Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: Die Muschel in Europa (Seite 1 von 2)

Wandern im Zeichen der Gemeinschaft: Pilgern mit der „Kirche im Europa-Park“

Die Muschel in Europa. Bild: Europa-Park
Die Muschel in Europa. Bild: Europa-Park

Bereits zum 14. Mal lädt die Veranstaltung „Muschel in Europa“ Pilgerfreunde zu einer gemeinsamen Wanderung ein. Am 29. und 30. Juni 2019 bietet sich dabei die ideale Gelegenheit für einen interessanten Austausch und spannende Begegnungen. Unter dem Motto „Pilgern – wer sich bewegt, hat einen Grund: Motive für das Pilgern“, begrüßt die Badische St. Jakobusgesellschaft in Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ alle Interessierten am Samstag um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. Das Ziel des Pilgerwegs ist das 4-Sterne Superior Hotel „Santa Isabel“.

Bei seinem Besuch in Rumänien Anfang des Monats, betonte Papst Franziskus, warum das Pilgern auch heute noch eine besondere Wichtigkeit für viele Christen hat. In seiner Predigt im Wallfahrtsort Sumuleu-Ciuc erklärte Franziskus: Pilgern heißt „sich gerufen und angespornt zu fühlen, gemeinsam voranzugehen“. Dabei spielt die Gemeinschaft der Pilger eine zentrale Rolle, denn die Wanderung ist nicht zuletzt eine Möglichkeit, mit Anderen in Kontakt zu treten.
Auch die Veranstaltung „Muschel in Europa“ ist in erster Linie eine Chance zur Begegnung. Die Wanderung, welche die Teilnehmer am Samstagmittag, den 29. Juni von Ettenheim nach Rust führt, bietet Gelegenheit zum Gespräch und Erfahrungsaustausch. Der anschließende Empfang im Hotel „Santa Isabel“ um 17.00 Uhr sowie die Eucharistiefeier in der Pfarrkirche Petri Ketten in Rust um 18.30 Uhr stehen ebenfalls im Zeichen der Gemeinschaft. In diesem Jahr wird der Gottesdienst in Rust von Monsignore Bernhard Appel gemeinsam mit dem emeritierten Bischof Adrian van Luyn und Pater Clemens Schliermann gefeiert.
Am darauffolgenden Sonntag begrüßt die Geschäftsführung des Europa-Park zusammen mit dem Präsidenten der Badischen St. Jakobusgesellschaft um 10.30 Uhr die Zuhörer, bevor der Spanische Honorarkonsul Carlos Medina Drescher ein Grußwort an die Pilger richtet. In einem anschließenden Andachtsteil geben die Geistlichen verschiedene Impulse zur Pilgerschaft. Die diesjährige Aktion der „Muschel in Europa“ setzt sich zum Ziel, die Gründe für diese besondere Art der Wanderschaft näher zu betrachten. Hierzu lädt auch der Vortrag von Dr. Christian Kurrat um 11.10 Uhr ein, der sich mit aktuellen Fragen der Pilgerschaft auseinandersetzt und sich in seiner soziologischen Dissertation konkret mit den Motiven von Pilgern befasst hat.
Bei einem abschließenden Mittagessen im 4-Sterne Superior Hotel „Santa Isabel“ haben die Konferenzteilnehmer erneut die Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre mit Gleichgesinnten auszutauschen und den Erfahrungen Anderer zu lauschen. Die Badische St. Jakobusgesellschaft und die „Kirche im Europa-Park“ organisieren jährlich die Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“.
Die Teilnahme an der „Muschel in Europa“ ist kostenlos, eine Anmeldung bei der Badischen St. Jakobusgesellschaft ist unter schwarz@cjw.eu erforderlich.

Weitere Informationen zum Ablauf sowie ein Anmeldeformular sind unter www.kirche-im-europapark.de zu finden. 

