Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Krønasår (Seite 1 von 3)

Auszeichnung der besten Familienhotels 2020: „Krønasår – The Museum-Hotel“ überzeugt

Zum 13. Mal zeichnete das Reiseportal meintophotel.de die besten Familienhotels im deutschsprachigen Raum mit dem Family Cup 2020 aus. Aufgrund der aktuellen Situation konnten die Awards nicht wie gewohnt im Rahmen einer festlichen Gala überreicht werden. Alle Gewinner wurden per Videocall informiert – freuten sich jedoch nicht minder über den begehrten Branchenpreis. Eine Jury bestehend aus namhaften Branchenvertretern hatte über die Siegerhotels entschieden. Der Family Cup 2020 wurde in fünf Kategorien verliehen: Küche, Logis, Kinderbetreuung, Freizeitprogramm und Gesamtkonzept. In jeder Kategorie waren drei namhafte Familienhotels aus dem deutschsprachigen Raum nominiert.

(c) Europa-Park
(c) Europa-Park

In der Kategorie Logis punktete das 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår – The Museum-Hotel“ des Europa-Park in Rust, in dem Gäste, wie in keinem anderen Familienhotel, in eine eigene Welt eintauchen. Nach dem Urteil der Jury gelingt mit liebevollen, hochwertigen Details sowohl in den Zimmern als auch in den Suiten auf unnachahmliche Weise die Fantasiereise in ein Naturkundemuseum: mit Betten in Form von alten Reisekoffern für kleine Abenteurer, authentischem Mobiliar und perfekt inszenierten Accessoires, die die Kulisse für die perfekte Illusion bilden. Hoteldirektorin Michaela Doll-Lämmer freute sich zusammen mit ihrem Stellvertreter Steffen Waldmann über den Award und gratulierte auch den weiteren Nominierten.

Preisverleihung und Branchen Talk im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg: 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ ausgezeichnet

Die Ehrung der „101 besten Hotels Deutschlands“ erfolgte vergangene Woche im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg. Neben der Preisverleihung stand ein hochkarätig besetztes Podiumsgespräch auf dem Programm. Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und verantwortlich für die Hotels, tauschte sich mit führenden Managern aus Hotellerie und Touristik über die aktuelle Lage der Branche und „Learnings“ der vergangenen Monate aus. Außerdem wurde das 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ in der zusätzlichen Kategorie „Trouvaillen“ als besonderes Fundstück ausgezeichnet.

Das Museumshotel „Krønasår“ - Bild: Europa-Park
Das Museumshotel „Krønasår“ – Bild: Europa-Park

Das Ranking „Die 101 besten Hotels Deutschlands“ wurde erstmals im Herbst veröffentlicht und kombiniert als einziges Hotelranking objektive Qualitätsmaßstäbe mit individuell empfundener Kundenzufriedenheit. Dazu haben sich das Institute for Service Excellence sowie die vier Partner Handelsblatt, ahgz Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung, IUBH Internationale Hochschule und die CKR Hospitality Consulting zusammengeschlossen. In die Rangliste fließt neben der statistischen Auswertung von Buchungsportalen auch das Abschneiden im Hoteltest anhand von zehn Qualitätskriterien mit ein: Service Haltung & Herzlichkeit; Kommunikation zum Gast, Großzügigkeit, Gastronomie-Küche; USP des Hauses sowie seine Umsetzung, Qualität Hardware, Lage, Instandhaltung/ Technik, Pre/Post Erfahrung, Gastgebertum & Managementpräsenz. Wertvoll und einzigartig sind auch die neun definierten Hotel-Trouvaillen. Einige wenige Häuser, die 2020/21 nicht unter den 101 besten Hotels Deutschlands sind, werden in der zusätzlichen Kategorie „Trouvaillen“ subsummiert. Warum haben sich diese Hotels 2020/21 nicht für das eigentliche Ranking qualifiziert? Das kann verschiedene Gründe haben: Vielleicht sind sie aktuell noch zu neu, um in die Bewertung zu fallen oder es fehlte schlichtweg eine Kleinigkeit, die aktuell noch im Entstehen ist. Mit ihrem individuellen Charme begeisterten sie dennoch das Institute for Service Excellence und die vier Partner. So auch das 2019 eröffnete Museumshotel „Krønasår“, das bis zu 1.300 Übernachtungsgästen eine stilvolle Unterkunft in nordischem Ambiente bietet. Das Urteil der Experten: „Hotel oder Museum? Beides! Das besondere Naturkundemuseum wurde erschaffen aus viel gelobter Liebe zum Detail und einer Skandinavien-Leidenschaft. Mitarbeiter mit viel Herz(blut) hauchen der sagenhaften Ausstellung Leben ein und schaffen skandinavische Genussmomente.“

