Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Förderverein für krebskranke Kinder e.V.

Rekordsumme bei 17. Benefizgala „Helfen hilft!“ im Europa-Park: 245.076 Euro für Förderverein krebskranker Kinder e.V.

© 2019 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2019 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Bereits zum 17. Mal fand am 07. Dezember die Benefizgala unter dem Motto „Helfen hilft!“ statt. Die Gastgeber des Abends, der Vorsitzende des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, und die Inhaberfamilie Mack begrüßten rund 400 Gäste, darunter Moderator Thomas Gottschalk mit Karina Mross, Paola Felix, Dagmar und Karlheinz Kögel, Christina Obergföll und der ehemalige Leiter der Kinderonkologie Professor Dr. Brandis zu einem glamourösen Abend im barocken Europa-Park Teatro. Bei der Gala kam eine neue Rekordsumme von 245.076 Euro zusammen, über die sich der Förderverein krebskranker Kinder e.V., der sich seit 39 Jahren für die jungen, schwerkranken Patienten engagiert, sehr freut.

Bereits traditionell laden der TV-Produzent Werner Kimmig aus Oberkirch und die Familie Mack zu einer glanzvollen Benefizgala zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. in den Europa-Park ein. 17 Jahre „Helfen hilft!“ – und das mit großem Erfolg für die krebskranken Patienten: Insgesamt konnte durch die Veranstaltung im Europa-Park eine Gesamtspendensumme von fast 1,5 Millionen Euro gesammelt werden. Auch in diesem Jahr durften die Gastgeber rund 400 spendenfreudige Gäste im edlen Ambiente des Europa-Park Teatro im Rahmen der Dinner-Show begrüßen. Die Gäste wurden ins schillernde New York der wilden 70er Jahre entführt. Mehr als 40 Weltklasse-Künstler präsentieren ein hochkarätiges Abendprogramm. Kulinarisch untermalt wurde der Abend von einem Vier-Gänge-Galamenü, das von dem Zwei-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest aus dem Restaurant „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ kreiert wurde.

Sehr bewegt von den Worten Werner Kimmigs mit traurigen Einzelschicksalen aus der Region, spendeten die Gäste eine beeindruckende Summe für diesen guten Zweck: Die 122.00 Euro, die durch die Gala gesammelt wurden, konnten am Abend selbst, dank einer unterhaltsamen Auktion des Showmasters Thomas Gottschalk, mehr als verdoppelt werden. Er versteigerte auf der Bühne Werke von Stefan Strumbel, Otto Waalkes, ein „VIP-Wetten, dass – Paket“ und mehrere Lesungen, die insgesamt nochmal mehr als 123.000 Euro einbrachten. Der Förderverein verwendet das Geld für den Bau eines neuen Elternhauses, das direkt an die Kinderklinik angegliedert werden soll und dringend benötigt wird. Laut Werner Kimmig sind für den Neubau 12  Millionen veranschlagt, die Finanzierung erfolgt komplett durch den Förderverein. Der Spatenstich für die Klinik ist im Oktober 2018 erfolgt, der Baubeginn für das Elternhaus ist für das Jahr 2020 geplant. Er dankte der Familie Mack und allen Anwesenden für die großzügige Spendenbereitschaft: „Symbolisch gesehen, halten Sie heute Abend den Schlüssel zum neuen Elternhaus in Ihren Händen, vielen Dank dafür!“ Er betonte zudem, dass diese Gelder die Stützpfeiler des Fördervereins und damit auch für solche Großprojekte seien.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. wird in diesem Jahr bereits 39 Jahre alt. Unter dem Motto „Helfen hilft!“ wird das Ziel verfolgt, die personelle und räumliche Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik Freiburg soweit zu verbessern, dass betroffene Eltern und Geschwister von krebskranken Kindern dauerhaft in der Nähe der jungen Patienten sein können. Neben dem Bau der Elternhäuser werden zahlreiche weitere Verbesserungen in der Behandlungs- und Betreuungsqualität, wie beispielswiese ein Geschwisterkindergarten, die Unterstützung verwaister Eltern und die Förderung der Forschung folgen. Seit Beginn des Engagements konnten Spendengelder in Höhe von über 40 Millionen Euro gesammelt werden.

Viele Prominente wie Paola Felix, Arthur Abraham, Carmen Nebel, Stefan Mross, Katarina Witt, Harald Schmidt, Karlheinz und Dagmar Kögel, Christina Obergföll, Johannes Kalpers, Stefanie Hertel, die Geschwister Hofmann, Martin Heuberger, Horst Lichter und viele andere unterstützen die Arbeit des Fördervereins durch zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen. Ebenso engagieren sich der ehemalige Baden-Württembergische Finanzminister Willi Stächele, der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Dr. Andreas Schwab und viele weitere bekannte Persönlichkeiten für die Patienten. Der Familie Mack liegt das Wohl der Kinder auch ganz besonders am Herzen. Inhaber Roland Mack: „Schon seit der Eröffnung des Europa-Park steht für die Familie Mack auch die soziale Verantwortung für die Gesellschaft im Vordergrund. Wir freuen uns daher besonders, den Förderverein mit dieser Veranstaltung jedes Jahr unterstützen zu können. Neben der rein finanziellen Hilfe besuchen unsere Künstler jedes Jahr die Tumor-Station, um den kranken Kindern und deren Eltern ein paar schöne Stunden zu schenken.“

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg/Ortenau

IBAN: DE61 6645 0050 0006 0848 42; BIC: SOLADES1OFG

Volksbank in der Ortenau

IBAN: DE43 6649 0000 0050 5588 00; BIC: GENODE61OG1

16. Benefizgala „Helfen hilft!“ im Europa-Park: Förderverein krebskranker Kinder e.V. erhält Rekordspendensumme von 145.000 Euro

Am 24. November 2018 fand zum 16. Mal die Benefizgala unter dem Motto „Helfen hilft!“ statt. Die Gastgeber des Abends, der Vorsitzende des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, und die Inhaberfamilie Mack begrüßten rund 300 Gäste, darunter Moderator Thomas Gottschalk, Paola Felix, Dagmar Kögel und die leitende Professorin der Kinderonkologie in Freiburg Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, zu einem glamourösen Abend im barocken Europa-Park Teatro. Bei der Gala kam eine stolze Spendensumme von 145.000 Euro zusammen. Über die Gelder freut sich der Förderverein krebskranker Kinder e.V., der sich seit 38 Jahren für die jungen, schwerkranken Patienten engagiert.

