Ausflugsziele, seit 2013

Kategorie: Tierpark

Tierspaß für Groß und Klein – Die 25 besten Zoos Deutschland

Mit der ganzen Familie einen Tag im Zoo verbringen, die verschiedensten Tiere bestaunen und einfach nur eine Menge Spaß haben – ein Besuch im Zoo ist immer eine gute Idee. Doch wo wird der Ausflug zu etwas ganz Besonderem? Für die Antwort ist Travelcircus den tierischen Spuren gefolgt und hat die besten Zoos Deutschlands zusammengesammelt. Untersucht wurden dabei folgende Kategorien:

1Eintritts-Score (Wie teuer ist ein Tagesbesuch für zwei Erwachsene und zwei Kinder – 4 und 10 Jahre alt – ? Hierbei wurden keine Familientickets, sondern die einzelnen Preise pro Person berücksichtigt, da nicht bei jedem Zoo/Tierpark eine Familienkarte gegeben ist. Alle Preise sind abzüglich des Artenschutzbeitrags, da dieser eine freiwillige Zahlung ist.)
2Tierarten-Score (Wie viele Tierarten kann ich für den Preis erleben?)
3Spaß-Score (Gibt es einen Spielplatz, einen Streichelzoo oder ein begehbares Gehege? Kann man sich öffentliche Fütterungen oder Shows angucken?)
4Beliebtheits-Score (Wie schneidet der Zoo auf Instagram, Facebook und Google ab?)
5Extrapunkte-Score (Hat der Zoo ein Artenschutzprogramm? Gibt es gastronomische Einrichtungen? Darf man seinen Hund mitnehmen?)


Um den Datensatz zu erstellen, wurden zunächst alle deutschen Zoos und Tierparks in einer Liste zusammengetragen. Anschließend wurden zunächst alle aussortiert, die freien Eintritt haben. Alle restlichen Zoos wurden angeschrieben und nach den erforderlichen Daten gefragt. Als nächster Schritt wurden die Zoos aus der Auswertung ausgeschlossen, die ein durchschnittliches Google-Suchvolumen von weniger als 1.600 (Zeitraum von Mai 2021 bis April 2022 in Deutschland) haben und sich zusätzlich nicht zurückgemeldet haben.

Gestern haben wir die Zoos nach Bundesländern betrachtet, heute schauen wir uns das generelle Ranking für Deutschland an.

Grafik: Travelcircus.de

Tierische Hingucker – Die beliebtesten Zoos Deutschland

PlatzZooInstagram FollowerInstagram BeiträgeFacebook FollowerSocial Media PunkteGoogle BewertungenSumme
1Zoo Leipzig108.00078.507390.8585,004,79,70
2Zoologischer Garten Berlin inkl. Aquarium96.80069.906195.7034,824,59,32
3Tierpark Berlin63.80047.481155.5174,634,59,13
4Tierpark Hagenbeck 36.30029.18877.8303,674,68,27
5Erlebnis-Zoo Hannover41.10016.309124.1253,674,58,17
Die beliebtesten Zoos: Bei den Instagram Followern, Instagram Beiträgen und Facebook Followern waren jeweils fünf Punkte zu erreichen. Aus diesem wurde für die Social Media Punkte ein Mittelwert errechnet. Bei den Google Bewertungen waren auch maximal fünf Punkte möglich. Insgesamt konnten also 10 Punkte erreicht werden.

Wer kennt es nicht, ist man auf der Suche nach einem Ausflug, schaut man sich zunächst die Google Bewertungen an, dann noch ein schneller Blick auf Instagram und schon hat man sich ein Bild gemacht, die Entscheidung ist getroffen. Welcher Zoo bietet uns die sehenswürdigsten Dinge? Welcher Zoo kann nicht nur nach dem Besuch, sondern auch schon vorher online überzeugen?

Ein Zoo kann hier besonders von sich überzeugen

Mit 9,70 Punkten beim Beliebtheits-Score kann sich der Zoo Leipzig mit deutlichem Abstand den 1. Platz in dieser Kategorie sichern. Ganze 108.000 Instagram Follower überzeugt Zoo von seinem Konzept und bringt den einen oder anderen bei der wöchentlichen Vergabe des Fan-Fotos der Woche zum schmunzeln. Auch nutzt der Zoo Leipzig seine Reichweite und macht mit Videoreihe „Ausgeartet” auf bedrohte Tierarten und die Gründe und Folgen des Aussterbens aufmerksam.

Einer schöner als der andere, überall spannende Tier zu entdecken können sich auch der Zoologische Garten Berlin (2. Platz), der Tierpark Berlin (3. Platz), der Tierpark Hagenbeck (4. Platz) sowie der Erlebnis-Zoo Hannover (5. Platz) in ihrer Beliebtheit von allen anderen Zoos abheben.

Die 25 besten Zoos Deutschlands im Überblick

PlatzZoo12345Summe
1Tierpark Berlin3,014,884,009,134,0025,029
2Zoo Leipzig2,684,834,009,702,0023,212
3Tierpark und Fossilium Bochum4,114,894,005,744,0022,741
4Tierpark Herborn4,454,364,005,584,0022,386
5Zoologischer Garten Berlin inkl. Aquarium1,964,934,009,322,0022,203
6Aachener Tierpark Euregiozoo4,314,764,007,042,0022,105
7Zoo der Minis Aue4,744,564,005,783,0022,075
8Zoologischer Garten Eberswalde3,874,364,005,834,0022,066
9Tierpark Sababurg3,923,684,006,364,0021,957
10NaturZoo Rheine3,873,944,006,114,0021,922
11Tiergarten Straubing4,404,803,005,594,0021,789
12Zoologischer Garten Rostock2,684,694,007,383,0021,742
13Zoo Heidelberg3,504,214,006,024,0021,730
14Zoo Stralsund4,264,864,005,533,0021,650
15Saarbrücker Zoo3,784,364,005,314,0021,445
16Tierpark Limbach-Oberfrohna4,594,264,005,443,0021,294
17Zoologischer Garten Magdeburg3,874,504,005,903,0021,277
18Allwetterzoo Münster1,984,264,007,004,0021,236
19Tierpark Finsterwalde4,934,593,005,653,0021,172
20Zoo Dortmund4,024,713,007,032,0020,755
21Zoologischer Garten Köln2,154,884,007,682,0020,703
22Tierpark Görlitz3,893,794,005,963,0020,643
23Tierpark Petersberg4,694,244,005,712,0020,638
24Zoo Frankfurt3,874,924,005,832,0020,629
25Zoologischer Garten Halle (Saale)3,784,664,006,152,0020,591
Die 25 besten Zoos Deutschlands: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Was macht die besten Zoos Deutschlands so besonders und was genau kann ich dort erleben? Hier kommen die Top 13 besten Zoos Deutschlands zusammengefasst:

Platz 13: Zoo Heidelberg

Die (fast) goldene Mitte kann sich der Zoo Heidelberg mit einer Gesamtpunktzahl von 21,730 sichern. Bei einem Spaß-Score von 4,00 Punkten kann man sich hier auf ganze fünf Spielplätze, ein Streichelgehege, zwei begehbare Volieren sowie öffentliche Fütterungen von Robben, Waschbären und vielem mehr freuen. Hinter dem Tierarten-Score von 4,21 Punkten verstecken sich 160 Arten, zum Teil auch seltene wie den Sumatra-Tiger oder die Asiatische Goldkatze, die man im Zoo Heidelberg zu sehen bekommt.

Der Zoo ist außerdem Teil des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms und trägt somit seinen Teil zum Artenschutz unserer Erde bei. Zum einen werden im Zoo seit 2014 sehr erfolgreich Europäische Feldhamster gezüchtet und anschließend wieder ausgewildert. Zum anderen gelang es dem Zoo 2021 zum ersten Mal die stark vom Aussterben bedrohte Papageienart Mitchell-Lori nachzuzüchten.

Platz 12: Zoologischer Garten Rostock

Im Barnstorfer Wald gelegen, erwartet Besucher im Zoologischen Garten Rostock auf 56 Hektar Zoospaß pur. Mit vollen Punktzahlen in den Kategorien Spaß und Extrapunkte, glänzt die Rostocker Tierwelt mit einer Summe von 21,742 Punkten auf dem 12. Platz. Stolze 55,00 € kostet der Tag für eine vierköpfige Familie, wobei einem hierfür auch 450 Tierarten geboten werden. Somit zahlt man etwa 0,12 € pro Tierart.

Ganz besonders kann man die Tiere im Darwineum und im Polarium des Zoo Rostocks erleben. Während im Darwineum auf 20.000 m² 150 tropische Tiere wie Orang-Utans, Faultiere und Gorillas auf einen warten, trifft man im lebendigen Museum Polarium auf tierische Freunde des Nord- und Südpols. Beide Museen stellen Informationen über die Umwelt, den Lebensraum sowie den Natur- und Artenschutz der verschiedenen Tiere bereit und regen so die Besucher zum Mitdenken an.

Apropos Artenschutz, der Zoo Rostock unterstützt nicht nur zahlreiche internationale Projekte, sondern betreibt selber eine eigene Auffangstation für verletzte Wildtiere der Region, die nach der Heilung wieder ausgesetzt werden.

Platz 11: Tiergarten Straubing

Der Tiergarten Straubing platziert sich mit einer Gesamtpunktzahl von 21,789 auf den Platz  Nummer 11. Der Tiergarten überzeugt außerdem mit einem Tierarten-Score von 4,80 Punkten. Für eine vierköpfige Familie zahlt man 19,00 € für einen Tag und kann dafür 200 Tierarten begegnen. Von Tropenhäusern, über Vogelvolieren und Raubkatzenhaus bis hin zum Donauaquarium gibt es hier an jeder Ecke spannende Lebewesen zu entdecken.

Für Spaß pur darf neben zwei Spielplätzen natürlich auch das Streichelgehege nicht fehlen. Die ganz Mutigen können außerdem die Storchenanlage des Tierparks betreten. Auch der Tiergarten Straubing ist Teil des Europäischen Erhaltungszuchtprogramm. Hier wird der Fokus zum Beispiel auf Brillenpinguine, Amur-Tiger und die Wisent-Ente gelegt.

Platz 10: NaturZoo Rheine

Den 10. Platz belegt ein ganz besonderer Zoo – der NaturZoo Rheine. Als Teil eines Naherholungsgebietes wurde hier 1974 Deutschlands allererster begehbarer Affenwald eröffnet. Noch heute kann man hier die seit Generationen dort lebende Berberaffenfamilie besuchen. Mit seiner Gesamtpunktzahl von 21,922 hat sich der NaturZoo Rheine diesen Platz redlich verdient.

Doch was steckt eigentlich hinter dem Namen „NaturZoo”? Der Name soll noch einmal mehr hervorheben, dass dem Zoo eine artgerechte Haltung der Tiere am Herzen liegt. Auch verfolgt man hier ein pädagogisches Konzept, wodurch dem Besucher die Art und Weise der Natur sowie der Umgang mit der Umwelt erklärt wird. Der Zoo ist außerdem auch Teil des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms.

Platz 9: Tierpark Sababurg

Ganz knapp vor dem 10. Platz kann sich der Tierpark Sababurg den 9. Platz mit 21,957 Punkten sichern. Die 130 ha große Anlage im nordhessischen Reinhardswald gelegen, gibt 80 Tierarten, vor allem auch heimischen bedrohten Arten, ein Zuhause. Bei einem Spaß-Score von 4,00 Punkten kann man sich hier auf einen tollen Tag mit der Familie freuen. Neben zahlreichen Streichelgehegen, wo man mit felligen Freunden wie Zwergziegen, Eseln und Mufflons auf Tuchfühlung gehen kann, und begehbaren Gehegen wie das der Pinguine, erwarten einem im Kinderzoo außerdem ein Spielplatz und eine Kindereisenbahn.

Noch mehr Spaß versprechen die öffentlichen Fütterungen von zum Beispiel Erdmännchen, Luchsen und Waschbären. Ein ganz besonderes Highlight des Tierparks Sababurg ist die Greifvogelshow, die dreimal am Tag stattfindet. Vorgeführt werden die magischen Flugkünste von Eulen, Adlern, Falken, Bussarden, Weißkopfseeadlern sowie einem Schreiseeadler. Neben besonders großzügigen Gehegen für alle Tierarten unterstützt der Tierpark Sababurg das Europäische Erhaltungszuchtprogramm.

