Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Isländischer Themenbereich (Seite 1 von 3)

Großer Wasserspaß zum Jubiläum: Isländische Kinderfete mit Hansgrohe im Europa-Park

Spaß im "Litil Island - Hansgrohe Kinderwasserwelt". Bild: Europa-Park

Spaß im “Litil Island – Hansgrohe Kinderwasserwelt”. Bild: Europa-Park

Partyhüte, Geburtstagstorte und Luftballons – Dinge, die auf keiner Fete fehlen dürfen. Deshalb sind sie auch bei dem großen Kinderfest in der Hansgrohe Kinderwasserwelt „Lítill Island“ im Europa-Park mit von der Partie. Anlässlich des 40. Geburtstags von Deutschlands größtem Freizeitpark feiert der Schiltacher Bad- und Sanitärspezialist am Sonntag, 9. August eine ganz besondere Feier rund um das Thema Wasser. Bei vielen spaßigen Mitmachaktionen sind alle kleinen und großen Wasserratten bei der fünften Auflage des Hansgrohe Kinderfestes im Europa-Park herzlich eingeladen.

Es wird gebastelt, gebacken, gehüpft und natürlich gerutscht und geplantscht. Das Hansgroße Kinderfest bietet zum 40. Jubiläum des Europa-Park Spiel und Spaß für die ganze Familie. Im Isländischen Themenbereich, direkt neben der neugestalteten Wasserattraktion „Whale Adventures – Northern Lights“, können die Kinder bei sieben verschiedenen Spielen mit dabei sein. Beim „Torte backen“ wird der Geburtstagskuchen für den Europa-Park dekoriert. Wer treffsicher ist und die meisten Kirschen auf der Torte platziert, gewinnt! Teamgeist steht bei der „Kuchensuche“ im Vordergrund. Erfolg hat dabei, wer gut zusammenarbeitet. Im Ballon-Workshop lernen die Kleinen, wie man sich mit einem Luftballon einen Hund modelliert. Bei all dem Partyspaß darf eine witzige Kopfbedeckung natürlich nicht fehlen – deshalb wird mit Buntpapier, Schere und Karton ein stylischer Partyhut gebastelt. Damit geht’s dann direkt weiter zum Sackhüpfen und im Anschluss wartet schon ein ganz besonderer Tanzwettbewerb auf die Kids – wer wird wohl zum „Tanzlöwen des Jahres“ gewählt?

Austoben, Spaß haben und zwischendurch durch die erfrischende Brauselandschaft in der Hansgrohe Kinderwasserwelt „Lítill Island“ genießen – das ist beim großen Kinderfest im Europa-Park garantiert. Wer es ruhiger mag, kann sich dort in der „Chillout-Lounge“ in Liegestühlen entspannen, zurücklehnen und sich ein blubberndes Wasserbad für die müden Füße genehmigen. Das schafft Kraft für weitere Abenteuer im Europa-Park.

Quelle: Europa-Park

Europa-Park bietet weiteres Highlight zur Jubiläumssaison: „Whale Adventures – Northern Lights“ mit neuer Story

Bild: Europa-Park

Bild: Europa-Park

Wenn imposante Meeresbewohner und magische Höhlenlandschaften zum Greifen nah sind, dann erlebt die Schiffsbesatzung in der komplett überarbeiteten Attraktion „Whale Adventures – Northern Lights“ einen runderneuerten Wasserspaß für die ganze Familie. Zum einen erreichen die Gäste die Attraktion im Isländischen Themenbereich zukünftig über eine neue Brücke, zum anderen durchfährt die Crew zwei völlig neu gestaltete Indoorbereiche. Speiende Vulkane, mächtige Wale und gurgelnde Geysire dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Außerdem kann ab dem 9. Juli weiter mit Spritzkanonen auf Jagd gegangen werden.