Bereits traditionell laden der TV-Produzent Werner Kimmig aus Oberkirch und die Familie Mack zu einer glanzvollen Benefizgala zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. in den Europa-Park ein. 15 Jahre „Helfen hilft!“ – und das mit großem Erfolg für die krebskranken Patienten: Insgesamt konnte durch die Veranstaltung im Europa-Park eine Gesamtspendensumme von mehr als 1,3 Millionen Euro gesammelt werden.

Auch in diesem Jahr durften die Gastgeber rund 300 spendenfreudige Gäste im edlen Ambiente des Europa-Park Teatro im Rahmen der Dinner-Show begrüßen. Die Gäste wurden in der Show ins glitzernde Paris des frühen 20. Jahrhunderts entführt. Mehr als 40 Weltklasse-Künstler präsentieren ein hochkarätiges Abendprogramm. Kulinarisch untermalt wurde der Abend von einem Vier-Gänge-Galamenü, das von dem Zwei-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest aus dem Restaurant „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ und dem Europa-Park Maître Jürgen Steigerwald kreiert wurde.

Tief beeindruckt und sehr bewegt von den Worten Werner Kimmigs, Vorsitzender des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, spendeten die Gäste eine beeindruckende Summe für diesen guten Zweck: 145.000 Euro kamen zusammen – so viel wie noch nie. 31.000 Euro waren dabei dem Showmaster Thomas Gottschalk zu verdanken: er versteigerte spontan auf der Bühne sein eigenes Sakko, das er letzte Woche erst bei der Bambi Verleihung trug, einen Leseabend mit ihm persönlich für 80 bis 100 Besuchern sowie eine original Udo Lindenberg Grafik.

Der Förderverein verwendet das Geld für den Bau eines neuen Elternhauses, das direkt an die Kinderklinik angegliedert werden soll. Laut Werner Kimmig sind für den Neubau 10,5 Millionen veranschlagt, die Finanzierung erfolgt komplett durch den Förderverein. Der Spatenstich für die Klinik ist im Oktober 2018 erfolgt, der Baubeginn für das Elternhaus ist für das Jahr 2020 geplant.

Er dankte den Anwesenden für die großzügigen Spenden und betonte erneut, dass diese Gelder die Stützpfeiler des Fördervereins und damit auch für solche Großprojekte seien: „Bei uns ist ihr Geld zweifelsohne am besten angelegt. Hier bringt es Zinsen in Form von Hilfe und vielleicht sogar von Linderung und Heilung“, so Werner Kimmig

Der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. wird in diesem Jahr bereits 38 Jahre alt. Unter dem Motto „Helfen hilft!“ wird das Ziel verfolgt, die personelle und räumliche Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik Freiburg soweit zu verbessern, dass betroffene Eltern und Geschwister von krebskranken Kindern dauerhaft in der Nähe der jungen Patienten sein können. Neben dem Bau der Elternhäuser werden zahlreiche weitere Verbesserungen in der Behandlungs- und Betreuungsqualität, wie beispielswiese ein Geschwisterkindergarten, die Unterstützung verwaister Eltern und die Förderung der Forschung folgen. Seit Beginn des Engagements konnten Spendengelder in Höhe von über 40 Millionen Euro gesammelt werden.

Viele Prominente wie Paola Felix, Arthur Abraham, Carmen Nebel, Stefan Mross, Katarina Witt, Harald Schmidt, Karlheinz und Dagmar Kögel, Christina Obergföll, Johannes Kalpers, Stefanie Hertel, die Geschwister Hofmann, Martin Heuberger, Horst Lichter und viele andere unterstützen die Arbeit des Fördervereins durch zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen. Ebenso engagieren sich der ehemalige Baden-Württembergische Finanzminister Willi Stächele, der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Dr. Andreas Schwab und viele weitere bekannte Persönlichkeiten für die Patienten. Der Familie Mack liegt das Wohl der Kinder auch ganz besonders am Herzen. Inhaber Roland Mack: „Schon seit der Eröffnung des Europa-Park steht für die Familie Mack auch die soziale Verantwortung für die Gesellschaft im Vordergrund. Wir freuen uns daher besonders, den Förderverein mit dieser Veranstaltung jedes Jahr unterstützen zu können. Neben der rein finanziellen Hilfe besuchen unsere Künstler jedes Jahr die Tumor-Station, um den kranken Kindern und deren Eltern ein paar schöne Stunden zu schenken.“ 

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg

Konto-Nr.: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg

Konto-Nr.: 50558800, BLZ: 66490000

Weitere Informationen zum Förderverein unter www.helfen-hilft.de, Informationen zum Europa-Park unter www.europapark.de.  

