Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Freiburg im Breisgau (Seite 1 von 2)

EXPEDITION R #140: Auf dem Schauinsland bei Freiburg, Teil 3 | Der Abstieg

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/jRclrhitOos

Was hochgeht, muss auch wieder runter. In diesem Video macht sich Mac an den Abstieg vom Schauinsland mit der Seilbahn und betrachtet neben der Landschaft auch noch kurz die Geschichte der Seilbahn an sich.

EXPEDITION R – Video-Abo ohne Account
Du würdest gern die Videos der EXPEDITION R abonnieren, hast aber keinen YouTube-Account oder möchtest das Abo ohne den Account machen? Kein Problem, hier kann man die Videos per eMail abonnieren, ohne Account, nur mit einer eMail-Adresse:
https://bit.ly/XR-Videokanal

EXPEDITION R im Internet:

► Fanshop: https://shop.spreadshirt.de/expedition-r/
► Twitter: https://twitter.com/Expedition1R
► Facebook: https://www.facebook.com/expedition1r
► Instagram: https://www.instagram.com/expedition1r/

Die EXPEDITION R ist ein Teil der ErlebnisPostille und des Phantastischen Projekts:

► Die ErlebnisPostille: https://www.ep-blog.de
► Das Phantastische Projekt: https://phan.pro

Wer möchte, kann uns hier unterstützen:
► Das Projekt bei Patreon: https://www.patreon.com/rethovomsee
► EXPEDITION R via Steady: https://steadyhq.com/de/expedition-r

EXPEDITION R #138: Auf dem Schauinsland bei Freiburg, Teil 1 | Die Schauinsland-Bahn

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Xj34zkRF2l8

„Schauinsland“ ist der Name verschiedener Berge. Einer davon ist der Hausberg von Freiburg im Breisgau. Mac Simum ist unterwegs mit der Schauinsland-Bahn auf den Gipfel, um herauszufinden, ob man von dort aus wirklich ins Land schauen kann…

EXPEDITION R – Video-Abo ohne Account
Du würdest gern die Videos der EXPEDITION R abonnieren, hast aber keinen YouTube-Account oder möchtest das Abo ohne den Account machen? Kein Problem, hier kann man die Videos per eMail abonnieren, ohne Account, nur mit einer eMail-Adresse:
https://bit.ly/XR-Videokanal

EXPEDITION R im Internet:

► Fanshop: https://shop.spreadshirt.de/expedition-r/
► Twitter: https://twitter.com/Expedition1R
► Facebook: https://www.facebook.com/expedition1r
► Instagram: https://www.instagram.com/expedition1r/

Die EXPEDITION R ist ein Teil der ErlebnisPostille und des Phantastischen Projekts:

► Die ErlebnisPostille: https://www.ep-blog.de
► Das Phantastische Projekt: https://phan.pro

Wer möchte, kann uns hier unterstützen:
► Das Projekt bei Patreon: https://www.patreon.com/rethovomsee
► EXPEDITION R via Steady: https://steadyhq.com/de/expedition-r

ACELS – Die ganze Geschichte
Dich interessiert die ganze Storyline, die sich in den Videos auf den Kanälen vom Phantastischen Projekt so abspielt? Hier kannst Du sie chronologisch nachschauen:
https://acels.phan.pro

Kranken Kindern eine Freude schenken: Roland Mack stiftet neugestalteten Ambulanzbereich für die Kinderklinik Freiburg

Im neugestalteten Ambulanzbereich der Kinderklinik Freiburg können die kleinen Patienten nun ihre Wartezeit in einer schönen Umgebung verbringen. Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Dr.-Ing. h.c. Roland Mack, Prof. Dr. Spiekerkötter, Ann-Kathrin Mack und Charles R. Botta (v.l.n.r.) Bild: Europa-Park
Im neugestalteten Ambulanzbereich der Kinderklinik Freiburg können die kleinen Patienten nun ihre Wartezeit in einer schönen Umgebung verbringen. Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Dr.-Ing. h.c. Roland Mack, Prof. Dr. Spiekerkötter, Ann-Kathrin Mack und Charles R. Botta (v.l.n.r.) Bild: Europa-Park

Zu seinem 70. Geburtstag im letzten Oktober erhielt Roland Mack vom Team der Bauabteilung des Europa-Park ein einzigartiges Geschenk: In enger Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg wurde der in die Jahre gekommene Wartebereich der Ambulanz in den vergangenen Monaten von Mack Solutions umfassend erneuert. Am 3. März 2020 konnte das Ergebnis präsentiert und feierlich überreicht werden.