Gäste des Europa-Park können sich seit dem 9. Juli auf eine magische Reise in den Norden Europas freuen. Denn im Herzen von Island hat sich einiges getan! Das interaktive Wasser-Spektakel „Whale Adventures – Northern Lights“ präsentiert sich mit völlig neuen Elementen und überarbeiteter Story. Den Anfang macht der neue Eingang zur Attraktion: von der Dorfstraße im Isländischen Themenbereich gelangen die Gäste über eine Zugangsbrücke in die erweiterte Schiffshalle. Dabei tauchen sie erstmals in die wunderbare Welt Islands ein, die sich direkt unter ihren Füßen auftut.

Mit dem Kommando „Aye, aye Captain!“ legt die achtköpfige Besatzung ab. Doch bevor das offene Meer erreicht wird, führt sie die Reise in das neue Bootshaus, wo kleine, freche Bewohner von Übersee für jede Menge Trubel unter den Matrosen sorgen. Außerhalb des Fischerhafens folgen dann im Flossenschlag neue Entdeckungen. Sie sind noch interaktiver als vor der Umgestaltung und inmitten von Ozean, Feuer und Naturgewalten verschmelzen die Gäste gänzlich mit der Mystik Islands.

„Wasser marsch!“ heißt es dann bei zahlreichen Highlights entlang der Strecke. Trifft die Crew mit ihren Spritzkanonen ins Ziel, wird sie mit einem Wasser speienden Vulkan, spritzigen Robben und einem spuckenden Geysir belohnt, der das nasse Element fünf Meter in die Höhe schießen lässt. Außerdem können Zuschauer am Rande der Attraktion durch die treffsichere Besatzung unmittelbar in das Erlebnis mit einbezogen werden.

Die Fahrt endet inmitten einer noch nie dagewesenen, magischen Höhlenformation. Tolle Lichteffekte und prächtige Farbenspiele sorgen in der Felsgrotte für eine einzigartige, mystische Stimmung. Zusammen mit mächtigen Walen, die entlang der Boote auftauchen, bekommt die Besatzung noch einmal hautnah die wunderbaren Facetten und die beeindruckenden Naturschauspiele Islands zu sehen.

Diese fantastische Reise ist ein weiteres Highlight in der Jubiläumssaison von Europas beliebtestem Freizeitpark. Die Crew wird dabei auf völlig neue Art und Weise Teil der Familienattraktion „Whale Adventures – Northern Lights“.

Quelle: Europa-Park

Rein ins kühle Nass: Isländisches Kinderfest mit Hansgrohe im Europa-Park

Spaß im "Litil Island - Hansgrohe Kinderwasserwelt". Bild: Europa-Park

Spaß im “Litil Island – Hansgrohe Kinderwasserwelt”. Bild: Europa-Park

Nordischer Sommerspaß für die ganze Familie: Junge Helden und Abenteurer erleben am 10. August 2014 beim Hansgrohe Kinderfest im Europa-Park Spiel und Spaß rund um das Thema Island. In „Lítill Island – Hansgrohe Kinderwasserwelt“ warten spannende Herausforderungen auf die kleinen Besucher: Wer bezwingt den Vulkan und beschützt das Inseldorf vor den Feuerbällen und wer hat zuerst alle Schafe zurück in den Stall geholt? Darauf freuen sich besonders die Eltern: In der Blauen Lagune erfrischen sie ihre müden Beine im blubbernden Wasserbecken.

Das Blau der Berge, das Weiß der Gletscher und das Rot des Vulkanfeuers – das sind die Farben Islands. Beim Hansgrohe Kinderfest tauchen die Besucher in diese Welt ein. Los geht’s bei den Wikingern: Der schwedische Wikinger Gardar Svarvasson gilt als Entdecker Islands. Die Besucher beim Kinderfest im Europa-Park basteln aus buntem Papier einen eigenen Svarvasson-Wikinger-Helm.

Weiter geht’s zum „Eisschollen-Balancieren“. Eis, Eis, überall Eis. Nun gilt es, sicher über die Schollen zu balancieren. Wer abrutscht, landet in fröstelnden Tiefen.

Der Fischfang ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Inselstaats. Beim nächsten Spiel angeln die Kinder so viele Fische wie möglich aus dem kalten Nass.

Schwung und Treffsicherheit braucht es bei der folgenden Station. Beim „Gletscherschubsen“ befördern die Teilnehmer Mini-Gletscher in das dafür vorgesehene Ziel.

