Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Kirche im Europa-Park (Seite 3 von 5)

Das Erste sendet aus dem Europa-Park: Evangelische Christvesper an Heiligabend

(c) Europa-Park

(c) Europa-Park

Am 24. Dezember 2014 sendet Das Erste um 16.15 Uhr eine Christvesper aus Deutschlands größtem Freizeitpark. Die Leitung des Gottesdienstes haben die Europa-Park Seelsorger Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm. Gemeinsam mit den Besuchern feiern sie zu dem Thema: „Friede unterm Himmelszelt?!“ im Europa-Park Dome. Die Predigt hält Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der evangelischen Landeskirche in Baden.

Der SWR hat für die diesjährige Christvesper einen ganz besonderen Ort ausgewählt. Beherbergt wird der Gottesdienst vom Europa-Park Dome, einem überdimensionalen Zelt, passend zum Thema: „Friede unterm Himmelszelt?!“. Über 500 Besucher feiern zusammen mit internationalen Künstlern des Europa-Park ein christliches Fest. Musikalisch wird dieses vom Gospelchor Golden Harps unter der Leitung von Friedhelm Matter, dem Donau Terzett und den Los Paraquayos begleitet.

Der Gottesdienst wird von der evangelischen Rundfunkarbeit verantwortet und in Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ realisiert, welche 2015 10-jähriges Jubiläum im Europa-Park feiert. Inhaber Roland Mack freut sich auf die christliche Feier an Heiligabend im Europa-Park: „Es ist eine große Ehre für uns Gastgeber zu sein. Die Wahl des Europa-Park als Veranstaltungsort zeigt die Qualität und Vielschichtigkeit, die wir bieten.“

Quelle: Europa-Park

Mit der „Kirche im Europa-Park“ den Advent besinnlich erleben: Ökumenischer Gottesdienst zum ersten Advent

(c) Europa-Park

(c) Europa-Park

Ein adventlicher Gottesdienst der „Kirche im Europa-Park“ läutete am 30. November 2014 die Vorweihnachtszeit in Deutschlands größtem Freizeitpark ein. Rund 250 Besucher feierten zusammen mit der Familie Mack einen ökumenischen Gottesdienst, den Dekan Rainer Becker aus Lahr zusammen mit den Europa-Park Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm gestaltete. Musikalisch umrahmte der Kinderchor Talfinken den Nachmittag. Im Anschluss wurde die diesjährige Krippenausstellung neben dem Colonial House besucht.

Neben dem Adventsgottesdienst bietet die „Kirche im Europa-Park“ zahlreiche weitere adventliche Angebote. Neben dem Colonial House befindet sich die Weihnachtsoase, ein besinnlicher Rückzugsort für alle Erholungssuchenden. Die beeindruckende Krippenausstellung mit 24 Krippen aus Bolivien, Argentinien und Peru ist das Highlight der Oase. Die lateinamerikanischen Exponate stammen von Ida und Herbert Reiter aus Augsburg.

An den vier Adventssonntagen sind die Besucher des Europa-Park zu einer besinnlichen Auszeit in die Stabkirche im Skandinavischen Themenbereich eingeladen. Beim Tag des Krippenspiels am 14. Dezember ab 11.15 Uhr zeigen zehn Kinder- und Jugendgruppen aus ganz Baden-Württemberg  ihre liebevoll inszenierten Krippenspiele im Saal „Convento“ des Hotels Santa Isabel.

Quelle: Europa-Park

„Die Muschel in Europa“: 120 Pilger unterwegs mit der „Kirche im Europa-Park“

Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust bei der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Bild: Europa-Park

Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust bei der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Bild: Europa-Park

Zum neunten Mal fand am 28. und 29. Juni die traditionell von der Badischen St. Jakobusgesellschaft und der „Kirche im Europa-Park“ organisierte Veranstaltung „Die Muschel in Europa“ statt. Mehr als 120 Pilgerinnen und Pilger waren in diesem Jahr in Deutschlands größtem Freizeitpark zu Gast. Unter der Schirmherrschaft von Jean-Claude Juncker, Luxemburger Premierminister a.D., und Christian Kratz, Straßburger Weihbischof, pilgerten die Teilnehmer am Samstag von Ettenheim nach Rust.