Nach nur wenigen Wochen des Umbaus ist der Wartebereich der Kinderklinik-Ambulanz nicht wiederzuerkennen. Die Designer von Mack Solutions entwickelten ein Konzept, das den jungen Patienten Ablenkung und Freude zugleich bereiten soll. Umrahmt von lebhaften Bäumen und fantasievollen Gestalten, können sich die Kinder nun spielend die Wartezeit vertreiben und dem Klinikgeschehen entfliehen. Der Leiter der Abteilung Mack Solutions, Charles R. Botta, zeigte sich beeindruckt von der Leistung seines Teams und der Mitwirkenden: „Ein großer Dank gilt insbesondere auch den Unternehmen Dulux, Weiss und Bühler, die uns ehrenamtlich unterstützt haben und sich mit dem gleichen Herzblut wie wir diesem Projekt gewidmet haben.“ Auch Prof. Dr. Charlotte Niemeyer ist begeistert von der gelungenen Umgestaltung: „Viele chronisch kranke Kinder und Jugendliche müssen regelmäßig in die Klinik kommen und verbringen dort viel Zeit mit Warten. Um die Wartezeit mit Lebenszeit zu füllen, braucht es neue Konzepte. Mit der Gestaltung des jetzigen Wartebereichs haben die Mitarbeiter von Mack Solutions etwas dazu beigetragen, neue Wege zu gehen.“

Bei einer Begehung vor Ort entschieden sich die Zuständigen außerdem spontan dafür, ihr Engagement auf den Wartebereich vor der Kinder-Intensivstation auszuweiten. Wo zuvor nur eine kleine Sitzecke inmitten des regen Kliniktreibens war, gibt es nun einen separaten Rückzugsort für Angehörige. MackMedia hat die Warteecke zusätzlich mit einem Fernseher ausgestattet und eigens dafür Videomaterial produziert. Europa-Park Inhaber Roland Mack, der bereits seit vielen Jahren Ehrenmitglied des Fördervereins für krebskranke Kinder ist, zeigte sich gerührt über das einzigartige Geburtstagsgeschenk: „Kindern eine Freude zu bereiten und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, ist das schönste Gefühl für mich. Ziel war es, den kleinen Patienten und ihren Familienmitgliedern mit der Umgestaltung der beiden Bereiche Trost, Ruhe und Ablenkung zu schenken. Ich bin mir sicher, das ist allen Beteiligten gelungen.“

Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg wird 2023 seinen zukunftsfähigen Klinikneubau auf dem Campus des Universitätsklinikums beziehen. Aus diesem Grund wurde bei der Umgestaltung Wert darauf gelegt, mobile Einbauten zu nutzen, sodass die liebgewonnenen Stücke auch in der neuen Klinik einen besonderen Platz einnehmen werden.

Ed Euromaus überrascht die Kinder der Klinik für Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie in Freiburg

Brigitte Hoederath, Miriam Mack und Dr. Brigitte Strahm freuen sich auf die strahlenden Kinderaugen. Bild: Europa-Park
Brigitte Hoederath, Miriam Mack und Dr. Brigitte Strahm freuen sich auf die strahlenden Kinderaugen. Bild: Europa-Park

Zusammen mit Ed Euromaus besuchte Miriam Mack, Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerks (DKHW), am 10. Dezember 2019 die Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie in Freiburg. Mit zahlreichen Geschenken zauberte die Ehefrau von Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, den Patienten und dem Pflegepersonal ein Lächeln ins Gesicht. Das persönliche Treffen mit Ed Euromaus und den Weihnachtselfen gibt den Familien jedes Jahr aufs Neue die Möglichkeit, dem Klinikalltag kurz zu entfliehen. Miriam Mack zu ihrem Besuch auf der Kinderstation: „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, den kleinen Patienten mit unserer Weihnachtsaktion eine große Freude zu bereiten. Die Vorfreude auf den bevorstehenden Besuch im Europa-Park lässt die Kinderaugen leuchten und erleichtert hoffentlich den Aufenthalt im Krankenhaus.“

