Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Schlagwort: 4D-Kino

317 Sternsinger auf dem roten Teppich: Filmpremiere mit Willi Weitzel im Europa-Park

Pfarrer Simon Rapp, Bundespräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend, Willi Weitzel und Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks "Die Sternsinger" (v.l.n.r.) Bild: Europa-Park

Pfarrer Simon Rapp, Bundespräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend, Willi Weitzel und Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ (v.l.n.r.) Bild: Europa-Park

Würdevoll und geschmückt mit goldenen Kronen zogen am Samstag, 13. September 317 Sternsinger und deren 67 Begleitende über den eigens ausgerollten roten Teppich in den Kinosaal des Magic Cinema 4D im Europa-Park in Rust. Die Kinder durften sich dabei fühlen wie prominente Schauspieler bei einem großen Filmfestival. Und zu den kleinen und großen Königen gesellte sich ein weiterer Star: TV-Reporter Willi Weitzel. Gemeinsam feierten die Sternsinger und Weitzel die Premiere des Films zur kommenden Aktion Dreikönigssingen, „Unterwegs für die Sternsinger – Willi auf den Philippinen“. Passend zum kommenden Aktionsthema schildert Weitzel darin die Situation von mangel- und unterernährten Kindern auf den Philippinen.

27 Sternsingergruppen aus den elf (Erz-)Bistümern Freiburg, Passau, Köln, Augsburg, Würzburg, Bamberg, München und Freising, Rottenburg-Stuttgart, Trier, Speyer und Münster waren gekommen. Eine Premiere war der Auftritt der Sternsinger im Park indes nicht, denn zu Jahresbeginn bringen sie seit Langem ihren Segen in den Europa-Park. „Es ist eine ganz tolle und wertvolle Arbeit, die ihr macht. Deshalb helfe ich euch auch so gerne“, machte TV-Reporter Weitzel den Mädchen und Jungen ein großes Kompliment. Unter dem Motto „Sternsinger wollen’s wissen“ löcherten die Mädchen und Jungen den Star nach der Filmvorführung mit ernsten, lustigen aber auch nachdenklich stimmenden Fragen.

Zum Abschluss der Premierenfeier klickten dann noch einmal gut anderthalb Stunden die Kameras vor der großen Leinwand des Kinos im Europa-Park. Beinahe jeder Sternsinger ließ sich bei der Autogrammstunde mit Willi Weitzel, der als Kind selbst Sternsinger war, fotografieren. Danach ging der Tag für die Mädchen und Jungen spannend weiter. Auf Einladung des Europa-Park durften sie die 13 europäischen Themenbereiche erkunden. Flankierend zur Filmpremiere waren die Sternsinger mit einer Fotobox im Park vertreten, um für ihre Anliegen und ihre Aktion zu werben. Zahlreiche Besucher ließen sich vor einem passenden Hintergrund mit Sternen, Kronen und Sternsingergewändern fotografieren.

Zum 57. Mal werden rund um den 6. Januar 2015 bundesweit die Sternsinger unterwegs sein. „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“ heißt das Leitwort der kommenden Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder Kinder und Jugendliche in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen werden. Mit ihrem Motto machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – darauf aufmerksam, wie wichtig eine gesunde Ernährung für die Entwicklung von Kindern ist.

Quelle: Europa-Park

Spezialeffekte und eine spannende Geschichte: 4D-Kinofilm „Arthur“ im Magic Cinema 4D

Während die neue Großattraktion “Arthur – Im Königreich der Minimoys“ die Besucher des Europa-Park hinter dem Märchenwald auf der magischen Insel in die neue Themenwelt von Arthur führt, lädt das Magic Cinema 4D zu einem packenden Abenteuer auf der Leinwand ein. Deutschlands größter Freizeitpark präsentiert seinen atemberaubenden 4D-Kinofilm „Arthur“ mehrmals täglich und zieht damit Groß und Klein in seinen Bann.

Der französische Starregisseur Luc Besson, aus dessen Feder auch die Trilogie „Arthur und die Minimoys“ stammt, hat den zwölfminütigen Film exklusiv für den Europa-Park produziert. Der 4D-Streifen verspricht mit vielen zusätzlichen Effekten im Kinosaal wie Wind, Regen, Aromen und Vibration der Kinostühle Unterhaltung und Spannung für die ganze Familie.

Hauptfigur des Films ist der zehnjährige, aufgeweckte Arthur. Er ist fasziniert von den Geschichten eines alten Zauberbuchs, das ihm sein Großvater geschenkt hat. Eben diesen Großvater, der seit Jahren verschwunden ist, sucht Arthur in dieser exklusiven Filmversion. Was, wenn all die spannenden Geschichten wahr wären und es unter der Erde wirklich eine Welt mit den winzig kleinen Wesen, den Minimoys, gäbe?

Arthur beschließt, sich schrumpfen zu lassen, um selbst ein Minimoy zu werden. Können ihm die Minimoys helfen, seinen Großvater zu finden? Unglaubliche Abenteuer und außergewöhnliche Erfahrungen erwarten Arthur auf seiner Reise.

 

Quelle: Europa-Park

Miss Germany erhält eigenen Stern auf Europa-Park Walk of Fame

Bereits zum zwölften Mal wurde in diesem Jahr die schönste Frau Deutschlands im Europa-Park gekürt. Vivien Konca trägt 2014 die Krone der Miss Germany. Bei einer glanzvollen Galaveranstaltung ging Miss Nordrhein-Westfalen als strahlende Siegerin hervor. 2003 durften der Europa-Park und die Miss Germany Corporation den Titel „Miss Germany“ an Babett Konau verleihen.

Als erste in Deutschlands größtem Freizeitpark gewählte Schönheitskönigin wurde ihr jetzt ein eigener Stern auf dem Walk of Fame vor dem Magic Cinema 4D im Europa-Park gewidmet. Zusammen mit Europa-Park Inhaber Roland Mack und der amtierenden Miss Germany Vivien Konca durfte sie ihn enthüllen. Das Finale der Miss Germany Wahl wird auch 2015 wieder im größten saisonalen Freizeitpark der Welt stattfinden. Das Medienspektakel zählt zu den Veranstaltungshighlights im Jahreslauf des Europa-Park.

Quelle: Europa-Park

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