Ausflugsziele, seit 2013

Schlagwort: Rekord

Joey Kelly holt Bobby-Car Weltrekord im Europa-Park

Die Sonne strahlte am 17. Juni vom Himmel und ließ die 50 bunten Bobby-Cars auf dem Besucherparkplatz des Europa-Park leuchten. Mit seinen 49 Mitstreitern zeigte sich der Musiker und Ausnahmesportler Joey Kelly zuversichtlich, vor der atemberaubenden Kulisse der Achterbahn „Silver Star“ einen neuen Weltrekord aufzustellen. Gemeinsam wollten sie den berühmten Doppeldecker-Bus der Kelly Family auf ihren Bobby-Cars 50 Meter weit ziehen – angetrieben allein durch die Muskelkraft der Teilnehmer. Der Anlass für diesen außergewöhnlichen Weltrekord ist der 50. Geburtstag der Kultmarke BIG-Bobby-Car, die 1972 – im Geburtsjahr von Joey Kelly – gegründet wurde und seither über Generationen hinweg großartige Kindheitserinnerungen an das erste eigene Auto wachruft. Als langjähriger Kooperationspartner feiert auch der Europa-Park das große Jubiläum mit Joey Kelly und BIG-Bobby-Car.

Um 11 Uhr vormittags war es dann soweit: Die Teilnehmer durften sich auf ihre Startplätze begeben, die optimale Fahrposition ausloten und mit einem lauten Startschuss legten alle Beteiligten mit voller Kraft los. Gemeinsam mit Nicolas Mack (Europa-Park), Thomas Röttenbacher (BIG-Bobby-Car) sowie Joey Kelly an der Spitze setzte sich der fast zehn Tonnen schwere Bus zunächst langsam in Bewegung, um schnell an Tempo zu gewinnen und nur kurze Zeit später ins Ziel zu rollen – geschafft! Die 50 Bobby-Car Fahrer dürfen sich nun offiziell als Weltrekordhalter bezeichnen. Begleitet und geprüft wurde der Weltrekord, der „Das schwerste von 50 Bobby-Cars 50 Meter weit gezogene Gewicht“ lautet, durch das Rekord Institut für Deutschland. Joey Kelly zeigte sich anschließend begeistert von der Teamleistung: „Ich habe schon viele verrückte Rekorde in meinem Leben aufgestellt, aber dieser Rekord ist wirklich etwas besonders Emotionales für mich, weil mich das Bobby-Car schon seit Jahrzehnten begleitet und der London Bus der Kelly Family viele Jahre meine rollende Heimat war. Der Bus hat sich sehr schnell in Bewegung gesetzt und es hat sich wieder einmal gezeigt, was mit Teamleistung alles möglich ist. Ich möchte mich bei allen, die mitgemacht haben, ausdrücklich bedanken. Auf die nächsten 50 Jahre!“

Die Kraft von 50 Bobby-Car Fahrern setzte den Kelly Family Bus in Bewegung. Bild: Europa-Park

Für den Europa-Park nahm Nicolas Mack, Leiter Kooperationen und Sponsoring, die Weltrekord-Urkunde entgegen: „Wir durften in den vergangenen Jahrzehnten schon den einen oder anderen Weltrekord im Europa-Park erleben – aber dieser zählt mit Sicherheit zu den witzigsten! Wir haben alle zusammen die Daumen gedrückt und freuen uns natürlich riesig, dass wir es sogar in unter zwei Minuten geschafft haben! Natürlich laden wir die frisch gebackenen Weltrekordhalter ein, den Rest des Tages im Europa-Park zu genießen.“

Auch Thomas Röttenbacher, Managing Director von BIG, hatte sichtlich Spaß: „Seit 50 Jahren wird unser beliebtes BIG-Bobby-Car von kleinen und großen Fahrern auf Herz und Nieren getestet. Auch Extremsportler machen vor dem Kultfahrzeug nicht Halt. Einmal mehr durfte sich nun das robuste Kinderrutschfahrzeug unter Beweis stellen und zeigen, dass es einfach büffelstark ist! Ich danke allen Teilnehmern und Unterstützern, die diesen einzigartigen Weltrekord ermöglichten.“ 

Anschließend konnten die Fans Joey Kelly um 14 Uhr auf der Freilichtbühne im Themenbereich Italien hautnah bei einem Meet & Greet erleben, Autogramme abstauben oder ein Erinnerungsfoto mit dem Star machen. Zur Feier des 50. Geburtstages von BIG-Bobby-Car gibt es außerdem noch bis zum 19. Juni verschiedene Stationen und Mitmachaktionen im Europa-Park. So können sich die Besucher beispielsweise in einem kniffligen Parcours auf den kleinen Autos um Pylonen winden, ein witziges Selfie in der Fotobox machen oder ihr neues Lieblingsgefährt individuell bemalen. Als besondere Überraschung werden außerdem 50 Bobby-Cars auf dem Gelände des Europa-Park versteckt. Es lohnt sich also, aufmerksam nach den kleinen Flitzern Ausschau zu halten.