Platz 8: Zoologischer Garten Eberswalde

Welches Kind hat nicht schon einmal davon geträumt einer Raubkatze ganz nahe zu kommen und sich wie ein Teil des Löwenrudels zu fühlen? Der 8. Platz macht es möglich! Im Zoologischen Garten Eberswalde trifft man auf eine der spannendsten Löwenanlagen der Welt. Einem Tunnel folgend, trifft man in der Mitte auf eine vollkommen verglaste Höhle, in der man die Raubkatzen quasi hautnah beobachten kann – oder auch selber mit großen Augen beobachtet wird.

Mit seiner Gesamtpunktzahl von 22,066 kann sich der Zoo Eberswalde absolut sehen lassen. Neben Löwen trifft man hier noch auf 149 weitere Tierarten. Im Streichelgehege sowie im begehbaren Gehege von Känguru und Damwild kann man manchen auch ohne Glas sehr nahe kommen. Im Zoo Eberswalde hat man außerdem für die Spielstunde zwischendurch die Qual der Wahl, denn: Man kann sich auf ganzen zehn Spielplätzen austoben! Wer die Tierwelt von oben sehen möchte, läuft den 200 m langen Baumwipfelpfad über dem Wolfsgehege entlang.

Der Zoo Eberswalde ist nicht nur Mitglied der Stiftung Artenschutz und Teil des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms, sondern er setzt sich auch aktiv für den Erhalt von Tierarten, die durch das Washingtoner Artenschutzabkommen geschützt wurden, ein.

Platz 7: Zoo der Minis Aue

Der Zoo der Minis Aue in Sachsen kann sich mit 22,075 Punkten ganz knapp vor dem Zoo Eberswalde den 7. Platz sichern. Für nur 12,00 € kann eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern 78 Tierarten bestaunen, was dem Zoo einen Eintritts-Score von 4,74 und einen Tierarten-Score von 4,56 Punkten beschert.

Das absolut Coolste bei dem Besuch? Der Zoo hat sich auf kleine Tierarten spezialisiert, was dem Tag auf jeden Fall einen extra Niedlichkeitsfaktor beschert. Hier trifft man im Vergleich zu anderen Zoos zum Beispiel auf Mini-Esel und -Ponys, chinesische Zwergstreifenhörnchen, Zwergseidenäffchen, Dahomezwergrind und viele mehr.

Platz 6: Aachener Tierpark Euregiozoo

Mit einem Beliebtheits-Score von 7,04 Punkten und einer Summe von 22,105 Punkten macht es sich der Aachener Tierpark Euregiozoo auf dem 6. Platz so richtig bequem. Auch in puncto Spaß hat der Aachener Tierpark Euregiozoo einiges zu bieten: Neben zwei Streichelgehegen sowie zwei begehbaren Gegehegen (Wellensittiche sowie Kranich- und Storchenanalge), können sich die kleinen Tobemäuse auf ganze sechs Spielplätze freuen.

Auch gehört der Zoo zu den Tierparkfreunden Aachen, die sich dafür einsetzen die Umgebung der Zootiere besonders artgerecht und nachhaltig zu gestalten. Außerdem unterstützen sie internationale Projekte zum Artenschutz.

Platz 5: Zoologischer Garten Berlin inkl. Aquarium

In der Top 5 angekommen, macht der Zoologische Garten Berlin mit einer Summe von 22,203 Punkten den Anfang. 1.074 Tierarten – so viele erlebt man im artenreichsten Zoo der Welt. Bei einem Familienpreis von 70,00 € zahlt man hier nur 0,07 € pro Tierart, was dem Zoo Berlin einen unglaublichen Tierarten-Scoren von 4,93 Punkten beschert. Auch der Beliebtheits-Score von 9,32 kann sich hier sehen lassen. Ganze 69.906 Beiträge gibt es mit dem Hashtag #zooberlin.

Bei der wunderschön bepflanzten und gestalteten Anlage und den derzeitig neun Tierwelten ist dies überhaupt kein Wunder! Neben der Welt der Vögel, in der man die weltweite Artenvielfalt der bunten Gefiedertiere bestaunen kann, ist der Panda Garden, mit Deutschlands einzigen Großen Pandas, ein absolutes Highlight. Auch im Aquarium erlebt man in den verschiedenen Wasserbecken eine bunte Artenvielfalt.

Dem Zoo Berlin liegt auch besonders der Artenschutz am Herzen. Dafür unterstützt der Park zahlreiche internationale Projekte zum Artenschutz. Außerdem hat er gemeinsam mit dem Tierpark Berlin das Artenschutzprogramm BERLIN WORLD WILD © gegründet.

Platz 4: Tierpark Herborn

Der Tierpark Herborn kann sich mit einem Eintritts-Score von 4,45, einem Tierarten-Score von 4,36 sowie vollen Punktzahlen beim Spaß- und Extrapunkte-Score den 4. Platz mit einer Summe von 22,386 Punkten sichern. Bei einem Tag voller Zoospaß für die ganze Familie erwarten einen hier 90 Tierarten für einen Eintrittspreis von 18,00 € für alle vier.

Bezwitschern lassen kann man sich von den vielen bunten Arten in der begehbaren Vogelvoliere. Wer Lust auf eine aufregende Show hat, kann sich die Fütterung der Lisztaffen, der Papageien und der Erdmännchen anschauen. Auch der Artenschutz spielt im Tierpark Herborn eine wichtige Rolle. Durch regionale, aber auch internationale Programme fördert der Tierpark eine koordinierte Nachzucht und trägt so seinen Teil zum Artenerhalt bei.

Platz 3: Tierpark und Fossilium Bochum

Den ersten Platz auf dem Siegertreppchen schnappt sich der Tierpark und Fossilium Bochum mit 22,741 Punkten. Bei einem Tierarten-Score von 4,89 Punkten wird einem hier gut was für sein Geld geboten: 336 Tierarten gibt es bei einem Familienpreis von 25,00 € zu entdecken. Und damit nicht genug: Gespielt werden kann auf vier Spielplätzen, kuschelig wird es im Streichelzoo mit den Zwergziegen, in der Vogelvolieren kann man den Flügelschlag der kleinen bunten Bewohner hautnah spüren sowie zahlreichen Tieren wie Pinguinen, Nasenbären, Zwergottern und Schlangen bei der Fütterung zuschauen.

Der Tierpark Bochum ist außerdem Mitglied der Stiftung Artenschutz, die nicht nur zooeigene Artenschutzprogramme unterstützt, sondern auch darüber hinaus Hilfestellung für die Umweltarbeit in den Lebensräumen der Tiere bietet. Zum Beispiel werden der Amphibien-Fonds sowie das Angkor Center for Conservation of Biodiversity gefördert, welche sich bemühen die Artenvielfalt der Amphibien zu erhalten.

Platz 2: Zoo Leipzig

Die Silbermedaille der besten deutschen Zoos hat sich einer der artenreichsten Zoos Europas mit 23,212 Gesamtpunkten verdient. In seinen sechs spannenden Themenbereichen beherbergt der Zoo Leipzig ganze 630 Tierarten, was ihm für den Familienpreis von 55,00 € einen Tierarten-Score von 4,83 Punkten beschert. Mit seinem Beliebtheits-Score von 9,70 Punkten ist der Zoo Leipzig der Gewinner so mancher Besucherherzen. 

Ein ganz besonderes Highlight des Zoos ist die Tropenhalle Gondwanaland, in der man im passenden Klima die artenreiche Welt der Tropen entdecken kann. Der Zoo Leipzig setzt sich auch intensiv für den Artenschutz ein. Durch ihr eigenes Auswilderungsprojekt konnten sie bisher Steinkauze, Säbelantilopen, Przewalskipferde und Uhus in ihren ursprünglichen Lebensraum vermehren. Auch unterstützt der Zoo knapp 80 internationale Zuchtprogramme. Mit ihrer Video-Reihe „Ausgeartet – Dem Artenschutz auf der Spur” schaffen sie es, den Menschen die verschiedenen Themenbereiche näher zu bringen. Zu finden sind die Videos nämlich auch auf Instagram, wo sie mindestens die 108.000 Follower erreichen.

Platz 1: Tierpark Berlin

Es wird mit den Hufen geklatscht, die Flügel werden wild geschlagen und die Mähne voller Freude geschüttelt und zwar: für den Tierpark Berlin! Mit Sage und Schreibe 25,029 Gesamtpunkten und einem Vorsprung von mehr als 1,80 Punkten hat sich die tierische Anlage den 1. Platz mehr als verdient. Auf 160 ha mit acht spannenden und wunderschönen Tierwelten beherbergt der größte Landschaftstierpark Europas ganze 634 Tierarten. Bei einem Tierarten-Score von 4,88 zahlt man hier 48,00 € für die Familie und ca. 0,08 € pro Tierart.

Auch beim Spaß- sowie Extrapunkte-Score kann der Tierpark Berlin mit einer vollen Punktzahl glänzen. Neben Streichelzoo und begehbaren Gehegen kann man außerdem die Fütterung von zum Beispiel Eisbären, Affen, Roten Pandas und Pinguinen live miterleben sowie sich von der atemberaubenden Flugshow bezaubern lassen.

So wie viele andere Zoos und Tierparks ist der Artenschutz auch für den Tierpark Berlin ein wichtiges Thema. Immer wieder wird der Besucher während seines Besuches dazu angeregt, sich mit dem Thema zu beschäftigen und neue Dinge zu lernen. Im Affenhaus können Groß und Klein zum Beispiel auf 700 m² an interaktiven Lernstationen spielerisch alles zu dem Thema Artenschutz lernen. Gemeinsam mit dem Zoo Berlin unterstützt der Tierpark Berlin außerdem die unterschiedlichsten internationalen Artenschutz-Projekte. Auch haben sie gemeinsam die eigene Initiative BERLIN WORLD WILD © gegründet.

Was macht die 25 besten Zoos Deutschlands so besonders?

Egal, ob ein Abstecher in die Tropen, eine Reise durch die Savannah, eine Erkundungstour der eigenen Region oder eine Ausstellung von Zwergtierarten – ein wundervoller Tag mit der Familie, tierisch viel Spaß und einfach mal einen Tapetenwechsel erleben ist in jedem Zoo und Tierpark möglich. Doch unsere 25 besten Deutschland geben dem Tagesausflug nochmal das gewisse Extra und machen den Besuch im Zoo zu etwas unvergesslichem.

Von den artenreichsten Zoos über die schönsten Anlagen bis hin zu den meisten Spiel- und Spaßmöglichkeiten ist einfach für jeden was dabei. Eins sollte man bei seinem Besuch jedoch nie aus den Augen verlieren: Wie wunderschön und vielfältig unser Planet ist und wie wichtig es ist, ihn zu schützen. Auch wenn Zoologische Einrichtungen immer sehr kritisch gesehen werden, hat unsere Top 25 gut gezeigt, wie wichtig der Beitrag von Zoos und Tierparks zum Artenschutz sind. Nicht nur die Förderung eigener und internationaler Projekte, sondern auch die Möglichkeiten mit ihrer Reichweite den Menschen über das Thema spielerisch zu informieren und im besten Fall etwas an der Denkweise vieler zu ändern.

Quelle: Travelcircus.de

Tierspaß für Groß und Klein – Die besten Zoos Deutschland nach Bundesländern

Die Sommerferien haben gerade angefangen oder stehen kurz vor der Tür – Zeit wundervolle Ausflüge mit der ganzen Familie zu planen! Was bietet sich da besser an, als einen Tag in einem aufregenden Zoo zu verbringen? An jeder Ecke etwas Spannendes entdecken, außergewöhnliche Tiere bestaunen, Neues über unsere Welt und ihre Artenvielfalt lernen, sich auf tollen Spielplätzen so richtig austoben und einfach den Tag mit der Familie in vollen Zügen genießen. Egal ob Groß oder Klein – bei einem Zoo-Besuch kommt wirklich jeder auf seine Kosten.

