Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Gruselmarkt

Holde Maiden, Ritter und schaurige Halloween-Gestalten: Mittelalterlicher Gruselmarkt im Europa-Park

Mit Fackeln und Lautenklängen zeigt der Mittelalterliche Gruselmarkt im Historischen Schlosspark Balthasar das Leben zwischen Antike und Neuzeit. Den Besuchern des Europa-Park bietet sich ein faszinierender Einblick in den Alltag der Rittersleute und Burgherren. Goldschmiede, Steinmetze, Kräuterweiblein und Lehmbauer: Zahlreiche Handwerker bringen den Gästen von Deutschlands größtem Freizeitpark die alten Zünfte und Traditionen näher und erwecken den Gruselmarkt vom 26. Oktober bis zum 03. November 2013 zum Leben.

„So sei die Marktorder kundgetan, am heutigen Tage wie frei Markt gehalten werden soll. Und zwar im Europa-Park zu Rust, dem Reich der Kaiserfamilie von und zu Mack“, wie es im mittelalterlichen Deutsch heißen würde. Eine Vielzahl von Handwerkern aus unterschiedlichen Zünften ist speziell für den Mittelalterlichen Gruselmarkt angereist. In 25 bunten Zelten präsentieren die alten Handwerkszünfte ihr Können. Schöne Burgfräulein und edle Ritter flanieren durch den Historischen Schlosspark des Schlosses Balthasar und die Besucher staunen über die damalige Handwerkskunst. Der Europa-Park präsentiert Buchbinder, Bürsten- und Beutelmacher, altertümliche Schmuck- und Hutmacher und viele weitere Handwerker des Mittelalters.

Das wilde Treiben der Gaukler, die Marktschreier und Edelmänner lassen so manchen von einer noch nie erlebten Zeit träumen. Kinder können zu Rittern werden – sie müssen nur den Rittertest bestehen: Königskegeln, Katapult und Ringstechen gehören zu den Aufgaben.

Doch aufgepasst: Man weiß nie, was hinter der nächsten Ecke lauert. Es kann ein harmloser Prinz sein oder auch eine gruselige Riesenspinne. Die Halloween-Festivalwoche vom 26. Oktober bis zum 03. November 2013 bietet die schaurig-schöne Gelegenheit, in die Welt des mystisch-mittelalterlichen Markttreibens einzutauchen.

Quelle: Europa-Park

Halloween-Fieber im Europa-Park: Kürbisse, Gruselspaß und Horror Nights

Großartiger Gruselspaß im Europa-Park! Noch bis zum 3. November 2013 dreht sich in Deutschlands größtem Freizeitpark wieder alles rund um Halloween. Hunderttausende Kürbisse, Äpfel, Maisstauden, Chrysanthemen und Strohballen verwandeln den Europa-Park in eine faszinierende Herbstlandschaft, in der unheimliche Geister ihr Unwesen treiben. Auch das Showprogramm, die Parade, die Gastronomie sowie die Hotels und Attraktionen passen sich der schaurigen Jahreszeit an. Darüber hinaus bieten die „Horror Nights“ noch bis zum 2. November hartgesottenen Gruselfans ein unvergessliches Halloween-Erlebnis.

Seit über zehn Jahren feiert Deutschlands größter Freizeitpark bereits Halloween: Ein orange leuchtender Teppich aus über 160.000 Kürbissen in allen Formen legt sich über die Parklandschaft. Dazu sorgen 15.000 Chrysanthemen, 3.000 Strohballen, 6.000 Maispflanzen, Spinnenbäume und gespenstische Illumination vom 28. September bis zum 3. November für herbstlich-schaurige Stimmung. Im Märchenwald warten zahlreiche Kürbiswichtel darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Rund um das Colonial House wimmelt es von märchenhaften Kürbisfiguren. Außerdem entsteht zum dritten Mal in diesem Jahr ein gigantisches Kunstwerk aus Äpfeln: Über 20.000 rote und grüne Früchte bilden auf 80 Quadratmetern ein riesiges Früchtepuzzle.

Halloween-Specials

Die aufwändigste Halloween-Dekoration Deutschlands bietet den perfekten Rahmen für die herbstlichen Showhighlights. Erste Gruselerfahrungen können die Kleinen in der Euromaus-Halloween-Show sammeln. Monster und Nachtgestalten jagen bei der Happy Halloween Parade den Zuschauern einen wohligen Schauer über den Rücken.

Der größte Kürbis der Welt lädt alle Wagemutigen zu einer rasanten Fahrt im Pumpkin Coaster ein. Direkt nebenan können die Besucher im Magic Cinema in die 4D-Filme „Das Geheimnis von Schloss Balthasar“ mit der Euromaus und ihren Freunden oder in das „Haunted House“ eintauchen. Mit Blitzen, Gruselmusik und Nebel verwandeln sich die Kaffeetassen im Holländischen Themenbereich in die „Griezelkopjes“. Der „Fliegende Holländer“ und „Feria Swing“ bieten rückwärts ein ganz neues Fahrerlebnis. Auch in der Nacht dreht sich für so manchen Besucher alles um Halloween: All diejenigen Gäste, die das speziell dekorierte Halloween-Zimmer im 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“ gebucht haben, brauchen starke Nerven, wenn sie einschlummern wollen.