Benefizgala im Europa-Park Rund: 37.000 Euro zugunsten des Freiburger Münsters

© 2019 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2019 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Am 02. Dezember 2019 hatten Deutschlands größter Freizeitpark und der Freiburger Münsterbauverein e.V. zum neunten Mal zur großen Benefiz-Dinner-Show geladen. Im glanzvollen „Europa-Park Teatro“ entführten 25 internationale Spitzenkünstler die 360 Gäste ins schillernde New York der 1970er Jahre. Über dreieinhalb Stunden durften die Freunde des Münsters in eine fantastische Welt der Unterhaltung eintauchen und eine einmalige Kombination aus artistischer Meisterleistung, Livemusik und Comedy genießen. Zudem verzauberte 2-Sterne-Koch Peter Hagen-Wiest aus dem „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ die Anwesenden am Montagabend mit einem exquisiten 4-Gänge-Menü. Die gemeinsame Benefizveranstaltung spielte eine beeindruckende Spendensumme von knapp 37.000 Euro ein. Insgesamt kamen in den letzten neun Jahren damit im Europa-Park über 250.000 Euro für die Sanierungsarbeiten am Freiburger Münster zusammen.

Das Freiburger Münster ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt Freiburg, sondern auch ein Kulturdenkmal von überregionaler Bedeutung. Für seinen Erhalt sind jährlich rund 2,5 Millionen Euro erforderlich. Da die Zuwendungen öffentlicher Einrichtungen den Sanierungsaufwand jedoch bei Weitem nicht decken, spielen der Freiburger Münsterbauverein e.V. und seine motivierten Mitglieder eine wichtige Rolle für die Instandhaltung der gotischen Großkirche. Seit 1890 setzt sich der gemeinnützige Verein für den Erhalt des Münsters und seines Äußeren Steinwerks ein. Lange Zeit stand die Unterstützung durch die Benefiz-Dinner-Show im Zeichen der Sanierung des „schönsten Turms auf Erden“. Nachdem diese 2018 jedoch erfolgreich abgeschlossen werden konnte, warten etwa mit der Chorsanierung neue Aufgaben. Damit das mittelalterliche Bauwerk auch in Zukunft durch die eigenen Steinmetze bewahrt werden kann, sammelte der Freiburger Münsterbauverein e.V. bei einer exklusiven Benefizgala im Europa-Park wiederholt fleißig Spenden. Dabei durften sich die Verantwortlichen bei der neunten Auflage der Charity-Veranstaltung gestern über einen großartigen Erlös von rund 37.000 Euro freuen.

Zu einem gelungenen Abend in Deutschlands größtem Freizeitpark hatte auch die prachtvolle Europa-Park Dinner-Show beigetragen. Noch bis zum 02. Februar 2020 können die Gäste in den magischen Genuss dieser spektakulären Show in Kombination mit einem exquisiten 4-Gänge-Galamenü des 2-Sterne-Kochs Peter Hagen-Wiest kommen.

Treffpunkt Sommerreise – Entdeckungen im Breisgau | SWR Treffpunkt

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lR3YW0Xk1Kk

Farbenfroh und voller Wohlgerüche: der Freiburger Münstermarkt – einer der beliebtesten Märkte Deutschlands und Ausgangspunkt der Sommerreise des SWR: der „Treffpunkt“ macht Ferien im Breisgau. Wie sich herausstellt, gibt es im Breisgau einiges zu entdecken. Neben dem Wochenmarkt besuchen wir das Münster von Freiburg im Breisgau. Hoch über dem Breisgau hängt im Turm des Münsters Hosanna, die älteste Glocke Deutschlands. Darunter entdecken wir eine Pilzzuchtanlage. In einem alten Armeebunker tief unter dem Breisgau wachsen köstliche Champignons. Auch den Samengarten im Breisgau sollte man besuchen.