Doch welcher Zoo in Deutschland lohnt sich besonders? Wo kann man für wenig Geld auf große Entdeckertour gehen? Oder für welchen Ausflug muss man sein Bundesland vielleicht gar nicht erst verlassen? Die Reiseexperten von Travelcircus haben für die Antworten ausgiebig die Fährten der Tierwelten Deutschlands gelesen und haben aus 86 Zoos und Tierparks die 25 besten ausfindig gemacht. In dem heutigen Artikel schauen wir uns die Zoos in unterschiedlichen deutschen Bundesländern an.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Im artenreichsten Zoo der Welt zahlt man pro Tierart nur 0,07 €, aber geht das nicht noch günstiger?
  • Wenn es um Beliebtheit geht, hat ein Zoo ganz klar die Nase vorn
  • Jeder Tierpark fängt mal klein an – oder macht es gleich zu seiner Attraktion
  • Ein Zoo ist mit zehn Spielplätzen ein wahres Kinderparadies
  • Während ein Tag Tierspaß in einem Zoo nur 6,50 € für eine vierköpfige Familie kostet, zahlt man im teuersten stolze 90,00 €
Ein Erdmännchen im Zoo. Bild: Thorsten Reimnitz

Vorgehensweise

Mit der ganzen Familie einen Tag im Zoo verbringen, die verschiedensten Tiere bestaunen und einfach nur eine Menge Spaß haben – ein Besuch im Zoo ist immer eine gute Idee. Doch wo wird der Ausflug zu etwas ganz Besonderem? Für die Antwort ist Travelcircus den tierischen Spuren gefolgt und hat die besten Zoos Deutschlands zusammengesammelt. Untersucht wurden dabei folgende Kategorien:

1Eintritts-Score (Wie teuer ist ein Tagesbesuch für zwei Erwachsene und zwei Kinder – 4 und 10 Jahre alt – ? Hierbei wurden keine Familientickets, sondern die einzelnen Preise pro Person berücksichtigt, da nicht bei jedem Zoo/Tierpark eine Familienkarte gegeben ist. Alle Preise sind abzüglich des Artenschutzbeitrags, da dieser eine freiwillige Zahlung ist.)
2Tierarten-Score (Wie viele Tierarten kann ich für den Preis erleben?)
3Spaß-Score (Gibt es einen Spielplatz, einen Streichelzoo oder ein begehbares Gehege? Kann man sich öffentliche Fütterungen oder Shows angucken?)
4Beliebtheits-Score (Wie schneidet der Zoo auf Instagram, Facebook und Google ab?)
5Extrapunkte-Score (Hat der Zoo ein Artenschutzprogramm? Gibt es gastronomische Einrichtungen? Darf man seinen Hund mitnehmen?)
Die Kategorien, wie sie zur Bewertung verwendet werden. Die entsprechende Zahlen stehen unten in den Tabellen bei der Auswertung der einzelnen Bundesländer.


Um den Datensatz zu erstellen, wurden zunächst alle deutschen Zoos und Tierparks in einer Liste zusammengetragen. Anschließend wurden zunächst alle aussortiert, die freien Eintritt haben. Alle restlichen Zoos wurden angeschrieben und nach den erforderlichen Daten gefragt. Als nächster Schritt wurden die Zoos aus der Auswertung ausgeschlossen, die ein durchschnittliches Google-Suchvolumen von weniger als 1.600 (Zeitraum von Mai 2021 bis April 2022 in Deutschland) haben und sich zusätzlich nicht zurückgemeldet haben.

Danach wurden die weiteren Daten für die Auswertung nach besten Gewissen herausgesucht, wobei abschließend noch all diejenigen aussortiert werden mussten, bei denen zu wenig Informationen gefunden wurden. Somit ergab sich ein Datensatz von 86 Zoologischen Gärten und Tierparks.

Für den Eintritts-Score wurde untersucht, wie viel ein Tag im Zoo für eine Familie von zwei Erwachsenen und zwei Kindern (4 Jahre + 10 Jahre alt) kostet. Insgesamt konnten hier insgesamt fünf Punkte erreicht werden. Auch beim Tierarten-Score waren fünf Punkte möglich. Betrachtet wurde das Verhältnis von der Anzahl der Tierarten und dem Eintrittspreis. Beim Spaß-Score konnten die Parks für Spielplatz, Streichelzoo, begehbare Gehege und öffentliche Fütterungen jeweils einen Punkt und somit maximal vier Punkte erzielen.

Der Beliebtheits-Score setzt sich zum einen durch die Instagram-Follower, die Instagram-Beiträge der Zoo-Hashtags und den Facebook-Followern, bei denen jeweils fünf Punkte möglich waren und anschließend ein Mittelwert ermittelt wurde, sowie der Google-Bewertung zusammen. Somit waren hier maximal zehn Punkte zu holen.

Extrapunkte konnte man sich für Artenschutzprogramme, gastronomische Einrichtungen sowie die Mitnahme des Hundes sichern. Beim Artenschutzprogramm sowie der gastronomischen Einrichtung war jeweils ein Punkt zu erzielen. Bei der Mitnahme des Hundes erhielt man entweder 0,50 Punkte, wenn der Hund nur an bestimmten Tagen mitkommen darf, 1,00 Punkte, wenn der Vierbeiner nur gegen Eintritt mitdarf und 2,00 Punkte, wenn die Fellnase kostenlos am Zoo-Spaß teilhaben darf. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Artenschutz

Besonders heutzutage ist Artenschutz enorm wichtig für unsere Erde. Jeden Tag sterben schätzungsweise 100 bis 150 Tier- und Pflanzenarten aus. So ist es die Aufgabe jedes Menschen, sich mit dem Thema Natur- und Umweltschutz, Klimawandel und den Auswirkungen auf unsere Tier- und Pflanzenwelt zu beschäftigen, um seinen Beitrag zum Erhalt unserer Artenvielfalt zu leisten.

Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten Artenschutz zu betreiben. Zum einen kann man Projekte unterstützen, die dafür sorgen, dass der Lebensraum der bedrohten Tiere geschützt wird. Auch kann man Artenschutz durch Züchtung betreiben, in dem die Tiere im Nachhinein wieder in ihren ursprünglichen Lebensraum ausgesetzt werden.

Wie genau kommen beim Thema Artenschutz jetzt Zoos ins Spiel? Viele Menschen sehen Zoologische Anlagen den Tieren gegenüber als ethisch fragwürdig. Sie sind jedoch ein wichtiger Spieler für den Artenschutz. Zoos haben durch ihre Anlagen und Erfahrung mit den Tierarten eine der besten Voraussetzungen, um bedrohte Tierarten zu halten und zu züchten. Eine anschließende Auswilderung kommt dem Tierbestand in den natürlichen Lebensräumen nur zugute und sorgt dafür, dass die Balance auf dem Teil der Erde wieder etwas mehr ins Reine kommt.

Mit der richtigen Förderung ist es den Zoos außerdem möglich, ihre Tiere artgerecht zu halten und den Besucher auf die Umstände der bedrohten Art aufmerksam zu machen. Auch stellen Zoos zahlreiches hilfreiches Informationsmaterial an den Gehegen selbst und teilweise in eigenen Museen oder Zooschulen aus. So kann der Mensch sich ausreichend informieren und ein besseres Gefühl für seine Auswirkungen auf unseren Planeten und dessen Bewohner kriegen.

Klein, aber fein – Die besten Zoos unter 2 ha

PlatzZooFläche12345Summe
1Tierpark und Fossilium Bochum1,9 ha4,114,894,005,744,0022,74
2Tierpark Herbornca. 1 ha4,454,364,005,584,0022,39
3Zoo der Minis Aue2 ha4,744,564,005,783,0022,08
4Tierpark Limbach-Oberfrohna2 ha4,594,264,005,443,0021,29
5Zoologischer Garten Hof2 ha4,544,534,005,541,0021,17
Die besten kleinen Zoos Deutschlands: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Mehr Platz, mehr Spaß, mehr für sein Geld? Das ist nicht immer so! Große Zoologische Gärten scheinen oft immer die erste Wahl für einen Familienausflug zu sein, haben Sie doch einfach mehr Fläche, um den Anforderungen eines spaßigen Tages gerecht zu werden. Doch Größe ist nicht alles. Auch die kleinen Parks sind nicht zu unterschätzen.
Denn in der Fläche vielleicht nicht auf den ersten Blick überragend, lohnt sich doch ein zweiter Blick hinter die Kulissen.

Nur 0,07 € pro Tierart? Der erste Platz macht das möglich!

Während alle Plätze mit einem vollen Spaß-Score glänzen, kann sich der Tierpark und Fossilium Bochum mit einem Tierarten-Score von 4,89, einem Beliebtheits-Score von 5,74 und seinem Extrapunkte-Score von 4,00 auf dem 1. Platz der kleinen Parks so richtig sehen lassen. Auch der Tierpark Herborn, der mit ca. 1 ha Fläche der kleinste von allen Parks der Auswertung ist, überzeugt vor allem mit seinem Tierarten-Score von 4,36 Punkten – denn der Park ist zwar klein, aber mit 90 Tierarten keineswegs zu unterschätzen.

Der Zoo der Minis Aue, in dem man auf 78 Mini- bzw. Zwerg-Tierarten trifft, ist mit 5,78 Punkten der beliebteste der kleinen Zoos. Auch der geringere Preis für eine vierköpfige Familie überzeugt bei einem Eintritts-Score von 4,74 Punkten – nur 12,00 € zahlt man hier für den Zoospaß. 

Artenvielfalt zum kleinen Preis?         
Diese Zoos haben das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

PlatzZooPreis Erwachsener*Preis Kind*freier Eintritt bisPreis FamilieTierartenTierarten/PreisTierarten-Score
1Inselzoo Altenburg2,50 €1,50 €56,50 €1010,06 €4,931
2Zoologischer Garten Berlin inkl. Aquarium23,00 €12,00 €370,00 €1.0740,07 €4,928
3Zoo Frankfurt12,00 €6,00 €530,00 €4500,07 €4,922
4Tierpark und Fossilium Bochum8,00 €4,50 €225,00 €3360,07 €4,889
5Tierpark Berlin16,00 €8,00 €348,00 €6340,08 €4,884
Die Zoos mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis: Insgesamt waren beim Tierarten-Score maximal fünf Punkte zu erreichen. *Alle Preise sind abzüglich des Artenschutzbeitrags, da dieser eine freiwillige Zahlung ist.


Eintrittspreise für den Tag im Zoo erscheinen im ersten Augenblick recht hoch, man stellt sich die Frage: Was bekomme ich eigentlich für mein Geld geboten? Wir haben uns das auch gefragt und die Zoos mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis von Eintrittspreis und Anzahl der Tierarten herausgesucht.

Viel zu sehen muss nicht immer teuer sein – der 2. Platz liefert den Beweis

Mit einem Familienpreis von 6,50 €, 101 Tierarten und einem Tierarten-Score von 4,931 ist das Preis-Leistungsverhältnis beim 1. Platz, dem Inselzoo Altenburg, einfach unschlagbar. Nur 0,06 € zahlt man hier theoretisch pro Tierart. Ganz knapp hinter dem ersten Platz kann sich der Zoo Berlin mit einem Score von 4,928 Silber sichern. Obwohl man hier Sage und Schreibe 70,00 € für das Familienglück im Zoo zahlt, bekommt man hier ganz 1.074 Tierarten für 0,07 € das Stück zu sehen.

Auch im Zoo Frankfurt (4,922 Punkte) und im Tierpark und Fossilium Bochum (4,889 Punkte) gibt es die Tierart für 0,07 €. Wo man in Frankfurt 30,00 € für 450 Tierarten zahlt, kriegt darf man in Bochum 336 Arten für 25,00 € bewundern. Knapp hinter dem vierten Platz kriegt man beim Tierpark Berlin die Tierart für 0,08 €. Bei dem Erwachsenenpreis fast doppelt so teuer wie Platz 4 bekommt man hier dafür 634 verschiedene tierische Wesen zu sehen – wenn sie sich denn raus trauen.

Die besten Zoos nach Bundesland

Ein Tagesausflug in den Zoo soll meistens genau das sein: morgens los und abends wieder ab nach Hause. Eine lange Anreise ist da oft ein Hindernis und macht weder die Kinder noch die Eltern sonderlich glücklich. Wie schneiden die Zoos also im Vergleich zu ihren Mitstreitern im eigenen Bundesland ab?

