Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Euro-Musique Festival

Euro-Musique Festival im Europa-Park: Kinder und Jugendliche feiern 20. Jubiläum

Euro-Musique Festival - Bild: Europa-Park
Euro-Musique Festival – Bild: Europa-Park

Für viele musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler ist das „Euro-Musique Festival“ das Highlight des Jahres. So waren am 02. Juli 2019 erneut über 2.500 Kinder und Jugendliche freudestrahlend in Deutschlands größten Freizeitpark gekommen. Eröffnet wurde die inzwischen 20. Auflage des internationalen Events im großen Europa-Park Confertainment Center mit dem umjubelten Finale des kreativen Songcontests „Welcome To Europe“. Mit ihrem ebenso sensiblen und eingängigen Deutschpop-Song „Mach die Augen auf“ eroberte die 19-jährige Tina Schlechter dabei die Herzen von Jury und Publikum. Die Alfdorferin sicherte sich mit ihrem emotionalen Auftritt den ersten Platz und damit auch eine professionelle Studioaufnahme samt Promotion. Nach dem stimmungsvollen Auftakt strömten die Teilnehmer bester Laune in den Europa-Park und freuten sich auf ihre eigenen Auftritte in den 15 europäischen Themenbereichen.

Das Euro-Musique Festival wird seit vielen Jahren gemeinschaftlich von der Landesmusikjugend, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie dem Europa-Park ausgetragen. Darüber hinaus unterstützt der Verein „Artists For Europe e.V.“, der den jugendkulturellen Austausch in Europa fördert, die bunte Musik-Veranstaltung. Zur 20. Auflage des Festivals begrüßte Deutschlands größter Freizeitpark am Dienstag über 2.500 vokale und instrumentale Jungmusiker aus ganz Europa. Mit ihrem abwechslungsreichen Programm erfreuten die kleinen Musiziergruppen wie großen Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule den ganzen Tag über die Besucher.

Bevor sie selbst im Europa-Park die Bühnen betraten, stimmte die Kinder und Jugendlichen das große Finale des Songcontests „Welcome To Europe“ auf das Festival ein. Insgesamt 136 Wettbewerbsbeiträge waren dafür bei dem Winnender Musiklabel 7us eingegangen. Gestern präsentierten die fünf ausgewählten Finalisten ihre selbst geschriebenen Songs zum Thema Europa in Deutschlands größtem Freizeitpark. Mit ihrem gefühlvollen Lied „Mach die Augen auf“ hatte es Tina Schlechter den jungen Zuschauern im Europa-Park Dome besonders angetan. Wenngleich die Entscheidung der fünfköpfigen Jury, der unter anderem der Erfolgsproduzent Torsten Bader angehörte, angesichts der hohen Qualität der Beiträge nicht leicht fiel, sah auch sie die 19-Jährige knapp vorne. Die strahlende Gewinnerin darf sich nun über eine Aufnahme in den Baderstudios in Weil der Stadt inklusive Veröffentlichung mit großer Promotion der Musikfirma 7us freuen. Den zweiten Platz belegte der erst 13-jährige Nils Vandeven mit seinem Titel „Sternenzelt“. Der ehemalige „Blind-Audition“-Gewinner der Castingshow „The Voice Kids“ darf als Lohn in einer der nächsten Ausgaben der beliebten TV-Sendung „Immer wieder sonntags“ auftreten, die live vom Festivalgelände des Europa-Park gesendet wird.

Bunt, vielfältig, musikbegeistert: 20. Euro-Musique Festival im Europa-Park

Euro-Musique Festival - Bild: Europa-Park
Euro-Musique Festival – Bild: Europa-Park

Am 2. Juli 2019 heißt Deutschlands größter Freizeitpark wieder über 2.500 vokale und instrumentale Jungmusiker zum Euro-Musique Festival willkommen. Seit zwei Jahrzehnten kommen bei der internationalen Veranstaltung musikbegeisterte Kinder und Jugendliche aus ganz Europa zusammen und teilen ihre Leidenschaft. Getreu dem Motto „Musik verbindet“ können sie am Dienstag Freundschaften über die Landesgrenzen hinweg knüpfen. Eröffnet wird das farbenfrohe Festival im Europa-Park Dome mit einem großen Songcontest: Im Finale von „Welcome to Europe“ bringen dieses Jahr fünf Nachwuchsacts eindrucksvoll über ihre Musik zum Ausdruck, wie sie Europa erleben.

