Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Mercedes-Benz Hall

Vernissage im Europa-Park: Neue Kunstausstellung „OTTOs Welt“ erfolgreich eröffnet

Die Inhaberfamilie Mack freut sich mit Künstler Otto Waalkes (4.v.li.) und Sänger sowie Laudator DJ BoBo (li.) über die Eröffnung der neuen Ausstellung „OTTOs Welt“ im Europa-Park. Bild: Europa-Park

Die Inhaberfamilie Mack freut sich mit Künstler Otto Waalkes (4.v.li.) und Sänger sowie Laudator DJ BoBo (li.) über die Eröffnung der neuen Ausstellung „OTTOs Welt“ im Europa-Park. Bild: Europa-Park

(ep) Ende November feierte Deutschlands größter Freizeitpark gemeinsam mit Stargast Otto Waalkes und Laudator DJ BoBo die Eröffnung der großen Kunstausstellung „OTTOs Welt“. Dabei konnten die über 250 Ehrengäste in der Mercedes-Benz Hall nicht nur mehr als 100 Kunstwerke des beliebten Ostfriesen bestaunen, sondern kamen auch in den Genuss einer spontanen Live-Comedy-Einlage. „Sowohl den Europa-Park als auch Otto kenne ich schon viele Jahre. Es ist schön, dass nun zusammengekommen ist, was zusammengehört“, so der bekannte Schweizer Sänger DJ BoBo zur Zusammenarbeit. Dem konnte sich auch Europa-Park Inhaber Roland Mack nur anschließen: „Otto ist eine Legende. Otto ist emotional. Daher passt er als Künstler besonders gut zu Deutschlands größtem Freizeitpark. Ich bin überzeugt davon, dass diese Kooperation ein absoluter Erfolg wird.“

Noch bis zum 07. Januar 2018 erwarten die Besucher neben den berühmten Ottifanten auch auf jede Menge Kabinettstücke und Raritäten aus Ottos 50 Jahre langem Showleben. Darüber hinaus gibt es im Französischen Themenbereich seltene Originale und Zeichnungen zu entdecken. Seit dem Wochenende erstrahlt Deutschlands größter Freizeitpark mit tausenden von Lichtern, 2.500 verschneiten Tannenbäume und 10.000 glitzernden Christbaumkugeln in feierlichem Glanz. Abgesehen von der großen Kunstausstellung „OTTOs Welt“ verzaubern während der Winteröffnung das funkelnde Riesenrad „Bellevue“, ein faszinierendes Showprogramm, viele winterliche Specials wie die einzigartige „Zirkus Revue“ und ein weihnachtliches Gastronomie-Angebot.

 

OTTO’s Welt – Neue Winterausstellung im Europa-Park

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ryfGV-jOd7U

OTTO kommt in den Europa-Park! Der beliebte deutsche Komiker, Comiczeichner, Musiker, Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher Otto Waalkes ist nämlich auch Maler. Für seine Ausstellung im Europa-Park hat er einige Unikate vorbereitet. Entdecke bis zum 07. Januar 2018 rund 100 Gemälde und Zeichnungen aus OTTOs Hand. Die Kunstausstellung des Ostfriesen in der Mercedes-Benz-Hall wird thematisch abgerundet mit einer gemütlichen Teestube. Mit Sicherheit entdeckt ihr im Europa-Park so eine ganz neue Seite von OTTO, die ihr bisher noch nicht kanntet.

 

Kunst, Kultur, Kinder: Nachwuchskünstler besuchen die Janosch-Ausstellung im Europa-Park