Gemeinsam zu Fuß unterwegs: Pilgern mit der „Kirche im Europa-Park“

Die Muschel in Europa. Bild: Europa-Park

Die Muschel in Europa. Bild: Europa-Park

(ep) Die Veranstaltung „Muschel in Europa“ feiert in diesem Jahr ihre 13. Auflage und nimmt am 23. und 24. Juni 2018 alle Wanderer mit auf eine interessante Reise. Die Badische St. Jakobusgesellschaft bietet in Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ Pilgerfreunden die Gelegenheit, sich über ihre verschiedensten Erfahrungen bei der Wanderung auszutauschen. Unter dem Motto „Mensch sein in Gemeinschaft“ startet die Gruppe mit dem Schirmherrn der Veranstaltung Monsignore Bernhard Appel samstags um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. Ziel ist das 4-Sterne Superior Hotel „Santa Isabel“ des Europa-Park Hotel Resorts.

Der Pilgerweg nach Santiago de Compostela ist so beliebt wie nie. 2017 pilgerten über 300.000 Menschen diesen Weg und suchten – sehr individuell – nach neuen Perspektiven und einem tieferen Sinn. Pilgerbefragungen ergaben, dass das Hauptmotiv der meisten Menschen, die diesen Weg gehen, die „Begegnung“ mit anderen Menschen ist.
Bei der Pilger-Veranstaltung „Muschel in Europa“ der Kirche im Europa-Park verhält es sich ähnlich. Bei der Wanderung von Ettenheim nach Rust haben die Teilnehmer die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, einander zuzuhören, sich auszutauschen und aus gemachten Erfahrungen wertvolle Tipps zu geben. „Dadurch können Ideen und Anregungen für sich selbst gesammelt und das Pilgern als Quelle der Inspiration verstanden werden“, sagt Andreas Wilhelm, Europa-Park Seelsorger.
Gestartet wird am 23. Juni um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. Musikalisch wird der Empfang der Pilger am 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel von Martin Lampeitl und Freunden begleitet. Im Nachgang findet der Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche Petri in Ketten in Rust um 18.30 Uhr statt. Während der gesamten Veranstaltung ist der Schirmherr Monsignore Bernhard Appel dabei.
Die Teilnahme an der „Muschel in Europa“ ist kostenlos, eine Anmeldung bei der Badischen St. Jakobusgesellschaft ist unter schwarz@cjw.eu erforderlich. Weitere Informationen zum Ablauf sowie ein Anmeldeformular sind unter www.kirche-im-europapark.de zu finden. Die Badische St. Jakobusgesellschaft und die „Kirche im Europa-Park“ organisieren jährlich die Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“.

 

Von Ettenheim nach Rust: Mit der „Kirche im Europa-Park“ in Bewegung sein

(v.l.n.r.) Jürgen und Mauritia Mack, Erzbischof em. Robert Zollitsch, Schirmherrin und deutsche Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom, Annette Schavan (Mitte), Schuldekan Hans-Georg Dietrich, Marianne und Roland Mack. Bild: Europa-Park

(v.l.n.r.) Jürgen und Mauritia Mack, Erzbischof em. Robert Zollitsch, Schirmherrin und deutsche Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom, Annette Schavan (Mitte), Schuldekan Hans-Georg Dietrich, Marianne und Roland Mack. Bild: Europa-Park

Unter dem diesjährigen Motto „Pilgerweg der Barmherzigkeit“ haben Ende Juni insgesamt über 250 Gäste an der „Muschel in Europa“ teilgenommen. „Die acht Kilometer lange Pilgerwanderung ist in ihrem zwölften Jahr zur guten Tradition und zum festen Bestandteil des kirchlichen Angebots des Europa-Park geworden“, sagte Inhaber Jürgen Mack. Am Samstag, 24. Juni, gehörte der ehemalige Fußball-Bundestrainer Berti Vogts zu den Mitwanderern von Ettenheim nach Rust. Die Schirmherrin der Veranstaltung und deutsche Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom, Annette Schavan, referierte am Sonntag im 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel zum Thema Barmherzigkeit.