Das Euro-Musique Festival wird gemeinschaftlich von der Landesmusikjugend, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie dem Europa-Park ausgetragen. Sowohl kleine Musiziergruppen als auch große Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule sind am 02. Juli in Deutschlands größten Freizeitpark eingeladen. Auf den zahlreichen Bühnen des Europa-Park präsentieren sie dabei den ganzen Tag über ein abwechslungsreiches Musik-Programm und viele unterschiedliche Stilrichtungen.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung findet am Vormittag zudem das Finale des inzwischen zum 12. Mal stattfindenden Songcontests „Welcome to Europe“ statt. Insgesamt 135 Teilnehmer aus zahlreichen Ländern hatten sich in diesem Jahr bei dem Winnender Verein Artists for Europe e.V. sowie der 7us Media Group im Rahmen des Contests beworben. Die besten fünf von ihnen sind am Dienstag im Europa-Park Dome zu sehen. Der Gewinner, dem eine weltweite Veröffentlichung seines Siegertitels sowie eine weitreichende Promotionunterstützung winkt, wird dabei gemeinschaftlich von einer fachkundigen Jury sowie dem Publikum ermittelt.

Junge Musiker auf der großen Bühne: 19. Euro-Musique Festival im Europa-Park

Begeisterte Teilnehmer des 19. Euro-Musique Festivals im Europa-Park: die Irish-Folk Band des Hohenzollern Gymnasiums Sigmaringen. Bild: Europa-Park

Begeisterte Teilnehmer des 19. Euro-Musique Festivals im Europa-Park: die Irish-Folk Band des Hohenzollern Gymnasiums Sigmaringen. Bild: Europa-Park

(ep) Am 21. Juni feierten über 2.700 musikbegeisterte Kinder und Jugendliche die 19. Auflage des Euro-Musique Festivals in Deutschlands größtem Freizeitpark. Die internationale Veranstaltung wurde bereits zum elften Mal mit dem kreativen Songcontest „Welcome To Europe“ eröffnet. Im großen Finale des grenzüberschreitenden Musikwettbewerbs des Winnender Musiklabels 7us brachten fünf talentierte Nachwuchsacts auf beeindruckende Weise zum Ausdruck, wie sie Europa erleben. Da zwei Auftritte es den Zuschauern besonders angetan und die Herzen des Publikums sowie der Jury eroberten hatten, wurden in diesem Jahr erstmals zwei erste Plätze vergeben. So standen am Ende die 19-jährige Julia Lauber und der 20-jährige Khalid Oke feat. Khepri gemeinsam ganz oben auf dem Treppchen.

Das Euro-Musique Festival wird seit vielen Jahren gemeinschaftlich von der Landesmusikjugend, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie dem Europa-Park ausgetragen. Zur 19. Auflage des Festivals begrüßte Deutschlands größter Freizeitpark am Donnerstag über 2.700 vokale und instrumentale Jungmusiker aus ganz Europa. Von morgens bis abends zeigten sie auf zahlreichen Bühnen ihr Können. Mit ihrem fröhlichen und abwechslungsreichen Programm begeisterten ebenso kleine Musiziergruppen wie große Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule die Besucher.