Berlin

PlatzZoo12345Summe
1Tierpark Berlin3,014,884,009,134,0025,03
2Zoologischer Garten Berlin inkl. Aquarium1,964,934,009,322,0022,20
Die besten Zoos in Berlin: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich.Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Die Hauptstadt kann gleich mit zwei fabelhaften Zoos dienen. Mit 1.074 Tierarten ist der Zoo Berlin der artenreichste Zoo der Welt und kann den Tierpark Berlin bei einem Tierarten-Score von 4,93 übertrumpfen. Doch der Tierpark holt sich den ersten Platz mit dem Eintritts-Score von 3,01 – da kann der Zoo Berlin mit 1,96 Punkten einfach nicht mithalten.

Sachsen

PlatzZoo12345Summe
1Zoo Leipzig2,684,834,009,702,0023,21
2Zoo der Minis Aue4,744,564,005,783,0022,08
3Tierpark Limbach-Oberfrohna4,594,264,005,443,0021,29
Die besten Zoos in Sachsen: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

In Sachsen ist Kontrast-Programm angesagt. Während der 27 ha große Zoo Leipzig sich mit einem Beliebtheits-Score von 9,70 Punkten und einer Summe von 23,21 Punkten auf den ersten Platz katapultieren kann, glänzen auf den anderen beiden Plätzen zwei der kleineren Zoos. Der Zoo der Minis Aue schafft es sich mit einem Eintritts-Score von 4,74 Punkten auf Nummer 2 zu platzieren. 

Nordrhein-Westfalen

PlatzZoo12345Summe
1Tierpark und Fossilium Bochum4,114,894,005,744,0022,74
2Aachener Tierpark Euregiozoo4,314,764,007,042,0022,10
3NaturZoo Rheine3,873,944,006,114,0021,92
Die besten Zoos in Nordrhein-Westfalen: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

In Nordrhein-Westfalen kann sich der Tierpark und Fossilium Bochum dank seines Tierarten-Scores von 4,89 Punkten und einer Gesamtpunktzahl von 22,74 die Goldmedaille sichern. Hier bezahlt man etwa 0,07 € für jede Tierart, im Aachener Tierpark (0,20 €) und im NaturZoo Rheine (0,30 €) zahlt man vergleichsweise mehr als das Doppelte. Der Aachener Tierpark Euregiozoo kann hingegen mit einem Beliebtheits-Score von 7,04 Punkten glänzen, bei 23.048 Facebook-Followern ist das kein Wunder.

Hessen

PlatzZoo12345Summe
1Tierpark Herborn4,454,364,005,584,0022,39
2Tierpark Sababurg3,923,684,006,364,0021,96
3Zoo Frankfurt3,874,924,005,832,0020,63
Die besten Zoos in Hessen: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Der Tierpark Herborn schafft es mit einer Gesamtpunktzahl von 22,39 Punkten auf den Platz 1 in Hessen. Bei einem Eintrittspreis von 18,00 € für eine vierköpfige Familie und einem Eintritts-Score von 4,45 Punkten ist das redlich verdient. Der zweite Platz, der Tierpark Sababurg, kann hingegen mit seinem Beliebtheits-Score von 6,36 punkten. Im Zoo Frankfurt warten die meisten Tierarten auf einen. 450 Arten für jeweils 0,07 € kann man hier bestaunen.

Brandenburg

PlatzZoo12345Summe
1Zoologischer Garten Eberswalde3,874,364,005,834,0022,07
2Tierpark Finsterwalde4,934,593,005,653,0021,17
3Tierpark Cottbus4,024,532,005,804,0020,36
Die besten Zoos in Brandenburg: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

In Brandenburg klettert der Zoologische Garten Eberswalde mit einem Beliebtheits-Score von 5,83 und vollen 4,00 Punkten beim Spaß- sowie Extrapunkte-Score mit Abstand auf den 1. Platz – ein Besuch hier lohnt sich auf jeden Fall. Auch wenn der 2. Platz, der Tierpark Finsterwalde, nur 55 verschiedenen Tierarten bietet, so zahlt man nur 3 € Eintritt für Erwachsene und 1 € Eintritt für Kinder. Das wird mit einem Tierarten-Score von 4,59 belohnt.

Bayern

PlatzZoo12345Summe
1Tiergarten Straubing4,404,803,005,594,0021,79
2Zoologischer Garten Hof4,544,534,005,541,0019,62
3Zoologischer Garten Augsburg3,594,572,005,933,0019,09
Die besten Zoos in Bayern: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Im Tiergarten Straubing bekommen Familien in Bayern das meiste für ihr Geld. Bei 200 Tierarten zahlt man hier 0,10 € pro Stück. Für nur insgesamt 16,00 € den ganzen Tag Familienspaß erleben? Im Zoologischen Garten Hof ist das kein Problem. Mit einem Eintritts-Score von 4,54 hat sich dieser den zweiten Platz redlich verdient. Mit 5,93 Punkten in der Kategorie Beliebtheit ist der Zoologische Garten Augsburg ein richtiger Besucherliebling.

Mecklenburg-Vorpommern

PlatzZoo12345Summe
1Zoologischer Garten Rostock2,684,694,007,383,0021,74
2Zoo Stralsund4,264,864,005,533,0021,65
3Zoologischer Garten Schwerin3,303,994,005,743,0020,03
Die besten Zoos in Mecklenburg-Vorpommern: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Auf ganze 450 Tierarten trifft man im Zoo Rostock, der mit seiner Gesamtpunktzahl von 21,74 in Mecklenburg-Vorpommern auf dem 1. Platz glänzt. Bei einem Beliebtheits-Score von 7,38 Punkten kann der Zoo sich ganz klar von seinen Mitstreitern abheben. Der Zoo Stralsund überzeugt auf dem 2. Platz hingegen mit seinem Tierarten-Score von 4,86 Punkten. Während man im Zoo Rostock pro Tierart 0,12 € und im Zoologischen Garten Schwerin 0,29 € pro Tierart zahlt, zahlt man im Zoo Stralsund 0,08 € pro Tierart. Auch bekommt man hier einen Tag voller Tierspaß vergleichsweise für nur 22,00 €. 

Baden-Württemberg

PlatzZoo12345Summe
1Zoo Heidelberg3,504,214,006,024,0021,73
2Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe3,903,963,006,752,0019,61
3Schwarzwaldzoo Waldkirch4,353,524,005,302,0019,18
Die besten Zoos in Baden-Württemberg: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

In Baden-Württemberg können sich zwei der Großstädte die Gold- und Silbermedaille sichern. Während der 1. Platz mit einem Tierarten-Score von 4,21 und einem vollen Extrapunkte-Score von 4,00 an den Zoo Heidelberg geht, überzeugt der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe auf dem 2. Platz mit einem Beliebtheits-Score von 6,75 Punkten. Wer den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, kann im Schwarzwaldzoo Waldkirch mit der Familie einen Tag voll tierischem Spaß genießen – und das für nur 20,00 €. Bei einem Eintritt-Score von 4,35 ist der dritte Platz im eigenen Bundesland wohl verdient.

Saarland

PlatzZoo12345Summe
1Saarbrücker Zoo3,784,364,005,314,0021,45
2Zoologischer Garten Neunkirchen3,734,143,005,333,0019,20
Die besten Zoos im Saarland: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Im Saarland kann sich der Saarbrücker Zoo in der Kategorie Eintritt mit 3,78 Punkten ganz knapp vor dem Zoologischen Garten Neunkirchen beweisen. Dafür hat dieser beim Beliebtheits-Score mit 5,33 Punkten die Nase etwas weiter vorne. Den 1. Platz sichert sich der Saarbrücker Zoo, weil man hier seinen liebsten Vierbeiner kostenlos mitnehmen und das Gehege der Kattas betreten darf.

Sachsen-Anhalt

PlatzZoo12345Summe
1Zoologischer Garten Magdeburg3,874,504,005,903,0021,28
2Tierpark Petersberg4,694,244,005,712,0020,64
3Zoologischer Garten Halle (Saale)3,784,664,006,152,0020,59
Die besten Zoos in Sachsen-Anhalt: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Die Hauptstadt Sachsen-Anhalts schafft es in ihrem eigenen Bundesland mit 21,28 Punkten auf den 1. Platz. Zu verdanken hat der Zoo Magdeburg das seinem Beitrag zum Artenschutz. Neben einer eigenen Auswilderungsstation, betreut der Zoo das Projekt Roter Panda sowie eigene Anti-Wilderer-Projekte. Beim Eintritts-Score kann vor allem der Tierpark Petersberg mit 4,69 Punkten glänzen. Den besten Beliebtheits-Score sichert sich der Zoologische Garten Halle mit 6,15 Punkten.

Niedersachsen

PlatzZoo12345Summe
1Tierpark Nordhorn3,543,654,006,303,0020,49
2Erlebnis-Zoo Hannover1,442,554,008,173,0019,16
3Tierpark Bad Pyrmont3,923,463,005,423,0018,80
Die besten Zoos in Niedersachsen: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Mit 20,49 Punkten und über 1,00 Punkten Vorsprung zum 2. Platz hat der Tierpark Nordhorn sich in Niedersachsen den 1. Platz redlich verdient. Bei einem Spaß-Score von 4,00 kann man sich hier auf drei Spielplätze, zwei Streichelgehege, vier begehbare Gehege und zahlreiche Fütterungen freuen. Der Erlebnis-Zoo Hannover kann sich den zweiten Platz mit 19,16 Punkten dank seines Beliebtheits-Scores von 8,17 Punkten sichern. Der Tierpark Bad Pyrmont kann auf Platz 3 vor allem mit seinem Eintritts-Score von 3,92 punkten. Für eine Familie von vier Personen zahlt man hier nur 29,00 €, wo man vergleichsweise in Nordhorn 37,00 € und in Hannover 80,80 € zahlt.

Thüringen

PlatzZoo12345Summe
1Tiergarten Eisenberg4,643,863,005,693,0020,20
2Tierpark Suhl4,454,263,005,413,0020,11
3Thüringer Zoopark Erfurt3,163,814,005,813,0019,78
Die besten Zoos in Thüringen: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Der 1. Platz in Thüringen verspricht mit einem Eintritts-Score von 4,64 Tierspaß zum kleinen Preis. Für nur 14,00 € kann eine Familie einen Tag im Tiergarten Eisenberg genießen und dabei 44 Tierarten bestaunen. Fast doppelt so viele Tierarten gibt es jedoch im Tierpark Suhl zusehen. Mit einem Tierarten-Score von 4,26 kann sich dieser mit 80 Tierarten (0,23 €) den 2. Platz sichern. Der Thüringer Zoopark Erfurt kann sich dafür über seinen Beliebtheits-Score von 5,81 Punkten freuen.

Rheinland-Pfalz

PlatzZoo12345Summe
1Tiergarten Worms4,113,893,005,873,0019,87
2Zoo Landau in der Pfalz3,874,153,005,613,0019,64
3Zoo Kaiserslautern3,874,063,005,203,0019,13
Die besten Zoos in Rheinland-Pfalz: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

Richtig woarm wird es im Tiergarten Worms, denn hier laufen nach einem Besuch des 1. Platzes in Rheinland-Pfalz die sozialen Medien bei einem Beliebtheits-Score von 5,87 Punkten so richtig heiß. Der Zoo Landau in der Pfalz kann den Zoo Kaiserslautern im Kampf um den zweiten Platz dank seines Tierarten-Scores von 4,15 und seines Beliebtheits-Score von 5,61 ausstechen.

Schleswig-Holstein

PlatzZoo12345Summe
1Tierpark Neumünster3,783,864,004,843,0019,47
2Tierpark Krüzen4,544,242,005,273,0019,05
3Tierpark Gettorf3,974,224,005,781,0018,97
Die besten Zoos in Schleswig-Holstein: Beim Eintritts- und beim Tierarten-Scoren waren jeweils fünf Punkte, beim Spaß- und Extrapunkte-Score jeweils vier Punkte und beim Beliebtheits-Score zehn Punkte möglich. Insgesamt konnten also 28 Punkte erreicht werden.

