Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Science Days (Seite 2 von 3)

Staunen, lernen und entdecken: 15. Science Days im Europa-Park

Die "Science Days" - Bild: Europa-Park

Die „Science Days“ – Bild: Europa-Park

In der Jubiläumssaison nehmen die „Science Days“ Kinder, Jugendliche und Familien mit auf eine fesselnde Entdeckungsreise in Deutschlands größtem Freizeitpark. Vom 22. bis zum 24. Oktober 2015 präsentiert der Förderverein Science & Technologie e.V. in Zusammenarbeit mit dem Europa-Park und zahlreichen Partnern über 80 Mitmachstationen. Unter dem Motto „Faszination Licht“ sind in diesem Jahr Aha-Erlebnisse und Wow-Effekte vorprogrammiert.

Bei den „Science Days“ präsentiert der Förderverein Science & Technologie e.V. vom 22. bis zum 24. Oktober ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Mitmachaktionen, Shows und Workshops. Täglich von 9 bis 17 Uhr wird im Europa-Park Dome, der Europa-Park Arena, auf dem Mario-Botta-Platz und im La Sala Bianca experimentiert und ausprobiert. Kompetente Partner aus Lehre, Forschung, Industrie und Wirtschaft sind an den interaktiven Ständen vertreten. Das Schwerpunktthema 2015 ist „Faszination Licht“.

Bereits zum 15. Mal finden in diesem Jahr die „Science Days“ im Europa-Park statt. Zu diesem Anlass wird das Technische Hilfswerk ein ganz besonderes Experiment starten. Mithilfe eines Krans soll ein Kleinwagen auf Luftballons abgesetzt werden – ohne, dass diese zerplatzen.

Während der „Science Days“ können sich auch die Europa-Park Besucher von verblüffenden Experimenten begeistern lassen. Wissenschaftler werden mit kleinen Experimenten die Besucher im Europa-Park zum Staunen bringen.

Traditionell werden die „Science Days“ donnerstags und freitags vorwiegend von Schulklassen besucht. Nachmittags stehen die Tore auch kleinen Gruppen, Familien und Einzelpersonen offen. Eine Anmeldung unter der Nummer 07822 – 77 66 88 ist erforderlich. Tickets kosten 6 Euro. Für Schulklassen gibt es außerdem die Möglichkeit, ein Kombiticket („Science Days“ + Eintritt in den Europa-Park) für 25,50 Euro pro Schüler zu erwerben. Der 24. Oktober ist für alle Besucher ohne Anmeldung möglich. An diesem Tag sind insbesondere Familien herzlich eingeladen, bei den „Science Days“ zu forschen und zu staunen.

Quelle: Europa-Park

Wissenschaft to go im Europa-Park: Der Science Express

(c) Europa-Park

(c) Europa-Park

Während bei den Science Days vom 16. bis zum 18. Oktober Schulklassen und Familien forschen, staunen und entdecken, haben in diesem Jahr auch die Gäste des Europa-Park die Gelegenheit, sich von verblüffenden Experimenten begeistern zu lassen. Der EP-Express verwandelt sich im Zeitraum der Science Days kurzerhand in den „Science Express“.

Während der Zug seine Runden über Deutschlands größtem Freizeitpark dreht, gibt es für die Fahrgäste ein buntes Wissenschaftsprogramm. Im letzten Abteil des Zuges entführt der Förderverein für Science und Technologie e.V. die Gäste gemeinsam mit zahlreichen Partnern in die Welt der Naturwissenschaft und Technik. Der Europa-Park als außerschulischer Lernort bietet vielfältige Impulse für die pädagogische Entwicklung von Schülerinnen und Schülern und mit der Vergabe des „Roland-Mack-Maschinenbau-Stipendiums“ an Studenten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) werden interessierte und engagierte junge Menschen bis ins Studium hinein unterstützt.

