Ausflugsziele, seit 2013

Schlagwort: Märchenwald (Seite 1 von 2)

Märchenhafter Mai: Es war einmal im Europa-Park…

Der „Märchenhafte Mai“ lässt die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark in eine Welt voller Magie und Fantasie eintauchen. Am 08. Mai gibt es nicht nur für den Nachwuchs, sondern auch für die Mütter viele schöne Überraschungen. Unter dem Motto „Danke, Mama“ wird dieser Tag ganz den Mamas und ihren Lieblingen gewidmet. Am Wochenende des 28. und 29. Mai gibt es für die Besucher im Europa-Park einen besonderen Grund zur Freude, denn das „Märchenfest“ steht an. Ed Euromaus und seine Freunde erwarten in „Grimms Märchenwald“ vor allem die kleinen Gäste mit magischen Momenten und zahlreichen Mitmachaktionen.

Am 08. Mai soll besonders allen Müttern ein schöner Tag bereitet werden. In „Grimms Märchenwald“ gibt es an diesem Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr viel zu entdecken. An der Mal- und Bastelstation können Künstler bis zu zwölf Jahren schöne Geschenke anfertigen, während die Mamas es sich mit einer kleinen Überraschung gut gehen lassen. Das Glücksrad und ein Gewinnspiel warten mit tollen Preisen auf die ganze Familie. Abschließend kann beim Fotobulli ein schönes Erinnerungsbild gemacht und direkt mitgenommen werden.

Beim Märchenfest im Europa-Park können sich die kleinen Märchenfans von magischen Geschichten verzaubern lassen. Bild: Europa-Park

Zudem steht am letzten Mai-Wochenende jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr der Nachwuchs im Mittelpunkt: Märchenfans zwischen 4 und 12 Jahren erwarten in „Grimms Märchenwald“ täglich verschiedene Spielstationen. Umgeben von Aschenputtel, dem Froschkönig und Co. können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen und passend zum Motto basteln und malen. Zauberhafte Lesungen, die von lebendigen Märchenfiguren begleitet werden, warten täglich als kleine Auszeit auf die Gäste. Ein weiterer Höhepunkt wird das Gewinnspiel sein, bei dem die glücklichen Hauptpreis-Gewinner zwei Freikarten für die Wasserwelt Rulantica ergattern können.

Es war einmal… Prominente Märchenstunde im Europa-Park

Der Märchenwald. Bild: Europa-Park
Der Märchenwald. Bild: Europa-Park

Zwischen verwunschenen Tannen und Lebkuchenhäusern lauschten am vergangenen Sonntag über 100 junge Zuhörer gespannt den Worten der Prominenten: Stefanie Hertel und Giovanni Zarrella nahmen sich nach der Unterhaltungssendung „Immer wieder sonntags“ extra Zeit, um Kindern in der Grimm-Bibliothek im Märchenwald des Europa-Park traditionelle Erzählungen vorzulesen. Dabei konnten die großen und kleinen Gäste in altbekannte Geschichtswelten von Hänsel und Gretel, dem Gestiefelten Kater oder Schneewittchen eintauchen. In Kooperation mit dem Europäischen Zentrum für Märchenkultur e.V. haben die Besucher noch bis zum 8. September die Gelegenheit, immer sonntags um 12.30 Uhr die Stars bei der Märchenstunde hautnah zu erleben und zwischen Achterbahnen und Karussells eine schöne Geschichte zu hören.

5. Deutsch-französisches Märchenprojekt | Märwertstunde mit Miriam Mack: „Man sieht nur mit dem Herzen gut…“

Die Kinder waren von der Märwertstunde mit Miriam Mack (hinten Mitte) in Grimms Märchenwald des Europa-Park begeistert. Bild: Europa-Park
Die Kinder waren von der Märwertstunde mit Miriam Mack (hinten Mitte) in Grimms Märchenwald des Europa-Park begeistert. Bild: Europa-Park

Rätsel, Spiele, Märchenspaß: Rund 600 Kinder kamen am Montag beim mittlerweile 5. und zudem größten deutsch-französischen Märchenprojekt in der Region Baden-Württemberg und Elsass zur fröhlichen Märchenrallye im Europa-Park zusammen. Highlight des Tages war eine MÄRWERTSTUNDE mit Miriam Mack, 1. Vorstandsvorsitzende von MÄRCHENLAND – Europäisches Zentrum für Märchenkultur e.V. sowie Ehefrau des geschäftsführenden Gesellschafters des Europa-Park und Honorarkonsuls der Regierungsbezirke Freiburg im Breisgau und Tübingen Michael Mack. Kinder aus dem Collège Val de Moder, der École Maternelle Marxenhouse aus Haguenau und der Böhämmer-Grundschule aus Bad Bergzabern nahmen auf den gemütlichen roten Sofas des Märchenkinos in Grimms Märchenwald Platz. Miriam Mack las aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry und verriet am Ende die Weisheit: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Anschließend stellte das neugierige Publikum Miriam Mack viele Fragen, die sie gerne beantwortete. Und sie verriet den Kindern, dass ihre Lieblingsachterbahn der „blue fire Megacoaster powered by Gazprom“ sei, da sie dort ihren Heiratsantrag bekommen hat.