Achte Benefizgala im Europa-Park: Über 40.000 Euro zugunsten des Freiburger Münsters

Europa-Park Inhaber Dr.-Ing. h.c. Roland Mack und Dr. Sven von Ungern-Sternberg, Vorsitzender des Münsterbauvereins. Bild: Europa-Park
Europa-Park Inhaber Dr.-Ing. h.c. Roland Mack und Dr. Sven von Ungern-Sternberg, Vorsitzender des Münsterbauvereins. Bild: Europa-Park

Am 03. Dezember 2018 hatten Deutschlands größter Freizeitpark und der Freiburger Münsterbauverein e.V. erneut zur großen Benefiz-Dinner-Show geladen. Im glanzvollen „Europa-Park Teatro“ entführten rund 40 internationale Künstler und Artisten die 380 Gäste ins schillernde Paris des frühen 20. Jahrhunderts. Über dreieinhalb Stunden durften die Freunde des Münsters in eine fantastische Welt der Unterhaltung eintauchen und eine einmalige Kombination aus artistischer Meisterleistung, Livemusik und Comedy genießen. Zudem verzauberte 2-Sterne-Koch Peter Hagen-Wiest aus dem „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ die Anwesenden am Montagabend mit einem exquisiten 4-Gänge-Menü. Die gemeinsame Benefizveranstaltung spielte eine beeindruckende Spendensumme von mehr als 40.000 Euro ein. Insgesamt kamen in den letzten acht Jahren damit im Europa-Park über 175.000 Euro für die Sanierungsarbeiten am Freiburger Münster zusammen.

Das Freiburger Münster ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt Freiburg, sondern auch ein Kulturdenkmal von überregionaler Bedeutung. Für seinen Erhalt sind jährlich rund 2,5 Millionen Euro erforderlich. Da die Zuwendungen öffentlicher Einrichtungen den Sanierungsaufwand jedoch bei Weitem nicht decken, spielen der Freiburger Münsterbauverein e.V. und seine motivierten Mitglieder eine wichtige Rolle für die Instandhaltung der gotischen Großkirche. Seit 1890 setzt sich der gemeinnützige Verein für den Erhalt des Münsters und seines Äußeren Steinwerks ein. Bisher stand die Unterstützung durch die Benefiz-Dinner-Show im Zeichen der Sanierung des „schönsten Turms auf Erden“, die nach zwölf Jahren abgeschlossen werden konnte. Neue Aufgaben wie die aktuelle Chorsanierung warten jedoch bereits. Damit das mittelalterliche Bauwerk auch in Zukunft durch die eigenen Steinmetze bewahrt werden kann, sammelte der Freiburger Münsterbauverein e.V. bei einer exklusiven Benefizgala im Europa-Park wiederholt fleißig Spenden. Dabei durften sich die Verantwortlichen bei der achten Auflage der Charity-Veranstaltung gestern über einen großartigen Erlös von über 40.000 Euro freuen.

Zu einem gelungenen Abend in Deutschlands größtem Freizeitpark hatte auch die prachtvolle Europa-Park Dinner-Show beigetragen. Noch bis zum 09. Februar 2018 können die Gäste in den magischen Genuss dieser spektakulären Show in Kombination mit einem exquisiten 4-Gänge-Galamenü des 2-Sterne-Kochs Peter Hagen-Wiest kommen.

Weitere Informationen unter www.europapark.de/dinnershow.

(ep)

Benefiz-Dinner-Show im Europa-Park: 36.000 Euro zugunsten des Freiburger Münsterturms

Europa-Park Inhaber Jürgen Mack (rechts) mit dem Vorstandsvorsitzenden des Münsterbauvereins e.V. Dr. Sven von Ungern-Sternberg. Bild: Europa-Park

Europa-Park Inhaber Jürgen Mack (rechts) mit dem Vorstandsvorsitzenden des Münsterbauvereins e.V. Dr. Sven von Ungern-Sternberg. Bild: Europa-Park

(ep) Bereits zum siebten Mal hatten Deutschlands größter Freizeitpark und der Freiburger Münsterbauverein e.V. zur großen Benefiz-Dinner-Show zugunsten des historischen Wahrzeichens der Stadt Freiburg geladen. Im prachtvollen „Teatro dell´Arte“ boten 40 internationale Künstler am 04. sowie am 19. Dezember 2017 den rund 450 Freunden des Münsters durch artistische Meisterleistungen, Livemusik und Comedy beste Unterhaltung. Darüber hinaus verzauberte 2-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest aus dem „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ die Gäste mit kulinarischen Gaumenfreuden. Im Rahmen der Benefizveranstaltungen kam eine beeindruckende Spendensumme von rund 36.000 Euro zusammen. Insgesamt konnten für die Sanierung des Freiburger Münsterturms damit in den vergangenen sieben Jahren mehr als 135.000 Euro im Europa-Park gesammelt werden.

