Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Freizeitparks (Seite 2 von 3)

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 14: Dreizehn Mann auf des toten Manns Kiste

Die Piratensammlung ist fast komplett – aber eins fehlt noch! Das Element, das Piraten schlichtweg ausmacht! Das, weswegen Piraten Piraten sind! Es ist…

…der Schatz! In dem Fall wunderschön verpackt in einer Schatztruhe, die ordentlich was hermacht. Man könnte sie noch mit einem Skelett verzieren, aber auch so schindet sie richtig Eindruck – und gibt ein gutes Fotomotiv für Ihre Gäste ab. Überzeugen Sie sich selbst:

Große Schatztruhe Dekorationsfigur bei AMAZON

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 12: Klar zum Entern!

Sie haben nun eine Piratenbar, was also fehlt? Na, Piraten!

Und hier kommt auch schon der erste. Von diesem Gesellen können Sie sich auch mehrere ins Eck stellen, denn er ist klein gehalten und kein Piratenboss. Man kann ihn mit den Stühlen und Tischen auf Fässern aus einem älteren Beitrag kombinieren und es so den Gästen so richtig gemütlich machen. Sehen Sie hier:

Pirat klein Dekorationsfigur bei AMAZON

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 11: Joho, und ’ne Buddel Rum!

Wir hatten es schon von Figuren, die in keinem Freizeitpark fehlen dürfen. Damit wollen wir nun weitermachen. Haben Sie vielleicht ein Gartenhäuschen? Dann funktionieren Sie es um, denn eine Sache, in keinem Freizeitpark fehlen darf, sind: PIRATEN!!

Und dieser wunderbare Dekoartikel, eine Bar in Form des Rumpfs eines Piratenschiffes, passt wunderbar in Ihre neue Piratenspelunke, in denen Sie Ihren Gästen Getränke anbieten können – auch Rum, wenn’s unbedingt sein muss. Natürlich braucht es noch mehr Deko, aber schauen Sie sich zuerst einmal das hier an:

Galeone als Bar Gartendeko bei AMAZON

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 10: Der Fluch der Mumie

Noch mehr Grusel wird benötigt für die Geisterbahn in ihrem neu entstehenden Freizeitpark. Warum nicht ein Element einbringen, mit dem in einem Geisterschloss nicht unbedingt jeder rechnet? Wie…

…einem Sarkophag! Es handelt sich hierbei um einen Nachbau des Sarkophags von Tut-Ench-Amun, den Sie sehr gut in eine Liveshow mit professionellem Erschrecker einbauen können. Für den Erschrecker brauchen Sie nur ein paar Mullbinden und einen guten Mumien-Namen (kleiner Tipp: verzichten Sie auf „Imhotep“, der hat sich nach drei „Die Mumie“-Filmen aufgebraucht, denken Sie sich was eigenes aus wie Hong-Kong-Pfui oder In-Da-Haus), dann lehren Sie Ihren Gästern das Gruseln.
Und für die Pausen kann Ihr Personal in dem Sarkophag die Gestränke unterbringen. Sehen Sie selbst:

Ägyptischer Sarkophag als Weinregal Werbefigur bei AMAZON

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 9: This used to be a Funhouse

Weiter geht es mit der eigenen Geisterbahn. Nachdem die Gäste von einer alten Ritterrüstung begrüßt wurden, wird es Zeit, mit ihren Ängsten zu spielen. Und was brauchen wir dazu?

Einen bösen Clown! Und was für einer! Erinnerung an Stephen Kings „ES“ werden wach und die Schreie Ihrer Gäste werden die Nachbarn alarmieren. Wenn Sie also nicht ständig die Polizei im Haus haben wollen, sollten Sie Ihre neue Geisterbahn mit einem Schallschutzversehen. Aber gleich danach kaufen Sie sich das hier:

Angsteinflößende Clown Maske für Wand Gartendeko bei AMAZON

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 8: Wer wagt es, Rittersmann oder Knapp…?

Nunmehr ist der Moment gekommen, da Sie Gebäude mit in die Planung ihres eigenen Freizeitparks mit einbeziehen müssen. Im Zweifelsfall auch Ihren eigenen Bausparertraum. Haben Sie vielleicht eine Einliegerwohnung? Dann dekorieren Sie doch diese um zum Geisterschloss – und schon gibt es eine ganz neue Attraktion. Unbedingt notwendig hierfür ist…

…eine Ritterrüstung! Versehen mit ein paar künstlichen Spinnweben macht diese bei den Besuchern Ihres neuen Geisterschlosses so richtig Eindruck. Und vor allem ist diese Version wesentlich günstiger als eine eiserne Rüstung, die noch dazu viel schwerer ist:

Ritterrüstung Dekorationsfigur bei AMAZON

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 7: Hoch zu Ross!