Fantasiereiche Wochenenden: Märchenhafter Mai im Europa-Park

Der Märchenwald. Bild: Europa-Park
Der Märchenwald. Bild: Europa-Park

Am 11., 18. und 19. Mai feiern Ed & seine Freunde das „Märchenfest“ und laden Groß und Klein dazu ein. Zauberhafte Mitmachaktionen in „Grimms Märchenwald“ warten darauf, vor allem die jüngeren Gäste zu begeistern. Am 12. Mai stehen zudem die Mütter im Mittelpunkt. Der „Märchenhafte Muttertag“ verspricht tolle Überraschungen und sorgt nicht nur bei den Kindern für einen unvergesslichen Tag. Spannend wird es am 13. Mai, wenn das fünfte deutsch-französische Märchenprojekt mit 800 Teilnehmern aus beiden Ländern eine Rallye in „Grimms Märchenwald“ veranstaltet.

Der Mai lässt die Besucher des größten Freizeitpark Deutschlands in eine Welt voller Magie und Fantasie eintauchen. Am zweiten und dritten Maiwochenende geht es im Europa-Park vor allem um die Geschichten der Gebrüder Grimm. Von 10 Uhr bis 18 Uhr werden Vier- bis Elfjährige in „Grimms Märchenwald“ erwartet, um spannende und lustige Mitmachaktionen mit Ed & seinen Freunden zu erleben. Gemeinsam können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und passend zum Motto „Märchen“ basteln und malen. Durch die bunte Gesichtsbemalung verwandeln sich die Jüngsten selbst in ihre Märchen-Helden. Um diesen tollen Tag für immer festzuhalten, sorgt eine Fotobox mit Sofortdruck für schöne Erinnerungen. Zudem können die Kinder in „Grimms-Fühlkiste“ märchenhafte Gegenstände ertasten und ihre Geschicklichkeit beim „Froschkönig-Angelspiel“ beweisen. Zusätzlich gibt es für die kleinen Prinzen und Prinzessinnen eine ruhige Abwechslung in Form einer Märchenlesung, der auch Ed Euromaus und seine Freunde lauschen.

Am 12. Mai warten ebenfalls zahlreiche schöne und unvergessliche Überraschungen auf die Besucher. Der „Märchenhafte Muttertag“ ehrt und gönnt den Müttern der kleinen Helden eine Auszeit. Während die Damen sich bei einer Handmassage erholen dürfen und ein frisches Tages-Make-Up genießen, kann der Nachwuchs in der Bastelwerkstatt etwas Schönes für die Mamas gestalten. Zusammen können die Familien an tollen Gewinnspielen teilnehmen und attraktive Preise gewinnen.

Zum fünften Mal heißt es am 13. Mai „Es war einmal … Il était une fois!“ Das deutsch-französische Märchenprojekt erreicht im Europa-Park seinen Höhepunkt und sorgt mit einer spannenden Rallye in „Grimms Märchenwald“ für einen einzigartig bilingualen Erlebnistag. 800 Kinder aus Baden-Württemberg und dem Elsass treffen sich an diesem schönen Frühlingstag und lernen durch grenz- und sprachüberschreitende Aktionen die jeweils andere Kultur besser kennen. So soll die deutsch-französische Partnerschaft durch zweisprachige Märchenstunden und gemeinsame Projekte, die schon seit Januar laufen, gestärkt werden.

Es war einmal… Ein märchenhafter Mai im Europa-Park

Der Märchenwald. Bild: Europa-Park

Der Märchenwald. Bild: Europa-Park

(ep) Ed Euromaus freut sich am Wochenende vom 05. und 06. Mai auf alle Kinder, die gemeinsam mit ihm und seinen Freunden das große „Märchenfest“ feiern. Umgeben von Aschenputtel und dem Froschkönig warten in „Grimms Märchenwald“ zahlreiche phantasievolle Mitmachaktionen auf die kleinen Feen und Prinzen. Nur eine Woche später bringt der „Märchenhafte Muttertag“ die Augen am Sonntag ebenfalls zum Strahlen. Am 13. Mai erwarten jedoch nicht nur den Nachwuchs, sondern auch die Mütter viele schöne Überraschungen. Mit einer spannenden Märchenrallye und weiteren Aktionen findet am 14. Mai außerdem der deutsch-französische Märchenparcours seinen Höhepunkt im Europa-Park.