Am Vormittag stimmten die Kinder und Jugendlichen nicht nur eine große Auftaktveranstaltung, sondern auch ein Special Act und das Finale des Songcontests „Welcome To Europe“ auf das Euro-Musique Festival 2018 ein. Insgesamt 146 Wettbewerbsbeiträge aus 14 Nationen waren bei dem Winnender Musiklabel 7us eingegangen. Für die Endausscheidung in Deutschlands größtem Freizeitpark konnten sich die Solistinnen Julia Lauber (DE) und Jenny Schlamp (AT), das Duo Oke feat. Khepri (LU) sowie die Bands „Dreamin´ of Horizon“ (DE) und „Meilentaucher“ (DE) qualifizieren. Nach dem spektakulären Auftritt der bekannten britischen Singer-Songwriterin Georgie Chapple mit „The One That Got Away“ präsentierten die ausgewählten Finalisten vor den Augen eines riesigen Publikums ihre eigens komponierten Songs zum Thema Europa im Eisstadion. Mit ihrem eindringlichen Titel „Spreading the love“ begeisterte besonders die aus dem Schwarzwald stammende Julia Lauber das Publikum. Doch auch der gebürtige Nigerianer Khalid Oke feat. Khepri und sein Rapsong „Freedom“ hatten es den jungen Zuschauern angetan. Die zehnköpfige Jury, der unter anderem die Punk-Rock-Legende Lars Besa, Hans Derer (7us Media Group) sowie Michael Kreft von Byern (Beauftragter der Geschäftsführung des Europa-Park) angehörten, sah ebenso gleich großes Potenzial in den Künstlern. So durften sich am Ende beide über den ersten Platz freuen und werden demnächst ein professionelles Album im Tonstudio „Gracefully Records“ mit Video produzieren. Ihre Siegertitel sind ab dem 20. Juli erhältlich.

 

19. Euro-Musique Festival: Junge Nachwuchsmusiker begeistern im Europa-Park

Die Finalisten des Songcontests "Welcome to Europe" 2017. Bild: Europa-Park

Die Finalisten des Songcontests “Welcome to Europe” 2017. Bild: Europa-Park

(ep) Am 21. Juni 2018 begrüßt Deutschlands größter Freizeitpark wieder musikbegeisterte Kinder und Jugendliche aus ganz Europa: Über 2.700 vokale und instrumentale Jungmusiker und -musikerinnen zeigen auf den vielen Bühnen des Europa-Park den ganzen Tag über ihr Können. Diese internationale Veranstaltung bietet den Musikfans zum einen die Möglichkeit, vor großem Publikum aufzutreten, zum anderen können sie auf diese Weise musikalische Freundschaften über die Landesgrenzen hinweg knüpfen. Toleranz, Gewaltfreiheit und die Besinnung auf gemeinsame europäische Werte – das sind die inhaltlichen Schwerpunkte des Songcontests „Welcome to Europe“, der auch in diesem Jahr das fröhliche Festival eröffnet. Besonders freuen dürfen sich die Nachwuchsmusiker auf den Special Act von Georgie Chapple, die mit „Met You Yet“ gerade für viel Furore in Deutschlands Radiosendern sorgt.

In Zusammenarbeit mit der Landesmusikjugend, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie dem Europa-Park wird das Euro-Musique Festival gemeinschaftlich ausgetragen. Von Rock und Pop, über Blues und HipHop, bis Schlager und Bigband-Jazz: Der musikalischen Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Für jeden, ob Jung oder Alt, ist bei dem abwechslungsreichen Musik-Programm etwas dabei. Sowohl Einzelinterpreten als auch Schulklassen und große Ensembles aus verschiedenen Bereichen sind Teil des farbenfrohen Festivals.

Am Vormittag findet zunächst die große Auftaktveranstaltung des Euro-Musique Festivals 2018 inklusive des Finales des Songcontests „Welcome to Europe“ statt, zu dem das Winnender Musiklabel 7us zum nunmehr elften Mal europaweit aufgerufen hat. Die fünf Finalisten präsentieren ihre eigens komponierten Songs zum Thema „erlebtes Europa“ vor rund 2.000 mitfiebernden Musikfans sowie einer fachkundigen Jury im Eisstadion des Europa-Park. In der diesjährigen Endausscheidung stehen junge Talente aus Deutschland, Luxemburg und Österreich. „Meilentaucher“ aus Nienburg bringt mit dem Deutschpop-Song „Wir sind alle Künstler“ das wichtige Thema Inklusion auf die Bühne. „Dreamin´ of Horizon“, die vierköpfige Girlieband aus Sinsheim, rockt laut und frech für Vielfalt und Toleranz. Die 19-jährige Julia Lauber aus Rickenbach im Schwarzwald wirbt mit dem eindringlichen „Spreading the Love“ für mehr Verständnis untereinander. Als bestes Beispiel für das Motto des Songcontests „Welcome to Europe“ tritt der 20-jährige Khalid Oke aus Luxemburg auf. Der gebürtige Nigerianer, der als Flüchtling nach Europa gekommen war, singt und rappt mit seinem Song „Freedom“ für Frieden, Freiheit und Respekt. Außerdem möchte die 19-jährige Jenny Schlamp aus Wien mit „Together“ größeren Zusammenhalt in Europa bewirken. Auf den Sieger des Wettbewerbs warten eine professionelle Musikproduktion und -vermarktung.