In Schleswig-Holstein kann man sich bei einem Besuch im Tierpark Neumünster auf ganz viel Spaß einstellen, denn hinter dem Spaß-Score von 4,00 Punkten verstecken sich zwei coole Spielplätze, ein kuscheliges Streichelgehege, spannende Fütterungen von Seehund, Otter und Pinguin sowie eine begehbare Damwildanlage und ein begehbares Affenhaus. Im Tierpark Krüzen bekommt man mit einem Eintritt-Score von 4,54 und einem Tierarten-Score von 4,24 Punkten in Schleswig-Holstein das meiste für sein Geld. Bei der Wahl des Tierpark Gettorf hat man dafür bei einem Beliebtheits-Score von 5,78 Punkten den Besucherschlager getroffen.

In einem weiteren Artikel werden wir die Hitliste der deutschen Zoos generell anschauen.

Quelle: Travelcircus.de

Outdoor-Events, Heimaturlaub und Co.: Das erwartet uns im Sommer 2021

Lockdown, Sperrstunde, Termin-Shopping und Co. – bereits seit über einem Jahr hält COVID-19 Deutschland und die Welt in Atem. Gearbeitet wird vom heimischen Wohnzimmer aus, Spazierengehen ist das neue Spitzen-Hobby der Nation; und Urlaub? Aktuell kaum möglich. Wie der große Travelcircus-Urlaubscheck 2020 gezeigt hat, haben sich im letzten Jahr rund 65 % der Deutschen ihre Urlaubspläne trotz allem nicht gänzlich von Corona verderben lassen und sind dennoch verreist.

Doch wie steht es in diesem Jahr um die Reise- und Unternehmungslust, insbesondere vor dem Hintergrund zunehmender Impfungen? Wonach wird online besonders häufig gesucht, was ist uns beim Urlauben am wichtigsten und welche Trends sind neu?

Travelcircus hat 73.153 Daten zum Thema Reisen und Veranstaltungen in Deutschland untersucht, um Antworten auf diese Fragen zu finden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Dahoam is’ dahoam – nach wie vor liegt Urlaub in Deutschland im Trend
  • Die Strand-Sehnsucht siegt: Heimaturlaub am Wasser ist besonders gefragt
  • 08/15 war gestern: Außergewöhnlich sollen deutsche Unterkünfte sein
  • Auf Nummer sicher: Die Suche nach kostenlos stornierbaren Unterkünften explodiert
  • Auch die Nachfrage nach Events hat merklich zugenommen, besonders im Freien

Gewusst wie: Travelcircus hat drei Eventstrategien für den Sommer 2021 untersucht.

Grafik: Travelcircus.de

Travelcircus hat 2.566 urlaubs- und veranstaltungsrelevante Suchbegriffe für Deutschland ermittelt. Untersucht wurden insgesamt 73.153 Daten für den Zeitraum von März 2019 bis April 2021. Die ermittelten Keywords mit dem höchsten Suchvolumen wurden je nach Inhalt in folgende kategorische Untergruppen eingeteilt: Urlaub in Deutschland, Urlaub am Wasser in Deutschland, Urlaub außergewöhnlich in Deutschland, Storno und Events.  Für diese Untergruppen wurde sowohl das absolute als auch das prozentuale Wachstum im Laufe der Zeit erhoben. Direkt miteinander verglichen wurden jeweils die Daten für die Monate März und April, da sich in diesem Zeitraum die Urlaubsplanung für den Sommer meist konkretisiert und dementsprechend viel bei Google gesucht wird.

Urlaub in Deutschland: Gefragt wie nie

Bodensee statt Barcelona, Harz statt Hawaii und die Alpen anstatt Asien: Das Heimatland als alternatives Urlaubsziel mag sich bei dem einen oder anderen gezwungenermaßen ergeben haben, dennoch lernen die Deutschen den Urlaub in den eigenen Gefilden wieder lieben. Das zeigt die Travelcircus-Auswertung: Die durchschnittliche Anzahl der Google-Suchanfragen für alle Begriffe rund um „Urlaub in Deutschland” hat in den Monaten März und April zwischen den Jahren 2019 und 2021 um rund 33 % zugenommen.

Sonne, Strand und mehr: Vor allem deutsche Gewässer sind begehrt

Urlaub in Deutschland soll es dieser Tage sein. Dabei sind die Deutschen sich trotz oder gerade wegen der ermüdenden Corona-Pandemie in einem Punkt einig: Zu einem gelungenen Sommerurlaub gehört die Nähe zum Wasser. Verglichen mit März und April 2020 haben die durchschnittlichen Google-Suchanfragen für Begriffe rund um das Thema „Urlaub am Wasser in Deutschland” im März und April 2021 um 96,37 % zugenommen. Im Zwei-Jahres-Vergleich zum Jahr 2019 haben sie sich sogar mehr als verdoppelt: Die Beliebtheit heimischer Gewässer ist während Corona um ganze 109,76 % gestiegen.

Alles, außer gewöhnlich – besondere Unterkünfte in Deutschland auf dem Vormarsch Wenngleich derzeit auf fremde Kulturen, mediterranes Flair und exotische Ausflugsziele verzichtet werden muss, darf zumindest die Unterkunft extravagant sein. Das beweist die Travelcircus-Analyse: Zwischen März und April 2019 und 2021 suchten rund 33,13 % mehr Deutsche nach Begriffen rund um außergewöhnlichen Urlaub und außergewöhnliche Unterkünfte in Deutschland. Dazu zählt an erster Stelle das Hausboot, doch auch Baumhäuser, Tipis und Schlösser sind gefragt. Zwischen letztem und diesem Jahr hat der Trend noch einmal gewaltig zugenommen: Nach einer zunächst leicht sinkenden Tendenz zwischen 2019 und 2020 gab es für die Kategorie „Urlaub außergewöhnlich in Deutschland” in diesem Jahr einen beachtlichenAnstieg von rund 133,83 % auf der Beliebtheitsskala.

Grafik: Travelcircus.de

Mal was anderes – drei ungewöhnliche Unterkünfte in Deutschland

Urlaub in der Heimat machen und dennoch etwas Neues erleben – die Travelcircus-Analyse zeigt, dass diese Kriterien derzeit in Deutschland hoch im Kurs stehen. Besonders das Hausboot hat sich als Renner unter den außergewöhnlichen Unterkünften entpuppt: Mehr als fünfmal so häufig wie im gleichen Zeitraum 2019 wurde auf Google im März und April 2021 nach Urlaub im Hausboot in Deutschland gesucht. Aber auch sogenannte Glamping-Übernachtungen im Baumhaus oder Zelt finden mehr und mehr Anklang unter Reiselustigen. Doch wo wird so etwas in Deutschland angeboten? Travelcircus hat drei außergewöhnliche Unterkünfte in unseren Gefilden recherchiert, zu denen sich eine Reise lohnt.

Dein Lieblingsplatz Parey: Hausboote, die jedem Hotelzimmer das Wasser reichen

Eine herrliche Auszeit im und am kühlen Nass bietet das Dein Lieblingsplatz Parey in Sachsen-Anhalt. Die Unterkünfte zu Wasser mit Namen wie „Schwimmendes Iglu” oder „Schwimmendes Seehotel” bieten Ihnen Ihr eigenes kleines Domizil auf Zeit mit herrlichem Blick über den Mühlensee – je nach Unterkunft können Sie sogar mit Ihrem dazugehörigen privaten Tretboot oder Wassertrike über den See schippern. 

Erlebnispark Tripsdrill: Im urigen Baumhaus dem Himmel ein Stück näher kommen

Ein Urlaub im Erlebnispark Tripsdrill bedeutet nicht nur Spaß und Adrenalin für die ganze Familie zwischen Achterbahn und Co., sondern auch eine Übernachtung der ganz besonderen Art: In bis zu fünf Metern Höhe nächtigen Sie im Natur-Resort in behaglichen Holz-Baumhäusern. Abends hoch oben auf der Veranda entspannen und den Klängen des Waldes lauschen – unvergesslich! Wer Glück hat, hört sogar die Wölfe im nahegelegenen Wildparadies heulen.

Tropical Islands – Brandenburgische Karibik

Bei dieser Expedition kann das Moskitospray zu Hause bleiben: Nur 60 km südlich von Berlin ist auf 100.000 m² Deutschlands größte Tropenwelt entstanden. Klima, Pflanzen, Vögel: Alles entspricht im Tropical Islands dem Pendant am Äquator. Das Beste: Wasserspaß und Wellnessvergnügen erleben Sie hier ohne Ende! Die Nächte in Safarizelten oder Lodges inmitten der Tropenlandschaft sind ebenso einmalig wie die  Woodland Homes im Außenbereich AMAZONIA.

See vs. Meer – ein Duell mit unerwartetem Ausgang

Die Pandemie hat alles verändert, auch die Reisevorlieben: War in der Vergangenheit das Meer der absolute Renner unter den Urlaubszielen, ist in Deutschland mittlerweile der See auf dem Siegertreppchen der Suchanfragen – im März und April diesen Jahres wurde auf Google rund dreimal häufiger nach  „Urlaub am See in Deutschland” gesucht als nach  „Urlaub am Meer in Deutschland”. Doch woher kommt die Trendwende? Es lässt sich nur mutmaßen, wahrscheinlich ist jedoch, dass Menschenansammlungen während Corona bestmöglich vermieden werden wollen. Die werden aufgrund von Erfahrungswerten eher am Meer vermutet, weshalb Urlauber alternativ auf Seen umsteigen. Auch wollen Reisende vermutlich sicher sein, noch ein freies Hotelzimmer ergattern zu können – an der Küste sind Unterkünfte häufig schnell ausgebucht.

Events 2021: Hauptsache raus!

Die Travelcircus-Analyse hat es gezeigt: In Deutschland sehnt man sich danach, wieder nach draußen und vor allem in Kontakt mit Menschen zu kommen. Die zunehmenden Suchanfragen zwischen März 2019 und April 2021 belegen eine aufkeimende Euphorie und Nachfrage nach Veranstaltungen im Freien: Um ganze 134 % haben die Google-Suchanfragen nach Events in Deutschland zwischen März 2019 und April 2021 zugenommen. Besonders der Besuch von Open-Air-Events, Autokinos sowie Sportveranstaltungen im Freien steht nach dem langen und kalten Corona-Winter weit oben auf der Wunschliste.

Outdoor-Events 2021: Die Vorfreude steigt

Doch wie sehen die Aussichten darauf aus, in diesem Sommer Outdoor-Events besuchen zu können und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Die gute Nachricht zuerst: Wir müssen 2021 nicht gänzlich auf den Genuss von Großveranstaltungen verzichten! Travelcircus hat drei Veranstaltungen und ihre Corona-Strategien genauer unter die Lupe genommen.

Welche Events erwarten uns voraussichtlich?

  • Bundesgartenschau
  • SportScheck Run
  • Festivals (z. B. Wacken, Airbeat One, Lollapalooza, MS Dockville)

Bundesgartenschau 2021 – florierende Gartenoase unter freiem Himmel

Bunte Blumen und sattgrüne Pflanzen, so weit das Auge reicht: Auf unglaublichen 430.000 m² lässt die BUGA in Erfurt von April bis Oktober nicht nur die Herzen sämtlicher Hobbybotaniker und Floristen Purzelbäume schlagen – beim Anblick der gedeihenden Gewächse keimen wohl in jedem die Frühlingsgefühle auf!  Doch wer darf die beliebte Gartenbauausstellung zu Corona-Zeiten eigentlich besuchen? Grundsätzlich ist jeder willkommen, der möchte. Ein paar Bedingungen müssen Besucher jedoch erfüllen, bevor sie sich an den blumig-blühenden Landschaften erfreuen dürfen.

BUGA-Vergnügen: Nur mit Test und Anmeldung

Spontan mal bei der BUGA vorbeischauen? Das wird in diesem Jahr nicht möglich sein. Denn nur, wer bereits online oder über die Vorverkaufsstellen ein Ticket erworben hat, erhält Einlass zur BUGA 2021. Zudem werden als Teil der Coronastrategie in diesem Jahr nur 15.000 statt der üblichen 20.000 die BUGA besuchen können.