Bereits zum 14. Mal finden die Science Days im Europa-Park statt. Der Förderverein Science und Technologie e.V. bietet ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Mitmachaktionen, Shows und Workshops. Jeweils von 9 bis 17 Uhr wird im Europa-Park Dome, in der Europa-Park Arena, auf dem Außengelände und im La Sala Bianca experimentiert und ausprobiert. Das Schwerpunktthema 2014 ist „Mensch & Technik: früher – heute – morgen“. Der Besuch der Science Days am 16. und 17. Oktober ist in erster Linie Schulklassen und Gruppen vorbehalten. Der 18. Oktober ist für alle Besucher ohne Anmeldung möglich. An diesem Tag sind insbesondere Familien herzlich eingeladen, bei den Science Days zu forschen und zu staunen.

Quelle: Europa-Park

Mensch & Technik früher – heute – morgen: Science Days 2014 im Europa-Park

(c) Europa-Park

(c) Europa-Park

Ein fesselndes Schwerpunktthema und ein neues Format – die Science Days nehmen in diesem Jahr Kinder, Jugendliche und Familien mit auf eine Entdeckungsreise rund um die Themen Mensch und Technik. Der Förderverein Science und Technologie e.V. präsentiert 2014 in Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Freizeitpark und zahlreichen Partnern über 90 Mitmachstationen. Aha-Erlebnisse und Wow-Effekte sind vorprogrammiert. Beim „Macherthon for schools“ entwickeln kreative Köpfe ausgefallene Projekte.

Bereits zum 14. Mal finden vom 16. bis zum 18. Oktober die Science Days in Europas beliebtestem Freizeitpark statt. Der Förderverein Science und Technologie e.V. bietet ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Mitmachaktionen, Shows und Workshops. Jeweils von 9 bis 17 Uhr wird im Europa-Park Dome, in der Europa-Park Arena, auf dem Außengelände und im La Sala Bianca experimentiert und ausprobiert. Kompetente Partner aus Lehre, Forschung, Industrie und Wirtschaft sind an den interaktiven Ständen vertreten. Das Schwerpunktthema 2014 ist „Mensch & Technik: früher – heute – morgen“.

Das neue Science Days-Format: Der „Macherthon for schools“

Beim „Macherthon for schools“ sind Teamgeist und ausgefallene Ideen gefragt. Ob mobiles Wasserkraftwerk, fliegende Fernbedienung oder stylische Palettenmöbel, innerhalb von 42 Stunden werden vorab eingereichte Ideen auf den Weg gebracht und am Ende vor Publikum präsentiert. Der Förderverein Science und Technologie e.V. und das Team vom Grünhof Freiburg stellen das passende Werkzeug zur Verfügung. Vom 3D-Drucker bis hin zur Nähmaschine ist alles vorhanden, was das Bastler-Herz begehrt. Die Teams werden im kreativen Schaffensprozess tatkräftig von Mentoren unterstützt. Im Rahmen der Science Days können die Schulen, Eltern und Interessierte am 18. Oktober die Ergebnisse der Projekte bestaunen.

Preise und Anmeldung

Der Besuch der Science Days am 16. und 17. Oktober ist in erster Linie Schulklassen und Gruppen vorbehalten. Eine Anmeldung unter der Nummer 07822 – 77 66 88 ist erforderlich. Tickets kosten 6 Euro. Für Schulklassen gibt es außerdem die Möglichkeit, ein Kombiticket (Science Days + Eintritt in den Europa-Park) für 24,50 Euro pro Schüler zu erwerben. Der 18. Oktober ist für alle Besucher ohne Anmeldung möglich. An diesem Tag sind insbesondere Familien herzlich eingeladen, bei den Science Days zu forschen und zu staunen.

„Wissenschaft to go“ für Europa-Park Gäste: Der „Science Express“

Während der Science Days können sich auch die Europa-Park Besucher von verblüffenden Experimenten begeistern lassen. Der EP-Express verwandelt sich vom 16. bis zum 18. Oktober kurzerhand in den Science Express. Während der Zug seine Runden über Deutschlands größten Freizeitpark dreht, gibt es für die Fahrgäste ein buntes Wissenschaftsprogramm. Im letzten Abteil des Zuges können die Fahrgäste in die Welt der Naturwissenschaft und Technik eintauchen.