Mit der traditionellen Aussendung in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim mit dem Straßburger Weihbischof Christian Kratz setzten sich die rund 100 Pilgerfreunde in Richtung Rust in Bewegung. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, sich im Gespräch untereinander auszutauschen, sich über ihre Erfahrungen und Probleme zu unterhalten und mit dem Europa-Park Seelsorger Andreas Wilhelm oder auch Norbert Scheiwe, Präsident der Badischen St. Jakobusgesellschaft, den Dialog zu suchen. Getreu dem diesjährigen Motto „Pilgerweg der Barmherzigkeit“ hat das Wanderangebot der „Kirche im Europa-Park“ und der Badische St. Jakobusgesellschaft zum zwölften Mal stattgefunden. Die Eucharistiefeier am Samstagabend in der Pfarrkirche Petri Ketten von Rust unter der Leitung von Monsignore Bernhard Appel, Caritasdirektor der Erzdiözese Freiburg, bildete den Abschluss des ersten von zwei Veranstaltungstagen.

Impulsvortrag zum Thema Barmherzigkeit

Am Sonntagvormittag zählte Annette Schavans Vortrag zum Thema Barmherzigkeit zu den Höhepunkten der „Muschel in Europa“ Veranstaltung. Die Schirmherrin und deutsche Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom referierte vor über 150 interessierten Zuhörern, erläuterte Beispiele aus der Geschichte und schilderte, wie akribisch Papst Franziskus Barmherzigkeit tagtäglich lebt und in seiner Haltung gegenüber den Menschen zum Ausdruck bringt. Dabei wies die ehemalige Bundesministerin für Bildung und Forschung auch auf das von Papst Franziskus ausgerufene Heilige Jahr der Barmherzigkeit hin, das vom 08. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016 dauerte. Begrüßungsworte von Europa-Park Inhaber Jürgen Mack und ein ökumenischer Andachtsteil mit Erzbischof em. Robert Zollitsch und Schuldekan für die Region Lahr und Offenburg, Hans-Georg Dietrich, bildeten weitere Programmpunkte, denen die Anwesenden und Pilgerfreunde im 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel beiwohnten.

Quelle: Europa-Park

Werbung

Produkte von Amazon.de

     

    Gemeinsam zu Fuß unterwegs: Pilgern mit der „Kirche im Europa-Park“

    Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust bei der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Bild: Europa-Park

    Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust bei der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Bild: Europa-Park

    Die Veranstaltung „Muschel in Europa“ geht in ihr zwölftes Jahr und nimmt am 24. und 25. Juni 2017 alle Wanderer mit auf eine interessante Reise. Die Badische St. Jakobusgesellschaft bietet in Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ Pilgerfreunden die Gelegenheit, sich über ihre verschiedensten Erfahrungen bei der Wanderung auszutauschen. Unter dem Motto „Pilgerweg der Barmherzigkeit“ startet die Gruppe mit der Schirmherrin der Veranstaltung Annette Schavan, Deutsche Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom, samstags um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. Ziel ist das 4-Sterne Superior Hotel „Santa Isabel“ des Europa-Park Hotel Resorts.

    Das Wort „Barmherzigkeit“ hat ursächlich etwas mit dem Pilgern zu tun und bietet nicht zuletzt deshalb, eine passende Verbindung zum diesjährigen Motto der „Muschel in Europa“. Zudem ist erst kürzlich das „Heilige Jahr der Barmherzigkeit“ zu Ende gegangen, das an vielen bedeutenden Pilgerorten der Christenheit begangen worden ist.

    Bei der Wanderung von Ettenheim nach Rust haben die Teilnehmer die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, einander zuzuhören, sich auszutauschen und aus gemachten Erfahrungen wertvolle Tipps zu geben. „Dadurch können Ideen und Anregungen für sich selbst gesammelt und das Pilgern als Quelle der Inspiration verstanden werden“, sagt Andreas Wilhelm, Europa-Park Seelsorger. Gestartet wird am 24. Juni um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. Musikalisch wird der Empfang der Pilger am 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel von Martin Lampeitl und Freunden begleitet. Im Nachgang findet der Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche Petri in Ketten in Rust um 18.30 Uhr statt.