Weitere Voraussetzungen für den Besuch der diesjährigen BUGA:

  • Zusätzliche vorherige Anmeldung über das Internet – dies gilt sowohl für Inhaber von Dauerkarten als auch von Tagestickets
  • Das Vorlegen eines tagesaktuellen negativen Corona-Tests, der an einer offiziellen Teststelle durchgeführte und dokumentiert worden sein muss
  • Das Tragen einer medizinischen oder FFP-2-Maske in Bereichen, in denen der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

Ob Snacks, Getränke oder Desinfektionsmittel: alles auf die Hand

Sich während der Pflanzenexpedition zwischendurch für eine Pause ins Gastrostübchen zu setzen, wird in diesem Jahr zwar nicht möglich sein, hungern muss dennoch niemand: Bratwürste, andere Snacks ebenso wie Getränke gibt es zum Mitnehmen auf die Hand. Auch Stationen mit Desinfektionsmittel werden flächendeckend auf dem Gelände verteilt sein – so kann sich nicht nur klebriger Hände, sondern auch der Coronaviren entledigt werden.

Ebenso wie die Restaurants bleiben die meisten anderen Gebäude während der BUGA 2021 geschlossen, auch muss auf Konzerte, Sport-, Bildungs- und Beratungsangebote bis auf Weiteres verzichtet werden. Dennoch hoffen die Veranstalter darauf, bis zum 10. Oktober je nach Infektionsgeschehen einiges wieder anbieten zu können.

Festivals 2021 – Bangen um die Bühne

Spaß haben, ausgelassen tanzen, sich austauschen – all das und noch viel mehr assoziieren wohl die meisten mit Festivals. Kein Wunder, dass die Sehnsucht danach vor allem jetzt groß ist: Seit über einem Jahr beherrscht COVID-19 bereits unseren Alltag; Kontakte zu anderen sind nur bedingt möglich, an Großveranstaltungen ist seit Langem nicht mehr zu denken. Oder etwa doch? Die Ergebnisse der Travelcircus-Analyse zeigen, dass das Suchvolumen für die Suche nach Events, darunter vor allem Open Airs, zwischen März 2019 und April 2021 um bemerkenswerte 134 % gestiegen ist.

Tatsächlich gibt es gute Neuigkeiten für sehnsüchtigen Festival-Fans: Obwohl bekannte Größen wie Rock am Ring, Rock im Park, das Hurricane, das Deichbrand und das Southside bereits abgesagt oder auf 2022 verschoben worden sind, bleiben einige Festivals, die nach wie vor stattfinden sollen.

Die Hoffnungsträger für den Festivalsommer: Wer bis zuletzt standhaft bleibt

Mehr als bemüht um ein Stattfinden des Festivals war die Fusion: Während andere Festivals zwar nicht abgesagt wurden, aber auch keine spezifische Strategie entwickelt haben und das Event gegebenenfalls ins Folgejahr verschieben wollen, setzten die Macher der Fusion auf ein ausgeklügeltes Test-Konzept, mit dessen Hilfe schließlich das Feiern und soziale Interagieren ermöglicht werden sollte. Scheinbar umsonst: Am 12. Mai wurde das Festival dennoch abgesagt.

Doch es gibt nach wie vor Festivals, die an ihrem Optimismus festhalten und auf das Abwarten setzen. Auf ein Stattfinden noch in diesem Jahr hoffen weiterhin:

  • Das Airbeat One bei Neustadt-Glewe (07. bis 11. Juli)
  • Das Wacken Open Air in Wacken (29. bis 31. Juli)
  • Das Open Flair in Eschwege (11. bis 15. August)
  • Das MS Dockville in Hamburg (13. bis 15. August)
  • Das Lollapalooza in Berlin (29. Juli bis 01. August)
  • Die Nation of Gondwana im Havelland (16. bis 18. Juli & 23. bis 25. bis 25. Juli)

Mit den aktuell bundesweit sinkenden Inzidenzen und steigenden Impfraten könnte sich die Ausdauer der Veranstalter schlussendlich tatsächlich auszahlen: Möglicherweise kann bereits in diesem Sommer tatsächlich wieder ausgelassen tanzend dem Alltag entflohen werden.

SportScheck Run 2021: Das plant Deutschlands beliebtester Stadtlauf

Egal ob Laufanfänger oder alter Marathon-Hase: Den SportScheck Run sollte sich kein Athlet entgehen lassen! Hier ist für jeden das Passende dabei: Ob Sie lieber nur 5 km laufen wollen oder das Doppelte, oder gleich einen Halbmarathon; der SportScheck Run besticht durch seine diversen Möglichkeiten. Bereits seit 1979 begeistert der Volkslauf Sportler im ganzen Land – kein Wunder, dass er auch zu den teilnehmerstärksten in Deutschland gehört. Auch in diesem Jahr fiebern Läufer ihrem Lieblingslauf wieder entgegen.

Geplant ist der SportScheck Run in insgesamt zehn deutschen Städten: Bremen, Köln, Erfurt, Leipzig, Hannover, Dresden, Nürnberg, Hamburg, Berlin und München.

Der SportScheck Run in Bremen: Die Distance Edition

Wenngleich alle zehn Runs zu verschiedenen Zeitpunkten zwischen Juni und Oktober stattfinden sollen, so haben dennoch nicht alle ein spezielles Durchführungskonzept. Anders jedoch Bremen: Der Run in der Hansestadt geht als erstes an den Start. Mit der sogenannten „Distance Edition” soll dem Coronavirus das Handwerk gelegt werden. Konkret sieht das folgendermaßen aus:

  • Der Zeitraum des Runs verteilt sich auf eine Woche (05. – 11.06.2021), dabei läuft jeder für sich alleine, wann er/sie will
  • Teilnehmer haben die Möglichkeit, nach vorheriger Anmeldung die festgelegte, ausgeschilderte Strecke bis zu dreimal rund um die Uhr zu bestreiten, um die persönliche Bestzeit zu erreichen
  • Es gibt eine Zeitchipmessung vor Ort und Live-Ergebnislisten unter SportScheck.com

Auf Nummer Sicher: Kostenlose Stornierung als heiliger Gral

Im vergangenen Jahr hatten nicht wenige Urlauber damit zu kämpfen – Reisen konnten kurzfristig nicht stattfinden, die Kosten wurden jedoch häufig nicht oder nicht vollständig erstattet. Das hat uns vorsichtig gemacht: Die Travelcircus-Analyse zeigt, dass die Google-Suchanfragen nach der Option „kostenlos stornierbar” in Verbindung mit Reisen von 2019 auf 2020 und vor allem von 2020 bis 2021 wahrhaft explodiert sind.

Um ganze 279,59 % häufiger wurde im März und April 2021 nach kostenfreier Stornierung gesucht als im Vorjahr. Was uns vorher kaum zu beschäftigen schien, ist jetzt beim Buchen des Urlaubs zum wichtigsten Kriterium geworden. Kein Wunder: Niemand möchte auf den mühsam ersparten Reisekosten sitzenbleiben.

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen: Reiseanbieter reagieren

Nicht nur den Reisenden, sondern auch diversen Reiseanbietern und Hotels steckt die plötzliche Stornowelle aus dem Jahr 2020 noch in den Knochen – viele haben daraus Konsequenzen gezogen, um bestmöglich auf die veränderten Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen zu können. Die Option der kostenfreien Stornierung bei der Urlaubsbuchung wird zur Priorität und die Reisevorbereitung somit wieder ein ganzes Stück sorgloser.

Photo by Federico Di Dio photography on Unsplash

Zusammenfassung: Der Sommer 2021 kann kommen

Erholung an heimischen Gewässern: Urlaub in Deutschland bleibt am beliebtesten

Wie auch im letzten Jahr ist 2021 die Heimat das Reiseziel Nummer 1. Doch nicht nur der Standort in Deutschland ist Urlaubern wichtig, auch am Wasser sollte die gewünschte Destination bestenfalls liegen. Dabei stehen besonders Seen als Reiseziel hoch im Kurs, wobei das Hausboot als Unterkunft beliebt ist wie noch nie.

Außergewöhnliche Unterkünfte boomen

Die Travelcircus-Analyse hat außerdem gezeigt, dass Unterkünfte in Deutschland laut Google-Suchanfragen in diesem Jahr möglichst außergewöhnlich sein sollten. Dazu zählen beispielsweise das bereits erwähnte Hausboot, aber auch die Übernachtung in Baumhäusern oder das „Glamping” in Zelten sind gefragt. Travelcircus hat als mögliche Destinationen das Lieblingsplatz Parey mit Hausbooten, den Erlebnispark Tripsdrill mit Baumhäusern und das Tropical Islands mit Zelten, Lodges und Holzhütten im Freien recherchiert.

Events 2021: Im Freien soll es sein

Auch nach Veranstaltungen wird sich dieses Jahr in Deutschland stark gesehnt: Open Air Events wie Festivals, Ausstellungen unter freiem Himmel, Autokinos aber auch Sportevents an der Luft werden bei Google wieder deutlich häufiger gesucht. Travelcircus hat die Corona-Strategien von verschiedenen Outdoor-Events genauer unter die Lupe genommen: Die Bundesgartenschau, der Festival-Sommer sowie der SportScheck Run in Bremen sind dabei mit durchdachten Konzepten und Ausdauer herausgestochen.

Kostenlos stornierbar als wichtigster Faktor beim Buchen

Ein neuer Trend, den die Corona-Pandemie mit sich gebracht hat: Die Möglichkeit, die Reise bzw. Unterkunft kostenfrei stornieren zu können, ist essentiell geworden. Die Google-Suchanfragen rund um das Thema „kostenfrei stornieren” in Verbindung mit Reisen haben sich seit 2019 mehr als verdoppelt. Die Travelcircus-Recherche hat ergeben, dass viele Reiseanbieter jedoch deutlich flexibler geworden sind, um den Urlaubern die Bedenken vor dem Buchen zu nehmen.

Quelle: travelcircus.de

EXPEDITION R #137: Steinwasen-Park | Todtnau bei Freiburg

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Nicht weit von Freiburg im Breisgau enttfernt, im Randgebiet des Schwarzwalds liegt der Steinwasen-Park. Es handelt sich um einen Wildtierpark mit ein paar zusätzlichen Attraktionen, der ebenfalls schon eine längere Geschichte hinter sich hat. Mac stattet diesem Park mal einen Besuch ab…

EXPEDITION R – Video-Abo ohne Account
Du würdest gern die Videos der EXPEDITION R abonnieren, hast aber keinen YouTube-Account oder möchtest das Abo ohne den Account machen? Kein Problem, hier kann man die Videos per eMail abonnieren, ohne Account, nur mit einer eMail-Adresse:
https://bit.ly/XR-Videokanal

EXPEDITION R im Internet:

► Fanshop: https://shop.spreadshirt.de/expedition-r/
► Twitter: https://twitter.com/Expedition1R
► Facebook: https://www.facebook.com/expedition1r
► Instagram: https://www.instagram.com/expedition1r/

Die EXPEDITION R ist ein Teil der ErlebnisPostille und des Phantastischen Projekts:

► Die ErlebnisPostille: https://www.ep-blog.de
► Das Phantastische Projekt: https://phan.pro

Wer möchte, kann uns hier unterstützen:
► Das Projekt bei Patreon: https://www.patreon.com/rethovomsee
► EXPEDITION R via Steady: https://steadyhq.com/de/expedition-r

EXPEDITION R #129: Über den Wipfeln von Waldkirch | Baumkronenweg und Stadtgeschichte

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Mac Simum ist wieder unterwegs. Diesmal betrachtet er eine Zeit, die ebenfalls vor dem EUROPA-PARK lag, mit diesem aber auch direkt zu tun hat. In Waldkirch beginnt die Geschichte der Firma Mack und der Weg zu dem, was heute ist. Mac begibt sich auf den Baumkronenweg, um sich einen Überblick zu verschaffen.

EXPEDITION R im Internet:

► Fanshop: https://shop.spreadshirt.de/expedition-r/
► Twitter: https://twitter.com/Expedition1R
► Facebook: https://www.facebook.com/expedition1r
► Instagram: https://www.instagram.com/expedition1r/

Die EXPEDITION R ist ein Teil der ErlebnisPostille und des Phantastischen Projekts:

► Die ErlebnisPostille: https://www.ep-blog.de
► Das Phantastische Projekt: https://phan.pro
► PHAN.PRO – Der Telegram-Kanal: https://t.me/phan_pro

Wer möchte, kann das Projekt bei Patreon unterstützen:
https://www.patreon.com/rethovomsee

Die 25 besten Freizeitparks Deutschlands 2020

Übersicht der Top Freizeitparks 2020. Bild: travelcircus.de
Übersicht der Top Freizeitparks 2020. Bild: travelcircus.de

Auswertung verrät: Das sind die 25 besten Freizeitparks Deutschlands!