(ep)

15. Benefizgala „Helfen hilft!“ im Europa-Park: Förderverein krebskranker Kinder e.V. erhält Rekordspendensumme von 112.259 Euro

Werner Kimmig (links) und Dr.-Ing. h.c. Roland Mack (rechts) übergeben Prof. Dr. Charlotte Niemeyer den Scheck für die Freiburger Kinderonkologie (Foto: Eric Tran-Quang)

Werner Kimmig (links) und Dr.-Ing. h.c. Roland Mack (rechts) übergeben Prof. Dr. Charlotte Niemeyer den Scheck für die Freiburger Kinderonkologie (Foto: Eric Tran-Quang)

(ep) Am 25. November 2017 fand zum 15. Mal die Benefizgala unter dem Motto „Helfen hilft!“ statt. Die Gastgeber des Abends, der Vorsitzende des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, und die Inhaberfamilie Mack begrüßten rund 300 Gäste, darunter Paola Felix, Dagmar Kögel und die leitende Professorin der Kinderonkologie in Freiburg Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, zu einem glamourösen Abend im barocken „Teatro dell’Arte“ des Europa-Park. Bei der Gala konnte eine stolze Spendensumme von 112.259 Euro gesammelt werden. Über die Gelder freut sich der Förderverein krebskranker Kinder e.V., der sich seit 37 Jahren für die jungen, schwerkranken Patienten engagiert.

Bereits traditionell laden der TV-Produzent Werner Kimmig aus Oberkirch und die Familie Mack zu einer glanzvollen Benefizgala zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. in den Europa-Park ein. 15 Jahre „Helfen hilft!“ – und das mit großem Erfolg für die krebskranken Patienten: Insgesamt konnte durch die Veranstaltung im Europa-Park eine Gesamtspendensumme von mehr als 1,2 Millionen Euro gesammelt werden.

Auch in diesem Jahr durften die Gastgeber rund 300 spendenfreudige Gäste im edlen Ambiente des Teatro dell´Arte im Rahmen der Dinner-Show „Cirque d´Europe“ begrüßen. Die Gäste konnten eine Kreuzfahrt zu einzigartigen Traumzielen erleben. Mehr als 40 Weltklasse-Künstler präsentieren ein hochkarätiges Abendprogramm. Kulinarisch untermalt wurde der Abend von einem Vier-Gänge-Galamenü, welches von dem Zwei-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest aus dem Restaurant „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ und dem Europa-Park Maître Jürgen Steigerwald kreiert wurde.

Tief beeindruckt und sehr bewegt von den Worten des Vorsitzenden des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, spendeten die Gäste eine beeindruckende Summe für diesen guten Zweck: 112.259 Euro kamen zusammen – so viel wie noch nie – die der Förderverein für den Bau eines neuen Elternhauses, das direkt an die Kinderklinik angegliedert werden soll, verwenden wird. Laut Werner Kimmig sind für den Neubau 10,5 Millionen veranschlagt, die Finanzierung erfolgt komplett durch den Förderverein. Der Spatenstich wird bereits im Jahr 2018 erfolgen.

Er dankte den Anwesenden für die großzügigen Spenden und betonte erneut, dass diese Gelder die Stützpfeiler des Fördervereins und damit auch für solche Großprojekte seien: „Bei uns ist ihr Geld zweifelsohne am besten angelegt. Hier bringt es Zinsen in Form von Hilfe und vielleicht sogar von Linderung und Heilung“, so Werner Kimmig

Der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. wird in diesem Jahr bereits 37 Jahre alt. Unter dem Motto „Helfen hilft!“ wird das Ziel verfolgt, die personelle und räumliche Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik soweit zu verbessern, dass betroffene Eltern und Geschwister von krebskranken Kindern dauerhaft in der Nähe der jungen Patienten sein können. Neben dem Bau der Elternhäuser werden zahlreiche weitere Verbesserungen in der Behandlungs- und Betreuungsqualität, wie beispielswiese ein Geschwisterkindergarten, die Unterstützung verwaister Eltern und die Förderung der Forschung folgen. Seit Beginn des Engagements konnten Spendengelder in Höhe von über 40 Millionen Euro gesammelt werden. 

Viele Prominente wie Paola Felix, Arthur Abraham, Carmen Nebel, Stefan Mross, Katarina Witt, Harald Schmidt, Karlheinz und Dagmar Kögel, Christina Obergföll, Johannes Kalpers, Stefanie Hertel, die Geschwister Hofmann, Die Flippers, Martin Heuberger und viele andere unterstützen die Arbeit des Fördervereins durch zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen. Ebenso engagieren sich der ehemalige Baden-Württembergische Finanzminister Willi Stächele, der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Dr. Andreas Schwab und viele weitere bekannte Persönlichkeiten für die Patienten. Der Familie Mack liegt das Wohl der Kinder auch ganz besonders am Herzen. Inhaber Roland Mack: „Schon seit der Eröffnung des Europa-Park steht für die Familie Mack auch die soziale Verantwortung für die Gesellschaft im Vordergrund. Wir freuen uns daher besonders, den Förderverein mit dieser Veranstaltung jedes Jahr unterstützen zu können. Neben der rein finanziellen Hilfe besuchen unsere Künstler jedes Jahr die Tumor-Station, um den kranken Kindern und deren Eltern ein paar schöne Stunden zu schenken.“

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg

Konto-Nr.: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg

Konto-Nr.: 50558800, BLZ: 66490000

 

Großartige Spendengala im Europa-Park: 100.000 Euro für „Förderverein krebskranker Kinder e. V.“

Roland und Marianne Mack, Werner Kimmig, Christina Obergföll, Mauritia und Jürgen Mack freuen sich über die großartige Spendensumme für den „Förderverein krebskranker Kinder e. V.“. Bild: Europa-Park / Agency People Image (c.) Eric Tran-Quang

Roland und Marianne Mack, Werner Kimmig, Christina Obergföll, Mauritia und Jürgen Mack freuen sich über die großartige Spendensumme für den „Förderverein krebskranker Kinder e. V.“. Bild: Europa-Park /
Agency People Image (c.) Eric Tran-Quang

Der Vorsitzende des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig und die Familie Mack haben am 02. Dezember 2016 bereits zum 14. Mal zur Benefizgala unter dem Motto „Helfen hilft!“ eingeladen. Die Gastgeber begrüßten rund 400 Gäste, darunter unter anderem die ehemalige deutsche Speerwerferin Christina Obergföll, zur glamourösen Dinner-Show „Cirque d’Europe“ im Europa-Park. Bei der Veranstaltung kam eine sensationelle Spendensumme von 100.000 Euro zusammen, über die sich der Förderverein krebskranker Kinder sehr freut. Der Verein engagiert sich seit über 35 Jahren für die kleinen, schwerkranken Patienten der Freiburger Kinderonkologie.