Oasen für Körper und Geist: Neue Ruhebereiche in Rulantica und im Hotel „Krønasår“

Als Inbegriff des skandinavischen Lebensgefühls und des puren Wohlbefindens hat das dänische Wort „hygge“ Einzug in unseren Sprachgebrauch gehalten. Für die Extraportion Gemütlichkeit nach nordischem Vorbild eröffnet am 16. Oktober 2020 der exklusive Ruhe- und Saunabereich „Hyggedal“ in Rulantica. Auf 1.000 Quadratmetern Fläche wird den Besuchern eine einzigartige Wohlfühloase geboten. Die komfortablen Liegen, zwei urige Holzsaunen und die große Außenterrasse sind der perfekte Ort, um dem bunten Treiben der Wasserwelt für eine ausgiebige Ruhepause zu entfliehen. Aber nicht nur in Rulantica geht es in diesem Herbst entspannt zu. Im angrenzenden 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ dürfen sich die Gäste ebenfalls ab dem 16. Oktober auf einen neuen Fitness- & Saunabereich freuen.

Die Europa-Park Inhaberfamilie Mack freut sich über die Fertigstellung der neuen Wohlfühloasen – hier vor dem imposanten Eingangstor von "Hyggedal". Bild: Europa-Park
Die Europa-Park Inhaberfamilie Mack freut sich über die Fertigstellung der neuen Wohlfühloasen – hier vor dem imposanten Eingangstor von „Hyggedal“. Bild: Europa-Park

„Hygge-Feeling“ in Rulantica

Nicht einmal ein Jahr nach der erfolgreichen Eröffnung der Wasserwelt Rulantica erwartet die Besucher bereits eine großartige Neuheit: Für all diejenigen, die sich neben Wasserspaß und Rutschpartien auch nach Ruhe und Entspannung sehnen, gibt es seit dem 16. Oktober die perfekte Ergänzung. Der exklusive Ruhe- und Saunabereich „Hyggedal“ in nordischem Ambiente bietet Platz für mehr als 100 Personen. Das Angebot können die Gäste entweder vorab zu ihrem Tagesticket hinzubuchen oder sich nach Verfügbarkeit vor Ort spontan für einen Besuch der Wohlfühloase entscheiden. Das Herz des neuen Ruhebereichs im Obergeschoss von Rulantica bilden die beiden textilfreien Saunen „lille“ und „stor“. Die großzügigen und typisch nordischen Holzsaunen bieten auf insgesamt 100 Quadratmetern reichlich Platz und sind für Besucher ab 18 Jahren geöffnet. Wer die südbadische Sonne auf der Haut spüren möchte, findet auf der 200 Quadratmeter umfassenden Außenterrasse garantiert einen Rückzugsort. Vor allem in der kalten Jahreszeit bietet darüber hinaus die gemütliche Kaminlounge uriges Flair, um die Seele baumeln zu lassen.