    An beiden Tagen wird das ehemalige Mitglied des Bundestages, Annette Schavan, und heutige Deutsche Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom, vor Ort sein. Sie ist Schirmherrin der „Muschel in Europa-Park“ und hält am Sonntag, 25. Juni im Rahmen des Vormittagsprogramms einen Vortrag im Hotel Santa Isabel. Start ist dort um 10.30 Uhr.

    Die Teilnahme an der „Muschel in Europa“ ist kostenlos, eine Anmeldung bei der Badischen St. Jakobusgesellschaft ist unter info@badische-jakobusgesellschaft.de erforderlich. Weitere Informationen zum Ablauf sowie ein Anmeldeformular sind unter www.kirche-im-europapark.de zu finden.Die Badische St. Jakobusgesellschaft und die „Kirche im Europa-Park“ organisieren jährlich die Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“.

    Quelle: Europa-Park

     

    Gemeinsam pilgern: In Bewegung sein mit der „Kirche im Europa-Park“

    Die Muschel in Europa. Bild: Europa-Park

    Die Muschel in Europa. Bild: Europa-Park

    Die Veranstaltung „Muschel in Europa“ geht auch in ihrem elften Jahr in Folge mit interessierten Wanderern auf Reise. Die Badische St. Jakobusgesellschaft bietet in Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ Pilgerfreunden die Gelegenheit, sich über ihre verschiedensten Erfahrungen bei der Wanderung von Ettenheim nach Rust auszutauschen und bei Fachvorträgen zu informieren. Unter dem Motto „In Bewegung sein“ startet die Pilgergruppe am 25. Juni in der Pfarrkirche Ettenheim. Am 26. Juni endet die zweitägige Veranstaltung im 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel des Europa-Park Hotel Resorts.

    Pilger sind in Bewegung, sonst kommen sie nicht ans Ziel. Viele Erfahrungen auf dem Pilgerweg sind auch „bewegend“, bringen Menschen also im Leben oder in einer konkreten Frage weiter. Der eigentliche Grund des Pilgerns ist oft, aus einer geistigen oder „geistlichen“ Starre herauskommen, sich selbst wieder „in Bewegung“ zu bringen und zu sehen.

    Mit diesen Zielsetzungen und der Möglichkeit, bei der Wanderung von Ettenheim nach Rust miteinander ins Gespräch zu kommen, organsiert die Badische St. Jakobusgesellschaft und die „Kirche im Europa-Park“ jährlich die Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“. Gestartet wird am 25. Juni um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. Dabei können sich die Teilnehmer austauschen, von ihren Erfahrungen berichten und aus Erkenntnissen ihrer Mitmenschen lernen. „Dadurch können Ideen und Anregungen für sich selbst gesammelt und das Pilgern als Quelle der Inspiration verstanden werden“, sagt Andreas Wilhelm, Europa-Park Seelsorger. Musikalisch wird der Empfang der Pilger am 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel von Martin Lampeitl und der Musikgruppe „Last Order“ begleitet. Im Nachgang findet der Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche Petri in Ketten in Rust statt.

    Am Sonntag, den 26.Juni beginnt die Veranstaltung um 10.30 Uhr. Sowohl der ehemalige Kultus- und Staatsminister von Baden-Württemberg, Helmut Rau, als auch der Bischof Emeritus von Rotterdam, Adrian van Luyn, werden als Schirmherren der Pilgerveranstaltung am Sonntag sprechen.

    Die Teilnahme an der „Muschel in Europa“ ist kostenlos, eine Anmeldung bei der Badischen St. Jakobusgesellschaft ist jedoch unter info@badische-jakobusgesellschaft.de erforderlich. Weitere Informationen zum Ablauf sowie ein Anmeldeformular sind unter www.kirche-im-europapark.de zu finden.