Bereits zur Tradition geworden ist die Benefizgala Ende des Jahres zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. im Europa-Park. Der Oberkircher TV-Produzent Werner Kimmig und die Familie Mack veranstalten den Abend bereits seit 14 Jahren mit großem Erfolg für die kleinen Patienten. Rund 400 spendenfreudige Gäste sind der Einladung gefolgt und verbrachten einen glanzvollen Abend im barocken „Teatro dell’Arte“. Umrahmt wurde der Abend von einem Vier-Gänge-Galamenü, das von dem Zwei-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest aus dem Restaurant „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ und dem Europa-Park Maître Jürgen Steigerwald kreiert wurde. Sehr bewegt von den Worten des Vorsitzenden des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, spendeten die Gäste eine beeindruckende Summe für diesen guten Zweck: exakt 100.000 Euro kamen zusammen, die der Förderverein braucht, um neben der neuen Uni-Kinderklinik für den Bau eines weiteren Elternhauses aufzukommen und Fachpersonal und Psychologen zu beschäftigen, die die Eltern und Geschwister schwerstkranker und bereits verstorbener Kinder betreuen.

Werner Kimmig wies in seiner Rede auf die Notwendigkeit eines weiteren Elternhauses hin und begründete dies mit der Entfernung der neuen Klinik zum bisherigen Elternhaus. Er dankte den Anwesenden für die großzügige Unterstützung und betonte erneut, dass diese Gelder die Stützpfeiler des Fördervereins und damit auch für solche Großprojekte seien. „Der scheidende amerikanische Präsident Obama machte den Menschen Mut mit dem Satz: Yes we can! Angela Merkel sagte: Wir schaffen es! Wir sagen: Wir können das Leid von kranken Kindern und deren Eltern erträglicher machen. Sie können uns beim Wort nehmen“, so Werner Kimmig. Darüber hinaus berichtete er, dass alleine für den Betrieb des Elternhauses jeden Monat über 60.000 Euro benötigt werden.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. besteht bereits seit 36 Jahren. Unter dem Motto „Helfen hilft!“ wird das Ziel verfolgt, die personelle und räumliche Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik soweit zu verbessern, dass betroffene Eltern und Geschwister von krebskranken Kindern dauerhaft in der Nähe der kleinen Patienten sein können. Neben dem Bau der Elternhäuser werden zahlreiche weitere Verbesserungen in der Behandlungs- und Betreuungsqualität, wie beispielswiese ein Geschwisterkindergarten, die Unterstützung verwaister Eltern und die Förderung der Forschung folgen. Seit Beginn des Engagements konnten Spendengelder in Höhe von über 40 Millionen Euro gesammelt werden. 

Prominente wie Carmen Nebel, Paola Felix, Katarina Witt, Harald Schmidt, Olaf Malolepski, Marc Marshall, Magdalena Brezka, Christina Obergföll, Sigrid und Marina, die Geschwister Hofmann, Stefanie Hertel, Stefan Mross, Hansy Vogt, Tony Marshall, Arthur Abraham, Alexandra Kamp, Dagmar Kögel und viele andere unterstützen die Aktivitäten des Fördervereins seit Jahren. Ebenso engagieren sich der ehemalige Baden-Württembergische Finanzminister Willi Stächele, der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Dr. Andreas Schwab und viele weitere bekannte Persönlichkeiten für die Patienten. Der Familie Mack liegt das Wohl der Kinder auch ganz besonders am Herzen. Inhaber Roland Mack: „Seit der Eröffnung des Europa-Park steht für uns auch die soziale Verantwortung für die Gesellschaft im Vordergrund. Wir unterstützen den Förderverein daher sehr gerne. Neben finanzieller Hilfe besuchen unsere Künstler jedes Jahr die Tumor-Station, um die kranken Kinder und deren Eltern ein wenig abzulenken“.

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg

Konto-Nr.: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg

Konto-Nr.: 50558800, BLZ: 66490000

Quelle: Europa-Park

Die Euromaus überrascht Kinder in der Uniklinik Freiburg

Bild: Europa-Park

Bild: Europa-Park

Vergangene Woche stattete die Euromaus den kleinen Patienten der Kinderkrebsklinik in Freiburg einen Überraschungsbesuch ab. Mit von der Partie waren Joachim Lerch, erster Vorsitzender des Fördervereins Science und Technologie e.V. und der Clown Peppino.

Um den Kindern in der Klinik die im Europa-Park stattfindenden Science Days und die damit verbundene Wissenschaft etwas näher zu bringen, hatte der Förderverein viele abwechslungsreiche Experimente mit im Gepäck. So wurde beispielsweise getestet, wie man aus Wasser Schnee macht oder wie viele Personen von aufgeblasenen Luftballons getragen werden können. Mit weiteren Showeinlagen konnten die Kinder den Vormittag mit der Euromaus, vielen Experimenten zum Anfassen und natürlich einem kleinen Weihnachtsgeschenk in vollen Zügen genießen. Der Familie Mack, die auch den Förderverein krebskranker Kinder e. V. unterstützt, war es wichtig, den Kindern mit einem Weihnachtsgruß aus dem Europa-Park ein paar schöne und sorgenfreie Stunden zu bescheren.