Das Freiburger Münster ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt Freiburg, sondern auch ein Kulturdenkmal von überregionaler Bedeutung. Den großzügigen Erlös des Benefizabends in Deutschlands größtem Freizeitpark nutzt der Münsterbauverein e.V. für die aufwändigen Restaurationsarbeiten des „schönsten Turms auf Erden“, die sich jährlich auf etwa eine Million Euro belaufen. Da die Zuwendungen öffentlicher Einrichtungen die Kosten für die Sanierung nicht decken können, spielen die motivierten Spender des Vereins eine wichtige Rolle für die Instandhaltung der gotischen Großkirche. Seit 1890 engagieren sich Privatpersonen und Unternehmen im Münsterbauverein für die Bewahrung des mittelalterlichen Bauwerks. Damit das Münster weiterhin durch die eigenen Steinmetze erhalten werden kann, sammelte der Freiburger Münsterbauverein e.V. auch in diesem Jahr bei einer exklusiven Benefizgala im Europa-Park fleißig Spenden. Dabei durften sich die Verantwortlichen über eine großartige Summe von rund 36.000 Euro freuen.

Zu einem rundum gelungenen Abend in Deutschlands größtem Freizeitpark hatte die erstklassige Dinner-Show „Cirque d´Europe“ maßgeblich beigetragen. Noch bis zum 04. Februar 2018 können die Gäste in den Genuss dieser glänzenden Show in Kombination mit einem exquisiten 4-Gang Galamenü des 2-Sterne-Kochs Peter Hagen-Wiest kommen.

 

Sommer-Tipps für Schwarzwald-Urlauber

Der Schwarzwald - Bild: EXPEDITION R / Thorsten Reimnitz

Der Schwarzwald – Bild: EXPEDITION R / Thorsten Reimnitz

Sommer, Sonne, Ferienzeit – die besten Voraussetzungen für erlebnisreiche Urlaubstage. Gleich ob Wochenendausflug oder Aktivurlaub, mit Familie, allein oder mit Freunden: Im Schwarzwald sind die Möglichkeiten vielfältig wie die Landschaft in „Deutschlands schönster Genießerecke“. Auf 84 Seiten nennt das aktuelle „Gäste-Journal“ der Schwarzwald Tourismus GmbH eine Fülle von möglichen Entdeckungen und Abenteuern und listet schwarzwaldweit mehr als 300 Veranstaltungen für Sommer und Herbst auf. Es ist kostenlos in Tourist-Informationen, bei Gastgebern und in Sehenswürdigkeiten zu bekommen oder kann angefordert werden unter Tel. 0761.8964693, www.schwarzwald-tourismus.info – Eine kleine Auswahl gibt es in diesem Artikel.

Erfrischendes Nass

An heißen Sommertagen gibt es für Naturliebhaber eigentlich nur eine sinnvolle Beschäftigung:
Abkühlen im Wasser! In der Ferienregion Schwarzwald hat man dabei die Qual der Wahl: Eines der mehr als 100 Freibäder besuchen? Oder doch lieber an einem der Bagger- und Badeseen in der Rheinebene entspannen? Schwimmen oder surfen, Tret- oder Ruderboot fahren, paddeln oder tauchen ist auch im Titisee oder Schluchsee, am Mummelsee, in der Schwarzenbach-Talsperre oder in einem anderen der kühlen Bergseen möglich. Eine Übersicht und die Adressen der Abkühlungsmöglichkeiten gibt es unter Tel. 0761.8964693, www.familie-schwarzwald.info

Auf Entdeckertour mit der ganzen Familie

Wandern kann zu einer der spannendsten Aktivitäten im Familienurlaub werden – zumindest auf den Themenwanderwegen im Schwarzwald: Sie versprechen aktives Naturerleben auch für kleine Wanderer. Kindgerechte Touren führen durch Hochmoorlandschaften, über Stock und Stein durch den Wald oder folgen den Spuren von Wildkatzen und Fledermäusen. Einem noch wilderen Tier gilt der neue „Wolfspfad“ bei Höchenschwand im südlichen Schwarzwald: Unterwegs können kleine und große Abenteurer spielerisch viel Wissenswertes über den Wolf erfahren: Wie gut er hört, wie er sich anschleicht und wie weit er seine Beute riechen kann. Der vier Kilometer lange Rundweg bietet genügend Spiel- und Rastmöglichkeiten für erholsame Pausen. Mehr Infos zu allen Wanderangeboten im Schwarzwald unter Tel. 0761.8964693, www.wandern-schwarzwald.info