Am 05. und 06. Mai startet der beste Freizeitpark weltweit mit dem „Märchenfest“ in einen Monat voller magischer Momente. Dabei stehen am Wochenende von 10 Uhr bis 18 Uhr die jüngeren Gäste im Mittelpunkt: Märchenfans zwischen 4 und 11 Jahren, die um 11 Uhr verkleidet am Turm von Rapunzel stehen, bekommen von Ed Euromaus persönlich eine kleines Präsent überreicht. Auch bei den fesselnden Märchenlesungen sind der beliebte Europa-Park Charakter und seine Freunde natürlich mit von der Partie. Beim lustigen „Froschkönig-Angelspiel“ können die Kinder ihr Geschick beweisen und in „Grimms-Fühlkiste“ rätselhafte Gegenstände ertasten, die Hinweise auf Märchen geben. An thematisierten Bastelstationen darf der Nachwuchs zudem seiner Kreativität freien Lauf lassen. Mit ein wenig Farbe verwandelt eine märchenhafte Gesichtsbemalung die Kleinen schnell in große Helden. Neugierige Spürnasen dürfen sich außerdem auf ein spannendes Gewinnspiel freuen.

Der 13. Mai wird in Deutschlands größtem Freizeitpark zum „Märchenhaften Muttertag“. Auch an diesem Sonntag gibt es vieles in „Grimms Märchenwald“ zu entdecken. An der Malstation können die kleinen Künstler traumhafte Meisterwerke als Geschenk anfertigen. Am Einhorn-Rodeo toben sich die jungen Wilden aus, während ihre Mütter sich an ihrem offiziellen Ehrentag bei „Mama´s Auszeit“ verwöhnen lassen. Nach einer wohltuenden Gesichtsmaske und einem frischen Tages-Make-up sind die Damen gut erholt und perfekt gestylt. In der Fotobox kann die ganze Familie anschließend ein schönes Erinnerungsbild machen und direkt mitnehmen. Beim Herzluftballon-Gewinnspiel sind tolle Sachpreise zu ergattern.

Zusammen mit dem Märchenland – Deutsches Zentrum für Märchenkultur und dem Rectorat de l´académie de Strasbourg richtet der Europa-Park am 14. Mai das Veranstaltungshighlight des deutsch-französischen Märchenparcours aus. Die rund 700 Schüler aus Deutschland und Frankreich erwartet dabei in „Grimms Märchenwald“ unter anderem eine interaktive Märchenrallye, die es in zweisprachigen und altersgemischten Teams via App zu lösen gilt. Darüber hinaus präsentieren die Teilnehmer einige kreative Ergebnisse, die im Laufe des mehrwöchigen Märchenparcours entstanden sind: Die Kinder und Jugendlichen lesen ihre eigenen Märchen vor, führen kleine Theaterstücke auf und zeigen ihre Märchenbilder.

Und natürlich gibt es jeden Tag im Europa-Park eine besondere Geschichte rund um die Märchenwelt im Kinder-Musical-Theater im Niederländischen Themenbereich: „Das verdrehte Märchenbuch„.

 

Knusper, knusper, Knäuschen: Interkultureller Märchentag im Europa-Park

Der Märchenwald des Europa-Park. Bild: Europa-Park

Der Märchenwald des Europa-Park. Bild: Europa-Park

Mehrere Monate lang haben Kinder im Kita-Alter, Grundschüler, Gymnasiasten, Berufsschüler, Studenten und Senioren aus Baden-Württemberg und dem Elsass die Köpfe zusammengesteckt und waren gemeinsam kreativ. Am 30. Mai wurden die Theaterstücke, Bilder und Texte aus dem interkulturellen Projekt der Académie de Strasbourg, das Länder, Schulformen und Generationen verbindet, im Europa-Park in Anwesenheit von Dr. Markus Ingenlath, Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerks, feierlich präsentiert und ausgezeichnet.

Der Märchentag ist für 500 geladenen Kinder allen Alters ein krönender Abschluss des zweiwöchigen 3. Deutsch-Französischen Märchenfestivals – ein gemeinsames Projekt von MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur und dem Rectorat de l’académie de Strasbourg.

Quelle: Europa-Park

 Werbung

Produkte von Amazon.de

    EXPEDITION R 2015 #04: Europa-Park – Der Märchenwald

    Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

    Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


    Video

    In dieser Folge startet der Blick auf die Geschichte des Europa-Park, deswegen gibt es einen besonderen Blick auf den Teil, der eigentlich schon bestand, noch bevor es den Europa-Park selbst gab: den Märchenwald.

    « Ältere Beiträge

    © 2022 EXPEDITION R

    Theme von Anders NorénHoch ↑