 

Quelle: Europa-Park

12. Benefizgala im Europa-Park: 87.355 Euro an „Förderverein krebskranker Kinder e. V.“

(c) Europa-Park

(c) Europa-Park

Am 21. November 2014 fand bereits zum 12. Mal die Benefizgala unter dem Motto „Helfen hilft!“ statt. Die Gastgeber des Abends, der Vorsitzende des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, und die Familie Mack, Inhaber Europa-Park, begrüßten rund 400 Gäste zu einem glamourösen Benefizabend im barocken „Teatro dell’Arte“. Paola Felix und Olaf Malolepski zählten zu den prominenten Gästen. Bei der Veranstaltung kam eine Spendensumme von 87.355 Euro zusammen, über die sich der Förderverein krebskranker Kinder sehr freut. Der Verein engagiert sich seit über 30 Jahren für die kleinen, schwerkranken Patienten der Freiburger Kinderonkologie ein.

Bereits seit 12 Jahren laden der Oberkircher TV-Produzent Werner Kimmig und die Familie Mack zu einer glamourösen Benefizgala zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. in den Europa-Park ein. In diesem Jahr durften die Gastgeber rund 400 Gäste im glanzvollen Ambiente des Teatro dell´Arte, im Rahmen der Dinner-Show „Cirque d´Europe“ mit dem neuen Programm „CASINO“, begrüßen. Umrahmt wurde der Abend von einem Vier-Gänge-Galamenü vom französischen Sternekoch Emile Jung, erstklassigem Entertainment und abwechslungsreicher Live-Musik.

Tief beeindruckt von den Worten des Vorsitzenden des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, spendeten die Gäste eine beeindruckende Summe für diesen guten Zweck 87.355 Euro kamen zusammen, die es dem Förderverein erlauben, für den Unterhalt des Elternhauses aufzukommen, Fachpersonal und Psychologen zu beschäftigen, die die Eltern und Geschwister schwerstkranker und bereits verstorbener Kinder zu betreuen.

Ein weiteres Großprojekt in 2017, der Bau einer neuen Uni-Kinderklinik mit angeschlossenem Elternhaus, erfordert erneut die Unterstützung des Fördervereins. Werner Kimmig dankte den Anwesenden für die großzügigen Spenden und betonte erneut, dass diese Gelder die Stützpfeiler des Fördervereins und damit auch für solche Großprojekte seien. „Bei uns ist ihr Geld zweifelsohne am besten angelegt. Hier bringt es Zinsen in Form von Hilfe und vielleicht sogar von Linderung und Heilung“, so Werner Kimmig.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. feiert in diesem Jahr bereits sein 34. Jubiläum. Unter dem Motto „Helfen hilft!“ wird das Ziel verfolgt, die personelle und räumliche Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik soweit zu verbessern, dass betroffene Eltern und Geschwister von krebskranken Kindern dauerhaft in der Nähe der kleinen Patienten sein können. Nach zahlreichen Spendenaktionen konnte bereits im Jahr 1995 ein Elternhaus direkt neben der Uni-Kinderklinik eröffnet werden. Ein weiteres Elternhaus ist im Rahmen des Neubaus der Uni-Kinderklinik im Jahr 2017 geplant. Zahlreiche weitere Verbesserungen in der Behandlungs- und Betreuungsqualität, wie beispielswiese ein Geschwisterkindergarten, die Unterstützung verwaister Eltern und die Förderung der Forschung folgten. Seit Beginn des Engagements konnten Spendengelder in Höhe von über einer Million Euro gesammelt werden. 

Viele Prominente wie Paola Felix, Arthur Abraham, Carmen Nebel, Stefan Mross, Katarina Witt, Harald Schmidt, Karlheinz und Dagmar Kögel, Christina Obergföll, Harald Schmidt, Johannes Kalpers, Stefanie Hertel, die Geschwister Hofmann, Hansy Vogt, Die Flippers und viele andere unterstützen die Arbeit des Fördervereins durch zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen. Ebenso engagieren sich der ehemalige Baden-Württembergische Finanzminister Willi Stächele, der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Dr. Andreas Schwab und viele weitere bekannte Persönlichkeiten für die Patienten. Der Familie Mack liegt das Wohl der Kinder auch ganz besonders am Herzen. Inhaber Roland Mack: „Seit der Eröffnung des Europa-Park steht für uns auch die soziale Verantwortung für die Gesellschaft im Vordergrund. Wir unterstützen den Förderverein daher sehr gerne. Neben finanzieller Hilfe besuchen unsere Artisten jedes Jahr die Tumor-Station, um die kranken Kinder und ihrer Eltern ein wenig abzulenken“.

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg

Konto-Nr.: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg

Konto-Nr.: 50558800, BLZ: 66490000

Quelle: Europa-Park

Spielen für den guten Zweck: Charity Pokerturnier im Europa-Park

Pokerfreunde und prominente Gäste treffen sich am 25. April zum vierten Mal im Ballsaal Berlin des Europa-Park zum Charity Pokerturnier. Das Turnier steht unter der Schirmherrschaft von „King“ Arthur Abraham und unterstützt mit den Eintrittsgeldern den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg. Auch die mehrfache Olympiamedaillengewinnern im Speerwurf, Christina Obergföll, wird ihr Glück am Pokertisch versuchen.