Travelcircus hat 59 deutsche Freizeitparks genau unter die Lupe genommen und daraus den ultimativen Freizeitpark Check 2020 erstellt. Neben Eintrittspreisen, Öffnungszeiten, Bewertungen, Besucherzahlen und Instagram-Posts wurden auch alle Attraktionen untersucht und kategorisiert. Für die finale Bewertung wurden folgende Faktoren ermittelt:

Preis-Leistungs-Faktor: Dieser Faktor bezieht sich auf die Anzahl der Fahrattraktionen und die Eintrittspreise. So wurde ausgerechnet, wie viel Eintritt man verhältnismäßig pro gebotener Attraktion zahlt. Je weniger man im Schnitt pro Attraktion zahlt, desto höher die Punktzahl.  
👍Bewertungsfaktor: Wie wurde der Freizeitpark bei Google bewertet? Die Punktzahl entspricht 1:1 der Bewertung bei Google.  
📷Instagram-Faktor: Wie viele Instagram-Beiträge gibt es mit dem jeweiligen Hashtag? Damit auch kleine Parks eine gute Chance haben, wurde die Anzahl der Instagram-Posts ins Verhältnis mit den Besucherzahlen gesetzt. Je mehr Instagram-Beiträge pro 100 Besucher, desto besser für diesen Faktor.  
😀Spaßfaktor für jedes Alter: “Dafür bist du noch zu klein” – diesen Satz möchte kein Kind hören! Dieser Faktor zeigt auf in welchen Parks es den höchsten durchschnittlichen Spaßfaktor für alle Altersgruppen gibt. Travelcircus hat dafür alle Attraktionen in den Parks untersucht und jeweils einen Spaßfaktor für 4-, 6-, 8-, 10- und 12-Jährige bestimmt, basierend auf der Anzahl der Attraktionen, die in diesem Alter gefahren werden dürfen.  
👥Besucher-Faktor: Wie viele Besucher kommen jedes Jahr in den Freizeitpark? Je mehr Besucher, desto höher die erreichte Punktzahl.

Die 25 besten deutschen Freizeitparks im Überblick

Pro Faktor konnten 5 Punkte erreicht werden. Ein Freizeitpark kann also maximal 25 Punkte erreichen, wenn er in allen Kategorien volle Punktzahl erreicht.

Platz Freizeitpark👍📷😀👥Punkte
1Europa-Park4,574,804,504,635,0023,50
2Phantasialand4,014,504,664,424,0021,59
3Heide-Park4,254,504,224,243,5020,71
4Holiday Park4,224,105,004,212,2419,77
5Hansa-Park4,484,602,684,463,4019,62
6Movie Park Germany4,174,104,043,843,4019,55
7Serengeti-Park4,164,504,053,802,5019,01
8Erlebnispark Tripsdrill4,284,602,894,572,5218,86
9Skyline Park4,614,403,943,921,8118,68
10Legoland Deutschland3,884,402,224,523,3018,32
11Bayern-Park4,584,602,334,861,6718,04
12Taunus Wunderland4,694,401,395,002,3917,87
13Karls Erlebnis-Dorf Elstal4,424,501,034,833,0017,78
14Eifelpark Gondorf4,454,502,414,861,4017,62
15Schwaben Park4,754,402,084,771,4017,40
16Potts park4,674,501,535,001,4917,19
17Schloss Beck4,594,901,794,531,3617,17
18Schloss Thurn4,364,501,614,771,9017,14
19Freizeitpark Plohn4,484,601,734,601,6717,08
20Sonnenlandpark4,334,601,874,931,3617,09
21Jaderpark4,224,502,084,871,3617,03
22Erlebnispark Steinau5,004,501,254,961,2016,91
23Tolk-Schau4,124,602,014,881,2616,87
24Rasti-Land4,624,501,524,451,7716,86
25Freizeitpark Lochmühle4,594,601,095,001,5516,83

Die 25 besten Freizeitparks in Deutschland 2020. Maximal waren 25 Punkte möglich.

Jeder Freizeitpark besticht durch ganz individuelle Features. Während die einen durch eine Vielzahl aufregender Achterbahnen punkten, zeichnen sich die anderen durch besondere Kinderfreundlichkeit aus. Deshalb hat Travelcircus zusätzlich zum Ranking der Top 25 Freizeitparks insgesamt sieben Awards ins Leben gerufen, welche die 59 untersuchten Freizeitparks für besondere Eigenschaften auszeichnen. Diese Awards werden wir uns hier in den nächsten Tagen genauer ansehen.

Quelle: travelcircus.de

Freizeitparkbesuch in Zeiten von Corona

Photo by CDC on Unsplash
Photo by CDC on Unsplash

Endlich: Die Freizeitparksaison 2020 ist nach langer Zwangspause eröffnet. Natürlich liegt den Freizeitparks die Gesundheit seiner Besucher besonders am Herzen. Deshalb gelten in allen deutschen Freizeitparks zur Zeit verpflichtende Hygiene- und Abstandsregelungen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Folgende Regeln gelten in nahezu allen großen Freizeitparks in Deutschland:

  Tickets vorab online kaufen Tickets müssen online erworben werden (teilweise mit festen Einlasszeiten), um die Besucherzahl begrenzen und kontrollieren zu können Personen, die bereits ein nicht datiertes Ticket erworben haben (z.B. Jahreskarten, Freikarten etc.), müssen dieses vor ihrem Besuch online gegen ein datiertes Ticket umtauschen  
    Mindestabstand im Freizeitpark 1,5 Meter Mindestabstand beim Anstehen, auf dem Parkplatz und beim EInlass in den ParkAbstand in den Attraktionen (je nach Bahn, bspw. nur jede 2. Reihe besetzt oder nur ein Haushalt pro Boot)Wartebereiche werden ggf. angepasst und nach außen verlagertRichtungsweisende Wegführungen im Park  
  Attraktionen, Shows und Paraden Keine freie Platzwahl in den Attraktionen; Platzvergabe durch das PersonalKeine Shows, Paraden und Meet & GreetsKein Single-Rider/ Baby Switch  
  Maskenpflicht im Freizeitpark Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (unterschiedliche Bestimmungen pro Park, i.d.R. ab 6 Jahre, Schals und Tücher nicht zugelassen)  
  Weitere Hygienemaßnahmen Stationen zur Handdesinfektion in den ParksEinschränkungen in den Freizeitpark-Hotels (keine Frühstücksbuffets etc.)  

Lohnt sich ein Freizeitparkbesuch trotz Corona Einschränkungen?

Trotz der Einschränkungen bringt ein Besuch im Freizeitpark natürlich jede Menge Spaß mit sich – denn auch mit Mundschutz sorgen Attraktionen für Nervenkitzel und Schmetterlinge im Bauch.

Freizeitpark-Expertin Sandra Lechner berichtet: “Freizeitparkbesuch in Zeiten von Corona? Na klar! Wir waren seit Wiedereröffnung schon in zwei Freizeitparks und konnten unseren Besuch trotz Corona-Maßnahmen sehr genießen! Natürlich ist es erst einmal ungewohnt mit Mundschutz Achterbahn zu fahren, aber nach der ersten Fahrt gewöhnt man sich dran. Da es Besuchergrenzen gibt, sind die Parks auch nicht allzu voll, sodass es trotz Mindestabstand in den Attraktionen nicht zu langen Wartezeiten kommt. Die Freizeitparks haben sich viele Gedanken gemacht, wie die neuen Regeln eingehalten werden können. Abstandsmarkierungen auf dem Boden, Handdesinfektionsstellen an gefühlt jeder Ecke und teilweise sogar Apps machen es kinderleicht, sich an alles zu halten. Auch wenn man derzeit auf ein paar Attraktionen und Shows verzichten muss: Ein Besuch im Freizeitpark macht auch im Moment viel Spaß und lohnt sich!”

Folgende Regeln gelten in den 10 größten Freizeitparks in Deutschland:

  • Europa-Park (Park & Hotels geöffnet seit 29.05.20, Rulantica seit 10.06.20)
    • tagesgebundene Online Tickets, keine 2-Tages-Tickets
    • begrenztes Kontingent für Jahreskarteninhaber
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park (dazu Bodenmarkierungen)
    • Europa-Park App: mit dem “Distance Radar” spielerisch Abstand halten und Virtual Line für bestimmte Attraktionen
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren in Wartebereichen, auf den Attraktionen, in überdachten Bereichen (Schals und Tücher auf Attraktionen nicht zulässig)
    • keine Mundschutzpflicht in der Wasserwelt Rulantica
  • Phantasialand (geöffnet seit 29.05.20)
    • tagesgebundene Online Tickets
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park (dazu Bodenmarkierungen)
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren in Wartebereichen, auf den Attraktionen, in überdachten Bereichen, am Parkeingang (Schals und Tücher nicht zulässig)
  • Heide-Park (geöffnet seit 25.05.2020)
    • tagesgebundene Online Tickets (an Einlasszeit gebunden)
    • bereits erworbene Tickets, Jahreskarten und Saisonpässe müssen durch ein Reservierungsticket ergänzt werden (Preis: 1 €)
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park (Markierungen, Absperrungen und Schilder beachten)
    • auf dem Parkplatz 2 m Abstand zwischen den Autos
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren in Wartebereichen, auf den Attraktionen, in überdachten Bereichen (Schals und Tücher nicht zulässig)
    • Holiday Camp: Kino geschlossen, keine Selbstbedienung im Restaurant
    • Abenteuerhotel: Spaßbad und Spielplätze geschlossen, keine Selbstbedienung im Restaurant
  • Holiday Park (geöffnet seit dem 10.06.20)
    • tagesgebundene Online Tickets (an Einlasszeit gebunden)
    • Jahreskarten- oder Bürgerkarteninhaber können datierte Tickets kostenlos reservieren
    • Behinderte Besucher müssen nicht vorab reservieren, sondern können vor Ort ein Ticket kaufen
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park (Bodenmarkierungen)
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren im Eingangsbereich, in überdachten Bereichen, in Wartebereichen, auf den Attraktionen bigFM Expedition GeForce, Free Fall Tower, Sky Scream
    • Shows, Veranstaltungen und Meet & Greets finden nicht statt
  • Hansa-Park (geöffnet ab dem 30.06.20)
    • tagesgebundene Online Tickets
    • Saisonkarteninhaber müssen Besuch vorher online anmelden/ reservieren
    • Saisonkarten für 2020 sind auch 2021 gültig
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park (Bodenmarkierungen) 
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren in Indoor-Bereichen und in bestimmten Attraktionen (Schals und Tücher in schnellen Attraktionen nicht zulässig)
    • Buffet-Restaurant, Indoor-Attraktionen, Hochseilgarten und Kinderschminken sind geschlossen
    • Shows, Parade und Meet & Greets finden nicht statt
  • Movie Park Germany (geöffnet seit dem 29.05.20)
    • tagesgebundene Online Tickets
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park (Bodenmarkierungen) 
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren in Wartebereichen, überdachten Bereichen und in manchen Attraktionen, ausgenommen Wasserattraktionen (immer nur ein Haushalt pro Boot)
    • 4-D Kino, Time Riders und Lost Temple sind geschlossen
    • Shows finden nicht statt
    • Meet & Greets ab 29.06. wieder möglich
  • Serengeti-Park (Tierbereich geöffnet seit 16.05.20, Freizeitpark seit 25.05.20)
    • Tageskasse geöffnet, dennoch Empfehlung zu Online Tickets
    • bei zu hohem Besucheraufkommen kann es zu EInlass-Stop kommen
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren in allen überdachten Bereichen, auch im Safari-Blitz (Schals nicht zulässig)
    • begehbare Tiergehege sind geschlossen, nur von außen zu beobachten
    • keine Show-Fütterungen
    • Grillplätze sind geschlossen
    • Afrika-Express, Mini-Jeeps und Motokaa Scooter sind geschlossen
  • Erlebnispark Tripsdrill (Natur-Resort geöffnet seit 18.05.20, Park seit 29.05.20)
    • tagesgebundene Online Tickets
    • keine 2-Tages- oder 3-Tages-Pässe
    • Jahrespässe, Erlebnispässe, Freikarten etc. ohne Voranmeldung gültig
    • Jahrespässe werden um die Zeit, in der der Park geschlossen war, verlängert
    • bei zu hohem Besucheraufkommen kann es zu EInlass-Stop kommen
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren im Eingangsbereich, in überdachten Bereichen, in Wartebereichen
    • auf Attraktionen dürfen nur Personen zusammen fahren, die in einem Haushalt leben oder zusammen angereist sind
    • alle  Regelungen gelten auch für Wildparadies
  • Skyline Park (geöffnet seit 30.05.)
    • tagesgebundene Online Tickets
    • Jahreskarten ohne Voranmeldung gültig ( Kontaktnachverfolgungsformular ausfüllen und mitbringen)
    • Jahreskartenbesitzern werden 62 Tage gutgeschrieben
    • 2 m Mindestabstand im gesamten Park
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren in überdachten Bereichen, sanitäre Einrichtungen, Wartebereichen, auf den Attraktionen
    • kein Verleih von Kinderwagen, Rollstühlen und Schließfächern
  • Legoland Deutschland (geöffnet seit 30.05.)
    • tagesgebundene Online Tickets
    • Jahreskarteninhaber müssen Besuch vorher online anmelden/ reservieren
    • 1,5 m Mindestabstand im gesamten Park
    • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 6 Jahren in Wartebereichen, Gastronomie und auf den Attraktionen