Bild: Europa-Park

Bild: Europa-Park

Mit strahlenden Augen und einem Hauch von Stolz besuchten elf Kinder des kommunalen Kindergartens in Rust die Janosch-Ausstellung, welche noch bis zum 15. Januar 2017 in Deutschlands größtem Freizeitpark zu Gast ist. Neben den Werken des berühmten Kinderbuchautors, Schriftstellers und Illustrators, werden nun auch die kleinen Gemälde der Nachwuchskünstler ausgestellt. In den vergangenen Tagen hatten die Kinder den Bären, die schwarz-gelbe Tigerente und Günter Kastenfrosch selbst gemalt. Ihre liebevoll gestalteten Bilder sind somit Teil der großen Ausstellung und können noch bis zum 23. Dezember bestaunt werden. „Janosch und seine Kunst verzaubern. Generationen von Kindern und Eltern lieben seine Bücher und Zeichnungen. Somit ist es uns eine Herzensangelegenheit, diese familiengerechte Kunstausstellung im Europa-Park zu präsentieren.“ Die Besucher erwarten in der Mercedes-Benz Hall über 200 Janosch-Werke und eine 20-minütige Show, die humorvoll seine Lebensphilosophie zeigt.

Quelle: Europa-Park

Interaktive Ausstellung während der Winteröffnung: Europa-Park feiert 50 Jahre Beatles

Vier Boys aus Liverpool veränderten in den 60er Jahren mit ihrer Musik die Welt. Sie schrieben unvergessliche Popsongs, verkauften über eine Milliarde Platten und zu ihren Auftritten strömten erstmals die Massen. Circus Roncalli Gründer Bernhard Paul präsentiert seine private Sammlung zu den „Fab Four“ während der Winteröffnung vom 23. November 2013 bis zum 6. Januar 2014 in der Mercedes-Benz Hall des Europa-Park.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des ersten Beatles-Albums „Please Please Me“ wird in der Mercedes-Benz Hall ein Parcours mit rund 15 Stationen zu erleben sein. Die Ausstellung von Bernhard Paul, Direktor des Circus Roncalli, zeigt aus dessen Sammlung unter anderem original Beatles-Bühnen-Outfits, detailgetreue Gitarrenreproduktionen, Foto-Schautafeln, eine Lounge im Stil der 60er Jahre, ein spannendes Quiz und natürlich jede Menge Beatles Songs. “Für uns bedeuteten die Beatles schon als Teenager ein befreiendes Lebensgefühl und sicher auch ein bisschen Opposition gegen unsere Eltern. Es gab keine Party ohne Beatles-Musik, wir sind mit den Beatles aufgewachsen und zeitlebens Fans ihrer Musik geblieben“, sagt Europa-Park Inhaber Roland Mack.

Die Ausstellung hat viele interaktive Elemente: Besucher können sich vor dem „Abbey Road“-Cover in 3D oder im Blumenbeet des „Sgt. Pepper“-Covers fotografieren lassen. An der „Hör-Bar“ haben Beatles-Fans die Gelegenheit, alle 13 LPs anzuhören und Informationen über Erscheinungsjahr, Verkaufszahlen und Hitparadenplatzierungen abzurufen. Die Gäste werden vom Beat der vier außergewöhnlichen Musiker verzaubert, während sie die unvergleichliche Erfolgsgeschichte, die in den 1960er Jahren begann, anhand spannender Exponate erleben.

Um 17 Uhr findet während der Wintersaison täglich die „Rustis meets Beatles“-Show in der Mercedes-Benz Hall statt.

Der Besuch der Ausstellung ist im Eintritt des Europa-Park inbegriffen.

Quelle: Europa-Park

Mercedes-Benz präsentiert Michel Vaillant – den schnellsten Comic-Held aller Zeiten

Sonderausstellung in der Mercedes-Benz Hall im Europa-Park

Vom 31. März bis zum 4. November 2012 verwandelt sich die Mercedes-Benz Hall im Europa-Park in Rust bei Freiburg in einen riesigen begehbaren Comic. Zur 10-jährigen Kooperation zwischen dem Europa-Park und der Stuttgarter Automobilmarke präsentiert Mercedes-Benz in einer Sonderausstellung eine Auswahl von Zeichnungen des Comic-Helden „Michel Vaillant“ in den größten Formaten, die es je gegeben hat: Die größte Zeichnung misst 11,70 x 4 Meter und die kleinste 3 x 2,80 Meter. Auf diese Weise wird die Präzision der mitunter überraschenden Details in den Bildszenen eindrucksvoll vor Augen geführt. Zusätzlich stellt Mercedes-Benz vier Fahrzeuge im Original aus und zeigt so die phantastische Realität im Comic.