Am Sonntag standen Vorträge von Dr. h.c. Erwin Teufel, Ministerpräsident a.D., und Marc Jeck aus Luxemburg auf dem Programm. Eine Andacht mit Kirchenrätin Sabine Kast-Streib aus Karlsruhe und dem emeritierten Bischof von Rotterdam, seine Exzellenz Adrian van Luyn, sowie mit den Europa-Park Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm stimmte die zahlreichen Zuhörer auf die Vorträge ein. Dr. h.c. Erwin Teufel regte die Teilnehmer zum Austausch über die europäische Herkunft und Zukunft, einer neuen Dimension des europäischen Weges, an. Marc Jeck widmete sich der Figur des Heiligen Willibrords und seinen „Springenden Heiligen“. Der immer wieder als Schutzpatron der Ökumene ins Gespräch gebrachte Heilige passe perfekt in den Kontext des Europa-Park, wo die Ökumene auf so wunderbare Weise gelebt und praktiziert werde, so der Referent.

Quelle: Europa-Park

„Kirche im Europa-Park“ feiert ökumenischen Ostergottesdienst

Am Ostermontag, 21. April 2014 kamen rund 250 Interessierte und Freunde der „Kirche im Europa-Park“ zu einem ökumenischen Ostergottesdienst für die ganze Familie im Hotel Santa Isabel zusammen. Mit den Europa-Park Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm gestalteten der katholische Dekan Markus Erhart aus Lahr sowie der evangelische Dekan Günter Ihle aus Kehl den Gottesdienst zur Auferstehung Jesu Christi. Gemeinsam wurde feierlich das Osterlicht entzündet. Den musikalischen Rahmen der österlichen Predigt bildete der Gospelchor „Rejoy“ aus Seelbach.

Die „Kirche im Europa-Park“ bietet darüber hinaus traditionell zur Osterzeit das liebevoll gestaltete Puppenspiel „Radau auf der Arche“ an. Bis zum 27. April können die Gäste des Europa-Park im Colonial House im Abenteuerland das von Martin Lampeitl und seinen ehrenamtlichen Helfern inszenierte Puppentheater täglich um 14.45 Uhr und 16 Uhr besuchen. Eine Bastelaktion für Kinder rundet das Oster-Programm der „Kirche im Europa-Park“ ab.

Quelle: Europa-Park

Das „Osterdorf“ im Europa-Park

Farbenfroh und passend zur Frühlingszeit versteckt Meister Lampe rund um das „Osterdorf“ im Europa-Park viele tolle Überraschungen für die Besucher. Vom 19. bis zum 21. April 2014 warten lustige Mitmachaktionen wie Eierlaufen, die Osterbäckerei, Eierwerfen und vieles mehr auf der Aktionsfläche im Russischen Themenbereich.

Meister Lampe entführt die Besucher vom 19. bis zum 21. April 2014 ins „Osterdorf“ des Europa-Park, wo viele Überraschungen wie eine schokoladige Ostereiersuche, Eierlaufen mit Hindernisparcours und die Osterbäckerei warten. Kreativität erfordern sowohl der Faber-Castell Malwettbewerb als auch das Eierfärben. Geschicklichkeit ist beim Eierwerfen gefragt. Als Erinnerung an einen erlebnisreichen Tag besteht die Möglichkeit, beim Hasen-Fotopunkt tolle Schnappschüsse festzuhalten. Diese Ostergrüße können mit Unterstützung der Deutschen Post an Familie und Freunde direkt aus Deutschlands größtem Freizeitpark verschickt werden. Auf der Osterbühne unterhalten die internationalen Künstler des Europa-Park große und kleine Besucher mit spannenden Showeinlagen.

Auch die „Kirche im Europa-Park“ beteiligt sich wieder mit einem bunten Programm an der Osteraktion. Vom 19. bis zum 27. April findet wie in den letzten Jahren das beliebte Puppentheater statt. Auf die Besucher wartet das Puppenspiel „Neues auf der Arche“ im Colonial House des Abenteuerlands. Zudem lädt die „Kirche im Europa-Park“ am Ostermontag, 21. April zu einem ökumenischen Gottesdienst für die ganze Familie um 14.30 Uhr im Raum Convento des Hotels Santa Isabel ein. Der katholische Dekan Markus Erhart aus Lahr und der evangelische Dekan Gunter Ihle aus Kehl feiern zusammen mit den beiden Europa-Park-Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm diesen Gottesdienst. Musikalisch wird die Veranstaltung vom Gospelchor Rejoy aus Seelbach untermalt.

Quelle: Europa-Park

Tagung der Thomas-Morus-Akademie im Europa-Park: Potenziale für Kultur, Kirchen und Tourismus

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Freizeit und Tourismus veranstaltete die Thomas-Morus-Akademie vom 2. bis zum 4. Februar 2014 eine dreitägige Studienkonferenz im Hotel „Colosseo“ des Europa-Park. Unter dem Leitthema „Klöster – Potenziale für Kultur, Kirchen und Tourismus. Spirituelle Orte einer mobilen Gesellschaft“ standen zahlreiche Fachvorträge auf dem Programm.