Pokerfans erwartet am Freitag, 25. April 2014 ein besonderes Highlight. Das Charity Pokerturnier lädt Anfänger und Profis zu einem spannenden Abend ein, bei dem die Gewinner auf hochkarätige Preise gespannt sein können. Gegen eine Spende von 50 Euro werden die Karten neben Prominenten wie Christina Obergföll gemischt. Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einem Aperitif und dem „Übungstisch“. Dort werden die Regeln allen Poker-Anfängern kurz erklärt, bevor das Turnier um 19.45 Uhr beginnt. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich unter „dietzel@helfen-hilft.de“ anzumelden.

Unabhängig davon, wer das Siegertreppchen belegt – die Gewinner des Abend sind die Kinder. Die Spendensumme geht vollständig an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg. Seit 34 Jahren unterstützt der Verein die medizinische Forschung und hilft den Eltern der kleinen Patienten mit einer Vielzahl von sozialen, finanziellen und psychologischen Maßnahmen. Bei den Veranstaltungen in den letzten drei Jahren kamen rund 14.000 Euro an Spenden zusammen.

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. darüber hinaus unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten unter dem Stichwort „Poker“ überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg: Konto-Nr.: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg: Konto-Nr.: 50558800, BLZ: 66490000

 

Quelle: Europa-Park

83.400 Euro für krebskranke Kinder: 11. Benefizgala für „Förderverein krebskranker Kinder e. V.“ im Europa-Park

Der „Förderverein für krebskranke Kinder e. V.“ setzt sich seit über 30 Jahren für die kleinen, schwerkranken Patienten der Freiburger Kinderonkologie ein. Am 29. November 2013 luden der Vorsitzende des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, und die Familie Mack, Inhaber Europa-Park, zu einer glamourösen Benefizgala in das barocke „Teatro dell’Arte“ in den Europa-Park ein. Paola Felix, Olaf Malolepski und die Geschwister Hofmann zählten zu den prominenten Gästen. Bei der Veranstaltung für den guten Zweck, die in diesem Jahr zum elften Mal stattfand, kam eine Summe von 83.400 Euro zusammen. Seit Beginn dieses Engagements konnten Spendengelder in Höhe von über einer Million Euro gesammelt werden. Diese gingen in vollem Umfang an den Förderverein für krebskranke Kinder.

Die Gastgeber des Abends, der Oberkircher TV-Produzent Werner Kimmig und die Familie Mack, luden am 29. November bereits zum elften Mal zu einer Benefizgala in den Europa-Park ein. Rund 350 Gäste folgten der Einladung und genossen eine artistisch-kulinarische Genussreise der Extraklasse im Rahmen der Dinner-Show „Cirque d´Europe“. Mit einem Vier-Gänge-Galamenü vom französischen Sternekoch Emile Jung, erstklassigem Entertainment und abwechslungsreicher Live-Musik trug das neue Programm „RefleXions“ seinen Teil zur Spendierfreude der Gäste bei.

Der Förderverein für krebskranke Kinder freute sich sehr über die Spendengelder und kann diese dringend für den Unterhalt des Elternhauses gebrauchen. Werner Kimmig, Vorsitzender des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder: „Alleine für diese Aufgabe werden jeden Monat über 50.000 Euro benötigt. Und Sie, die Sie uns jedes Jahr wieder mit großzügigen Spenden helfen, sind die Stützpfeiler unseres Fördervereins“.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. feiert in diesem Jahr bereits sein 33. Jubiläum. Unter dem Motto „Helfen hilft!“ wird das Ziel verfolgt, die personelle und räumliche Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik soweit zu verbessern, dass betroffene Eltern und Geschwister von krebskranken Kindern dauerhaft in der Nähe der kleinen Patienten sein können. Nach zahlreichen Spendenaktionen konnte bereits im Jahr 1995 ein Elternhaus direkt neben der Uni-Kinderklinik eröffnet werden. Zahlreiche weitere Verbesserungen in der Behandlungs- und Betreuungsqualität, wie beispielswiese ein Geschwisterkindergarten, die Unterstützung verwaister Eltern und die Förderung der Forschung folgten.

Viele Prominente wie Paola Felix, Arthur Abraham, Carmen Nebel, Stefan Mross, Katarina Witt, Harald Schmidt, Karlheinz und Dagmar Kögel, Christina Obergföll, Harald Schmidt, Johannes Kalpers, Stefanie Hertel, die Geschwister Hofmann, Hansy Vogt, Die Flippers und viele andere unterstützen die Arbeit des Fördervereins durch zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen. Ebenso engagieren sich der ehemalige Baden-Württembergische Finanzminister Willi Stächele, der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Dr. Andreas Schwab und viele weitere bekannte Persönlichkeiten für die Patienten. Der Familie Mack liegt das Wohl der Kinder auch ganz besonders am Herzen. Inhaber Roland Mack: „Als Werner Kimmig mich vor 11 Jahren bat die Arbeit des Fördervereins krebskranker Kinder zu unterstützen, habe ich keine Sekunde überlegt. Neben der jährlichen Gala unterstützt die Familie Mack viele andere Aktionen des Vereins und trägt durch Besuche unserer Artisten auf der Tumor-Station jedes Jahr zur Ablenkung der kranken Kinder und ihrer Eltern bei“.

Quelle: Europa-Park

"All in" für den guten Zweck: Charity Pokerturnier im Europa-Park

„All in“ für den guten Zweck hieß es am 7. Juni 2013 beim 3. Charity Pokerturnier im Europa-Park. Über 100 Pokerfreunde trafen sich im Ballsaal Berlin und sammelten mit der Unterstützung prominenter Gäste die Rekordspendensumme von 7.400 Euro. Gepokert wurde bis spät in die Nacht. Unterstützung kam auch von Moderator und Entertainer Stefan Mross, der mit professionellem Pokerface überzeugte. Doch die Gewinner des Abends sind die Kinder: Die Spendensumme geht vollständig an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg. „Als Betreiber eines Freizeitparks für Familien liegt mir und meiner Familie vor allem das Wohl der Kinder am Herzen. Daher unterstützen wir das Charity Pokerturnier jedes Mal aufs Neue sehr gerne“, so Roland Mack, Inhaber des Europa-Park.