    Quelle: Europa-Park

    10 Jahre „Muschel in Europa“: 120 Pilger sind beim Jubiläum mit der „Kirche im Europa-Park“ unterwegs

    Europa-Park Inhaber Jürgen Mack, seine Frau Mauritia Mack und Norbert Scheiwe, Präsident der Badischen St. Jakobusgesellschaft, zeigen das Europäische Jugendbegegnungshaus im spanischen Foncebadon. Bild: Europa-Park

    Europa-Park Inhaber Jürgen Mack, seine Frau Mauritia Mack und Norbert Scheiwe, Präsident der Badischen St. Jakobusgesellschaft, zeigen das Europäische Jugendbegegnungshaus im spanischen Foncebadon. Bild: Europa-Park

    In der 40. Jubiläumssaison des Europa-Park hatten am vergangenen Wochenende auch die rund 120 Teilnehmer der Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“ Grund zu feiern. Denn am 27. & 28. Juni hat die Wanderung, die die Badische St. Jakobusgesellschaft zusammen mit der „Kirche im Europa-Park“ anbietet, zum bereits zehnten Mal stattgefunden. Pilgerfreunde hatten dabei die Gelegenheit – im Sinne des Jubiläumsmottos „Innehalten – Rekreation und Inspiration“ – sich untereinander beim Wandern über verschiedenste Erfahrungen auszutauschen. Unter der Schirmherrschaft von Dr. Robert Zollitsch, Erzbischof em. Erzbistum Freiburg, und Peter Friedrich, Europaminister in Baden-Württemberg, pilgerten die Teilnehmer am Samstag von der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim zum 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel des Europa-Park Hotel Resorts. Dort sind sie von dem bekannten, evangelischen Liedermacher, Musiker und Künstler Siegfried Fietz empfangen worden.

    Der Sonntag stand im Zeichen interessanter Vorträge. Nach dem Grußwort von Europa-Park Inhaber Jürgen Mack, berichtete Norbert Scheiwe, Präsident der Badischen St. Jakobusgesellschaft, über das kurz vor Pfingsten errichtete Europäische Jugendbegegnungshaus im spanischen Foncebadon (HEE Hogar Encuentro Europeo). Es wurde unter Mitwirkung der „Kirche im Europa-Park“ eingeweiht. Im Anschluss stimmte die Andacht mit dem emeritierten Bischof von Rotterdam, seine Exzellenz Adrian van Luyn, sowie mit den Europa-Park Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm den „vorausschauenden Rückblick“ auf die vergangenen Pilgerveranstaltungen „Muschel in Europa“ ein. Exemplarisch wurden die Themen Inklusion und die deutsch-französische Freundschaft behandelt.

    Quelle: Europa-Park

    „Die Muschel in Europa“: 120 Pilger unterwegs mit der „Kirche im Europa-Park“

    Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust bei der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Bild: Europa-Park

    Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust bei der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Bild: Europa-Park

    Zum neunten Mal fand am 28. und 29. Juni die traditionell von der Badischen St. Jakobusgesellschaft und der „Kirche im Europa-Park“ organisierte Veranstaltung „Die Muschel in Europa“ statt. Mehr als 120 Pilgerinnen und Pilger waren in diesem Jahr in Deutschlands größtem Freizeitpark zu Gast. Unter der Schirmherrschaft von Jean-Claude Juncker, Luxemburger Premierminister a.D., und Christian Kratz, Straßburger Weihbischof, pilgerten die Teilnehmer am Samstag von Ettenheim nach Rust.

    Am Sonntag standen Vorträge von Dr. h.c. Erwin Teufel, Ministerpräsident a.D., und Marc Jeck aus Luxemburg auf dem Programm. Eine Andacht mit Kirchenrätin Sabine Kast-Streib aus Karlsruhe und dem emeritierten Bischof von Rotterdam, seine Exzellenz Adrian van Luyn, sowie mit den Europa-Park Seelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm stimmte die zahlreichen Zuhörer auf die Vorträge ein. Dr. h.c. Erwin Teufel regte die Teilnehmer zum Austausch über die europäische Herkunft und Zukunft, einer neuen Dimension des europäischen Weges, an. Marc Jeck widmete sich der Figur des Heiligen Willibrords und seinen „Springenden Heiligen“. Der immer wieder als Schutzpatron der Ökumene ins Gespräch gebrachte Heilige passe perfekt in den Kontext des Europa-Park, wo die Ökumene auf so wunderbare Weise gelebt und praktiziert werde, so der Referent.