Prof. Dr. Michael Hochschild, Lehrstuhlinhaber für Zeitdiagnostik an der Nationalen Stiftung der Politikwissenschaft, Paris, setzte sich bei seinem Vortrag „Elastische Tradition zwischen Gestern und Morgen“ mit der Diskussion um die Bestandserhaltung von Klöstern auseinander. Der touristischen Bedeutung von spirituellen und kulturellen Lebensorten widmete sich Dr. Martin Spantig, Vorsitzender der Geschäftsführung, Bayern Tourismus Marketing GmbH. Die Tagung wandte sich an Ordensangehörige, Experten aus touristischen Institutionen in Regionen, Städten und Orten sowie aus Unternehmen, aus Forschung, Lehre, Beratung, Wirtschaftsförderung, Medien und kirchlichen Einrichtungen.

Tagungsleiter Dr. Wolfgang Isenberg freute sich über die große Resonanz. Jürgen Mack, Inhaber Europa-Park, begrüßte die Tagungsleitung sowie die mehr als 70 Teilnehmer am Montag, 3. Februar im Saal „Verdi“ des Hotels „Colosseo“ und informierte über die Einrichtung und Aktivitäten der „Kirche im Europa-Park“. „Bereits seit neun Jahren ist die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Landeskirche und der Erzdiözese Freiburg ein wertvolles Projekt in Deutschlands größtem Freizeitpark. Zahlreiche Veranstaltungen hat die ‚Kirche im Europa-Park‘ über das Jahr hinweg etabliert und es ist uns ein besonderes Anliegen, den Besuchern neben Attraktionen und Freizeitvergnügen auch geistliche Impulse anbieten zu können.“

Quelle: Europa-Park

Ökumenischer Gottesdienst zur Einstimmung auf Weihnachten: Mit der "Kirche im Europa-Park" den Advent besinnlich erleben

Ein adventlicher Gottesdienst der „Kirche im Europa-Park“ läutete am 1. Dezember 2013 die Vorweihnachtszeit in Deutschlands größtem Freizeitpark ein. Rund 120 Besucher feierten zusammen mit der Familie Mack einen ökumenischen Gottesdienst, den Pfarrer Willy Schneider zusammen mit den Europa-Park Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm gestaltete. Musikalisch begleiteten Regine Aust am Klavier und Martin Lampeitl an der Gitarre den Nachmittag. Im Anschluss wurde die diesjährige Krippenausstellung mit dem Titel „Andere Länder, andere Krippen“ im Colonial House eröffnet.

„Andere Länder, andere Krippen“ – unter diesem Leitgedanken standen dieses Jahr der Adventsgottesdienst und die Krippenausstellung. In seiner Predigt sprach Pfarrer Willy Schneider aus Ottenhöfen vor allem die Verschiedenheit der Krippen, aber auch der Menschen an und berichtete einige Anekdoten aus seinem Leben in Afrika. „Das Kind in der Krippe verkörpert viele Geschichten“, sagte Schneider, der mehrere Jahre als Missionar in Afrika lebte. Im Anschluss an die Veranstaltung waren die Gäste zur Eröffnung der diesjährigen Krippenausstellung im Colonial House eingeladen.

Neben dem Adventsgottesdienst bietet die „Kirche im Europa-Park“ zahlreiche weitere adventliche Angebote. Die „Weihnachtsoase“, ein Rückzugsort für alle Erholungssuchenden, befindet sich im Colonial House und beherbergt auch in diesem Jahr eine beeindruckende Krippenausstellung. An den vier Adventssonntagen sind die Besucher des Europa-Park zu einer besinnlichen Auszeit in die Stabkirche im Skandinavischen Themenbereich eingeladen. Beim Tag des Krippenspiels am 22. Dezember zeigen zehn Kinder- und Jugendgruppen aus ganz Baden-Württemberg ihre liebevoll inszenierten Krippenspiele auf der Bühne des Europa-Park Dome.

Quelle: Europa-Park

Adventszeit mit der "Kirche im Europa-Park"

In der Adventszeit erwartet die Besucher des Europa-Park neben zahlreichen Winterattraktionen und festlicher Dekoration ein buntes Spektrum an besinnlichen Veranstaltungen. Die „Kirche im Europa-Park“ ist in dieser Zeit besonders aktiv und bietet den Gästen mit musikalischen und geistlichen Impulsen die Möglichkeit, den Vorweihnachtstrubel hinter sich zu lassen. Eingeläutet wird das Winterangebot am 1. Dezember 2013 mit einem ökumenischen Adventsgottesdienst für die ganze Familie. Beginn des Gottesdienstes ist um 14.30 Uhr im Saal „Convento“ im Hotel Santa Isabel.