Seit dem 16. Oktober lädt "Hyggedal" zum Entspannen und Genießen in zwei textilfreien Holzsaunen ein. Bild: Europa-Park
Seit dem 16. Oktober lädt „Hyggedal“ zum Entspannen und Genießen in zwei textilfreien Holzsaunen ein. Bild: Europa-Park

Als besonderes Highlight verfügt „Hyggedal“ außerdem über die „Hygge Supreme Hydda“ – eine exklusive Top Suite für bis zu vier Personen mit einmaliger Aussicht auf die Wasserwelt und privater Sauna sowie zahlreichen Zusatzangeboten. Um die Zeit zu zweit in vollen Zügen zu genießen, laden außerdem 18 „Hygge Sofas“, die gegen einen Aufpreis hinzugebucht werden können, zur gemeinsamen Erholung auf den bequemen Liegebetten ein. Durch einen luftigen Vorhang von den anderen Besuchern separiert, kann man hier herrlich relaxen und träumen. „Hyggedal“ befindet sich oberhalb des Restaurants „Lumålunda“, sodass Ruhesuchende von ihren Liegen aus den Blick durch die großen Panoramafenster über die Indoor-Halle der Wasserwelt schweifen lassen können.

Der exklusive Ruhe- und Saunabereich "Hyggedal" bietet einen atemberaubenden Blick über die Wasserwelt Rulantica. Bild: Europa-Park
Der exklusive Ruhe- und Saunabereich „Hyggedal“ bietet einen atemberaubenden Blick über die Wasserwelt Rulantica. Bild: Europa-Park

Genuss für alle Sinne

Auch für das leibliche Wohl ist im Lounge-Bereich der neuen Wohlfühloase bestens ge­sorgt. In nordischem Ambiente erwartet die Besucher in der „Hygge Sauna-Bar“ eine leichte Küche mit individuellen Scandic Hygge-Bowls für jeden Geschmack. Das gesunde Speisen­angebot wird abgerundet durch eine vielfältige Auswahl erfrischender Drinks und spritziger Cocktails. Aber nicht nur die Gäste der Wasserwelt kommen in den Genuss der traumhaften Lage in luftiger Höhe und der entspannten Atmosphäre. „Hyggedal“ umfasst eine weitere Bar, die für externe Besucher ohne vorherigen Eintritt in Rulantica zugänglich ist. Die Gäste der Bar „panoraama – die Rulantica Bar“ sitzen mit Blick auf die Rutschen, das riesige Wellenbecken und das fröhliche Treiben in Rulantica und können dabei gleich ihren nächsten Besuch in der Wasserwelt planen.

Trainieren und entspannen im Museumshotel

Das benachbarte 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ wird ab dem 16. Oktober 2020 ebenfalls um eine Oase für Körper und Geist bereichert. Auf insgesamt über 400 Quadratmetern Fläche erwartet die Übernachtungsgäste ein umfangreiches Fitness- und Saunaangebot. Neben einer Bio-Sauna mit einer schonenden Temperatur von 50 bis 60 Grad Celsius („Sanarium“), bietet der Saunabereich auch eine finnische Sauna sowie ein Dampfbad. Auf der 110 Quadratmeter umfassenden Außenterrasse lässt es sich in den komfortablen Sonnenliegen herrlich relaxen. Ein Highlight ist der große Dachgiebel mit gemütlichen Liegeflächen, der durch seine nordische Thematisierung und eine riesige Glasfront hin zur Wasserwelt Rulantica eine einzigartige Wohlfühlatmosphäre versprüht. Wer nicht nur die Seele baumeln lassen möchte, sondern sich darüber hinaus auch körperlich fit halten will, findet hier eine Auswahl verschiedener Trainingsgeräte. Neben einer eigenen Hantelstation, lassen sich Kraft und Ausdauer auch an den individuell einstellbaren Fitnessgeräten stärken.

Wichtige Informationen

Öffnungszeiten:

Entsprechend den Öffnungszeiten der Wasserwelt Rulantica täglich von 10 Uhr bis 22 Uhr.

