Leierkasten-Lutz im Europa-Park: Mit dem Fahrrad quer durch Deutschland

Anzeige
Buchen Sie Ihren Aufenthalt im Europa-Park mit Übernachtung im Resort gleich hier!
Bild: Europa-Park
Bild: Europa-Park

Am 23. Juni 2014 war der Europa-Park eine der letzten Etappen von Lutz Pape, besser bekannt als „Leierkasten-Lutz“, auf seiner anstrengenden Tour durch Deutschland. In der Deutschen Allee unterhielt der passionierte Musiker die Besucher mit seinen Liedern. Nach 1.403 geradelten Kilometern kam Lutz Pape mit seinem Fahrrad und der Drehorgel im Europa-Park in Rust an. Gestartet war der Metzgermeister aus Brandenburg am 2. Juni 2014 am Brandenburger Tor in Berlin.

Das Ziel seiner Reise, die unter dem Motto „25 Jahre Mauerfall“ steht, ist das internationale Drehorgelfest in Waldkirch vom 26.-29. Juni 2014. Hier treffen rund 100 Leierkastenspieler aufeinander. Seine Drehorgel transportierte er während der Reise auf einem umgebauten Hundewagen. Insgesamt bedeutete das für ihn ein Zusatzgewicht von 70 Kilogramm. Die anstrengendste Etappe war laut Leierkasten-Lutz die Strecke zwischen Wiehe und Weimar: „Da ging es acht Kilometer nur bergauf und bergab hatten wir Gegenwind“. Trotz vieler Strapazen und 300 Euro Reparaturkosten für das Fahrrad, war Lutz Pape glücklich, die Reise angetreten und Städte wie Erfurt, Speyer oder Strasbourg besucht zu haben. Den Weg zurück nach Berlin muss er nicht mit dem Fahrrad antreten: seine Tochter wird ihn und seinen Begleiter mit dem Auto abholen.

 

Quelle: Europa-Park

Anzeige
AMAZON bietet Dinge für alle Bereiche des täglichen und nicht alltäglichen Bedarfs - jetzt hier anschauen!

Ein Gedanke zu „Leierkasten-Lutz im Europa-Park: Mit dem Fahrrad quer durch Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The following GDPR rules must be read and accepted: