Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Schweizer Themenbereich (Seite 1 von 2)

„Spices – Küchen der Welt“ und Schellen-Ursli Haus im Europa-Park eröffnet / Neuer MackMedia-Retrofilm „Die Rettung des Märchenwaldes“

Michael Mack freut sich mit Gästen aus der Schweiz über die Eröffnung des Schellen-Ursli Hauses im Europa-Park. Bild: Europa-Park

Michael Mack freut sich mit Gästen aus der Schweiz über die Eröffnung des Schellen-Ursli Hauses im Europa-Park. Bild: Europa-Park

Der beliebte Schweizer Kinderbuch-Klassiker „Schellen-Ursli“ ist im Europa-Park eingezogen. Die Besucher können seit 11. Mai 2016 im Schweizer Themenbereich den Nachbau des bekannten „Schellen-Ursli Hauses“ bestaunen. Darin sind die original Requisiten sowie die große Glocke aus dem Kinofilm zu sehen. Das Haus bildet den neuen Zugang zur Schweizer Bobbahn und vervollständigt den urigen Themenbereich.

Im Märchenwaldkino dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Abenteuer freuen. Im neuen Retro-Filmerlebnis von MackMedia „Die Rettung des Märchenwaldes“ nimmt es Ed Euromaus erneut mit seinem Widersacher, dem Nachtkrabb, auf.

Ob fruchtige Currys, Bobotie, ein südafrikanischer Auflauf oder das brasilianische Nationalgericht Feijoada – auf diese und viele weitere internationale Spezialitäten dürfen sich Genießerherzen ab sofort in Deutschlands größtem Freizeitpark freuen. Das neue Restaurant „Spices – Küchen der Welt“ entführt die Besucher mit kulinarischen Leckerbissen in viele exotische Länder. Den Auftakt macht Indien – das Land der Gewürze.

Quelle: Europa-Park

Einmaliges Filmerlebnis mit Oscar-Preisträger im Europa-Park: „Schellen-Ursli“ feiert Deutschlandpremiere

Michael und Miram Mack, Xavier Koller, Roland Mack, Ditti Bürgin-Brook und Dario Suter zusammen mit den jungen Schauspielern des „Schellen-Ursli“ (v.l.n.r.). Bild: Europa-Park

Michael und Miram Mack, Xavier Koller, Roland Mack, Ditti Bürgin-Brook und Dario Suter zusammen mit den jungen Schauspielern des „Schellen-Ursli“ (v.l.n.r.). Bild: Europa-Park

Die Verfilmung des beliebten Schweizer Kinderbuch-Klassiker „Schellen-Ursli“ hat bei der exklusiven Kinopremiere am 10. März 2016 in Deutschlands größtem Freizeitpark für Begeisterung gesorgt. Im Magic Cinema gingen über 400 Zuschauer mit dem kleinen Ursli auf eine waghalsige Suche nach der größten Glocke des Schweizer Kantons Graubünden. Zur Anerkennung erhielt Regisseur und Oscar-Gewinner Xavier Koller seinen eigenen Stern auf dem Walk of Fame im Europa-Park.

Erfolgreiche Deutschlandpremiere

„Vorhang auf und Film ab“, hieß es am 10. März im Magic Cinema. Deutschlands größter Freizeitpark hatte zusammen mit Oscar-Gewinner Xavier Koller und den jungen Schauspielern Jonas Hartmann (Ursli), Julia Jenker und Laurin Michael zu einem einmaligen Filmerlebnis geladen. Dieser folgten auch DSDS-Gewinner Luca Hänni und der Schweizer Bobfahrer Beat Hefti. Über 400 weitere Zuschauer gingen mit dem kleinen Ursli auf eine abenteuerliche Reise. Michael Mack, Geschäftsführung Europa-Park und MackMedia, war von dem Schweizer Kinofilm sehr beeindruckt: „Ein wunderbarer Familienfilm für Groß und Klein. Wir sind stolz, dass wir hier im Europa-Park die Deutschland-Premiere feiern dürfen.“ Der offizielle Kinostart in Deutschland ist am 24. März.

Xavier Koller erhält Stern auf dem Walk of Fame

Eine Anerkennung der ganz besonderen Art wurde dem Oscar-Gewinner und Filmregisseur Xavier Koller zu teil. Der 71-Jährige erhielt seinen eigenen Stern in der Filmstraße vor dem Magic Cinema im Europa-Park. Damit ist sein Stern der 17. und in bester Gesellschaft, denn auch Roger Moore und Heiner Lauterbach haben sich in Deutschlands größtem Freizeitpark schon verewigen lassen.

Kooperation mit dem Europa-Park

Bereits während der Dreharbeiten tauschten sich Michael Mack und die Produzenten Peter Reichenbach und Ditti Bürgin-Brook über eine mögliche Zusammenarbeit aus. Dabei überzeugte der Schweizer Kinderbuch-Klassiker „Schellen-Ursli“ auf sympathische Art und Weise. „Mit dieser Partnerschaft stärken wir die Verbindung zu unseren Schweizer Gästen und freuen uns über die Ankunft eines so prominenten Schweizer Originals im Europa-Park“, sagte Michael Mack. Neben der Kinopremiere wird zusätzlich ein ganz besonderes Bauwerk im Schweizer Themenbereich entstehen. Ab dem Frühjahr können die Besucher den Nachbau des Original „Schellen-Ursli Haus“ bestaunen. Darin werden original Requisiten des Kinofilms sowie die große Glocke zu sehen sein. Es ergänzt den Themenbereich und wird zugleich den neuen Zugang zur Schweizer Bobbahn darstellen.

Der Film „Schellen-Ursli“

Ursli hat für den Chalandamarz (= Umzug, der den Winter vertreiben soll) nur ein kleines Glöckchen, weswegen er von den anderen Buben gehänselt wird und deshalb nur am Ende des Umzuges mitlaufen darf. Er erinnert sich an die große Kuhglocke, die im Maiensäss (= Alm) hängt und nimmt den abenteuerlichen Weg durch den tiefen Schnee auf sich. Im Tal sorgen sich die Eltern, bei Einbruch der Dunkelheit sucht das ganze Dorf nach Ursli. Als dieser am nächsten Tag mit der großen Glocke zurück nach Hause kommt, ist die Erleichterung groß. Mit der größten Glocke darf Ursli nun den Chalandamarz-Umzug anführen.

Quelle: Europa-Park

Raclette, Drehorgeln, Alphornbläser: Der Europa-Park feiert den Geburtstag der Schweiz

Schweizer Fest. Bild: Europa-Park

Schweizer Fest. Bild: Europa-Park

Deutschlands größter Freizeitpark feiert passend zum Schweizer Nationalfeiertag am 1. August das sympathische Alpenland. Die Besucher des Europa-Park können sich am 1. und 2. August 2015 im Walliser Dorf auf Drehorgelspieler und Alphornbläser aus den verschiedensten Regionen der Schweiz freuen. Mit Raclette und Fondue sorgen landestypische Köstlichkeiten für eine kulinarische Verführung.

Beim „Schwizer Feschtli“ gibt es für die Besucher viele Möglichkeiten das Flair unserer Nachbarn kennenzulernen. Einfach nur durch die urigen Gässli des Walliser Dorfes spazieren, den Käsern bei der Herstellung von feinstem Schweizer Bergkäse zusehen, den Badezauber im Schweizer Bade- und Waschhaus bestaunen oder aber bei einer rasanten Fahrt mit der Schweizer Bobbahn das traumhafte Wallis erleben – all das ist möglich beim Schweizer Fest.

Passend zum 40. Geburtstag des Europa-Park versammeln sich im Walliser Dorf 40 Drehorgelspieler, um den Besuchern ein Stückchen ihrer schönen Heimat nahe zu bringen und für Unterhaltung der Extraklasse zu sorgen. Jung und Alt haben die Gelegenheit zwischen dem Rauschen der Wassermühle den Klängen der Musiker zuzuhören. Als besonderes Highlight können sich die Gäste in diesem Jahr an der hohen Kunst des Kuhmelkens ausprobieren.

Außerdem können die Besucher im Schweizer Themenbereich auf eindrückliche Art und Weise entdecken wie die landestypischen Alphörner entstehen. Während den zwei wunderschönen Tagen bringen die sympathischen Nachbarn ein weiteres Stück Schweizer Lebensgefühl in den Europa-Park.

Quelle: Europa-Park

Alphorn, Drehorgeln und traditionelle Köstlichkeiten: Die Schweiz zu Gast im Europa-Park

Die Besucher des Europa-Park können am 1. August 2013 das idyllische ländliche Flair des Alpenlandes erleben. Im Schweizer Themenbereich in Deutschlands größtem Freizeitpark wird zünftig gefeiert. Durch die urigen Gässli des Walliser Dorfes streifen, eine Portion Raclette oder Käsefondue genießen oder einfach nur dem Plätschern des Quellbaches lauschen – die Schweiz lädt alle Besucher herzlich ein.

Aus allen Teilen der Schweiz versammeln sich Handwerker und Drehorgelspieler um den Besuchern ein Stückchen Ihrer Heimat nahe zu bringen. Jung und Alt haben die Gelegenheit zwischen dem Rauschen der Wassermühle den Klängen der Musiker zuzuhören, während ein Alphornbauer live ein Alphorn herstellt. Außergewöhnlichste Drehorgeln werden die Besucher an diesem Tag begeistern und für Unterhaltung sorgen.

Am 1. August, dem Nationalfeiertag der Schweiz, steht für Wagemutige eine Kletterwand bereit, die ein weiteres Stück Schweizer Lebensgefühl in den Europa-Park bringt. Wer sich eher eine rasante Fahrt durch den Eiskanal wünscht, liegt mit der „Schweizer Bobbahn“ richtig.

Fröhliche Stimmung garantiert das Schweizer Bade- und Waschhaus. Planschende Menschen in XXL-Badewannen und Schaum wohin das Auge reicht.

Passend zu den traditionellen Köstlichkeiten, wie Raclette und Käsefondue, sorgt das beliebte Schweizer Nationalgetränk Rivella auch in diesem Jahr wieder für kühle Erfrischung.

Quelle: Europa-Park

Walliser Soul-Queen rockt Europa: Stefanie Heinzmann im Europa-Park

Am 1. Mai 2013 lag Pop und Soul in der Luft. Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des Schweizer Themenbereichs im Europa-Park erwies Stefanie Heinzmann ihrem Heimatkanton mit einem exklusiven Unplugged-Konzert die Ehre. Die sympathische Schweizerin ist nicht nur in ihrer Heimat ein gefeierter Star, sondern seit dem Casting-Wettbewerb in Stefan Raabs Show „TV total“ auch in Deutschland bekannt und beliebt. Mit ihren Ohrwürmern wie „My man is a mean man“ und „Like a bullet“ zog sie das Europa-Park Publikum in ihren Bann.

Das Kanton Wallis präsentierte sich bis zum 5. Mai im Schweizer Themenbereich des Europa-Park. Eine Kletterwand für Gipfelstürmer, an deren Ende ein Foto vor dem atemberaubenden Panorama des Matterhorns wartet, oder das Raclette-Dorf, in dem die bekannte Spezialität „Raclette AOC“ verköstigt wird, gaben Einblicke in die Kultur und Tradition des beliebten Ferienziels. Damit auch die kleinen Besucher das Geschehen miterleben konnten, organisierte die Valais/Wallis Promotion eine Schatzsuche. Dabei galt es knifflige Fragen zu beantworten. Wer hat zum Beispiel gewusst, dass 47 der insgesamt 51 Viertausender der Schweiz im Wallis zu Hause sind? Sportlich wurde es an der Bobanschiebebahn, an der Europa- und Vizeweltmeister Beat Hefti zum Wettkampf aufforderte. Bruno Huggler, Direktor Wallis Tourismus: „Die Zusammenarbeit mit dem Europa-Park ist sehr professionell und wir haben eine super Präsenz hier. Ich bin sicher, dass 25 Kantone gerade sehr neidisch sind, dass sie nicht in Deutschlands größtem Freizeitpark zu Gast sind“, fasste er den Auftritt schmunzelnd zusammen.

Quelle: Europa-Park

20 Jahre Schweizer Themenbereich im Europa-Park: Jubiläumswoche im „Walliser Dorf“

Vor 20 Jahren eröffneten Europa-Park Inhaber Roland Mack und der ehemalige Walliser Staatsrat Wilhelm Schnyder den Schweizer Themenbereich in Deutschlands größtem Freizeitpark. Seit zwei Jahrzehnten erfreuen sich die Besucherinnen und Besucher an originalgetreuen Chalets, Raclette und Fendant im „Walliser Dorf“. Vom 27. April bis zum 5. Mai 2013 feiert der Europa-Park gemeinsam mit „Valais/Wallis Promotion“ das Jubiläum. Als besonderes Highlight wird Stefanie Heinzmann am 1. Mai ein unvergessliches Unplugged-Konzert geben.

Den Europa-Park und die Schweiz verbindet seit Jahren eine innige Beziehung – nicht nur durch die räumliche Nähe zum badischen Rust und die jährlich rund eine Million Schweizer Besucher. Bereits 1985 eröffnete der Europa-Park die Schweizer Bobbahn, ein Prototyp von Mack Rides. Acht Jahre später realisierte die Familie Mack die Idee eines Schweizer Themenbereichs rund um die Bobbahn. Als bauliche Vorlage diente das Walliser Bergdorf Grimentz. Mit viel Liebe zum Detail wurden Walserhäuser mit typischen Holz- und Steinkonstruktionen nachgebaut. Dieses Vorbild kam nicht von ungefähr: Seit Jahren pflegt die Unternehmerfamilie Mack eine gute Beziehung zum Kanton Wallis. Nach den schweren Unwettern in Gondo im Jahr 2000 lud der Europa-Park 1.000 Walliser Kinder ein. Mit Sonderzügen der SBB gelangten sie von Brig aus nach Rust, wo sie sorgenfreie Stunden verbringen durften. 2006 ernannte die Gemeinde Chandolin im Val d’Anniviers Roland Mack zum Ehrenbürger. Der beliebteste Freizeitpark der Schweizerinnen und Schweizer feiert nun gemeinsam mit dem Wallis den 20. Geburtstag des liebevoll gestalteten Themenbereichs.

Jubiläumswoche mit Höhepunkten

„Valais/Wallis Promotion“ bringt vom 27. April bis zum 5. Mai 2013 Tradition, einmalige Erlebnisse und kulinarische Genüsse in den Europa-Park. Höhepunkt ist im wahrsten Sinne des Wortes das 4.478 Meter hohe Matterhorn. Während der Jubiläumswoche besteigen die Besucherinnen und Besucher die nachgebaute Spitze des meistfotografierten Berges der Schweiz über eine Kletterwand oder eine Treppe. Die „Sortenorganisation Raclette du Valais AOC“ zeigt an verschiedenen Stationen, was Walliser Raclette auszeichnet und wie man ihn herstellt. Am 1. Mai gastiert außerdem ein Walliser Exportschlager in Deutschlands größtem Freizeitpark: Stefanie Heinzmann gibt um 17 Uhr ein Unplugged-Konzert.

Während der Themenwoche ist auch der erfolgreiche Schweizer Bobfahrer Beat Hefti mit seinem Team mit von der Partie. Unmittelbar neben dem „Walliser Dorf“ betreuen die Wintersportler eine Bobanschiebebahn, in der die Besucherinnen und Besucher selbst zu tollkühnen Eispiloten werden können. Eine ideale Vorbereitung zur Fahrt mit der Schweizer Bobbahn. Im Wartebereich des Matterhorn-Blitz sorgen ab Mai die „Swiss Games“ für ein kurzweiliges Vergnügen. Die interaktive Smartphone-App wird von „Präsenz Schweiz“ und dem Schweizer Generalkonsulat in Stuttgart präsentiert.

Quelle: Europa-Park

Feiern mit den Schweizern am 1. August im Europa-Park

Planschen und baden am Nationalfeiertag. Bild: Europa-Park

Am 1. August ist es wieder soweit: die Schweiz feiert ihren Nationalfeiertag und der beliebteste Freizeitpark der Schweizer feiert mit. Im Schweizer Themenbereich können die Besucher das ländlich idyllische Flair des Alpenlandes erleben, durch die urigen Gässli des Walliser Dorfes streifen und dazu traditionell eine Portion Raclette oder Käsefondue genießen. Natürlich wird auch zünftig gefeiert beim Schwyzer Feschtli.

Gäste des Europa-Park können geschickten Handwerkern vom Berner Oberland über die Schulter schauen und die Kunst der Maskenschnitzerei sowie der traditionellen Alphornbauerei hautnah miterleben. Badefreudige können den Badezauber im Schweizer Badehaus bestaunen während Adrenalinsuchende mit der Schweizer Bobbahn, die über den Dächern des Schweizer Dorfes saust, voll auf ihre Kosten kommen. Kletterkünstler können ihr Talent an der 8 Meter hohen Kletterwand beweisen und der Gipfel im Schweizer Themenbereich erklimmen. Wer noch nie das Vergnügen hatte eine Kuh zu melken, hat an diesem Tag die Chance und darf beim Melken selbst Hand anlegen. Für eine kühle Erfrischung sorgt das beliebte Schweizer Nationalgetränk Rivella.

Quelle: Europa-Park

« Ältere Beiträge

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