    Quelle: Europa-Park

    Pilgerwanderung und Jakobusgespräche im Europa-Park: „Die Muschel in Europa“ 2014

    Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust bei der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Bild: Europa-Park

    Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust bei der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Bild: Europa-Park

    Unter der Schirmherrschaft von Jean-Claude Juncker, Luxemburger Premierminister a.D., und Weihbischof Christian Kratz aus Straßburg findet am 28. und 29. Juni die Veranstaltung „Die Muschel in Europa“ statt. Bereits zum neunten Mal bietet die Badische Jakobusgesellschaft in Zusammenarbeit mit der Kirche im Europa-Park Pilgerfreunden die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und Fachvorträge zur Thematik zu besuchen. Titel der diesjährigen Veranstaltung ist „Pilgern – Zwischen Verdrängen und Erkennen“.

    Am Samstag, 28. Juni startet „Die Muschel in Europa“ traditionell mit einer Pilgerwanderung von Ettenheim nach Rust. Die Aussendung findet um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus statt. Zahlreiche interessierte Pilger machen sich von dort aus auf den Weg zum Hotel Santa Isabel des Europa-Park. Die gemeinsame Wanderung bietet den Teilnehmern einen idealen Rahmen für Pilgergespräche und Begegnungen. Getreu dem diesjährigen Motto „Pilgern – Zwischen Verdrängen und Erkennen“ können bereits hier die unterschiedlichen Motivationslagen der Pilger beleuchtet werden. Geht man den Jakobusweg, um aus dem Alltag auszusteigen und abzuschalten? Oder möchte man neue Erkenntnisse über sich selbst und das Umfeld gewinnen?

    Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstags findet nach der Ankunft im Hotel Santa Isabel eine Eucharistiefeier unter Leitung des emeritierten Bischofs von Rotterdam, seine Exzellenz Bischof Adrian van Luyn, statt. Mit ihm feiern der Münsterpfarrer von Straßburg, Michel Wackenheim, Missionsprokurator Clemens Schliermann sowie Monsignore Bernhard Appel.

    Eine Andacht, gestaltet von Kirchenrätin Sabine Kast-Streib und Bischof em. Adrian van Luyn, findet am Sonntag, 29. Juni um 10.45 Uhr statt. Dr. h.c. Erwin Teufel, Ministerpräsident a.D. Baden-Württemberg, wird sich im Anschluss in seinem Vortrag zum Thema „Europa – Herkunft und Zukunft“ mit einer neuen Dimension des Europäischen Weges befassen. In einem zweiten Vortrag widmet sich Marc Jeck aus Luxemburg dem Thema „Dich schreckt kein Sturm auf wütenden Wogen“ – der Heilige Willibrord, seine Missionsreisen und seine „Springenden Heiligen“.

     

    Quelle: Europa-Park

    EUROPA-PARK: Die Highlights im Juni 2014

    Im Juni 2014 finden im Europa-Park folgende Events statt:

    01. Juni 2014: Märchen-Tag

    Ob bei der Märchenlesestunde, beim Spielen, Malen oder bei der Rallye mit der Euromaus – hier dreht sich alles rund um die zauberhafte Märchenwelt.

    04. Juni 2014: Euro-Musique Festival

    Mehr als 2.500 Schüler aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz musizieren auf den Bühnen des Europa-Park und sorgen in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg für einen kulturellen und musikalischen Austausch im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz.

    06. – 15. Juni 2014: Spanische Feria

    Egal ob stolze Matadores, heißer Flamenco oder feurige Rhythmen – das südländische Temperament ist einfach mitreißend. Bei der Spanischen Feria ab dem 6. Juni tauchen die Besucher in das kunterbunte Treiben eines typisch spanischen Straßenfestes ein. Zusätzlich wird vom 06. bis zum 08. Juni noch ein vielfältiges Abendprogramm angeboten.