Georgie Chapple, die in Deutschland aufgewachsene und seit sieben Jahren als Vocal-Coach in London lebende Singer-Songwriterin, begeistert als Special Act bei der Auftaktveranstaltung des elften „Welcome to Europe“-Songcontests für junge Nachwuchskünstler. Sie ist zugleich die diesjährige musikalische Botschafterin.

 

18. Euro-Musique Festival: Junge Musiker begeistern auf den Bühnen des Europa-Park

Das 18. Euro-Musique Festival findet 2017 statt. Bild: Europa-Park

Das 18. Euro-Musique Festival findet 2017 statt. Bild: Europa-Park

Am 28. Juni 2017 heißt Deutschlands größter Freizeitpark wieder musikbegeisterte Kinder und Jugendliche aus ganz Europa willkommen: Rund 3.000 vokale und instrumentale Jungmusiker nehmen am 18. Euro-Musique Festival teil und zeigen auf den vielen Bühnen des Europa-Park den ganzen Tag über ihr Können. Die internationale Veranstaltung bietet den Musikfans jedoch nicht nur Gelegenheit, ihre Leidenschaft dem Publikum vorzuführen, sondern auch musikalische Freundschaften über die Landesgrenzen hinweg zu knüpfen. Das farbenfrohe Festival wird auch in diesem Jahr mit einem großen Songcontest eröffnet: Eindrucksvoll regen fünf Nachwuchsacts über ihre Musik im Finale von „Welcome To Europe“ zur Stärkung der europäischen Gemeinschaft an. Anschließend rockt Stargast Isaac Roosevelt, bekannt durch seine erfolgreiche Teilnahme an der Musik-Show „The Voice of Germany“, zusammen mit allen Beteiligten das Eis-Stadion von Europas beliebtestem Freizeitpark.

Das Euro-Musique Festival wird gemeinschaftlich von der Landes-musikjugend, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie dem Europa-Park ausgetragen. Überall dürfen sich Jung und Alt in Deutschlands größtem Freizeitpark an diesem Sommertag auf ein fröhliches und abwechslungsreiches Musik-Programm freuen. Dabei treten sowohl kleine Musiziergruppen als auch große Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule auf.

Am Vormittag finden zunächst die große Auftaktveranstaltung des Euro-Musique Festivals 2017 und das Finale des Songcontests „Welcome To Europe“ statt, zu dem das Winnender Musiklabel 7us zum nunmehr zehnten Mal europaweit aufgerufen hat. Vor den Augen von rund 3.000 mitfiebernden Kindern und Jugendlichen sowie einer fachkundigen Jury präsentieren fünf ausgewählte Nachwuchskünstler im Eis-Stadion ihre eigens komponierten Lieder zum Thema Europa. In der Endrunde des kreativen Musik-Wettbewerbs treffen Talente aus Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Schottland aufeinander. Die erst 15-jährige Nadine Rötscher aus Horb geht mit „Living in Europe“ sowie Rockgitarre und fetten Drums an den Start. Außerdem performt die 14-köpfige Schulband „The Whale Frequencies“ aus dem französischen Lycee Leclerc, die sich mit ihrem Titel „Europe Frequencies“ und ihrem Traum von einem besseren Europa ohne Hass und Grenzen für das Finale qualifiziert hat. Auf den Sieger des Wettbewerbs warten eine professionelle Musikproduktion und -vermarktung.

Bevor die Teilnehmer des 18. Euro-Musique Festivals im Europa-Park selbst auftreten, gibt es noch einen spektakulären Schluss-Act im Griechischen Themenbereich: Der ehemalige „The Voice of Germany“-Halbfinalist Isaac Roosevelt singt „Happy Day“, die inoffizielle Hymne des Songcontests „Welcome To Europe“, zu der 2015 auch ein aufwendiger Videoclip in Deutschlands größtem Freizeitpark produziert wurde.