Fahrradtouren für jeden Geschmack

Wer als Radfahrer an den Schwarzwald denkt, sieht wohl gleich die Berge vor dem inneren Auge aufragen. Mit mehr als 70 Gipfeln über 1000 Meter bieten sich auch kilometerweise anstrengende Anstiege für sportlich ambitionierte Pedal-Cracks. Doch im Schwarzwald lässt es sich auch ganz gemütlich radeln: In den Flusstälern kann man kilometerweit ohne nennenswerte Anstiege fahren, in den Höhenlagen laden Panoramarouten zu genüsslichen Ausflügen ein. Viele hochgelegene Startpunkte sind ohnehin gut mit Radbussen oder Bahnen zu erreichen – und dann rollt das Rad fast von alleine wieder stundenlang bergab. Tourentipps und Infos für die unterschiedlichsten Ansprüche gibt es unter Tel. 0761.8964693, www.rad-schwarzwald.info

 

Schwarzwälder Tapas-Wanderung

Die Vielfalt der Schwarzwälder Küche speist sich aus badischen, schwäbischen, elsässischen und schweizerischen Einflüssen. Oder wie der Schwarzwälder auch sagt: „Vo allem weng ebbis.“ Wer das alles ausprobieren will, sammelt ganz schön viele Kalorien. Oder er testet Schwarzwald-Tapas, am besten auf einer Wanderung. Zu vier Genuss-Stationen auf dem Freiburger Hausberg Schauinsland führt die 13 Kilometer lange „Schwarzwälder Tapas-Wanderung“ von Appetithäppchen zu Appetithäppchen. Nach einem kleinen Frühstück in der Bergstation der Schauinslandbahn wandern Genießer zur Vorspeise ins Hotel „Die Halde“. Der Hauptgang mit regionalen Spezialitäten wie selbstgemachter Kalbsbratwurst oder Käsespätzle wird im „Zähringer Hof“ eingenommen, ehe in der Bergstation eine Schwarzwälder Dessert-Spezialität den Abschluss bildet. Buchbar bis Oktober; pro Person kostet das Erlebnis 59 Euro. Anmeldung und mehr Infos unter Tel. 0761.8964695, www.original-schwarzwald.de

Auf dem „Albsteig“ durch den Schwarzwald

Tagelang lässt sich der südliche Schwarzwald auf einem neuen Qualitätswanderweg erkunden: Der „Albsteig“ führt 83 Kilometer weit von Albbruck an der Schweizer Grenze hinauf zum Feldbergpass unter dem höchsten Schwarzwaldgipfel. Er folgt dem Lauf der Alb, passiert wildromantische Landschaften, gurgelnde Bergbäche, Wasserfälle und mystische Felsen. Dazu gibt es immer wieder Panorama-Ausblicke auf die Gipfel der Schweizer Alpen. Insgesamt sind knapp 3000 Höhenmeter zu überwinden. Für sportlich ambitionierte Wanderer gibt es einen Tourenvorschlag mit drei Etappen; genüsslicher lässt sich der „Albsteig“ in fünf Etappen erwandern. Wer will, kann den Schildern auch flussabwärts folgen. Infos unter Tel. 07751.862605, www.albsteig.de

Schwarzwald-Familientag am Schwarzwald-Stadion

Der SC Freiburg gehört zu den beliebtesten Bundesliga-Vereinen und ist ein Botschafter Schwarzwälder Lebenskultur: sympathisch, authentisch, erfolgreich. Am 6. August 2017 startet der SC Freiburg mit einem Freundschaftsspiel gegen den FC Turin in die neue Bundesliga- Saison; Anpfiff ist um 17 Uhr. Das Spiel ist zugleich Anlass für den 3. Schwarzwald-Familientag rund um das Schwarzwald-Stadion in Freiburg. Gut 50 Partner von Schwarzwald Tourismus und SC Freiburg präsentieren sich und ihre Angebote ab 12 Uhr auf dem Parkplatz an der Schwarzwaldstraße 193 und in anderen Bereichen am Stadion. Besucher erwartet ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Torwandschießen, Stationstraining für Nachwuchskicker, Strom strampeln, Hüpfburg und Segway-Parcours. Dazu gibt es Mineralwasser, Wein und Bier aus dem Schwarzwald. Mehr Infos unter Tel. 0761.8964693, www.schwarzwald-stadion.info