    12. Juni – 13. Juli 2014: Public Viewing: Fußball WM live im Europa-Park!

    Grandiose Fußball-Party-Stimmung gibt’s während der WM auf der Fanmeile im Europa-Park. Auf einer riesen LED-Leinwand können die Parkbesucher die spannenden WM-Spiele verfolgen und gemeinsam feiern.

    15. Juni – 14. September 2014: Immer wieder sonntags

    Unterhaltung und jede Menge Spaß verspricht die ARD-Sendung Erfolgssendung „Immer wieder sonntags“ mit dem beliebten Moderator Stefan Mross. Jeden Sonntag live vom Festivalgelände des Europa-Park.

    19. – 22. Juni 2014: Midsommernachtsfest

    An Midsommer feiert man nicht nur in Schweden die längste Nacht des Jahres. Auch der Europa-Park feiert zur Sommersonnwende ein Fest, das von skandinavischen Ländern träumen lässt. Im Isländischen Themenbereich werden die Besucher mit traditionellen Tänzen, viel Musik und leckeren skandinavischen Spezialitäten verwöhnt.

    19. – 22. Juni 2014: Internationales Jugendfußballturnier des SV Rust

    Bereits zum 13. Mal dribbeln Fußballkids beim Internationalen Europa-Park Cup des SV Rust um die Wette. Weit über 100 Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kämpfen vom 19. bis 22. Juni 2014 in den Altersgruppen Bambinis bis D-Jugend um den Pokal. Das Turnier zählt zu den größten Jugendturnieren Deutschlands.

    21. Juni 2014: Days of Steel

    Die Besucher erwartet beim großen Harley-Davidson Bikertreff am 21. Juni in Deutschlands größtem Freizeitpark unter anderem ein gigantischer Corso mit heißen Bikes quer durch den Europa-Park.

    27. – 29. Juni 2014: Schlossfest

    Der Europa-Park entführt seine Gäste in die Zeit des frühen Barocks. Zeitgenössische Livemusik, Tanz und eine faszinierende Illumination lassen den Historischen Schlosspark Balthasar in königlichem Glanz erstrahlen.

    28. + 29. Juni 2014: Muschel in Europa – Der Jakobsweg

    Geistliche Impulse erleben Pilgerfreunde bei der „Muschel in Europa“. Neben einer Wanderung von Ettenheim nach Rust finden in Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ zahlreiche Vorträge und Austauschrunden zum Pilgerthema im Europa-Park Hotel Santa Isabel statt.

     

    Wer aufbricht, kommt heim: 180 Pilger unterwegs mit der „Kirche im Europa-Park“

    Am 13. und 14. April 2013 fand die traditionell von der Badischen St. Jakobusgesellschaft und der „Kirche im Europa-Park“ organisierte Veranstaltung „Die Muschel in Europa“ statt. Unter der Schirmherrschaft von Kerstin Andreae MdB, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, und Erzbischof Dr. Robert Zollitsch begaben sich rund 180 Pilger auf den Weg von Ettenheim nach Rust. Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion boten die „Jakobusgespräche“ und Vorträge zum Thema „Pilgern, die Brücke zum Übermorgen“ am Sonntag.

    Den Auftakt der zweitägigen Veranstaltung „Die Muschel in Europa“, die in diesem Jahr bereits zum achten Mal stattfand, bildete die gemeinsame Wanderung von Ettenheim nach Rust. Auf dem ältesten Kulturweg Europas hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Pilgererfahrungen und Erlebnisse auszutauschen. Im Hotel Santa Isabel im Europa-Park wurden die Pilger empfangen und zu einem musikalisch-besinnlichen Ausklang sowie zu einer Eucharistiefeier in der Pfarrkirche Petri Ketten in Rust eingeladen.