23. November – 6. Januar 2013: Weihnachtsoase & Krippenausstellung

In der Atmosphäre einer Karawanserei, einer Herberge für Reisende und Tiere im Orient, können die Besucher inmitten von Palmen den Alltag hinter sich lassen und im vorweihnachtlichen Trubel einen Rückzugsort finden. Die „Weihnachtsoase“ der „Kirche im Europa-Park“ befindet sich im Colonial House und beherbergt auch in diesem Jahr eine beeindruckende Krippenausstellung. Pfarrer Willy Schneider aus Ottenhöfen, der viele Jahre in Afrika gelebt hat, stellt unter dem Titel „Andere Länder, andere Krippen“ seine private Sammlung aus. Die Gäste erwartet ein einzigartiges Zeugnis vom Schaffen der Künstler in Afrika und Südamerika. Gesänge, eine Bastelecke und die bewegende und humorvolle Weihnachtsgeschichte „Schama, der kleine Esel“ runden das Programm ab (Spielzeiten: 30. November bis 29. Dezember 2013 jeweils 15 und 17 Uhr).

1. Dezember 2013: Gottesdienst zur Wintersaison

Ein ökumenischer Adventsgottesdienst für die ganze Familie findet am 1. Dezember um 14.30 Uhr im Saal „Convento“ des Hotels Santa Isabel statt. Pfarrer Willy Schneider wird zusammen mit den Europa-Park Seelsorgern Andreas Wilhelm und Martin Lampeitl den Gottesdienst gestalten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

1./8./15. Und 22. Dezember 2013: Impulse im Advent

An den vier Adventssonntagen sind die Besucher des Europa-Park zu einer besinnlichen Auszeit in die Stabkirche im Skandinavischen Themenbereich eingeladen. Die musikalisch-geistlichen Impulse finden jeweils um 15.30 Uhr, 16 Uhr, 16.30 Uhr und 17 Uhr statt.

22. Dezember 2013: Tag des Krippenspiels

Am 22. Dezember zeigen zehn Kinder- und Jugendgruppen aus ganz Baden-Württemberg ihre liebevoll inszenierten Krippenspiele. In Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ präsentieren die jungen Darsteller ihre Aufführungen ab 11.15 Uhr auf der großen Bühne des Europa-Park Dome. Gegen 17 Uhr wird der Tag des Krippenspiels durch die Übergabe des Friedenslichtes aus Bethlehem abgeschlossen. Die Krippenaufführungen können auch ohne Parkeintritt über den separaten Eingang zum Dome besucht werden.

5. Januar 2014: Sternsinger

Zum Auftakt des neuen Jahres werden am 5. Januar wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche zum großen Dreikönigsempfang in den Europa-Park geladen. Ab 11 Uhr singen in der Deutschen Allee eine französische und zwei deutsche Sternsinger-Gruppen. Gemeinsam segnen die jungen Sänger und Sängerinnen den Park mit dem allseits bekannten Segen “20*C+M+B+14“. Die gesammelten Spenden der Sternsinger-Aktion kommen in diesem Jahr Kindern zugute, die Ihre Heimat verlassen mussten und nun als Flüchtlinge leben.

Quelle: Europa-Park

"Unser tägliches Brot" – Erntedank mit der Kirche im Europa-Park

Mit einem festlichen Gottesdienst läutete die Kirche im Europa-Park am Sonntag, 6. Oktober 2013 die in diesem Jahr erstmals stattfindende Erntedank-Aktion „Unser tägliches Brot“ ein. Gemeinsam mit den Europa-Park Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm feierten Landesbischof Dr. Fischer und Weihbischof Dr. Uhl die Liturgie und dankten Gott für die Ernte und die Gaben des Jahres.

Rund 200 Gäste lauschten neben den Familien Mack dem ökumenischen Erntedankgottesdienst im Hotel Colosseo. Die Dankbarkeit für das Grundlegende und Elementare kam im Leitgedanken „Unser tägliches Brot gib uns heute“ zum Ausdruck. Symbolisch brachten die kleinen Besucher des Gottesdienstes in einer Gabenprozession Weizen, Mais, Reis, Hirse und Soja zum festlich geschmückten Altar und riefen so in Erinnerung, dass die Fülle der Gaben nicht selbstverständlich ist. Kirchenmusikdirektor Hermann Feist begleitete den Gottesdienst mit den „Skywalkers Lahr“ musikalisch. In einer abschließenden Prozession wurde die traditionelle Erntekrone zur Stabkirche im Europa-Park gebracht. Hier waren die Gäste eingeladen, den Gottesdienst ausklingen zu lassen und die in diesem Jahr erstmals stattfindende Erntedank-Aktion „Unser tägliches Brot“ zu erleben.