„Michel Vaillant“ gehört zu den Klassikern unter den Comics. Seit 1957 rast er als schnellster Comic-Rennfahrer durch inzwischen 70 Alben sowie verschiedene Fernsehserien und einen Kinofilm. Erfunden wurde er von dem französischen Zeichner Jean Graton, der mit der Welt des Motorsports groß geworden ist. Schon als Kind fuhr er mit seinem Vater zu Rennen nach Le Mans. Er kennt alle namhaften Rennstrecken und ist mit vielen Fahrern befreundet. Daher haben die „Michel Vaillant“-Geschichten stets einen realistischen Hintergrund. Eine besonders intensive Beziehung hat Jean Graton zu Mercedes-Benz, was auch in den Details seiner Zeichnungen immer wieder offensichtlich wird. „Mein Vater fühlt sich von allem angezogen, was vier Räder und einen Motor hat“, sagt Philippe Graton. „Doch eine Automarke liebt er ganz besonders: die mit dem Stern. Privat bevorzugt er die Sportwagen der SL-Reihe von Mercedes-Benz. Dafür setzt er sogar sein Leben aufs Spiel. In den 1990er-Jahren wollten ihm Autodiebe seinen Mercedes-Benz 500 SL stehlen. Sie bedrohten ihn mit der Waffe. Doch er blieb stur, bis die Gangster aufgaben.“

Bei den vier Original-Fahrzeugen, die in der „Michel Vaillant“-Ausstellung in der Mercedes-Benz Hall gezeigt werden, handelt es sich um:

  • Mercedes-Benz 300 SE Limousine (Baujahr 1990), die auch in den Comics immer wieder vorkommt
  • Mercedes-Benz Formel-1-Showcar W 03 aus dem Jahr 2012
  • Mercedes-Benz C 291, das letzte „Dienstauto“ von Michael Schumacher im Mercedes-Benz Juniorteam bei der Sportwagen-WM 1991
  • Vaillante Grand Défi (Baujahr 1999), von dem nur 16 Exemplare auf Basis der Comiczeichnungen gebaut wurden. Mit diesem Fahrzeug wurde der von Luc Besson geschriebene und produzierte Film „Michel Vaillant“ gedreht. 

Quelle: Europa-Park

„125 Jahre Innovation“: Dr. Dieter Zetsche überzeugt sich vom neuen Ausstellungskonzept im Europa-Park

Drei Motorsportfans: Michael Mack, Dr. Dieter Zetsche und Roland Mack (v. links). Bild: Europa-Park

Bereits seit 2002 verbindet Mercedes-Benz und den Europa-Park eine außergewöhnliche Kooperation: Auf emotionale Art und Weise nehmen in der Mercedes-Benz Hall im Französischen Themenbereich Jahr für Jahr außergewöhnliche Ausstellungskonzepte die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark mit in die Welt des Motorsports! Anlässlich des Automobilsommers 2011 steht die diesjährige Ausstellung ganz im Zeichen von „Schneller! Besser! Weiter! 125! Jahre Innovation“.

Vom gelungenen Konzept der interaktiven Ausstellung überzeugte sich vor einigen Tagen auch der Chef persönlich: Dr. Dieter Zetsche besuchte am Ostermontag Deutschlands größten Freizeitpark und lies sich dabei einen Abstecher in die Mercedes-Benz Hall nicht entgehen. Die Verbindung der Marken Mercedes-Benz und Europa-Park spiegelt sich in einer innovativen Fusion aus Exponaten aus dem Hause Mercedes-Benz und anschließendem Testpiloten-Feeling in Europas höchster Stahlachterbahn „Silver Star“ wider. Auch der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG nutzte die Gelegenheit, sich gemeinsam mit Roland und Michael Mack nach der Einstimmung im Ausstellungsbereich bei 130 km/h aus 73 Metern in die Tiefe zu stürzen und zeigte sich begeistert!

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