Quelle: Europa-Park

 

Staracts Elias Bertini und Bria Drain begeistern: Euro-Musique Festival im Europa-Park

(c) Europa-Park

(c) Europa-Park

Am 21. Juni heißt Deutschlands größter Freizeitpark über 2.500 vokale und instrumentale Jungmusiker zur 17. Auflage des Euro-Musique Festivals willkommen. Bei der internationalen Veranstaltung treffen musikbegeisterte Kinder und Jugendliche aus ganz Europa zusammen und teilen ihre Leidenschaft. Getreu dem Motto „Musik verbindet“ können sie dabei musikalische Freundschaften über die Landesgrenzen hinweg knüpfen. Eröffnet wird das farbenfrohe Festival im Europa-Park mit einem Songcontest: Im Finale von „Welcome to Europe“ bringen vier Nachwuchsacts eindrucksvoll über ihre Musik zum Ausdruck, wie sie Europa erleben. Anschließend performen die Stargäste Elias Bertini und Bria Drain auf der großen Bühne.

Das Euro-Musique Festival wird gemeinschaftlich von der Landesmusikjugend, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie dem Europa-Park ausgetragen. Sowohl kleine Musiziergruppen als auch große Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule sind in Deutschlands größten Freizeitpark eingeladen. Auf den zahlreichen Bühnen des Europa-Park präsentieren sie den ganzen Tag über ein abwechslungsreiches Musik-Programm und viele unterschiedliche Stilrichtungen.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung findet am Vormittag das Finale des Songcontests „Welcome to Europe“ statt. Vor den Augen eines riesen Publikums sowie einer fachkundigen Jury stellen vier ausgewählte Nachwuchsacts ihr Können unter Beweis. In der Endrunde des kreativen Musik-Wettbewerbs treffen Talente aus Belgien, Italien, Deutschland und Luxemburg aufeinander – darunter zum Beispiel die 16-jährige Luxemburgerin Kelly Decker, die in ihrer Heimat bereits mehrere Auszeichnungen gewann und ihre englische Pop-Hymne „free“ präsentiert. Auf den Sieger warten eine professionelle CD- und Videoproduktion.

Darüber hinaus werden bei der 17. Auflage des Euro-Musique Festivals im Europa-Park gleich zwei Special Guests erwartet: Der Schweizer Sänger Elias Bertini steht mit seiner charmanten Single „Elephant“ seit mehreren Wochen in den deutschen Top 100 Radiocharts und verpasste nur knapp den Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2016. Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme spielt sich zudem die junge Bria Drain in die Herzen der Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark. Die charismatische Spanierin sang schon für Til Schweiger und konnte Tina Turner als Fan gewinnen.

 Quelle: Europa-Park

Special Guest Fabian Bruck heizt ein: Das Euro-Musique Festival im Europa-Park

Euro-Musique Festival - Bild: Europa-Park

Euro-Musique Festival – Bild: Europa-Park

Zur 16. Auflage des Euro-Musique Festivals treffen sich am 17. Juni 2015 knapp 3.000 vokale und instrumentale Jungmusiker im Europa-Park in Rust. Getreu dem Motto „Musik verbindet“ werden hier musikalische Freundschaften über die Landesgrenzen hinweg geknüpft und gepflegt. Das internationale Festival beginnt mit dem Songcontest „Welcome to Europe“. Vor dem Auftritt des Stargastes Fabian Bruck präsentieren vier Finalisten ihre musikalischen Interpretationen vom erlebten Europa.

Träger des Euro-Musique Festivals ist die Landesmusikjugend Baden-Württemberg in Verbindung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Sowohl kleine Musiziergruppen als auch große Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule sind in Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Freizeitpark eingeladen. Auf den zahlreichen Bühnen des Europa-Park wird den gesamten Tag über ein breit gefächertes Programm mit vielen unterschiedlichen Stilrichtungen zu sehen sein.

Im Rahmen der diesjährigen Auftaktveranstaltung findet am Vormittag das Finale des „Welcome to Europe“-Songcontests statt. Vier Finalisten beweisen vor den Augen einer fachkundigen Jury ihr Können. Darunter auch die „Rock Music School“ aus Markgröningen, Gewinner des Contests „Gitarren statt Knarren“ in Winnenden. Auf den Sieger wartet eine CD-Veröffentlichung.

