Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: MackMedia (Seite 1 von 3)

Die Vielfalt des Europa-Park Resorts in einem Account – MackOne erhält renommierten Digital-Award

Seit 13 Jahren werden die „European Identity and Cloud Awards“ an Unternehmen verliehen, die einzigartige und innovative Projekte im Bereich der digitalen Identität sowie Cybersicherheit umsetzen. Im Rahmen der von KuppingerCole Analysts initiierten Verleihung am 15. September 2021 in München erhielt der Europa-Park den begehrten Preis in der Kategorie „Customer Identity and Access Management“ für seinen innovativen Online-Anmeldeservice MackOne. Mithilfe dieser neuen Entwicklung ist es den Gästen des Europa-Park Erlebnis-Resorts seit diesem Jahr möglich, mit nur einem Account auf viele digitale Angebote zuzugreifen. Ob zur Buchung von Tickets, der Nutzung der Europa-Park & Rulantica App oder bei der Bestellung des neuen Hörspiels von Snorri und seinen Freunden – all das (und zukünftig vieles mehr) lässt sich nun bequem mit nur wenigen Klicks über den MackOne Account erledigen.

Für diese kundenfreundliche Lösung vergab das Expertengremium einen von sieben Awards und lobte dabei insbesondere die Innovationskraft des Projekts, das in nur vier Monaten umgesetzt wurde. Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, zeigte sich von der Auszeichnung begeistert: „Dieser Award beweist einmal mehr, wie wichtig die erfolgreiche Digitalisierung heutzutage auch in unserer Branche ist. Wir sind stolz darauf, als Vorreiter in eine digitale Zukunft zu gehen und unseren Gästen damit auch weiterhin ein besonderes Erlebnis zu garantieren.“

Autor THiLO auf Recherche im Voletarium für „Die fliegende Schule der Abenteurer“ Band 2

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lbV8SP8O_x8

THiLO gibt einen exklusiven Einblick in seine Recherchen für Band 2 von „Die fliegende Schule der Abenteurer“. Der Adventure Club of Europe gewährt ihm uneingeschränkten Zutritt zum Voletarium, denn in ihrem zweiten Abenteuer begeben sich die ACE-Scouts auf die Spuren der Brüder Eulenstein.
Professor Nikolajew wurde entführt. Die Scouts sind sich sicher: Er hatte neue Erkenntnisse zum Verbleib der verschollenen Eulensteins. Was immer er entdeckt hat, es muss von großem Wert für die Erzfeinde des ACE sein, die Verbrecherorganisation BONE. Wird es den ACE-Scouts gelingen, den Professor zu retten und das Geheimnis der Eulensteins zu lüften?
„Die fliegende Schule der Abenteurer – Der Dschungel im ewigen Eis“ ist der zweite Band der Romanreihe zu allen bestehenden und zukünftigen Attraktionen des Europa-Park und erscheint am 15. März 2021.
Jetzt vorbestellen: https://shop.europapark.de/Buch+Die+fliegende+Schule+der+Abenteuer+-Batavia+Band+2.htm

Auf YouTube anschauen

Die fliegende Schule der Abenteurer – Der Feuertiger von Batavia (Offizieller Buchtrailer)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/T1NZV3M2H4s

Band 1 der Buchreihe um den Adventure Club of Europe (ACE) ist jetzt erhältlich! Den Auftakt der Serie von Erfolgsautor THiLO zu allen Attraktionen des Europa-Park macht das Buchabenteuer zu den „Piraten in Batavia“. Die vier Abenteuer-Schüler Belle, Connor, Oni und Oliver fliegen mit ihrem Überschall-Zeppelin Sky-Explorer um die Welt, immer auf den Spuren der größten Abenteurer des ACE. Ihre erste Mission: Den gestohlenen Feuertiger zurückbringen, jenen gefährlichen magischen Dolch, den der ACE-Gründer Bartholomeus van Robbemond einst in Batavia entdeckte.

Weitere Informationen und Leseprobe: https://www.schule-der-abenteurer.de/

Das Buch aus dem Coppenrath-Verlag ist im Europa-Park Onlineshop erhältlich:
https://shop.europapark.de/Buch+Die+fliegende+Schule+der+Abenteuer+-+Der+Feuertiger+von+Batavia+Band+1.htm

Auf YouTube anschauen

Buchanimation „Dinosaurier in Omas Garten“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/SYuGJCmrsCo

Liebe Freudenreich Fans,
damit ihr noch mehr Spaß mit Oma und ihren Dinos haben könnt, haben wir für euch den ersten Teil der Bilderbuchreihe zum Leben erweckt.
Noch mehr Dinotastische Abenteuer erlebt ihr in den Hörspielen und im brandneuen zweiten Teil der Bilderbuchreihe „Dinosaurier im Freibad“.
https://shop.europapark.de/Themenwelten/Madame+Freudenreich/