Bis zum 20. Oktober erinnern herbstlich geschmückte Aktionsstände rund um die Stabkirche im Skandinavischen Themenbereich an die Vielfalt der Früchte der Erde. Selbst gebackenes Brot, frische Kräuter und vor Ort gepresster Apfelsaft stehen für die Besucher des Europa-Park an den Ständen bereit. Kindern wird hier spielerisch mit Mal-Büchern und Gebetswürfeln der zentrale Gedanke des Erntedankfestes vermittelt.

Quelle: Europa-Park

Erntedankgottesdienst mit der Kirche im Europa-Park

Das Erntedankfest ist eines der ältesten Feste, das die Menschen feiern. In vielen Gemeinden ist es der festliche Höhepunkt des Herbstes. Am Sonntag, 6. Oktober 2013 lädt die Kirche im Europa-Park alle Interessierten zu einem ökumenischen Erntedankgottesdienst um 14.30 Uhr im Raum La Scala des Hotels Colosseo ein. Gemeinsam mit den Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm feiern Landesbischof Dr. Fischer und Weihbischof Dr. Uhl die Liturgie.

Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Kirchenmusikdirektor Hermann Feist und der Jakobuskantorei Lahr. Der Gottesdienst ist der Auftakt zu der in diesem Jahr erstmals stattfindenden Erntedank-Aktion „Unser tägliches Brot“ im Europa-Park. Rund um die Stabkirche im Skandinavischen Themenbereich werden vom 6. bis zum 20. Oktober Aktionsstände an die Vielfalt der Früchte der Erde erinnern.

Quelle: Europa-Park

Wer aufbricht, kommt heim: 180 Pilger unterwegs mit der „Kirche im Europa-Park“

Am 13. und 14. April 2013 fand die traditionell von der Badischen St. Jakobusgesellschaft und der „Kirche im Europa-Park“ organisierte Veranstaltung „Die Muschel in Europa“ statt. Unter der Schirmherrschaft von Kerstin Andreae MdB, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, und Erzbischof Dr. Robert Zollitsch begaben sich rund 180 Pilger auf den Weg von Ettenheim nach Rust. Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion boten die „Jakobusgespräche“ und Vorträge zum Thema „Pilgern, die Brücke zum Übermorgen“ am Sonntag.

Den Auftakt der zweitägigen Veranstaltung „Die Muschel in Europa“, die in diesem Jahr bereits zum achten Mal stattfand, bildete die gemeinsame Wanderung von Ettenheim nach Rust. Auf dem ältesten Kulturweg Europas hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Pilgererfahrungen und Erlebnisse auszutauschen. Im Hotel Santa Isabel im Europa-Park wurden die Pilger empfangen und zu einem musikalisch-besinnlichen Ausklang sowie zu einer Eucharistiefeier in der Pfarrkirche Petri Ketten in Rust eingeladen.

Der Sonntag bot 170 Jakobusfreunden und Interessierten aus ganz Baden-Württemberg, dem Elsass und der Schweiz die Gelegenheit zur Diskussion rund um das Thema „Pilgern, die Brücke zum Übermorgen“. Begrüßt wurden die Teilnehmer durch Jürgen Mack, Inhaber Europa-Park, und Schirmherrin Kerstin Andreae MdB, stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, die sich über die zahlreichen Teilnehmer freuten. „Die Entscheidung des Europa-Park, dem deutschen Jakobsweg und den Pilgern einen Ort zur Rast zu geben, finde ich großartig und ich freue mich, die Veranstaltung durch meine Schirmherrschaft unterstützen zu können“, so Andreae.

In einem Fachvortrag beleuchtete Pater Prof. Dr. Lothar Bily, Professor und Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern, den Pilgerweg nach Santiago unter dem diesjährigen Themenschwerpunkt und bezog auch Pilgerbewegungen anderer Religionen mit ein. Norbert Scheiwe, Präsident der Badischen Jakobusgesellschaft, schlug in seinem Referat eine Brücke vom Pilgerweg nach Santiago zur existentiellen Pilgerschaft des Lebens. Zum Abschluss gab die Premiere eines Kurzfilms über die verschiedenen Motive von Pilgerinnen und Pilgern Anregungen zum Austausch und zur Diskussion.

Quelle: Europa-Park

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