapatenkünstler (Nagy Ferenc Peter bzw. Diego Goncalves), der als Postbote ein paar Briefe überbringt. Wer Musicals und / oder die Beatles mag, dem wird “An English Love” sicher gefallen. Die Show zeigt einmal mehr den hohen Standard, den man vom Europa-Park gewohnt ist. Anschauen und zuhören!

Die Sängerinnen und Sänger sind:

Eleanor Rigby – Gabriella Mezőfi
Möbelpacker – O. J. Lynch
Frau – Réka Kovács
Mann – Juan Ricondo

Die im Musical verwendeten Lieder sind:

  1. Opening from the Movie “Yellow Submarine”
  2. Eleanor Rigby
  3. Do you want to know a Secret?
  4. Lady Madonna
  5. Yesterday
  6. When I’m 64
  7. From Me to You
  8. Help
  9. Please Mr. Postman
  10. While my Guitar gently weeps
  11. Penny Lane
  12. I wanna hold your Hand
  13. Can’t buy me Love
  14. She loves you
  15. All you need is love
  16. Hey Jude (wenn das Publikum das Globe Theater verlässt)

Die Lieder als Download bei AMAZON:

Amazon.de Widgets

Was das erste Lied oben auf der Liste betrifft, da gibt es bei den Downloads leider ein Problem – das Stück gibt es nicht einzeln, nur zusammen mit einem Album:

Amazon.de Widgets

Ein Gedanke zu „Europa-Park Shows: "An English Love" im Globe Theater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.