Natürlich ist auch das kulinarische Angebot im Europa-Park und in den Hotels ganz auf die Herbstzeit abgestimmt. Köstliche Spezialitäten warten unter anderem im Restaurant FoodLoop und in zahlreichen Imbissen auf die Besuche. Das Angebot reicht von eigens angefertigten Halloween-Pizzen über Kürbissuppe bis hin zu frischem Halloween-Gebäck.

„Horror Nights“

Beim Gruselschocker „Horror Nights“ bekommt der Schrecken eine neue Dimension. Vom 27. September bis zum 2. November, immer freitags und samstags, sowie am 2., 3. und 20. Oktober und vom 25. Oktober bis zum 2. November täglich, tasten sich zähnefletschende Zombies bei Abendveranstaltung durch die Dunkelheit. Unerschrockene Besucher tauchen in ihren eigenen Horrorfilm ein, in dem Monster und Dämonen lauern.

Infos unter www.horror-nights.de

„The Villa“

2013 empfängt das große Gruselhaus die Besucher des Europa-Park zum zweiten Mal. „The Villa“ hütet ein dunkles Geheimnis: Live-Akteure sorgen in dem viktorianischen Anwesen tagsüber für kribbelnde Gänsehaut bei den Parkbesuchern und in der nächtlichen Schockversion für gruseliges Grauen bei den „Horror Nights“.

Halloween-Festival „Mysteria“

Die Halloween-Woche vom 26. Oktober bis zum 3. November bildet den schaurigen Abschluss der Halloween-Zeit in Deutschlands größtem Freizeitpark. Kobolde streifen durch die gespenstische Parklandschaft und allabendlich bahnt sich die Grusel-Parade der Nachtgespenster langsam ihren Weg durch die Dämmerung. Die Besucher können sich von dem schaurig-schönen Show-Spektakel, der faszinierenden Lasershow und den 3D-Projekten verzaubern lassen. Der „Historische Schlosspark Balthasar“ verwandelt sich unterdessen in ein gruseliges Mittelalterdorf. Alte Handwerkskunst und fröhliches Treiben im Badehaus lassen das Mittelalter aufleben.

Während der Halloween Festival-Woche bietet der Europa-Park seinen Gästen ein spezielles Abendticket zu einem vergünstigten Tarif an. Für Erwachsene kostet der Eintritt 18 Euro, ermäßigt 15 Euro.

SWR3 Halloween-Party

SWR3 feiert Deutschlands größte Halloween-Party mit großem Kostüm-Contest am 31. Oktober im Europa-Park. Für die passende Partystimmung sorgen Lou Bega und die Band Camouflage. SWR3-DJs heizen den tanzwütigen Gruselfans ein, während Highspeed-Fans noch eine Runde auf den extra lang geöffneten Achterbahnen drehen.

Quelle: Europa-Park

Mittelalterlicher Gruselmarkt mit großem Kinder-Parcours: Holde Maiden, Kräuterhexen und Gaukler

Ja so warn’s, ja so warn’s, ja so warn’s die alten Rittersleut…Beim mittelalterlichen Gruselmarkt treiben Gaukler, holde Maiden, Bettler, Ritter und schaurige Halloween-Gestalten ihren gruseligen Schabernack. Mit Fackeln, Kanonendonner und Lautenklängen zeigt der historische Markt im Historischen Schlosspark Balthasar das Lagerleben wie anno dazumal. Lebendiges Dorfgeschehen, der große Kinder-Spieleparcours und altertümliches Markttreiben laden zum Verweilen ein. Besuchern bietet sich ein faszinierender Einblick in das Leben der Rittersleute und Burgherren. Goldschmiede, Steinmetze, Spinner, Kräuterweiblein und Lehmbauer: Zahlreiche Handwerker bringen den Besuchern des Europa-Park die alten Zünfte und Traditionen näher und lassen den Gruselmarkt vom 27. Oktober bis zum 4. November zum Leben erwachen.

In bunten Zelten präsentieren rund 20 verschiedene Handwerkszünfte ihr Können. Ob Kartenlegerin, Besenbinder, Bürsten- und Beutelmacher, altertümliche Schmuck- oder Hutmacher: Deutschlands größter Freizeitpark präsentiert den Besuchern das damalige Leben hautnah. Der Buchdruck wie zu Gutenbergs Zeiten wird ebenso gezeigt, wie die hohe Kunst des mittelalterlichen Bierbrauens. Ein mittelalterliches Holzkarussell lädt zur wilden Fahrt und im Bad- und Waschhaus zeigen die Gaukler, was Wellness im Mittelalter bedeutete: Lehmbäder.