Die Schafe Islands müssen vor Wintereinbruch wieder zurück in die Ställe gebracht werden. Rauf aufs Steckenpferd und los zum „Schafsabtrieb“.

Trölladyngja, Vatnajökull. Einfacher als die Namen der isländischen Vulkane auszusprechen, ist es das Inseldorf vor den Feuerbällen zu beschützen. Schnell sein und nicht verbrennen lassen, ist das Ziel.

„Orr…o-o, arr…ha-ha“ – das sind die Laute des bekanntesten Vogels Islands. Doch die Teilnehmer am „Wettpuzzlen“ erkennen den Vogel erstmal nicht – vor ihnen 24 Puzzleteile. Welche Gruppe erfährt als schnellste, dass es sich um den Papageientaucher handelt? An insgesamt sieben Spielstationen kommen die Kleinen der isländischen Welt Stück für Stück näher. Wer mehr über Island und zum Hintergrund der Spiele erfahren will, informiert sich auf Infotafeln an den Stationen.

In der Blauen Lagune erfrischen sich die großen und kleinen Island-Entdecker im blubbernden Wohlfühlbad. Im Liegestuhl sitzend, die Beine im Fußbad – so lassen sich auch die großen Kinderfest-Besucher gerne verwöhnen.

Mehr Informationen bei: www.europapark.de und www.hansgrohe.de

Quelle: Europa-Park

After Park Lounge und Sansibar Beach Club im Europa-Park: Sommer-Feeling pur

Entspannung in der "After Park Lounge". Bild: Europa-Park

Entspannung in der “After Park Lounge”. Bild: Europa-Park

Besser kann das Wochenende nicht beginnen: Bei entspannter Musik, coolen Drinks und leckeren Häppchen können Besucher des Europa-Park die Sommerabende unbeschwert genießen. Vom 25. Juli bis 5. September lädt das Kaffi Hús im Isländischen Themenbereich immer freitags ab 19 Uhr zur After Park Lounge ein. Wem das noch nicht genügt, den bringt der Sansibar Beach Club in Urlaubsstimmung. Vom 26. Juli bis zum 31. August stehen täglich ab 14 Uhr leckere Drinks und Snacks sowie erholsame Momente auf dem Programm.

Wer nach einem erlebnisreichen Tag im Europa-Park zur Ruhe kommen oder nach einem stressigen Arbeitstag den wohlverdienten Feierabend genießen will, ist von Ende Juli bis September im Europa-Park bestens aufgehoben. Auf der rustikalen Steinterrasse des Kaffi Hús im Isländischen Themenbereich laden ab 19 Uhr stilvolle Loungemöbel und Fackeln die Besucher bei der After Park Lounge zum Entspannen, Freunde treffen und Feiern ein. Angesagte Lounge- und House-Musik von DJ Rafael Becker aus Paris stimmt die Besucher perfekt auf das Wochenende ein.

An der Outdoor-Bar gibt es tolle Drinks wie Russian Mule, Mojito bis hin zu Caipirinha und Ramazzotti Rosato Duo. Für Genießer gibt es im Kaffi Hús verschiedene Kaffeespezialitäten und leckere Snacks – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die After Park Lounge ist nicht nur für Gäste des Europa-Park die perfekte Sommerparty-Location – über den Eingang des 4-Sterne Hotels El Andaluz hat ab 20 Uhr auch jeder Partyhungrige kostenlosen Zugang zum Kaffi Hús. Urlaubs-Stimmung kommt beim Sansibar Beach Club im Portugiesischen Themenbereich auf: Es gibt nicht nur köstliche Cocktails sondern auch chillige Musik. Die Besucher können im Liegestuhl oder Strandkorb unter Palmen relaxen, während die Boote der Atlantica Super Splash durch das Wasser gleiten. Künstlerisches Highlight ist in diesem Jahr die gut Meter hohe ARTHUR-Sandskulptur – passend zur neuen Großattraktion „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“. Für die Skulptur werden mehr als 15 Tonnen Sand verbaut.

Quelle: Europa-Park

« Ältere Beiträge

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