Special Guest ist in diesem Jahr Fabian Bruck. Vor zwei Jahren selbst noch Teilnehmer des „Welcome to Europe“ Contests, gewann er zuletzt die Castingshow „Keep Your Light Shining“ auf Pro7 und tourt mittlerweile durch Deutschland. Seine Single „Der Weg ist mein Leben“ seines Albums „Die Spuren meiner Träume“ behauptet sich seit Wochen in den deutschen Top 100 Radiocharts.

Quelle: Europa-Park

Euro-Musique Festival 2014: 71 Jungmusikgruppen zu Gast im Europa-Park

(c) Europa-Park

(c) Europa-Park

Knapp 3.000 junge Musikerinnen und Musiker trafen sich am Mittwoch, 4. Juni 2014 in Deutschlands größtem Freizeitpark. Auf den zahlreichen Bühnen war den gesamten Tag über ein breit gefächertes musikalisches Programm für die Besucher geboten. Staatssekretärin Marion von Wartenberg überzeugte sich vor Ort vom erfolgreichen Konzept der Veranstaltung, die unter Mitwirkung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg bereits zum 15. Mal stattfand.

Sowohl kleine Musiziergruppen als auch große Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule waren in Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Freizeitpark zum Euro-Musique Festival 2014 eingeladen. Eröffnet wurde die Veranstaltung traditionell mit dem Songcontest „Welcome to Europe“. Die Jugendband „Die UWEs“ aus Neustadt an der Rems setzte sich gegen die drei weiteren Finalisten durch und darf sich auf eine CD-Veröffentlichung freuen. Im Anschluss schwärmten die Jugendlichen aus und musizierten den gesamten Tag über auf den zahlreichen Bühnen des Europa-Park. Träger der Veranstaltung ist der Arbeitskreis Amateurmusik-Jugend Baden-Württemberg des Landesmusikverbandes in Verbindung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und unter Mitwirkung des Europa-Park.

Staatssekretärin Marion von Wartenberg und Christoph Palm, Präsident des Landesmusikverbandes, sowie weitere Vertreter der Verbände der Amateurmusik nutzen das 15. Euro-Musique Festival für einen Austausch zu Kooperationsmöglichkeiten. Die enge Zusammenarbeit zwischen Land und außerschulischen Partnern wurde am 2. Juni in einer Rahmenvereinbarung „Kooperationsoffensive Ganztagsschule“ besiegelt, die auch vom Landesverband der Musikschulen BW e.V. und dem Landesmusikverband mitunterzeichnet wurde.

Marion von Wartenberg zeigte sich beeindruckt von der Veranstaltung: „Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Landesmusikverband macht es möglich, musikbegeisterten Schülerinnen und Schülern beim Euro-Musique Festival im Europa-Park eine Bühne zu bieten.“

 

Quelle: Europa-Park

Das „Euro-Musique Festival“ 2014 im Europa-Park: Auftaktveranstaltung mit Sydney Youngblood

(c) Europa-Park

(c) Europa-Park

Zur 15. Auflage des Euro-Musique Festivals treffen sich am 4. Juni 2014 knapp 3.000 vokale und instrumentale Jungmusiker im Europa-Park in Rust. Getreu dem Motto „Musik verbindet“ werden hier musikalische Freundschaften über die Landesgrenzen hinweg geknüpft und gepflegt. Das internationale Festival beginnt mit dem Songcontest „Welcome to Europe“. Vor dem Auftritt der Soul-Legende Sydney Youngblood präsentieren vier Finalisten ihre musikalischen Interpretationen von erlebtem Europa.

Träger des Euro-Musique Festivals ist die Landesmusikjugend Baden-Württemberg in Verbindung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Sowohl kleine Musiziergruppen als auch große Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule sind in Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Freizeitpark eingeladen. Auf den zahlreichen Bühnen des Europa-Park wird den gesamten Tag über ein breit gefächertes Programm mit vielen unterschiedlichen Stilrichtungen zu sehen sein.