5 Millionen-Marke geknackt! Europa-Park feiert Besucherrekord

Michael und Miriam Mack sowie Jürgen und Mauritia Mack gratulieren Familie Richter aus Neuffen. Bild: Europa-Park

Michael und Miriam Mack sowie Jürgen und Mauritia Mack gratulieren Familie Richter aus Neuffen. Bild: Europa-Park

Der Europa-Park kann zum Jahresende einen gigantischen Erfolg verbuchen. Am 16. Dezember wurde erstmal in der 39-jährigen Geschichte die Rekordmarke von 5 Millionen Besuchern geknackt. Kurz vor dem 40. Geburtstag von Deutschlands größtem Freizeitpark konnte das stärkste Wachstum in der Geschichte des Parks vermeldet werden.

Vor allem die neue Großattraktion „Arthur – Im Königreich der Minimoys“ in Zusammenarbeit mit Starregisseur Luc Besson hat 2014 viele Gäste angelockt. Es ist auch ein zweistelliger Anstieg bei den Besucherzahlen aus Frankreich zu erkennen. Ronny Richter aus Neuffen war der 5 millionste Besucher und durfte mit seiner Familie einen Gratistag in Deutschlands größtem Freizeitpark verbringen. Außerdem durften sich die Schwaben über einen Übernachtungsgutschein und Plüsch-Euromäuse freuen. Die Wintersaison im Europa-Park dauert noch bis zum 11. Januar 2015 und stimmt bereits auf das große Jubiläumsjahr ein. Zum 40. Geburtstag bedankt sich der weltweit größte saisonale Freizeitpark mit vielen Events und Attraktionen bei seinen treuen Besuchern. Die Wintersaison lockt bereits seit 2001 Showliebhaber, Adrenalinjunkies und Genießer in den Europa-Park. Die romantische Jahreszeit wird immer beliebter.

Quelle: Europa-Park

Europa-Park überspringt im Jahr 2012 erstmals die Marke von 4,5 Millionen Besuchern

Der Europa-Park blickt auf ein Jahr der Superlative zurück und überspringt 2012 erstmals die Rekordmarke von 4,5 Millionen Besuchern. Die Besucherzahlen im Europa-Park gehen damit stetig nach oben, vermehrt kommen auch Gäste aus anderen Ländern als Deutschland, Frankreich und der Schweiz. 2012 war gleichzeitig das Jahr des höchsten Investitionsvolumens in der Geschichte des Familienunternehmens, das mit der Eröffnung des fünften Themenhotels „Bell Rock“ und der neuen Großattraktion, der Holzachterbahn „Wodan – Timburcoaster“ neue Maßstäbe setzt.

Das Konferenzgeschäft hat erneut, wie bereits im vergangenen Jahr, zweistellig zugelegt. Ein starker Impuls geht vom neuen 4-Sterne Superior Hotels „Bell Rock“ im New England Style aus, das im Juli 2012 eröffnet wurde und seither mehr als 100.000 Übernachtungsgäste zählte.

Die Auslastung der inzwischen fünf Erlebnis-Hotels liegt bei mehr als 95 Prozent. Damit baut der Europa-Park seine Position als nationales und internationales Kurzreiseziel konsequent aus. Immer mehr Menschen besuchen Deutschlands größten Freizeitpark mehrfach pro Saison und immer mehr Gäste bleiben über Nacht.

„Bereits heute sind fast 90 Prozent der Besucher Wiederholer. Das ist die beste Bestätigung für unser Konzept. Besonders freue ich mich über die sehr guten Zufriedenheitswerte der Besucher, die wir ständig wissenschaftlich erheben lassen. Das ist Ansporn für uns, die Dienstleistung für unsere Besucher ständig auf sehr hohem Niveau zu halten und weiter auszubauen, “ so Europa-Park-Inhaber Roland Mack.