Der Freizeitpark Marke Eigenbau schreitet voran und so langsam machen sich Ihre Nachbarn Gedanken, was da alles so in ihrem Garten herumsteht. Damit können Sie sich aber nicht aufhalten, denn Ihr Park muss wachsen! Langsam werden Elemente wichtig, die immer populär sein werden. Zum Beispiel…

… Ritter! Hoch zu Ross und angriffsbereit mit Lanze steht er bereit, den Feind zu futzen ohne Saum*! Ein imposantes Bild und ein Anziehungspunkt für Ihren Park. Und so günstig. Einfach hier bestellen:

Ritter auf Pferd mit Lanze in Kampfpose Dekorationsfigur bei AMAZON

* aus der deutschen Version von „Jabberwocky“ („Der Zipferlack“)

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 6: Ein Wahrzeichen

Nun wird es Zeit, in größeren Dimensionen zu denken: Unser Park benötigt ein Wahrzeichen, etwas, das etwas ausdrückt. Etwas, das leicht wiedererkannt werden kann. Etwas, das alles andere überragt. Ein Symbol.

Und schwupps! Da haben wir es schon: Die Freiheitsstatue von New York! „Lady Liberty“, wie sie auch genannt wird, ist fast sechs Meter hoch und kündet damit mindestens zwei Straßen weit von unserem neuen Freizeitpark. Der beste Standort ist direkt am Eingang zu unserem Park, denn so, wie die echte Statue die Einwanderer in die USA einst begrüßte, soll sie die neuen Gäste begrüßen. Natürlich lässt sich auch hier gleich ein Themenbereich dazu gestalten, vielleicht eine Essgelegenheit, wo es Hamburger gibt, sowie eine große Prachtstraße, die als Hauptstraße in unseren Park hineinführt. Falls Sie ein Auto übrig haben, ein Auto, dem die Reifen gestohlen wurden, bietet sich als zusätzlicher Dekoartikel für einen Bereich „New York“ an. Und natürlich wird es langsam Zeit, Eintritt für den Park zu verlangen. Dazu können Sie im Schatten der Statue eine oder mehrere Verkaufsbuden errichten, die im Stil der New Yorker Wolkenkratzer gestaltet sind. Die Kassierer müssen natürlich Nadelstreifenanzüge tragen und jeden Besucher mit den Worten begrüßen: „Ich werde Ihnen ein Angebot machen, das Sie nicht ablehnen können…“

Mehr zur Freiheitsstatue gibt es hier:

Freiheitsstatue / Liberty XXL Werbefigur bei AMAZON

Bau Dir den eigenen Freizeitpark, Teil 5: Mit Themenbereichen anfangen

Unser Freizeitpark Marke „Eigenbau“ wächst und gedeiht. Doch so langsam brauchen wir eine Attraktion, die dafür sorgt, dass überhaupt erstmal Leute kommen. Da die Leute was sehen wollen, beginnen wir mit dem Einrichten von Themenbereichen.

Als Themen für Bereich eigenen sich besonders solche, die bei Besuchern eine gewisse Sehnsucht auslösen. Urlaub zum Beispiel. Da die meisten Menschen in den Süden wollen, nehmen wir doch für den Anfang ein südeuropäisches Land als Vorbild: Italien. Und jeder kennt den schiefen Turm von Pisa. Dieser soll das Wahrzeichen unseres ersten Themenbereichs werden. Der Turm ist 2,10 Meter hoch und schön schief, so wie man das erwartet. Er eignet sich bestens auch als Inspiration für andere Teile des neuen Themenbereichs, Sie können zum Beispiel neben den Turm einen Pizzaofen stellen und das ganze mit dem Schild „Zum schiefen Turm von Pizza“ versehen. Ihre Gäste werden sich ausschütten vor Lachen – und Sie haben eine weitere Möglichkeit, Essen an den Mann zu bringen.

Mehr zum Dekoartikel lesen Sie hier:

Originale Nachbildung des schiefen Turm von Pisa Gartendeko bei AMAZON

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