Quelle: Europa-Park

EUROPA-PARK: Die Highlights im Oktober 2014

Im Oktober finden im Europa-Park folgende Events statt:

19. September – 05. Oktober 2014: Oktoberfest

O’zapft is! Die Europa-Park Arena lädt an insgesamt sieben Abenden mit zünftiger Musik, original bayerischem Oktoberfestbier und geselliger Atmosphäre zum Feiern ein.

26. September – 01. November 2014: Horror Nights

Bei den Horror Nights ab dem 26. September können alle Unerschrockenen in ihren eigenen Horrorfilm eintauchen. Monster, Zombies und Vampire stellen den Mut der Besucher auf die Probe!

27. September – 02. November 2014: Halloween im Europa-Park

Wenn Kobolde und Nachtgespenster ihr Unwesen treiben und sich hinter jedem Kürbis ein neuer Nervenkitzel verbirgt, ist die dritte Jahreszeit im Europa-Park angebrochen. Halloween in Deutschlands größtem Freizeitpark bietet ein schaurig-schönes Spektakel für Groß und Klein.

 

03. Oktober 2014: Tag der Deutschen Einheit

Der Europa-Park steht am 03. Oktober ganz im Zeichen der Deutschen Einheit – mit großer Trabi-Parade und Fotostation vor den Original-Teilen der Berliner Mauer!

11. + 12. Oktober 2014: Flohmarkt für den guten Zweck – „Kunst, Krempel, Kommoden & Co.“

Auch dieses Jahr veranstaltet der Förderverein Santa Isabel e.V. einen Flohmarkt für den guten Zweck mit vielen Überraschungen und einer großen Tombola. Anmeldung und Anfragen unter flohmarkt@europapark.de.

16. – 18. Oktober 2014: Science Days

Eine gigantische Experimentier- und Erlebniswelt erwartet Kinder und Jugendliche bei den Science Days vom 16. bis 18. Oktober. Zahlreiche Angebote rund um Wissenschaft und Technik versprechen spannende Erlebnisse.

24. Oktober – 02. November 2014: DJ BoBo’s „Halloween Circus“

Lassen Sie sich von einem schaurig-schönen Show-Spektakel verzaubern und verbringen Sie ein paar fürchterlich tolle Momente. Ein gigantisches Bühnen- und Showspektakel des beliebten Schweizer Sängers erwartet die Besucher!

24. – 26. Oktober 2014: PlayStation 4 COS CUP: Deutsche Skateboard Meisterschaft

Spektakuläre Moves und atemberaubende Action – die besten Skateboarder Deutschlands kämpfen beim PlayStation 4 Club of Skaters Cup im Europa-Park um die Deutsche Skateboard Meisterschaft.

25. Oktober – 02. November 2014: Mittelalterlicher Gruselmarkt

Der Historische Schlosspark Balthasar verwandelt sich in ein lebendiges Dorf aus dem Mittelalter! Alte Handwerkskunst und fröhliches Treiben im Badehaus lassen diese Epoche aufleben und versetzen die Besucher in vergangene Zeiten zurück.

25. Oktober – 02. November 2014: Halloween-Festival

Ein schaurig-schönes Halloween-Spektakel erwartet die Besucher vom 25. Oktober bis 02. November im aufwändig dekorierten Europa-Park, dessen Höhepunkt neben der schaurigen Abendparade die allabendliche eindrucksvolle Show von DJ BoBo auf dem Festivalgelände darstellt.

31. Oktober 2014: SWR3 Halloween-Party

Bei Deutschlands größter Halloween-Party ist für jeden Geschmack etwas dabei: Die SWR3-DJs heizen am 31. Oktober den Tanzwütigen ein. Musik von Schlager bis Rock wabert durch die dunkle Nacht, während die letzten Highspeed-Fans noch eine Runde auf den extra lang geöffneten Attraktionen drehen.

 

Kindergarten Rust zu Gast bei Mack Rides [Video]

http://www.science-days.de/science-days-fuer-kinder/

Science Days für Kinder im Europa-Park

Am 13. und 14. Mai 2014 ist es wieder so weit. Der Förderverein Science und Technologie e.V. und der Europa-Park haben gemeinsam mit engagierten Schulen, Unternehmen, Hochschulen und Vereinen ein attraktives Programm für kleine Entdecker bei den Science Days für Kinder zusammengestellt. Zu bestaunen gibt es neben zahlreichen beeindruckenden Experimenten faszinierende Shows und spannende Mitmachaktionen für die ganze Familie.

Direkter Link zum Video: http://youtu.be/ungrxvpbZWE

"Mobilität – Bewegen und bewegt werden" – Science Days im Europa-Park

Am Donnerstag, 10. Oktober 2013 starteten die Science Days erfolgreich in die 13. Runde. Im Europa-Park durfte experimentiert, geforscht und gestaunt werden, was das Zeug hält. Unter dem Schwerpunktthema „Mobilität – Bewegen und bewegt werden“ gab es an 90 Stationen viel Spannendes zu entdecken. Der Förderverein Science und Technologie e.V. sorgte gemeinsam mit Deutschlands größtem Freizeitpark auch in diesem Jahr für große Augen bei Kindern und Erwachsenen.

Aussteller aus Deutschland, China, Serbien, Polen, Slowenien, der Schweiz, Dänemark, Island, Schottland, Palästina und Österreich beweisen, dass Wissen nicht vor Grenzen Halt macht und beleuchteten das diesjährige Motto von ganz unterschiedlichen Seiten. Im Fokus stand nicht nur die technische Perspektive von Mobilität, sondern auch der menschliche Körper, Sport und Gesundheit. Das Besondere bei den Science Days: Hier kann jeder mitwirken und selbst Forscher, Entdecker oder Konstrukteur sein. Spektakuläre Shows und verblüffende Experimente runden das Programm der Science Days ab.

Mehr als 2200 Mitwirkende gestalteten das große Projekt für kleine Forscher, das sich inzwischen weit über die Landesgrenzen hinaus etabliert hat. Unternehmen nutzten hier die Gelegenheit, den Fachkräften von morgen mögliche Karrierewege zu präsentieren und Begeisterung für aktuelle, wissenschaftliche Themen zu wecken. „So mancher Schüler hat auf diesem Weg schon einen Praktikums- oder gar Ausbildungsplatz bekommen“, so Joachim Lerch, Vorsitzender des Fördervereins.

Am 13. und 14. Mai geht es bereits mit den Science Days für Kinder weiter und auch die Vorbereitungen für die Science Days 2014 haben bereits begonnen.

Quelle: Europa-Park

Science Days 2013 im Europa-Park

Wie entsteht das Bauchkribbeln in einer Achterbahn? Wie funktioniert ein Luftkissenfahrzeug? Und was passiert eigentlich bei einer Kernfusion? Kinder haben ein endloses Repertoire an Fragen. Antworten gibt es bei den Science Days im Europa-Park vom 10. bis zum 12. Oktober 2013. Der Europa-Park Dome, die Europa-Park Arena, das Außengelände und La Sala Bianca verwandeln sich in ein einzigartiges Versuchs- und Forschungslabor für Schulklassen, Gruppen und Familien. Bei Mitmachaktionen, Workshops und Shows können Kinder und Jugendliche experimentieren und entdecken.

Spannende Versuche und knifflige Fragen rund um das Thema „Mobilität – bewegen und bewegt werden“ erwarten Kinder und Jugendliche bei den diesjährigen Science Days. Aus mehreren Perspektiven wird das Schwerpunktthema beleuchtet und regt die Teilnehmer zum Nachdenken und zum Austausch an. Bereits zum 13. Mal organisiert der Europa-Park zusammen mit dem Förderverein Science und Technologie e.V. die Veranstaltung für die jungen Teilnehmer ab der dritten Klasse. 90 Stationen werden von kompetenten Partnern aus Forschung, Industrie und Wirtschaft betreut. Für die Unternehmen vor Ort bieten die Science Days die Möglichkeit, bei den Ingenieuren, Mathematikern und Physikern von morgen Interesse und Neugierde an naturwissenschaftlichen Berufen zu wecken. Die Betriebe bauen zusammen mit den Schülern ein Spielzeugboot oder tauchen mit ihnen in die Welt der Zukunftstechnologien ein. In diesem Jahr sind neben zahlreichen deutschen Schulen, Vereinen und Unternehmen auch Mitwirkende aus zehn weiteren europäischen und außereuropäischen Ländern beteiligt.