Bei den Veranstaltungen in den letzten zwei Jahren kamen 6.600 Euro an Spenden zusammen. Der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. setzt sich seit über 30 Jahren für die kleinen, schwerkranken Patienten der Freiburger Kinderonkologie ein.

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg

Konto-Nr.: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg

Konto-Nr.: 50558800, BLZ: 66490000

Quelle: Europa-Park

10. Benefizgala für „Förderverein krebskranker Kinder e. V.“ im Europa-Park: Spendensumme von 116.500 Euro

Der „Förderverein für krebskranke Kinder e. V.“ setzt sich seit über 30 Jahren für die kleinen, schwerkranken Patienten der Freiburger Kinderonkologie ein. Am 23. November 2012 luden der Vorsitzende des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder, Werner Kimmig, und die Familie Mack zu einer glamourösen Benefizgala in das barocke „Teatro dell’Arte“ in den Europa-Park ein. Dagmar und Karlheinz Kögel, Anita Hoffmann und Hansy Vogt zählten zu den prominenten Gästen. Bei der Veranstaltung für den guten Zweck, die in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum feiert, kam eine Summe von 116.500 Euro zusammen. Seit Beginn des Engagements konnten Spendengelder in Höhe von über 800.000 Euro gesammelt werden. Diese gingen in vollem Umfang an den Förderverein für krebskranke Kinder.

Der Oberkircher TV-Produzent Werner Kimmig und die Familie Mack feierten am 23. November ein gemeinsames Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal luden die Gastgeber zu einer Benefizgala in den Europa-Park ein. Rund 350 Gäste folgten der Einladung und genossen eine artistisch-kulinarische Genussreise der Extraklasse im Rahmen der Dinner-Show „Cirque d´Europe“. Mit einem Vier-Gänge-Galamenü vom französischen Sternekoch Emile Jung, erstklassigem Entertainment und abwechslungsreicher Live-Musik trug das neue Programm „GL‘AMOUR“ seinen Teil zur Spendierfreude der Gäste bei. Kulinarisch und künstlerisch beflügelt, kam allein durch den Galaabend eine Spendensumme von 71.000 Euro zusammen.

Zudem haben beim zweiten Benefizkonzert „Stefan Mross & Freunde“ im September insgesamt 26 Künstler ihre Stimme für den guten Zweck im Europa-Park eingesetzt. Alle Künstler verzichteten an diesem Abend auf die Gage. Der Erlös des Ticketverkaufs ging ebenfalls an den Förderverein krebskranker Kinder in Freiburg – insgesamt 12.000 Euro in diesem Jahr.

Auch Dagmar und Karlheinz Kögel engagieren sich mit United Charity, einer gemeinnützigen Stiftungs GmbH, für den guten Zweck. Dagmar Kögel übergab am Benefizabend einen Scheck in Höhe von 33.500 Euro an Werner Kimmig.

Der Förderverein für krebskranke Kinder freute sich sehr über die Spendengelder in Gesamthöhe von 116.500 Euro. „Wir haben große Pläne für die nächsten Jahre. Durch den Neubau der Kinderklinik in Freiburg wird auch ein weiteres Elternhaus in unmittelbarer Nähe notwendig sein. Darauf möchten wir uns in naher Zukunft konzentrieren“, so Werner Kimmig, Vorsitzender des Kuratoriums. „Und Sie, die Sie uns jedes Jahr wieder mit großzügigen Spenden helfen, sind die Stützpfeiler unseres Fördervereins“, bedankte er sich bei den Anwesenden für deren große Spendenbereitschaft.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. feiert in diesem Jahr bereits sein 32. Jubiläum. Unter dem Motto „Helfen hilft!“ wird das Ziel verfolgt, die personelle und räumliche Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik soweit zu verbessern, dass betroffene Eltern und Geschwister von krebskranken Kindern dauerhaft in der Nähe der kleinen Patienten sein können. Nach zahlreichen Spendenaktionen konnte bereits im Jahr 1995 ein Elternhaus direkt neben der Uni-Kinderklinik eröffnet werden. Zahlreiche weitere Verbesserungen in der Behandlungs- und Betreuungsqualität, wie beispielswiese ein Geschwisterkindergarten, die Unterstützung verwaister Eltern und die Förderung der Forschung folgten.

Viele Prominente wie Paola Felix, Arthur Abraham und Carmen Nebel unterstützen die Arbeit des Fördervereins durch zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen. Ebenso engagieren sich der ehemalige Baden-Württembergische Finanzminister Willi Stächele, der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Dr. Andreas Schwab und viele weitere bekannte Persönlichkeiten für die Patienten. Der Familie Mack, Inhaber des Europa-Park, liegt das Wohl der Kinder auch ganz besonders am Herzen.

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg

Konto-Nr.: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg

Konto-Nr.: 50558800, BLZ: 66490000

 Quelle: Europa-Park

Glamouröse Benefizgala mit Katarina Witt für den guten Zweck: Spendensumme von 100.000 Euro bei der „White Night for Charity“

„Helfen hilft!“ – unter diesem Motto setzt sich der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. bereits seit über 30 Jahren für die kleinen Patienten der Freiburger Kinderonkologie ein. „Kindern helfen“ – diese Intention verfolgt auch die Katarina Witt Stiftung, woraus die Idee entstand, in diesem Jahr erstmalig zu einer gemeinsamen Benefizveranstaltung in den Europa-Park einzuladen. Der Vorsitzende des Kuratoriums des Fördervereins krebskranker Kinder Werner Kimmig, Katarina Witt sowie die Familien Mack begrüßten die zahlreichen Gäste am 02. Dezember 2011 zu einer glamourösen Gala im festlichen Rahmen des Mario Botta Domes.