    Der Sonntag bot 170 Jakobusfreunden und Interessierten aus ganz Baden-Württemberg, dem Elsass und der Schweiz die Gelegenheit zur Diskussion rund um das Thema „Pilgern, die Brücke zum Übermorgen“. Begrüßt wurden die Teilnehmer durch Jürgen Mack, Inhaber Europa-Park, und Schirmherrin Kerstin Andreae MdB, stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, die sich über die zahlreichen Teilnehmer freuten. „Die Entscheidung des Europa-Park, dem deutschen Jakobsweg und den Pilgern einen Ort zur Rast zu geben, finde ich großartig und ich freue mich, die Veranstaltung durch meine Schirmherrschaft unterstützen zu können“, so Andreae.

    In einem Fachvortrag beleuchtete Pater Prof. Dr. Lothar Bily, Professor und Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern, den Pilgerweg nach Santiago unter dem diesjährigen Themenschwerpunkt und bezog auch Pilgerbewegungen anderer Religionen mit ein. Norbert Scheiwe, Präsident der Badischen Jakobusgesellschaft, schlug in seinem Referat eine Brücke vom Pilgerweg nach Santiago zur existentiellen Pilgerschaft des Lebens. Zum Abschluss gab die Premiere eines Kurzfilms über die verschiedenen Motive von Pilgerinnen und Pilgern Anregungen zum Austausch und zur Diskussion.

    Quelle: Europa-Park

    Pilgerwanderung und Jakobusgespräche im Europa-Park: Die Muschel in Europa

    Zum achten Mal findet am Samstag, 13. April und Sonntag, 14. April die Veranstaltung „Die Muschel in Europa“ im Europa-Park in Rust bei Freiburg statt. Unter dem Motto „Pilgern, die Brücke zum Übermorgen“ haben Jakobusfreunde die Möglichkeit, auf dem ältesten Kulturweg Europas von Ettenheim nach Rust zu wandern. Der Erfahrungsaustausch, Gespräche und Begegnungen der Pilgerinnen und Pilger stehen bei der gemeinsamen Wanderung im Vordergrund. Informative Vorträge runden die Veranstaltung der Badischen Jakobusgesellschaft und der Kirche im Europa-Park am Sonntag ab.

    Unter der Schirmherrschaft von Kerstin Andreae MdB, stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, und Erzbischof Dr. Zollitsch, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, sind Pilgerfreunde eingeladen, auf den Spuren des Jakobsweges zu wandeln und für kurze Zeit den Alltag hinter sich zu lassen. Der gemeinsame Weg von Ettenheim nach Rust bildet am 13. April den Auftakt der traditionell stattfindenden Veranstaltung „Die Muschel in Europa“. Nach einer Aussendungsfeier um 14.30 Uhr in der Kirche St. Bartholomäus in Ettenheim macht sich die Pilgergruppe um 15 Uhr auf den Weg nach Rust. Die Wegstrecke bietet Gelegenheit, Pilgererfahrungen, Eindrücke und Erfahrungen auszutauschen. Gegen 17 Uhr treffen die Pilger im Hotel Santa Isabel in Deutschlands größtem Freizeitpark ein, wo ein geistlicher Abendausklang stattfindet. Abgeschlossen wird der erste Pilgertag durch die Eucharistiefeier in der Pfarrkirche Petri Ketten in Rust um 18.30 Uhr.

    Am Sonntag steht neben Fachvorträgen der Erfahrungsaustausch mit Jakobusfreunden aus ganz Baden-Württemberg, dem Elsass und der Schweiz im Vordergrund. Pater Prof. Dr. Lothar Bily, Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern, und Norbert Scheiwe, Präsident der Badischen Jakobusgesellschaft, beleuchten in ihren Vorträgen den Pilgerweg nach Santiago unter dem diesjährigen Themenschwerpunkt.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung „Die Muschel in Europa“ ist kostenlos, eine Anmeldung bei der Badischen Jakobusgesellschaft ist jedoch erforderlich. Weitere Informationen zum Ablauf sowie ein Anmeldeformular sind unter www.kirche-im-europapark.de zu finden.

    Quelle: Europa-Park

    « Ältere Beiträge

    © 2021 EXPEDITION R

    Theme von Anders NorénHoch ↑