Für die älteren Teilnehmer bieten die Agentur für Arbeit Freiburg und das Universitätsklinikum Freiburg Gelegenheit zur Berufsorientierung. Sie stellen verschiedene Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten vor und geben Hilfestellung bei Fragen zur Berufs- und Studienwahl. Begeisterte Jungfilmer können mit selbst gedrehten Videobeiträgen rund um die Science Days an einem Wettbewerb teilnehmen und tolle Preise gewinnen.

Auch für Kinder unter zehn Jahren gibt es ein spezielles Angebot. So können die jungen Forscher ihr eigenes Mobile konstruieren oder einen Elektromotor genau unter die Lupe nehmen.

Der Besuch der Science Days am 10. und 11. Oktober ist in erster Linie Schulklassen und Gruppen vorbehalten. Eine Anmeldung unter der Nummer 07822 – 77 66 88 ist erforderlich. Tickets kosten 6 Euro. Für Schulklassen gibt es außerdem die Möglichkeit, ein Kombiticket (Science Days + Eintritt in den Europa-Park) für 23,50 Euro pro Schüler zu erwerben. Der 12. Oktober ist für alle Besucher ohne Anmeldung möglich. An diesem Tag sind insbesondere Familien herzlich eingeladen, bei den Science Days zu forschen und zu staunen. Die Öffnungszeiten sind jeweils von 9 bis 17 Uhr.

Die Science Days im Europa-Park sind in diesem Jahr Teil der großen Radio Regenbogen-Jubiläumsaktion zu 25 Jahren Radio Regenbogen.

Quelle: Europa-Park

Spielerisch lernen mit den Wissensrallyes im Europa-Park: Eine Klassenfahrt durch 13 Länder Europas

Deutschlands größter Freizeitpark ist ein einzigartiger außerschulischer Lernort für Schülerinnen und Schüler: eine Bildungs- und Erlebnislocation mit ganz besonderem Charme. Das bestehende Angebot der Wissensrallyes, das didaktisch aufbereitet für Schüler und Familien bereitsteht, wurde um zwei Rallyes erweitert. In Zusammenarbeit mit Genius, der jungen WissensCommunity von Daimler, können sich Kinder und Jugendliche in der Mercedes-Benz Hall im Französischen Themenbereich spielerisch mit verschiedenen Themen der Automobiltechnik auseinandersetzen. Die neue Technik-Rallye vermittelt Einblicke in die spannenden Prozesse, die sich hinter den Attraktionen und Fahrgeschäften im Europa-Park verbergen.

Auf Entdeckungstour mit den Wissensrallyes

Der Europa-Park ist seit jeher ein Ort, der Freizeitvergnügen und Wissen gleichermaßen vermittelt. Für die fundierte Vorbereitung eines Besuchs stellt der Europa-Park deshalb didaktisch aufbereitetes Informationsmaterial in Form von Wissensrallyes zur Verfügung. Mit Hilfe der Wissensrallyes entdecken wissbegierige Schüler und Familien Europa auf eine neue Art und Weise. Ob Technik, Geschichte, Physik, Botanik oder Geographie – die Rallyes setzen sich mit unterschiedlichen Themen auseinander und liefern spannende Informationen. Die Fragen sind den unterschiedlichen Alters- und Wissensstufen sowie an den Lehrplan angepasst. Das Angebot wurde inzwischen auch um französische und englische Versionen erweitert. Neu in der Mercedes-Benz Hall ist seit der Sommersaison 2013 Genius, die junge WissensCommunity von Daimler. Die Themen Antriebstechnik, Bionik und Aerodynamik werden in eindrucksvollen Exponaten, Bildern und Grafiken erlebbar. Auf den Inhalten der Genius-Ausstellung basiert die Genius Wissensrallye, die innovative Zugänge zu naturwissenschaftlichen und technischen Lernthemen bietet.

Die Technik-Rallye soll bei Schülern ein stärkeres Bewusstsein für die Vielfältigkeit und Komplexität verschiedener technischer Felder erzeugen. Anhand anschaulicher Beispiele werden Funktionszusammenhänge deutlich gemacht und technische Prozesse leicht verständlich erklärt. So zum Beispiel, wie die Gondel des Euro-Towers nach oben bewegt oder der EP-Express angetrieben wird.