Auf YouTube anschauen

SNORRI – das Rulantica-Maskottchen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/sEqSkZv9Mfo

Snorri – Der sechsbeinige Oktopus

Entdecke Snorri’s Welt im Rulantica Roman: http://www.rulantica-roman.de

Snorri ist ein ganz besonderer Oktopus, der von Rulantica stammt. Man erkennt ihn sofort an seinen sechs Armen und an seiner fröhlichen, schelmischen und manchmal auch recht vorwitzigen Art. Er besitzt die Fähigkeit, sich wie ein Chamäleon farblich der Umgebung anzupassen, und verfügt über magische Kräfte. Eine große Schwäche zeigt er für Zimtschnecken und andere Süßigkeiten. Snorri ist das Hauptmaskottchen des Wasserparks.

Auf YouTube anschauen

Das Werbeteam von MackMedia – der Kreativ-Agentur des Europa-Park – gewinnt gleich 2 Mal den „German Design Award 2020“

Gute Fahrt! Europa-Park Motive zieren den Reisebus von Zimmermann Reisen ZimBus aus Gengenbach . Bild: Europa-Park
Gute Fahrt! Europa-Park Motive zieren den Reisebus von Zimmermann Reisen ZimBus aus Gengenbach . Bild: Europa-Park

Gleich zwei der begehrten German Design Awards 2020 gehen an den Europa-Park. Das Werbeteam von MackMedia konnte in der Kategorie „Excellent Communications Design – Integrated Campaigns and Advertising“ mit zwei Projekten punkten. Mit rund 5.300 Einreichungen aus 69 Ländern konnte ein erneuter Zuwachs an internationalen Teilnehmern verzeichnet werden. Entsprechend hart arbeitete die internationale Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gestaltung an der Auswahl der herausragenden Einreichungen.

Durch Freiburg fährt jetzt eine mit dem German Design Award 2020 ausgezeichnete Straßenbahn. Mit dem aktuellen Branding drückt der Europa-Park seine Verbundenheit zu Freiburg und der umliegenden Region aus. Neben der auffälligen und farbenfrohen Gestaltung wurden aus bekannten Freiburger Orten, Traumberufen und Märchenfiguren neue Fantasie-Wörter wie zum Beispiel „Schlossberg-Ritter“ oder „Waldsee-Matrose“ kombiniert und diese den Sitzplätzen in der Bahn zugewiesen. Zudem wird auf dem großen Mittelteil auf die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica hingewiesen, welche am 28.11.2019 eröffnet wurde. Maskottchen Snorri winkt fröhlich mit seinen Tentakeln in die Freiburger Innenstadt.
Die Jury des German Design Award bescheinigte: „Die Marke Europa-Park wird in Form der Straßenbahn-Gestaltung emotional ansprechend, modern und aufmerksamkeitsstark präsentiert. Dabei weckt der plakative Auftritt mit seinen verschiedenen Attraktionen ein hohes Maß an Neugier und Interesse, was durch den sympathischen Bezug zur Region in Form der originellen Namen der Sitzplätze noch verstärkt wirkt.“

Auch der Umbau einer Bushaltestelle in Berlin vor dem Sony Center in eine »Coaster Station« wurde mit dem anerkannten Award ausgezeichnet. Achterbahnsitze wurden montiert und die Wartehalle gebrandet. Außerdem wurde ein Gewinnspiel integriert, das dazu animierte, ein Selfie an der „Coaster Station“ zu machen und mit #YOUropapark zu taggen. Darüber hinaus wurde eine Brand Story mit Berliner Testimonials initiiert, eine (D)CLP-Kampagne in Berlin-Mitte umgesetzt, die LED Wall im Sony Center bespielt sowie über Google-Display-Kampagne in Berlin mit entsprechender Gewinnspiel-Landingpage auf die „Coaster Station“ hingewiesen.
Die Jurybegründung dazu: „Die echten Achterbahnsitze vor dem Achterbahnmotiv in der Bushaltestelle fallen auf und machen neugierig. Die Sitze zusätzlich mit einem Selfie-Gewinnspiel zu kombinieren, ist clever und generiert viele Likes, die im Web zusätzlich für gute Laune sorgen. Starke Aktion.“

Auf der Website des German Design Award kann man noch bis zum 17. Januar 2020 für den Public Choice Award abstimmen – eine weitere Chance auf einen Preis für das Team von MackMedia – Die Kreativagentur. 