Buchung:

Tickets für Rulantica sowie für „Hyggedal“ sind tagesbasiert online verfügbar. Aufgrund der begrenzten Kapazität wird eine Online-Buchung unter tickets.rulantica.de vorab empfohlen.  Tagesgäste können circa drei Monate vor dem geplanten Besuchstag Tickets online erwerben. Bei freier Kapazität sind vor Ort noch Tickets für „Hyggedal“ erhältlich.

Preise (aktuelle Saison):

Rulantica Tagesticket Erw.                   38,50 €

Aufpreis Hyggedal pro Person*           10,00 €

Hygge Sofa** (1-2 Pers.)                     40,00 €

Hygge Supreme Hydda** (1-4 Pers.) 490,00 €

*zzgl. Rulantica Tagesticket (bei Verfügbarkeit ist Hyggedal vor Ort auch für Abendtickets buchbar)

**zzgl. Rulantica Tagesticket und Aufpreis Hyggedal

Neue Ruhebereiche in Rulantica und im Hotel „Krønasår“: Nordisch relaxen und saunieren

Nicht einmal ein Jahr nach der Eröffnung der Wasserwelt Rulantica dürfen sich die Besucher ab dem 16. Oktober bereits auf ein neues Highlight freuen. Mit „Hyggedal“ entsteht derzeit ein exklusiver Ruhe- und Saunabereich auf insgesamt 1.000 Quadratmetern Fläche oberhalb des Restaurants „Lumålunda“. Die nordische Wohlfühloase ist die perfekte Ergänzung für all diejenigen, die sich neben Rutschen, Abenteuern und Wasserspaß auch nach Entspannung und Ruhe sehnen. In gemütlichem Ambiente erwarten die Besucher jetzt zusätzlich zwei typisch skandinavische Holzsaunen sowie eine große Außenterrasse mit Liegemöglichkeiten für das Sonnenbad unter freiem Himmel.

Logo © Europa-Park / Rulantica

Darüber hinaus bietet der neue Ruhe-und Saunabereich exklusive Angebote für einen traumhaften Tag mit purer Entspannung. Die „Hygge Sofas“ sind der ideale Rückzugsort für zwei Personen und können direkt zu „Hyggedal“ hinzugebucht werden. Luxuriöses Flair und Erholung garantiert die „Hygge Supreme Hydda“ – eine private Top Suite mit grandiosem Blick auf Rulantica, eigener Sauna und zahlreichen Zusatzangeboten für bis zu vier Personen.
Auch für das leibliche Wohl ist in „Hyggedal“ bestens gesorgt, denn in der „Hygge Sauna-Bar“ wird den Besuchern vitale und leckere Küche geboten. Ein Highlight ist außerdem die neue Lounge „panoraama – die Rulantica Bar“, die durch einen eigenen Zugang über die Lobby erreichbar ist und Gäste von Außerhalb ohne vorherigen Eintritt in Rulantica begrüßt. Bei einer frischen Poké Bowl oder einem spritzigen Cocktail kann man dem bunten Treiben der Wasserwelt zusehen.

Aber nicht nur die Wasserwelt wird um eine Wohlfühloase erweitert. Das benachbarte 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ eröffnet ebenfalls am 16. Oktober 2020 einen neuen Fitness- und Saunabereich auf über 400 Quadratmetern Fläche, der exklusiv und ohne Aufpreis für Übernachtungsgäste der Europa-Park Hotels zugänglich ist.

Buchung
Seit dem 29. September sind Tickets für „Hyggedal“ im Rulantica-Ticketshop erhältlich.
Tickets für Rulantica sowie für „Hyggedal“ sind tagesbasiert online verfügbar. Aufgrund der begrenzten Kapazität wird eine Online-Buchung unter tickets.rulantica.de vorab empfohlen. Bei freier Kapazität kann Hyggedal auch vor Ort zum Rulantica-Ticket hinzugebucht werden. Die Öffnungszeiten sind entsprechend der Wasserwelt Rulantica von 10 Uhr bis 22 Uhr. Die textilfreien Saunen sowie die Außenterrasse sind Besuchern ab 18 Jahren vorbehalten, die anderen Bereiche von „Hyggedal“ sind ohne Altersbeschränkung zugänglich.