Kreativ werden im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Steckenpferde bauen, Kräuterbüschel binden oder Seile drehen: In den Sommerferien dürfen sich Kinder im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach wieder auf ein abwechslungsreiches Programm freuen: Vom 30. Juli bis 10. September 2017 können sie täglich von 11 bis 16 Uhr unter Anleitung werkeln, spielen oder sich in einem alten Handwerk üben.
Mehr Infos unter Tel. 07831.93560, www.vogtsbauernhof.de

Wildnis, Natur und Schauspiel im Nationalpark Schwarzwald

Wo früher Köhler und Flößer lebten, entsteht heute im Nationalpark Schwarzwald die Wildnis von morgen. Die spezielle Führung „Nationalpark in vier Akten“ am 21. Juli 2017 nimmt Teilnehmer mit auf eine schauspielerische Reise durch den Nationalpark im nördlichen Schwarzwald. Mindestalter für die Führung ist 7 Jahre, Treffpunkt ist um 18 Uhr beim Nationalparkzentrum Ruhestein. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung unter Tel. 07449.92998444, www.schwarzwald-nationalpark.de

Schwarzwälder Weinfeste

In der Abendsonne sitzen, Flammkuchen oder Schwarzwälder Tapas genießen und mit einem Glas Wein entspannen: So lässt sich leicht ahnen, warum der Schwarzwald als „Deutschlands schönste Genießerecke“ gilt. Am Westrand der Ferienregion liegen die Weinbauregionen Ortenau, Breisgau, Kaiserstuhl, Tuniberg und Markgräflerland des „Weinlandes Baden“ – mit 15.400 Hektar Rebfläche das drittgrößte Weinbaugebiet Deutschlands. Die besten Tropfen der jeweiligen Anbauregion können Genießer auf zahlreichen Hocks und bei den Bereichsweinfesten verkosten. Infos zu Wein- Erlebnissen im Schwarzwald gibt es unter Tel. 0761.8964693, www.badische-weinstrasse.de

Die Runde der fünf großen Bereichsweinfeste im Schwarzwald eröffnet das Markgräfler Weinfest:
Vom 4. bis 7. August 2017 präsentieren rund 30 Winzergenossenschaften und Weingüter der Region südlich von Freiburg ihre Weine und Sekte in Staufen. Angeführt wird der Sortenspiegel vom regionstypischen Gutedel. Mehr Infos unter Tel. 07636.70740, www.muenstertal-staufen.de

Mehr als 180 Weine aus der Region um Freiburg und dem Breisgau nördlich der Schwarzwaldhauptstadt sind beim Breisgauer Weinfest vom 18. bis 21. August 2017 in Emmendingen zu verkosten. Mehr Infos unter Tel. 07641.19433, www.weinlandbreisgau.de

Romantische Stimmung auf dem Münsterberg in Breisach verspricht das Weinfest „Kaiserstuhl und Tuniberg“ vom 25. bis 28. August 2017. Infos unter Tel. 07667.940155, www.weinfest-breisach.de

Mit dem Ortenauer Weinfest in Offenburg vom 29. September bis 2. Oktober 2017 endet die Runde der fünf großen Bereichsweinfeste im Schwarzwald. Der Marktplatz rund um das historische Rathaus ist bereits zum 60. Mal Kulisse für die Verkostungen von rund 200 ausgezeichneten Ortenauer Weinen. Infos unter Tel. 0781.8050, www.ortenau-tourismus.de

Aber nicht nur im Weinland Baden am West- und Südrand des Schwarzwaldes ist Wein ein Thema für Genießer. Auch am Nordostrand wird gefeiert – vom 18. August bis 3. September steigt in Pforzheim das Oechsle-Fest. Die „Goldstadt“ ehrt damit Christian Ferdinand Oechsle, den Pforzheimer Erfinder der weltweit eingesetzten Wein- und Mostwaage. Mehr Infos zum 17-tägigen Festprogramm unter Tel. 07231.393716, www.ws-pforzheim.de

Quelle: Schwarzwald Tourismus


Werbung

Produkte von Amazon.de

     

    #visitblackforest – Black Forest Highlights

    Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
    https://youtu.be/2PXIyDi9vlQ

    Für englischsprachige Gäste des Schwarzwalds, die „Black Forest Highlights“. Man findet sie in Baiersbronn, dem Hochschwarzwald, Freiburg, Freudenstadt und Karlsruhe.