Im Rahmen der diesjährigen Auftaktveranstaltung findet am Vormittag das Finale des „Welcome to Europe“-Songcontests statt. Aufgabe war es, den bereits bestehenden Pop-Song „Welcome to Europe“ in neuem Arrangement zu präsentieren. Vier Finalisten beweisen vor den Augen einer fachkundigen Jury ihr Können. Auf den Gewinner wartet eine CD-Veröffentlichung. Special Guests in diesem Jahr sind Jeremy Riley, Gewinner des Vorjahres, und Sydney Youngblood, dem es mit seinem individuellen Musikstil gelang, bis heute über 6 Millionen Tonträger zu verkaufen. Ab 15 Uhr findet rund um das Colonial House im Abenteuerland ein „Straßenmusikwettbewerb“ statt. Sieben Bands treten hier vor den Besuchern des Europa-Park gegeneinander an und liefern sich einen spannenden musikalischen Wettkampf.

Quelle: Europa-Park

EUROPA-PARK: Die Highlights im Juni 2014

Im Juni 2014 finden im Europa-Park folgende Events statt:

01. Juni 2014: Märchen-Tag

Ob bei der Märchenlesestunde, beim Spielen, Malen oder bei der Rallye mit der Euromaus – hier dreht sich alles rund um die zauberhafte Märchenwelt.

04. Juni 2014: Euro-Musique Festival

Mehr als 2.500 Schüler aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz musizieren auf den Bühnen des Europa-Park und sorgen in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg für einen kulturellen und musikalischen Austausch im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz.

06. – 15. Juni 2014: Spanische Feria

Egal ob stolze Matadores, heißer Flamenco oder feurige Rhythmen – das südländische Temperament ist einfach mitreißend. Bei der Spanischen Feria ab dem 6. Juni tauchen die Besucher in das kunterbunte Treiben eines typisch spanischen Straßenfestes ein. Zusätzlich wird vom 06. bis zum 08. Juni noch ein vielfältiges Abendprogramm angeboten.

12. Juni – 13. Juli 2014: Public Viewing: Fußball WM live im Europa-Park!

Grandiose Fußball-Party-Stimmung gibt’s während der WM auf der Fanmeile im Europa-Park. Auf einer riesen LED-Leinwand können die Parkbesucher die spannenden WM-Spiele verfolgen und gemeinsam feiern.

15. Juni – 14. September 2014: Immer wieder sonntags

Unterhaltung und jede Menge Spaß verspricht die ARD-Sendung Erfolgssendung „Immer wieder sonntags“ mit dem beliebten Moderator Stefan Mross. Jeden Sonntag live vom Festivalgelände des Europa-Park.

19. – 22. Juni 2014: Midsommernachtsfest

An Midsommer feiert man nicht nur in Schweden die längste Nacht des Jahres. Auch der Europa-Park feiert zur Sommersonnwende ein Fest, das von skandinavischen Ländern träumen lässt. Im Isländischen Themenbereich werden die Besucher mit traditionellen Tänzen, viel Musik und leckeren skandinavischen Spezialitäten verwöhnt.

19. – 22. Juni 2014: Internationales Jugendfußballturnier des SV Rust

Bereits zum 13. Mal dribbeln Fußballkids beim Internationalen Europa-Park Cup des SV Rust um die Wette. Weit über 100 Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kämpfen vom 19. bis 22. Juni 2014 in den Altersgruppen Bambinis bis D-Jugend um den Pokal. Das Turnier zählt zu den größten Jugendturnieren Deutschlands.

21. Juni 2014: Days of Steel

Die Besucher erwartet beim großen Harley-Davidson Bikertreff am 21. Juni in Deutschlands größtem Freizeitpark unter anderem ein gigantischer Corso mit heißen Bikes quer durch den Europa-Park.

27. – 29. Juni 2014: Schlossfest

Der Europa-Park entführt seine Gäste in die Zeit des frühen Barocks. Zeitgenössische Livemusik, Tanz und eine faszinierende Illumination lassen den Historischen Schlosspark Balthasar in königlichem Glanz erstrahlen.

28. + 29. Juni 2014: Muschel in Europa – Der Jakobsweg

Geistliche Impulse erleben Pilgerfreunde bei der „Muschel in Europa“. Neben einer Wanderung von Ettenheim nach Rust finden in Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ zahlreiche Vorträge und Austauschrunden zum Pilgerthema im Europa-Park Hotel Santa Isabel statt.

 

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