Durch das Land - Länge mal Breite mal Höhe

Autor: Ed (Seite 2 von 105)

Ich bringe die neuesten Meldungen aus dem EUROPA-PARK und dem EUROPA-PARK Hotelresort.

Eugene Chaplin zu Gast im Podcast „Going Bananas“

In einer Zeit, in der das kulturelle Leben enorm eingeschränkt ist, bringt Ian Jenkins das Showbusiness in die Wohnzimmer seiner Zuhörer. In seinem Podcast „Going Bananas“ spricht der zweifache Weltmeister im Eiskunst-Paarlauf und langjähriger Mitarbeiter des Europa-Park jeden Monat mit internationalen Künstlern. Am 06. Februar begrüßte Ian Jenkins, der selbst bereits auf den Bühnen dieser Welt gestanden hat, den Tontechniker, Stage Manager und Dokumentarfilmer Eugene Chaplin. Als fünfter Sohn des Ausnahmetalents Charlie Chaplin gibt Eugene Chaplin intime Einblicke in das bewegte Leben seines weltberühmten Vaters. In der vierten Episode von „Going Bananas“ erzählt er von der schweren Kindheit seines Vaters, Chaplins großen Erfolgen, seinen letzten Jahren in der Schweiz und erklärt, warum die Filmklassiker von Charlie Chaplin auch nach fast 100 Jahren noch immer modern sind. Darüber hinaus spricht der 67-Jährige, der in der Schweiz lebt und arbeitet, über seine große Liebe zum Zirkus und über die Zukunft dieser besonderen Kunstform.

Immer am ersten Samstag im Monat erwarten die Hörer und Zuschauer von „Going Bananas“ vertraute Gespräche voller Emotionen und Humor, die Einblicke in die Karriere und das Leben internationaler Showgrößen geben. Neben Eugene Chaplin waren bereits Lili Paul-Roncalli, Marc Terenzi und Peter Shub zu Gast bei Ian Jenkins. Die neue Folge des Podcast ist seit dem 06. Februar 2021 unter Spotify, Apple Podcasts, Deezer, Stitcher, TuneIn, FYEO oder bei AudioNow zu hören. Der Videocast ist darüber hinaus auf YouTube verfügbar.

Radio Regenbogen Award 2021 im Europa-Park zum Jahresende?

Der traditionelle Radio Regenbogen Award wird wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr nicht wie geplant im April stattfinden können – „aber hoffentlich im Herbst“, so Radio Regenbogen Geschäftsführerin und Programmdirektorin Manuela Bleifuß. Derzeit prüft der Sender gemeinsam mit dem Europa-Park, die Preisverleihung ausnahmsweise im Spätherbst in Rust zu veranstalten. Eine Entscheidung soll bis zur Jahresmitte fallen.

„Auch dank der großartigen Kooperation mit dem Europa-Park ist es möglich, dass wir mit einer noch glanzvolleren Award-Verleihung da sein werden, sobald es die Umstände wieder zulassen. Darauf freuen wir uns schon heute“, so Manuela Bleifuß. „Wir sind froh, den Europa-Park, die Eigentümerfamilie Mack und ihr Team seit vielen Jahren an unserer Seite zu haben, um mit unseren HörerInnen aus Baden und der Pfalz und Prominenten aus der ganzen Welt diese Show in unserer Heimat zu feiern.“
Die Live-Veranstaltung des Radio Regenbogen Award 2020 mit rund 1.500 Gästen wurde kurz nach Beginn der Corona-Krise im März des vergangenen Jahres erstmalig abgesagt.
„Für die Event-Abteilung von Radio Regenbogen ist die erneut coronabedingte Absage ein harter Schlag, haben wir mit dem Award doch in über 20 Jahren eine Marke geschaffen, die bundesweite Bekanntheit erlangt hat. Ohne Frage steht aber natürlich die Gesundheit der Preisträger und die unserer Gäste an erster Stelle“, versichert Andreas Ksionsek, Eventleiter und Prokurist von Radio Regenbogen. Eine Chance auf Glitzer und Glamour in 2021 gibt es dennoch: „Wir prüfen derzeit gemeinsam mit den Verantwortlichen im Europa-Park, ob der Radio Regenbogen Award im Spätherbst in Rust verliehen werden kann. Bis Juni sollte eine Entscheidung gefallen sein.“