    ENGLISH:
    The Black Forest Highlights you can find in Baiersbronn, Black Forest Highlands, Freiburg, Freudenstadt and Karlsruhe. Everything is ready for you.

    More infromation: http://www.blackforest-highlights.com/

    Black Forest Tourist Board LTD

    Website
    http://www.blackforest-tourism.com/
    Facebook
    https://www.facebook.com/Schwarzwaldinfo
    Instagram
    https://www.instagram.com/visitblackf…
    Twitter
    https://twitter.com/schwarzwaldnews

    Werbung

    Produkte von Amazon.de

      Sechste Benefizgala im Europa-Park: 31.000 Euro für das Freiburger Münster

      Der Europa-Park Inhaber Jürgen Mack (Mitte) gemeinsam mit der Münsterbaumeisterin Yvonne Faller und dem Vorstandsvorsitzenden des Münsterbauvereins e.V. Dr. Sven von Ungern-Sternberg, die als Geschenk ein Ornament aus Sandstein, die Kopie einer Kreuzblume vom Hauptturm des Freiburger Münsters überreichen. Bild: Europa-Park

      Der Europa-Park Inhaber Jürgen Mack (Mitte) gemeinsam mit der Münsterbaumeisterin Yvonne Faller und dem Vorstandsvorsitzenden des Münsterbauvereins e.V. Dr. Sven von Ungern-Sternberg, die als Geschenk ein Ornament aus Sandstein, die Kopie einer Kreuzblume vom Hauptturm des Freiburger Münsters überreichen. Bild: Europa-Park

      Am Montag, den 5. Dezember 2016 hatten Deutschlands größter Freizeitpark und der Freiburger Münsterbauverein e.V. erneut zur großen Benefiz-Dinner-Show zugunsten des Freiburger Münsterturms geladen. Im prachtvollen „Teatro dell´Arte“ ließen über 30 internationale Künstler die rund 400 Freunde des Münsters in eine fantastische Welt der Unterhaltung eintauchen. Neben artistischen Meisterleistungen, Livemusik und Comedy verwöhnte 2-Sterne-Koch Peter Hagen-Wiest die Gäste mit kulinarischen Gaumenfreuden. Die gemeinsame Benefizveranstaltung spielte eine beeindruckende Spendensumme von rund 31.000 Euro ein. Für die Sanierung des Freiburger Münsters kamen damit in den vergangenen sechs Jahren mehr als 130.000 Euro im Europa-Park zusammen.

      Das Freiburger Münster ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt Freiburg, sondern auch ein Kulturdenkmal von überregionaler Bedeutung. Für seinen Erhalt sind jährlich etwa 2,5 Millionen Euro erforderlich. Vor allem die Restaurierungsarbeiten des „schönsten Turms auf Erden“ sind teuer. Da öffentliche Einrichtungen die Kosten hierfür nicht allein tragen können, spielt der Freiburger Münsterbauverein e.V. eine wichtige Rolle bei der Sanierung der gotischen Großkirche. Seit 1890 setzt sich der gemeinnützige Verein für den Erhalt des Münsters und seines äußeren Steinwerks ein. Damit das mittelalterliche Bauwerk auch in Zukunft durch die eigenen Steinmetze bewahrt werden kann, sammelte der Freiburger Münsterbauverein e.V. bei einer Benefizgala im Europa-Park fleißig Spenden. Dabei durften sich die Verantwortlichen gestern über einen großartigen Erlös von rund 31.000 Euro freuen.

      Zu einem gelungenen Abend in Deutschlands größtem Freizeitpark hatte auch die schillernde Dinner-Show „Cirque d´Europe“ beigetragen. Noch bis zum 12. Februar 2017 können die Gäste in den magischen Genuss dieser spektakulären Show in Kombination mit einem exquisiten 4-Gang Galamenü des 2-Sterne-Kochs Peter Hagen-Wiest kommen.

      Quelle: Europa-Park

      « Ältere Beiträge

      © 2021 EXPEDITION R

      Theme von Anders NorénHoch ↑