Tickets
Rulantica Tagesticket Erwachsene: 38,50 €
Aufpreis Hyggedal pro Person*: 10,00 €
Hygge Sofa** (1-2 Pers.): 40,00 €
Hygge Supreme Hydda** (1-4 Pers.): 490,00 €

*zzgl. Rulantica Tagesticket (bei Verfügbarkeit Hyggedal vor Ort auch für Abendtickets buchbar)
**zzgl. Rulantica Tagesticket und Aufpreis Hyggedal

Neues Europa-Park Hotel ausgezeichnet: Family Cup 2019 für das „Krønasår – The Museum-Hotel“

Das Museumshotel „Krønasår“ - Bild: Europa-Park
Das Museumshotel „Krønasår“ – Bild: Europa-Park

Der Freizeit-Verlag Landsberg zeichnete am 08. Dezember 2019 zum zwölften Mal die besten Familienhotels des Jahres im deutschsprachigen Raum aus. Erst Ende Mai 2019 eröffnet, überzeugte das 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ des Europa-Park bereits auf ganzer Linie: In der neu eingeführten Kategorie „Family Cup Exceptional“ ließ das Erlebnishotel gleich die gesamte Konkurrenz hinter sich und belegte den ersten Platz. Darüber hinaus punktete das einem Naturkundemuseum nachempfundene Hotel auch in der Rubrik „Gesamtkonzept“. So freuten sich die Hoteldirektorin Michaela Doll-Lämmer und ihr Stellvertreter Steffen Waldmann nicht nur den Sonderpreis der Jury für „Marketing Excellence“, sondern auch den „Kleinen Family Cup“ entgegennehmen zu dürfen.

Erneut verlieh das Fachmagazin „Mein Tophotel“ im Dezember den besten Familienhotels im deutschsprachigen Raum den renommierten „Family Cup“. Am Sonntagabend gab die hochkarätige Jury − bestehend aus der Leitung des Freizeit-Verlags Landsberg, erfahrenen Fachjournalisten und namhaften Branchenkennern − im bayrischen Ofterschwang feierlich die diesjährigen Gewinner bekannt. Das erst im Frühjahr neu eröffnete „Krønasår“ von Deutschlands größtem Freizeitpark erhielt dabei gleich zwei begehrte Trophäen: Zum einen zeichnete Tourismusexperte Prof. Dr. Marco Gardini das 4-Sterne Superior Hotel mit dem 2019 erstmals verliehenen „Family Cup Exceptional“ und damit mit dem Sonderpreis für „Marketing Excellence“ aus. Zum anderen freute sich „Mein Tophotel“-Chefredakteurin Jacqueline Schaffrath, dem Europa-Park auch den „Kleinen Family Cup“ in der Kategorie „Gesamtkonzept“ im Oberallgäu überreichen zu können. Außerdem bewertete das anerkannte Hotelmagazin die Bereiche Küche, Logis, Kinderbetreuung, Freizeitprogramm sowie Edutainment. Michaela Doll-Lämmer, Direktorin der Europa-Park Hotels, und ihr Stellvertreter Steffen Waldmann nahmen die großartigen Auszeichnungen am vergangenen Wochenende dankend in Bayern entgegen.

Der Lindenbaum als Ort der Begegnung: Europa-Park weiht „Roland Mack-Platz“ ein

Der Roland Mack Platz in Form eines einzelnen Lindenblatts. Bild: Europa-Park
Der Roland Mack Platz in Form eines einzelnen Lindenblatts. Bild: Europa-Park

Das Ende Mai eröffnete 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ empfängt seine Besucher nicht nur mit einer authentisch skandinavischen Architektur, sondern auch mit liebevoll gestalteten Außenanlagen. Darunter findet sich ein ganz besonderes Highlight: Der „Roland Mack-Platz“. Vor neun Jahren wurde die hauseigene Gärtnerei des Europa-Park eingeweiht. Zu Ehren des Inhabers und Gründers von Deutschlands größtem Freizeitpark wurde damals eigens eine neue Lindenart gezüchtet. Nun schmückt die „Tilia insularis – Roland Mack“ den Vorplatz des Museumshotels.