Täglich zeigt eine professionelle Falknerin bei ihrer Flugvorführung das seit hunderten von Jahren perfektionierte Zusammenspiel von Vogel und Mensch. Um den ultimativen Rittertest zu bestehen, dürfen sich die kleinen Besucher beim Königskegeln, Katapult oder Ringstechen ausprobieren. Wer den mittelalterlichen Spieleparcours übersteht, darf eine Urkunde mit nach Hause nehmen.

Wer Angst vor langbeinigen Krabbeltieren hat, sollte sich in Acht nehmen: Eine unheimliche Riesenspinne auf Stelzen lauert hinter dem Gemäuer des Schlosses Balthasar und wartet sehnsüchtig darauf, alle in Angst und Schrecken zu versetzen, die sich in den historischen Schlosspark trauen. Die Halloween-Festivalwoche im Europa-Park vom 27. Oktober bis zum 4. November bietet die schaurig-schöne Gelegenheit, in die Welt des mystisch-mittelalterlichen Markttreibens einzutauchen.

Die dritte Jahreszeit lockt seit über zehn Jahren hunderttausende Gruselfans in den herbstlich dekorierten Europa-Park. Hunderte Besucher erstarren vor Angst, wenn sie dort gespenstischen Gestalten begegnen. Über 160.000 Kürbisse in allen erdenklichen Farben und Formen, 15.000 Chrysanthemen, 6.000 Maispflanzen, unzählige Strohballen und gespenstische Illuminationen tauchen den Europa-Park in schauderschönes Herbst-Ambiente. Rund um das Colonial House haben die Gärtner zudem eine äußerst originelle Ausstellung fertiggestellt: Aus tausenden Kürbissen entstanden Elefanten, Löwen und Gnus. Die aktuelle Kürbisausstellung mit „Wilden Tieren“ ist ein weiterer ganz spezieller Höhepunkt, der nur in der Halloween-Zeit im Europa-Park zu sehen ist. Zudem sorgen gruselige Shows und viele zusätzliche Angebote für „kürBissiges“ Gruselvergnügen.

Quelle: Europa-Park

Mystisch-mittelalterliches Markttreiben im Europa-Park: Gruselmarkt vor den Toren des „Schloss Balthasar“

Bild: Europa-Park

Passend zum Beginn des Gruselmarktes ziehen herbstliche Nebelschwaden durch den Historischen Schlosspark Balthasar und Gaukler sowie schaurige Gestalten treiben wieder gruseligen Schabernack. Zahlreiche Handwerker bringen den Besuchern des Europa-Park die mittelalterlichen Traditionen näher und lassen den Gruselmarkt ab dem 29. Oktober bis zum 6. November zum Leben erwachen. Altertümliches Markttreiben und ein lebendiges Dorfgeschehen laden zum Verweilen und Staunen ein, wenn es darum geht, einen Einblick in das Leben der Rittersleute und Burgherren zu erhalten.

Im schaurig-schön dekorierten Historischen Schlosspark Balthasar im Deutschen Themenbereich erleben die Besucher eine Welt der Gespenster, Hexen und mittelalterlichen Gaukler. In bunten Zelten präsentieren rund 20 verschiedene Handwerkszünfte ihr Können: Ob Kartenlegerin, altertümliche Hutmode oder Schmuck – in Deutschlands größtem Freizeitpark wird keine Möglichkeit ausgelassen, den Besuchern das damalige Leben hautnah zu präsentieren!

Wer Angst vor langbeinigen Krabbeltieren hat, sollte sich in Acht nehmen: Eine unheimliche Riesenspinne auf Stelzen lauert hinter dem alten Gemäuer des „Schloss Balthasar“ und wartet sehnsüchtig darauf, die Besucher in Angst und Schrecken zu versetzen. Für mittelalterliche Stimmung bei den Besuchern sorgen viele Burgherren und Rittersleute, die ihr Unwesen auf dem Gruselmarkt treiben. Diese Woche bietet eine schaurig-schöne Gelegenheit, ganz in die Welt des mystisch-mittelalterlichen Markttreibens einzutauchen.

Als dritte Jahreszeit lockt Halloween seit über zehn Jahren hunderttausende Gruselfans in den aufwändig dekorierten Europa-Park, in dem Besucher vor Angst erstarren, wenn sie den gespenstischen Gestalten begegnen. Über 160.000 Kürbisse in allen erdenklichen Farben und Formen, 15.000 Chrysanthemen, 6.000 Maispflanzen, unzählige Strohballen und eine gespenstische Illumination tauchen den Europa-Park in schauderschönes Herbst-Ambiente. Im Historischen Schlosspark Balthasar haben die Gärtner zudem eine äußerst originelle Ausstellung fertiggestellt – aus tausenden Kürbissen entstanden hier die zwölf astrologischen Zeichen. Die aktuelle Kürbisausstellung der Tierkreiszeichen ist ein weiteres Highlight im Rahmen der Halloween-Zeit im Europa-Park, die noch bis zum 6. November 2011 dauert. In diesem Rahmen sorgen zudem gruselige Showhighlights und jede Menge Zusatzangebote für „kürBissiges“ Gruselvergnügen für die ganze Familie.

Quelle: Europa-Park

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