Die Finalisten für den AUREA Award 2020 stehen fest: Auszeichnung für Vorreiter der Virtual & Augmented Reality

Mit den „Virtual Reality Brillen“ erleben die Besucher eine auf die Attraktion perfekt abgestimmte Animation. Bild: Europa-Park
Mit den „Virtual Reality Brillen“ erleben die Besucher eine auf die Attraktion perfekt abgestimmte Animation. Bild: Europa-Park

Die innovativen Produkte rund um die Technologien der Virtual und Augmented Reality erhalten immer häufiger Einzug in die unterschiedlichsten Lebensbereiche. Insbesondere in der Unterhaltungsindustrie eröffnet das immersive Potenzial dieser „Realitäten“ ungeahnte Möglichkeiten für kreative Entwickler und Visionäre. Um die Arbeit der führenden Akteure aus aller Welt zu honorieren, wird in diesem Jahr zum zweiten Mal der AUREA Award verliehen. Initiiert von Michael Mack und MackNext, findet die Preisverleihung am 16. Januar 2020 im Europa-Park statt. Die Auszeichnung wird von einer renommierten Fachjury begleitet, deren Vorsitzende Kathleen Cohen ist. Der AUREA Award wird in fünf Kategorien vergeben.

Fachjury zeichnet in fünf Kategorien aus

Um die besten Innovationen in dieser jungen und sich so dynamisch entwickelnden Branche auszuzeichnen, wird im kommenden Jahr zum zweiten Mal der AUREA Award im Europa-Park verliehen. Über 120 Vorreiter aus der ganzen Welt haben bis Mitte November ihre verblüffenden Arbeiten eingereicht. Vor einer Fachjury präsentieren die zehn Finalisten am 16. Januar 2020 ihre prestigeträchtigen Projekte, die sich insbesondere dem Entertainment-Bereich widmen. Den Vorsitz der renommierten Jury hat – wie bereits im vergangenen Jahr – Kathleen Cohen, die unter anderem erfolgreiche Projekte für „DreamWorks Interactive“ und „IBM     Innovation“ realisierte. Schließlich wird in den fünf Kategorien Kreativität, Erlebnis, Einfluss, Innovation und Interaktion der AUREA Award verliehen. Weitere Mitglieder der fünfköpfigen Fachjury sind: Thomas Wagner (Mitgründer & Geschäftsführer VR Coaster), Fred Lecompte (Mitgründer BackLight), Cathy Hackl (Enterprise Partner Marketing, Magic Leap) und Frank Govaere (Animation Director, Producer & VFX-Supervisor, UFA).

Das Portfolio an Einreichungen reicht von Spiele- und App-Entwicklungen bis hin zu filmischen Arthouse-Projekten, die mit Augmented- und/oder Virtual-Reality-Technik kombiniert werden können und sich dabei sowohl an Kinder wie auch an ein erwachsenes Publikum richten. Ebenso vielfältig wie die Einreichungen, sind aber auch die Entwickler-Teams selbst. Unter den zehn Finalisten finden sich vier junge Unternehmen aus Deutschland, zwei aus Frankreich, ebenso aus den USA sowie jeweils ein Team aus Schweden und Israel.

Weltweit zählen Augmented (AR) und Virtual Reality (VR) Technologien zu den boomenden Massenmedien, die beinahe täglich neue Entwicklungen erfahren. Der Europa-Park nimmt hierbei eine Vorreiterrolle innerhalb der Freizeitparkbranche ein. Im September 2015 bot er als erster Park der Welt ein Virtual-Reality-Erlebnis auf der Achterbahn „Alpenexpress Coastiality“ im täglichen Publikumsbetrieb an. Inzwischen kam mit „Eurosat – Coastiality“ ein weiteres atemberaubendes VR-Achterbahnerlebnis hinzu, das bereits mit verschiedenen Awards im Bereich der digitalen Technologien ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus gibt es in der Unterhaltungsindustrie weitere vielfältige und zukunftsträchtige AR- & VR-Produkte, die mit dem AUREA Award gewürdigt werden sollen.

Dinotastische Abenteuer mit Madame Freudenreich – Hörspiel (Hörprobe)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/HfM3RzwLkMA

Leon und Sophie freuen sich riesig auf ihren Urlaub bei Oma. Doch wie gigantisch die gemeinsame Zeit wirklich wird, hätten sich die Geschwister niemals träumen lassen! Oma versteckt in ihrem Gewächshaus nämlich waschechte Dinosaurier. Das erste Hörspielabenteuer mit 6 Kurzgeschichten zur Attraktion im Europa-Park ist ab sofort erhältlich.

Bestellen unter https://shop.europapark.de/CD+H-rspiel+Madame+Freudenreich+-Dinotastische+Abenteuer-.htm

6 Kurzgeschichten – ab 4 Jahren
Laufzeit 47 Minuten
© 2019 MackMedia & Brands – Alle Rechte vorbehalten

Auf YouTube anschauen

« Ältere Beiträge

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