Unter www.europapark.de/schule stehen die Rallyes kostenlos zum Download zur Verfügung. Eine Familienrallye zur gemeinsamen Parkerkundung finden interessierte Familien unter www.europapark.de/wissenswertes (erhältlich auch im Faber-Castell-Shop im Französischen Themenbereich).

Die Science Days – Wissenschaft und Technik zum Anfassen

Die Science Days (10. bis 12. Oktober 2013) begeistern schon seit vielen Jahren Schüler, Lehrer und Familien. Mit seinen vielseitigen Betätigungen im wissenschaftlichen und pädagogischen Bereich bietet sich Deutschlands größter Freizeitpark als idealer Veranstaltungsort für Bildungsevents an. Bei den Science Days verwandeln sich der Europa-Park Dome, die Europa-Park Arena, das Freigelände und La Sala Bianca in eine gigantische Experimentierwelt für Kinder und Jugendliche. An über 90 Stationen ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht. Unter fachkundiger Anleitung darf hier gestaunt, geforscht und Neues entdeckt werden. Die Science Days und die Science Days für Kinder, die bereits seit vielen Jahren erfolgreich vom Europa-Park und dem Förderverein Science und Technologie e.V. veranstaltet werden, sind zwei herausragende Beispiele für das breit gefächerte Wissensangebot.

Quelle: Europa-Park

Kleine Forscher mit großem Wissensdurst: Science Days für Kinder im Europa-Park

Mit Schutzbrille und Laborkittel gingen am 18. und 19. Juni zahlreiche kleine Forscher spannenden Fragen auf den Grund. Bereits zum neunten Mal fanden die Science Days für Kinder im Europa-Park statt. Gemeinsam mit dem Förderverein Science und Technologie e.V. sorgte Deutschlands größter Freizeitpark auch in diesem Jahr wieder für staunende Kinderaugen. Bei spannenden Shows und aufregenden Experimenten lernten die jungen Wissenschaftler, wie beispielsweise ein Magnet funktioniert oder wie Töne entstehen.

Einmal Professor, Erfinder oder Entdecker sein. Diese Möglichkeit bieten die Science Days für Kinder ihren kleinen Besuchern jedes Jahr aufs Neue. Hier können die Kinder versuchen, probieren, rätseln. Das Ziel der Science Days für Kinder ist es, bei den Nachwuchsforschern Interesse und Begeisterung für die Wissenschaft zu wecken und ihnen komplexe Themen spielerisch näher zu bringen. Was man selbst einmal ausprobiert hat, vergisst man nicht so schnell.

Mit viel Elan und Konzentration gingen die Teilnehmer an die Erforschung kniffliger Fragen: Wie funktioniert ein Kompass? Wann fängt ein Luftballon an zu singen? Und wie entsteht ein Krater auf dem Mond? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gaben die über 35 verschiedenen Workshops, Shows und Mitmachaktionen. Brücken bauen oder Strom erzeugen, Zeit messen oder exotische Tiere füttern. Es gab viel auszuprobieren. „Kinder bringen von Natur aus bei solchen Aktionen viel Freude und Begeisterung mit. Sie wollen begreifen und verstehen. Die Science Days für Kinder leisten einen wichtigen Beitrag zur Förderung dieser Wissbegierde“, so Bärbel Schäfer, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Freiburg. Neben ihr überzeugte sich in diesem Jahr auch die montenegrinische Botschafterin Vera Jolicic-Kuliš von dem Konzept der Science Days für Kinder. Die Diplomatin des kleinen, erst seit wenigen Jahren unabhängigen Landes nutzte ihren Besuch, um sich in einem ausführlichen Informationsgespräch über die Entwicklungsperspektiven der Tourismusbranche zu informieren.

Nach dem gelungenen Event für die kleinen Forscher geht es vom 10. bis zum 12. Oktober 2013 mit den Science Days weiter, die sich an ältere Kinder und Jugendliche von neun bis zwölf Jahren und Familien richten.