Seit 2010 wurden die Lindenbäume in einer Baumschule großgezogen, in diesem Frühjahr durften sie auf das Gelände des 4-Sterne Superior Hotels „Krønasår“ umziehen und prägen nun die Erscheinung des „Roland Mack-Platzes“. Die historische Bedeutung der Linde spielte eine große Rolle in der Gestaltung des Platzes, denn der Baum hat eine lange Tradition als wichtiges Element von Begegnungsstätten. In früherer Zeit war die Dorflinde Treffpunkt und Zentrum vieler Gemeinden und so soll sie auch im Hotel „Krønasår“ dieser edlen Bestimmung nachgehen und einen Ort der Zusammenkunft bilden. Darauf verweist nicht zuletzt der botanische Name der Pflanze: „Tilia insulari“ – Roland Mack, denn ins Deutsche übertragen bedeutet das Wort insularis „Insel“ – der „Roland Mack-Platz“ als Insel der Begegnung.

Die Verschmelzung der Insel und des Lindenbaums spiegelt sich außerdem in der Architektur des Platzes wider, denn die Form selbst ähnelt aus der Luft betrachtet der eines einzelnen Lindenblattes. Gerahmt wird das Steinornament im Rasen von 16 Sandsteinstehlen, wovon jede einen der Themenbereiche des Europa-Park symbolisiert, die unter Roland Mack aufgebaut wurden. Auf den Köpfen der Stelen ist der Name „Roland Mack“ in der Urschrift des jeweiligen Landes eingraviert. Die Form der Steine erinnert dabei an eine Tradition der Germanen, die diese Skulpturen mit Runenschriften versehen haben. 

Umgesetzt wurde das Projekt von der Gärtnerei des Europa-Park unter Leitung von Jürgen Sedler in enger Zusammenarbeit mit Ann-Kathrin Mack. Die studierte Architektin und Tochter des Firmengründers Roland Mack hat auch beim Bau des Museumshotels „Krønasår“ mitgewirkt. An der Pracht der Roland Mack-Linden können sich aber nicht nur die Übernachtungsgäste erfreuen – 40 Exemplare der Baumzüchtung säumen als Allee die Zufahrtsstraße zu der neuen Indoor-Wasserwelt Rulantica.

Hansi Hinterseer begeistert von Krønasår und Rulantica

Roland Mack und Hansi Hinterseer auf skandinavischer Entdeckungsreise vor dem Hotel „Krønasår“. Bild: Europa-Park
Roland Mack und Hansi Hinterseer auf skandinavischer Entdeckungsreise vor dem Hotel „Krønasår“. Bild: Europa-Park

Anlässlich seines Auftritts in der TV-Show „Immer wieder sonntags“ am 25. August 2019, in welcher er einen Song aus seinem neuen Album „Ich halt zu dir“ präsentierte, besuchte Hansi Hinterseer das neue 4-Sterne Superior Erlebnishotel „Krønasår“. Europa-Park Inhaber Roland Mack führte den populären Sänger aus Tirol persönlich durch die neue Hotelanlage und zeigte ihm die nahegelegene neue Wasserwelt Rulantica, die am 28. November eröffnet. Besonders angetan war Hansi Hinterseer von der skandinavischen Atmosphäre, die er als „bärig“ bezeichnete. Außergewöhnlich einzigartig seien auch die nordischen Küchen des „Krønasår – The Museum-Hotel“, so der 65-Jährige. Natürlich durfte ein Besuch im wiederaufgebauten Themenbereich Skandinavien nicht fehlen. Die bunten Häuschen mit toller Gastronomie und Shops sowie der Detailreichtum beeindruckten Hansi Hinterseer sehr: „Und das in nur einem Jahr Bauzeit!“.