Karl-Heinz Kögel mit Gattin, Roberto Blanco, die Flippers Legende Olaf Malolepski und Gründungsmitglied Willi Stächele zählten zu den prominenten Gästen. Insgesamt wurde an diesem Abend die stolze Summe von 100.000 Euro gespendet, die sowohl der Katarina Witt Stiftung als auch dem Förderverein krebskranker Kinder zugute kommt.

Bereits seit neun Jahren laden der Oberkircher TV-Produzent Werner Kimmig und die Familien Mack im Winter zur glamourösen Benefizgala zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. ein. Dieses Jahr wurde ein völlig neues Projekt initiiert. Aus langjähriger Zusammenarbeit und Freundschaft zu Katarina Witt entstand der Gedanke, gemeinsam zu einem Abend für den guten Zweck einzuladen. Unter dem Motto „White Night for Charity“ folgten rund 400 geladene Gäste, darunter viele weitere bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Sport und Show-Business wie Tony Marshall, Helmut Rau, Monica Ivancan, Christina Obergföll und Sebastian Deyle der Einladung, um die „gute Sache“ zu unterstützten. Auch die Universitätsklinik Freiburg war durch Prof. Dr. Charlotte Niemeyer und Prof. Dr. Matthias Brandis vertreten.

Abgerundet wurde die festliche Gala durch erlesene Gaumenfreuden, eigens kreiert von Sternekoch Emile Jung und artistische Höchstleistungen der Europa-Park Show-Équipe. Die charmante Moderation des Abends erfolgte durch Cherno Jobatey. Als krönender Abschluss des Benefizabends wurde das Geburtstagskind Katarina Witt um Mitternacht mit einer schillernden Künstlerparade des Europa-Park überrascht.

Kulinarisch und künstlerisch beflügelt, kam durch die Spendierfreude der Gäste eine Summe von 100.000 Euro zusammen, über die sich die Katarina Witt Stiftung und auch der Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. freuen können.

Die Katarina Witt Stiftung, die 2005 gegründet wurde, unterstützt vorwiegend Projekte, die die Mobilität von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen fördert. „Mit meiner Stiftung möchte ich diejenigen, die körperlich behindert sind, durch einen Unfall, durch eine Naturkatastrophe oder aus anderen Gründen, Mut machen und konkret helfen. Diesen, nicht vom Glück Begünstigten möchte ich mit Hilfe meiner Stiftung so viel Mobilität und dadurch Selbstständigkeit und Lebensfreude wie möglich schenken“, so Katarina Witt, Vorsitzende des Stiftungsrats der Katarina Witt Stiftung. Es wurden allein seit dem Jahr 2009 120.000 Euro an den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. gespendet.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. feierte im vergangenen Jahr bereits sein 30. Jubiläum. Er wurde im Jahr 1980 mit dem Ziel gegründet, die personelle und räumliche Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik soweit zu verbessern, dass betroffene Eltern von an Krebs erkrankten Kindern bei den kleinen Patienten bleiben können. Nach zahlreichen großen und kleinen Spendenaktionen konnte im Jahr 1995 das Elternhaus direkt neben der Uni-Kinderklinik eröffnet werden. Neben zahlreichen weiteren Verbesserungen in der Behandlungs- und Betreuungsqualität konnte im Jahr 2007 auch ein Magnet-Resonanz-Tomograph für die Klinik angeschafft werden, der komplett durch Spendenmittel des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. finanziert wurde. „Das Lächeln eines Kindes, das nach monatelangen Schmerzen zum ersten Mal wieder lächelt und erste Schritte in sein wiedergeschenktes Leben wagt, ist unbezahlbar“, so Werner Kimmig, Vorsitzender des Kuratoriums. „Dennoch benötigen wir Geld. Und Sie, die Sie uns jedes Jahr wieder mit großzügigen Spenden helfen, sind die Stützpfeiler unseres Fördervereins“, bedankte er sich bei den Anwesenden für deren große Spendenbereitschaft.

Über 40 bekannte Persönlichkeiten, allen voran der Schweizer Kurt Felix und die TV-Moderatorin Carmen Nebel, unterstützen die Arbeit des Fördervereins und stehen bereit, wenn es darum geht, durch Aktionen und Veranstaltungen Spenden zu generieren. Genauso wie die Schauspielerin Ursula Cantieni, der Baden-Württembergische Finanzminister Willi Stächele oder auch der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Dr. Andreas Schwab, engagiert sich auch die Unternehmerfamilie Mack, Eigentümer des Europa-Park, gerne für die Arbeit des Fördervereins. „Als Betreiber eines Freizeitparks für Familien liegt mir und meiner Familie vor allem das Wohl der Kinder sehr am Herzen. Daher organisieren wir jedes Jahr aufs Neue gerne die Benefizgala gemeinsam mit meinem Freund Werner Kimmig und in diesem Jahr auch mit Katarina Witt“, so Roland Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und Ehrenmitglied des Kuratoriums.

Wer den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. oder die Katarina Witt Stiftung unterstützen möchte, kann Spenden auf folgende Konten überweisen:

Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

Sparkasse Offenburg

Konto-Nr.: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg

Konto-Nr.: 50558800, BLZ: 66490000

Katarina Witt Stiftung

Bank für Sozialwirtschaft

Konto-Nr.: 8496001, BLZ 251 205 10

Quelle: Europa-Park

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