Quelle: travelcircus.de

Freizeitpark Check 2020: Das sind die besten Freizeitparks in Deutschland

Übersicht der Top Freizeitparks 2020. Bild: travelcircus.de
Übersicht der Top Freizeitparks 2020. Bild: travelcircus.de

Die Freizeitparksaison 2020 ist endlich eröffnet! Nach mehreren Wochen Zwangspause öffnet am 30. Juni endlich auch der letzte große Freizeitpark in Deutschland sein Tore! Doch welcher Freizeitpark ist dieses Jahr der Beste in Deutschland, wo ist der Spaßfaktor für die ganze Familie am größten und welcher Park bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis? Die Reiseexperten von Travelcircus haben die 59 beliebtesten Freizeitparks in Deutschland genauer unter die Lupe genommen, Preise und über 1.100 Attraktionen verglichen und daraus den ultimativen Freizeitpark Check 2020 erstellt. Diesen Vergleich präsentieren wir heute und an den folgenden Tagen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein Tag Freizeitpark für eine 4-köpfige Familie kostet zwischen 18 € und 211 €
  • In den letzten 10 Jahren sind die Eintrittspreise um 43,13 % gestiegen
  • Im Durchschnitt gibt es 36 Fahrattraktionen pro Freizeitpark zu erleben
  • Die meisten Attraktionen hat ein süddeutscher Freizeitpark zu bieten
  • Freizeitparkbesuch in Zeiten von Corona? Alle wichtigen Infos auf einen Blick!

Die gesamte Auswertung im Überblick

Der große Freizeitpark Check 2020

Travelcircus hat die 59 beliebtesten Freizeitparks untersucht und 2.326 Daten recherchiert, ausgewertet und miteinander verglichen, um herauszufinden, welche Freizeitparks in Deutschland dieses Jahr die besten sind.

Folgende Daten waren Grundlage für die Auswertung:

  • Besucherzahlen pro Jahr
  • Bewertung bei Google
  • durchschnittliches Suchvolumen bei Google von April 2019 bis März 2020
  • Eintrittspreise
  • Anzahl Fahrattraktionen (nach Mindestalter kategorisiert)
  • Instagram-Beiträge (Stand 09. Juni 2020)

Das Ergebnis: Die Top Freizeitparks in Deutschland

Auf Grundlage der recherchierten Daten wurden zahlreiche Faktoren berechnet und die besten Freizeitparks in verschiedenen Kategorien gekürt. Die einzelnen Awards im Überblick:

  • Top 25: Die besten Freizeitparks Deutschlands
  • Top 10 Familienparks
  • Top 10 Freizeitparks für Kiddies (4-Jährige)
  • Top 10 Wasserspaß
  • Top 10 Instagram
  • Top 10 Preis-Leistungsverhältnis
  • Top 10 Insider
  • Top 10 Achterbahnen

Freizeitparkbesuch in Zeiten von Corona – lohnt es sich?

Die Freizeitparks haben endlich wieder geöffnet! Doch mit welchen Einschränkungen muss gerechnet werden und welche Regeln gilt es im Park zu beachten? Travelcircus hat die wichtigsten Regeln und Maßnahmen der größten Freizeitparks in Deutschland zusammengefasst und Freizeitparkbesucher nach Ihrer Meinung gefragt!

Freizeitparks: Ein teurer Spaß für die ganze Familie

Die 10 teuersten Freizeitparks. Grafik: travelcircus.de
Die 10 teuersten Freizeitparks. Grafik: travelcircus.de

Ein Besuch in einem Freizeitpark ist etwas ganz Besonderes für die gesamte Familie – und leider oft auch ziemlich teuer. Die Preisunterschiede können sich sehen lassen: So zahlt eine 4-köpfige Familie für einen Tag im Europa-Park inkl. Parken stolze 211 € – ohne Essen, Trinken und Souvenirs versteht sich. Auch im Phantasialand, Legoland Deutschland und Heide Park muss man für einen spannenden Tag im Freizeitpark tief in die Tasche greifen.

Freizeitpark-Tickets in Zeiten von Corona: Viele Freizeitparks haben seit Ende Mai 2020 endlich geöffnet. Aufgrund der behördlichen Auflagen ist die Besucherzahl pro Tag aber begrenzt. Deswegen ist es zur Zeit zwingend notwendig sich VORAB Online Tickets zu kaufen. Tageskassen gibt es bei vielen Parks im Moment nicht!

Die Preisentwicklung der 15 größten deutschen Freizeitparks in den letzten 10 Jahren. Grafik: travelcircus.de
Die Preisentwicklung der 15 größten deutschen Freizeitparks in den letzten 10 Jahren. Grafik: travelcircus.de

Bis zu 74% teurer – Die Preisentwicklung in den letzten 10 Jahren

Freizeitparks werden jedes Jahr teurer. Travelcircus hat die Eintrittspreise der letzten 10 Jahre der 15 größten deutschen Freizeitparks verglichen. Das Ergebnis überrascht: In den letzten 10 Jahren ist der durchschnittliche Eintrittspreis um 43,13% gestiegen! Spitzenreiter ist der Skyline Park mit einer Preiserhöhung von satten 73,68%!

2020 überdurchschnittliche Preiserhöhung!

Schaut man sich die Preisentwicklung der letzten Jahre genauer an, sieht man, dass pro Jahr die Preise im Durchschnitt um 4% gestiegen sind. 2020 ist die Preiserhöhung dagegen überdurchschnittlich hoch – nämlich ganze 5,35%! So eine starke Erhöhung gab es in den letzten 10 Jahren nicht!

Familienausflug für unter 50 €? In diesen Parks kein Problem!

Die 10 günstigsten Freizeitparks in Deutschland. Die Eintrittspreise gelten für die Hauptsaison 2020, wenn man ein Ticket an der Kasse kauft. Bild: travelcircus.de
Die 10 günstigsten Freizeitparks in Deutschland. Die Eintrittspreise gelten für die Hauptsaison 2020, wenn man ein Ticket an der Kasse kauft. Bild: travelcircus.de

Freizeitparkspaß muss nicht immer teuer sein! In Deutschland gibt es ganze 16 Parks, in denen eine 4-köpfige Familie unter 50 € für einen ganzen Tag im Freizeitpark zahlt.  Gerade für Familien mit kleinen Kindern sind diese kleineren Parks ideal, um erste Freizeitparkluft zu schnuppern.

Bis zu 7 € Parkgebühr pro Tag!

In vielen Freizeitparks muss man neben einem Eintrittsticket auch noch ein Parkticket ziehen! Bei 19 von 59 untersuchten Parks ist das Parken kostenpflichtig – ein Tagesparkticket kostet zwischen 2,00 € und 7,00 €. Spitzenreiter sind hier Europa-Park und Movie Park Germany mit jeweils 7,00 € Parkgebühr pro Tag. In den anderen 40 Freizeitparks hingegen können Besucher Ihr Auto kostenlos abstellen.

Die meisten Attraktionen gibt es im Europa-Park!

Die 10 Parks mit den meisten Fahr-Attraktionen in Deutschland. Als Attraktionen zählen Achterbahnen, Wasserattraktionen und Familien-Fahrgeschäfte. Kostenpflichtige Zusatzattraktionen, Kinderspielplätze, Figuren und Ausstellungen wurden nicht berücksichtigt. Grafik: travelcircus.de
Die 10 Parks mit den meisten Fahr-Attraktionen in Deutschland. Als Attraktionen zählen Achterbahnen, Wasserattraktionen und Familien-Fahrgeschäfte. Kostenpflichtige Zusatzattraktionen, Kinderspielplätze, Figuren und Ausstellungen wurden nicht berücksichtigt. Grafik: travelcircus.de

So unterschiedlich die Parks, so unterschiedlich auch die Attraktionsvielfalt: Während die 59 untersuchten deutschen Freizeitparks im Durchschnitt 19,6 Fahrgeschäfte haben, hat der Europa Park mit Abstand die meisten Attraktionen zu bieten: 13 Achterbahnen, 11 Wasserattraktionen und über 40 Familienattraktionen gibt es im größten Freizeitpark Deutschlands zu erleben.

13 Achterbahnen in einem Park

Wer auf Schnelligkeit, Höhe und Kribbeln im Bauch steht, auch der ist im Europa-Park an der richtigen Stelle, denn in keinem anderen deutschen Freizeitpark gibt es so viele Achterbahnen. Ganze 13 Stück hat Deutschlands größter Freizeitpark zu bieten. Von adrenalinreichen Actionbahnen mit Katapultstart und Überschlag über Holzachterbahn und Wasserachterbahn bis hin zum Einsteigermodell ist alles dabei! Ebenfalls viele Achterbahnen bieten Heide-Park (9), Hansa-Park, Phantasialand und Movie Park (jeweils 7).

Europa-Park ist der Instagram-Star unter den deutschen Freizeitparks

Die 10 deutschen Freizeitparks mit den meisten Instagram-Beiträgen. Grafik: travelcircus.de
Die 10 deutschen Freizeitparks mit den meisten Instagram-Beiträgen. Grafik: travelcircus.de

Der Europa-Park ist der größte Freizeitpark Deutschlands und auch bei Instagram ein echter Renner! Kein Wunder also, dass es die meisten Instagram-Beiträge in diesem Ranking vom Europa-Park gibt. Über 540.000 Instagram-Beiträge tragen den Hashtag #europapark – dies entspricht etwa 9,5 Beiträgen pro 100 Besucher.

Deutlich dahinter mit knapp 202.000 Instagram-Beiträgen liegt das Phantasialand auf Platz 2 im Instagram-Vergleich. Ebenfalls sehr fotogen sind Heide-Park, Movie Park und Holiday Park mit jeweils über 70.000 Instagram-Posts.

Besucher im Holiday Park und Phantasialand posten am meisten bei Instagram!

Auch wenn der Europa-Park die meisten Instagram-Posts in Summe hat: Bezogen auf die Besucherzahl sind Holiday Park und Phantasialand Spitzenreiter in Sachen Instagram-Posts. Im Holiday Park kommen auf 100 Besucher 11,31 Instagram-Posts, im Phantasialand 10,14. Der Europa-Park liegt auf Platz 3 mit 9,48 Beiträgen im Schnitt.

Das soll es gewesen sein für den Auftakt dieser Artikelreihe. Morgen werfen wir einen Blick auf die Bestimmungen bezüglich des Besuchs im Freizeitpark in Zeiten von Corona, bevor wir uns die Hitlisten anschauen, die von travelcircus.de erarbeitet wurden.

Quelle: travelcircus.de

© 2022 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