Die Science Days für Kinder im Europa-Park waren in diesem Jahr Teil der großen Radio Regenbogen-Jubiläumsaktion zu 25 Jahren Radio Regenbogen. Weitere Informationen unter www.science-days.de und www.europapark.de.

Quelle: Europa-Park

Hier lernt die ganze Familie: Science Days für Kinder im Europa-Park

Am 18. und 19. Juni 2013 ist es wieder so weit. Der Förderverein Science und Technologie e.V. und der Europa-Park haben gemeinsam mit engagierten Schulen, Unternehmen, Hochschulen und Vereinen ein attraktives Programm für kleine Entdecker bei den Science Days für Kinder zusammengestellt. Zu bestaunen gibt es neben zahlreichen beeindruckenden Experimenten faszinierende Shows und spannende Mitmachaktionen für die ganze Familie.

Etwas selbst erforschen, enträtseln oder lösen zu können und auf eigene Faust stimmige Erklärungen zu finden, ist für jeden ein eindrückliches und nachhaltiges Erlebnis. Was man auf diese Weise einmal gelernt hat, das vergisst man nicht so leicht. Die Science Days für Kinder bieten Impulse und eine anregende Umgebung für derartige (Lern-)Erlebnisse. Kleine Forscher im Alter von vier bis neun Jahren sollen hier mit allen Sinnen angesprochen werden. „Das eigene, selbstbestimmte und mit allen Sinnen verknüpfte Entdecken, Erfahren, Experimentieren und Konstruieren ist auch durch die besten technischen Medien nicht ersetzbar.“ so Joachim Lerch, 1. Vorsitzender des Fördervereins Science und Technologie e.V. „Machen macht schlau“ ist demnach die Devise der Science Days für Kinder, die bereits im neunten Jahr in Deutschlands größtem Freizeitpark stattfinden. Mit über 35 Angeboten wie Workshops, Shows und Mitmachaktionen ist eine große inhaltliche und methodische Vielfalt garantiert. Wieso brennt die Kerze? Kann man Luft sehen? Und was passiert, wenn ich Tinte in Öl gieße? Nur einige der spannenden Fragen, die es zu lösen gilt.

Doch nicht nur Erzieher und Lehrkräfte können sich entsprechende Anregungen für ihre Arbeit in Kindergärten und Grundschulen holen. Während die Vormittage den Schulen und Kindergärten vorbehalten sind, können Familien jeweils ab 13 Uhr unter fachkundiger Anleitung staunen, lauschen und schnuppern. Schirmherrin der Veranstaltung ist Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Regierungsbezirk Freiburg.

Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro, Anmeldung unter Tel: 07822 / 77 66 88 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min).

Öffnungszeiten am 18. und 19. Juni 2013 jeweils von 9 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen unter www.science-days.de und www.europapark.de

Quelle: Europa-Park

Neuer Weltrekord: Rechenkünstler Gert Mittring fasziniert die Zuschauer bei den Science Days

Der neunfache Weltmeister im Kopfrechnen, Dr. Dr. Gert Mittring, hat am 12.Oktober 2012 im Rahmen der Science Days im Europa-Park einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Joachim Lerch, 1. Vorsitzender des Fördervereins Science und Technologie e.V., zog eine hundertstellige Zahl aus einem versiegelten Umschlag. Diese Zahl ist das Produkt aus zwanzig aufeinanderfolgenden fünfstelligen Primzahlen. Diese zwanzig Primzahlen konnte Gert Mittring in rund fünf Minuten im Kopf errechnen und verblüffte damit das Publikum. Als Hilfsmittel hatte er lediglich eine Liste aller bekannten Primzahlen. Die Möglichkeit eine solche Aufgaben zu üben, ergibt sich nicht oft. Ein handelsüblicher PC ist mit einer solchen Rechnung überfordert.

Schon früh entdeckte Gert Mittring sein besonderes Talent mit Zahlen umzugehen. Im August dieses Jahres wurde der 46 Jährige in London zum neunten Mal in Folge Kopfrechenweltmeister. In seinem Bestseller „Rechnen mit dem Weltmeister“ erklärt er seine Rechentricks und erklärt, warum Mathematik unser Leben einfacher macht.

Quelle: Europa-Park

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