Neues kulinarisches Highlight im Europa-Park: Chefs Table im Restaurant „Tre Krønen“

Das Fine Dining-Restaurant „Tre Krønen“. Bild: Europa-Park
Das Fine Dining-Restaurant „Tre Krønen“. Bild: Europa-Park

Im Herzen des Dreiländerecks zwischen Schwarzwald und Vogesen begeistert Deutschlands größter Freizeitpark nicht nur mit über 100 Attraktionen und Shows, sondern auch mit einem vielseitigen und mehrfach ausgezeichneten Gastronomieangebot. Seit Ende Mai empfängt das neue Erlebnishotel „Krønasår“ die ersten Entdecker. Das 4-Sterne Superior Hotel ist einem Naturkundemuseum nachempfunden und entführt Groß und Klein in das wunderschöne Skandinavien. Dabei können die Gäste auch in den Restaurants sowie dem Café in die einzigartige Kultur des hohen Nordens eintauchen und landestypische Spezialitäten genießen. Mit raffinierten Fleisch- und Fischgerichten sowie traditionellen Schmorgerichten lädt das „Tre Krønen“ beispielsweise ein, die saisonale und bodenständige „Nordic Cuisine“ zu entdecken. Ein ganz besonderes Erlebnis ist ein Abend am „Chefs Table“, an dem jeweils nur bis zu 20 Personen Platz finden und einen freien Blick in die Küche haben. Bis Ende des Jahres dürfen sich Genießer jeden ersten Freitag des Monats auf ein exklusives Menü von Julian Scheibel freuen. Ob zum Thema „Seen und Flüsse“ oder „Die Jagd“ – im Einklang mit der Jahreszeit und den nordischen Elementen wendet sich der Küchenchef stets einem anderen kulinarischen Thema zu und verbindet auf einzigartige Weise Tradition und Moderne. Abgerundet werden die exquisiten fünf Gänge durch eine passende Weinbegleitung, die jeweils ein Gastwinzer präsentiert.

Mehr Informationen zu Terminen, Preisen und zur Anmeldung unter www.europapark.de/de/veranstaltungen/chefs-table-tre-kronen.

Krønasår hat alle Latten am Rost: Werkstätten der Lebenshilfe produzieren für Europa-Park

Die Zimmer im Hotel Krønasår.
Die Zimmer im Hotel Krønasår.

Mittlerweile begeistert das sechste Erlebnishotel „Krønasår – The Museum-Hotel“ des Europa-Park Resorts schon fast 30 Tage seine Gäste. Große und kleine Abenteurer entdecken das Naturkundemuseum in nordischem Ambiente seither intensiv und tanken über Nacht in ihren gemütlichen Zimmern neue Energien für ihre nächsten Expeditionen. Die Lattenroste von knapp 600 Kinderbetten der insgesamt 1.300 Schlafmöglichkeiten sind dabei von den Werkstätten der Lebenshilfe (WDL) der Region Baden-Baden – Bühl – Achern gefertigt worden. Im Auftrag von Deutschlands größtem Freizeitpark verarbeiteten 14 WDL-Mitarbeiter für die Roste mehr als 19.000 Latten und über 3.000 Meter Mittelgurte. Am Dienstag, 25. Juni 2019 begutachteten die hochmotivierten Handwerker ihre Ergebnisse im 4-Sterne Superior Hotel und erlebten im Anschluss einen unbeschwerten Tag im Europa-Park. Bereits 2012 kooperierten die Partner sehr erfolgreich miteinander, indem die WDL über 400 Lattenroste für das Erlebnishotel „Bell Rock“ produzierte.