Die Besucherstruktur des Europa-Park wird immer internationaler. Mit jeweils über einer Million Besuchern liegen Schweizer und Franzosen nach den Deutschen ganz vorn. Bei den Gästen aus Frankreich konnte der größte Zuwachs innerhalb einer Besuchergruppe sowohl bei den Parkbesuchen als auch bei den Hotelübernachtungen verzeichnet werden. Insbesondere während der Wintersaison lag der Anteil an französischen Besuchern an manchen Tagen mit teilweise über 60 Prozent signifikant hoch und trug maßgeblich zum großen Erfolg bei. Zudem besuchen auch immer mehr Gäste aus Österreich, Benelux, Osteuropa und den arabischen Ländern den Europa-Park.

Als absoluter Besuchermagnet erweist sich die neue Holzachterbahn „Wodan – Timburcoaster“. Seit dem Start am 31. März 2012 haben sich bei rund 100.000 Starts mehr als 2,5 Millionen Passagiere auf die rasante Fahrt begeben. Wodan ist allein schon durch die Streckenführung ein ganz besonderer Nervenkitzel: 1050 Meter lang, über 40 Meter hoch, Spitzengeschwindigkeiten von über 100 Kilometern pro Stunde und mit einer maximalen Vertikalbeschleunigung von 3,5 g befördert die Holzachterbahn die Fahrgäste durch rasante Richtungswechsel über Höhen und Tiefen.

Erstklassige Noten erhält auch das Gastronomiekonzept des Europa-Park. Erst jüngst hat das Unternehmen für seine innovativen Ideen des weltweit ersten Loopingrestaurants „FoodLoop“ internationale Anerkennung erfahren. In diesem Jahr setzt der Europa-Park mit „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ neue kulinarische Maßstäbe für den Geschmack ausgewiesener Gourmets. Den differenzierten Gastronomie-Wünschen seiner Gäste kommt der Europa-Park im „Bell Rock“ mit seiner neuenglischen Küche nach. Die hohe Qualität der Hotelrestaurants „HarbourSide“ und „Captain’s Finest“ wurde durch repräsentative Umfrageergebnisse unter den Gästen belegt.

Das Fazit des Tourismusexperten Professor Uwe Fichtner, der die wissenschaftlich gestützten Besucherbefragungen leitet: „Auch im Jahr 2012 bekräftigt der Europa-Park eindrucksvoll seine Alleinstellung als Premiumdestination des Tourismus in der grenzüberschreitenden, trinationalen Metropolregion Oberrhein.“

Der Europa-Park war mit mehr als 6.000 Gästen erneut Schauplatz einer der größten Silvesterfeiern im Südwesten. Darüber hinaus nutzten über 12.000 weitere Besucher die Gelegenheit, Deutschlands größten Freizeitpark am letzten Tag im alten Jahr zu besuchen.

Am Sonntag, 6. Januar schließt der Europa-Park bis einschließlich 22. März seine Pforten. Das Europa-Park Hotel Resort bleibt jedoch geöffnet und bietet auch in dieser Zeit umfassende Wellness- und Gastronomieangebote an. Für den erneut stark wachsenden Bereich Tagungen und Firmenveranstaltungen („Confertainment“) ist das Hotel Resort auch während der Off-Season weiter verfügbar. Die Dinner-Show GL’AMOUR ist als artistisch-kulinarisches Verwöhnprogramm noch bis zum 2. Februar ein echter Publikumsmagnet.

Der Europa-Park beginnt seine Sommersaison am Samstag, 23. März 2013 mit faszinierenden Neuheiten für die ganze Familie. Europa-Park-Inhaber Roland Mack, der im vergangenen Jahr als erster Deutscher als Präsident an der Spitze des Verbands der internationalen Freizeitindustrie IAAPA (International Association of Amusement Parks and Attractions) fungierte und im Rahmen seiner Tätigkeit die größten Freizeitparks aller Kontinente besuchte: „Der Europa-Park ist auch im internationalen Vergleich hervorragend aufgestellt und zählt zu den besten Parks weltweit“.

Der Europa-Park ist in der Wintersaison 2012/2013 bis einschließlich 6. Januar 2013 täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet und in der Sommersaison 2013 vom 23. März bis zum 3. November 2013 täglich von 9 bis 18 Uhr (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822/776688. Infos unter www.europapark.de

Quelle: Europa-Park

© 2022 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