Seit Anfang Dezember des letzten Jahres fertigten 14 Mitarbeiter der Werkstätten der Lebenshilfe unter Anleitung von drei ausgebildeten Schreinern 585 Lattenroste für das neue Erlebnishotel „Krønasår“. Mit Akribie und Leidenschaft wurden in zwei druckluftgesteuerten Verleimstationen am modernen Werkstätten-Standort in Sinzheim pro Tag acht bis zehn Exemplare für die künftigen Kinderbetten produziert. Insgesamt sind neuneinhalb Kubikmeter Holz, mehr als 19.000 Federleisten und über 3.000 Meter Mittelgurte für die Lattenroste verarbeitet worden. Damit entstammen fast die Hälfte aller Lattenroste für die Kinderbetten des „Krønasår“ den Werkstätten der Lebenshilfe, die nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert sind. Die Lattenroste mit Längsholmen aus elastischem Erlen-Leimholz erfüllen höchste Qualitätsstandards und sorgen für eine angenehme Nachtruhe.

Die Werkstätten der Lebenshilfe der Region Baden-Baden – Bühl – Achern sind Produktions- und Arbeitsstätte für knapp 450 Menschen mit geistigen und psychischen Behinderungen. Durch die Begleitung, Beratung und Schulung werden die behinderten Mitarbeiter darin unterstützt, möglichst selbständig zu leben und zu arbeiten. Darüber hinaus werden im Portfolio der Werkstätten der Lebenshilfe Tätigkeiten in der Montage, im Textilbereich oder in der Garten- und Landschaftspflege angeboten. Durch das Schulungsprogramm wird jeder Mitarbeiter seiner Fähigkeit entsprechend geschult, gefördert und eingesetzt.
Die hohe Qualität, Sorgfalt und das Herzblut der behinderten Mitarbeiter überzeugten den Europa-Park, den Auftrag ganz bewusst an diese Einrichtung zu vergeben. Bereits 2012 wurde im Zuge des „Bell Rock“-Hotelneubaus erfolgreich zusammengearbeitet. Damals sind über 400 Lattenroste für das 4-Sterne Superior Hotel, das im Stile Neuenglands errichtet ist, konzipiert worden.

Recruiting Night im Europa-Park

Deutschlands größter Freizeitpark sucht für die neue Wasserwelt Rulantica über 300 Mitarbeiter. Anlässlich dieser Herausforderung geht der Europa-Park neue Wege und veranstaltet am 12. Juli 2019 im 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ eine Recruiting Night. Von 19 bis 22 Uhr treffen im Konferenzraum „Vineta“ in lockerer Atmosphäre, mit skandinavischem Fingerfood und kühlen Getränken potenzielle Bewerber auf die künftigen Führungskräfte von Rulantica. Gesucht werden Operator für die neuen Wasserrutschen, Mitarbeiter für den Empfangsbereich, Rettungsschwimmer, Rettungssanitäter, Sicherheitsdienst, technische Mitarbeiter und Kollegen für die Systemgastronomie. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Der Europa-Park zählt zu den größten Arbeitgebern in Südbaden. 4.150 Mitarbeiter sind aktuell in Europas beliebtesten Freizeitpark beschäftigt.

EXPEDITION R #092: Die Geheimnisse von Krønasår | Ein Blick auf die vielen Details des Europa-Park Museum-Hotels

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/yeMvRQqg95c

Die Hotels des Europa-Park sind – wie der Park auch – sehr detailverliebt. Doch beim neuen Hotel Krønasår wurde das nochmal getoppt: Es gibt unglaublich viel zu entdecken. Mac sieht sich in diesem Video ein paar der Dinge an und erklärt die Zusammenhänge.

EXPEDITION R im Internet:

► Fanshop: http://expedition-r.spreadshirt.de/
► Twitter: https://twitter.com/Expedition1R
► Facebook: https://www.facebook.com/expedition1r

Die EXPEDITION R ist ein Teil der ErlebnisPostille und des Phantastischen Projekts:

► Die ErlebnisPostille: http://www.ep-blog.de
► Das Phantastische Projekt: http://phan.pro

Wer möchte, kann das Projekt bei Patreon unterstützen:
https://www.patreon.com/rethovomsee

« Ältere Beiträge

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