Logo © Europa-Park
Logo © Europa-Park

Von der aktuellen Situation unberührt bleiben die Veranstaltungstermine in den Folgejahren: Bereits jetzt steht fest, dass der Radio Regenbogen Award am 8. April 2022 und im Jahr darauf am 31. März 2023 im Europa-Park verliehen wird.
Mit dem Radio Regenbogen Award werden seit 1998 Stars und prominente Persönlichkeiten aus Deutschland und der Welt ausgezeichnet. Die Gala zählt zu den größten Medienereignissen in Deutschland. An fast 300 Persönlichkeiten aus Musik, TV und Medien wurde die kunstvolle Skulptur mit dem Radio Regenbogen Signet bislang verliehen. Dazu zählen Musikstars wie Nena, Rea Garvey, Jan Delay, Marius Müller-Westernhagen, die Scorpions, Nico Santos und Lena, TV-Größen von Iris Berben, Thomas Gottschalk, Günther Jauch, Michael „Bully“ Herbig und Barbara Schöneberger bis hin zu Joko & Klaas, aber auch internationale Namen wie Tom Jones, Olivia Newton-John, Spandau Ballet und James Blunt.
Personen des Zeitgeschehens werden im Namen der Hörer von Radio Regenbogen ebenso regelmäßig geehrt, darunter etwa Helmut Kohl, Hans-Dietrich Genscher und Michail Gorbatschow, zuletzt Franziska van Almsick und Dietmar Hopp. Auch die Namen der Laudatoren lesen sich alljährlich wie ein Who-is-who der deutschen Medienlandschaft, von Christian Wulff und Günther Oettinger bis zu Jörg Wontorra, Anna Loos, Suzanne von Borsody, Marcel Reif und Natalia Wörner.
Seit mittlerweile acht Jahren – nach Stationen in Mannheim und Karlsruhe – ist der Europa-Park Heimat des Radio Regenbogen Award.

Rust ist erneut gastfreundlichster Ort Deutschlands

Im Januar 2021 vergab Booking.com erneut seine „Traveller Review Awards“, welche diejenigen Gastgeberinnen und Gastgeber auszeichnen, die sich durch besonders hohe Gastfreundschaft hervortun. Basierend auf den Gästebewertungen der Unterkünfte wurden in der Gemeinde Rust im dritten Jahr in Folge prozentual die meisten, positiven Bewertungen von Übernachtungsbetrieben festgestellt.

Rust mit dem Europa-Park im Panorama. Bild: Europa-Park
Rust mit dem Europa-Park im Panorama. Bild: Europa-Park

Schwierige Monate liegen hinter dem Erholungsort Rust und weiterhin bleibt unklar, wann der Empfang von Gästen wieder möglich sein wird. Dafür steht jedoch bereits heute fest, dass sich Ruster Gäste auf einen freundlichen und gästeorientierten Service während ihres Aufenthaltes im Ort freuen können. Das bestätigte Booking.com nun erneut mit seiner Auszeichnung von Rust als gastfreundlichstem Ort in Deutschland.
„Die Corona-Pandemie trifft uns als Heimatgemeinde des Europa-Park hart. Viele unserer Bürgerinnen und Bürger arbeiten in touristischen Betrieben und sind unmittelbar von den Auswirkungen betroffen. Über 250 Unterkünfte können seit Wochen keine Gäste mehr empfangen. Umso schöner ist die Nachricht, dass sich Rust den Titel als gastfreundlichster Ort in Deutschland 2021 erneut sichern konnte. Wir freuen uns mit unseren Beherbergungsbetrieben über diese Anerkennung ihres Engagements für Gäste aus aller Welt. Sie stimmen positiv für die Zukunft“, meint Bürgermeister Kai-Achim Klare zur Auszeichnung der Gemeinde.
Auf Grundlage von Millionen Kundenbewertungen gab Booking.com am 19. Januar 2021 bekannt, dass 1.147.344 Traveller Review Awards für 2021 vergeben werden, um Betriebe in 220 Ländern und Gebieten zu würdigen.
Das Internetportal Booking.com wurde 1996 als kleines niederländisches Start-up in Amsterdam gegründet und ist inzwischen zu einem der größten E-Commerce-Unternehmen der Reisebranche weltweit heran-gewachsen. Die Webseite und die Apps sind in 44 Sprachen verfügbar und weisen über 28 Millionen Unterkunftseinträge auf der ganzen Welt auf.

Lockdown-Bierbrand aus dem Europa-Park

9.000 Liter Bier standen durch den ersten Lockdown im letzten Jahr Ende Mai kurz vor dem Verfallsdatum. Der Europa-Park konnte nicht wie geplant schon Ende März 2020 öffnen. Das Bier, das unter anderem von der langjährigen Stammbrauerei „Brauwerk Baden“ kam, blieb im Lager. Schnell war klar, dass der Gerstensaft auf keinen Fall einfach weggeschüttet wird. Seit vielen Jahren besteht ein enger Kontakt zur Brennerei Wild in Gengenbach. Franz und Manuel Wild haben sofort angeboten, einen eigenen Bierbrand für den Europa-Park herzustellen.

Die Fässer lagern bei der Brennerei Wild in Gengenbach. Bild: Europa-Park

Die 9.000 Liter wurden destilliert. Übrig geblieben sind drei 200-Liter-Holzfässer, in denen jetzt der Europa-Park Bierbrand reift. Entscheidend für den unvergleichlichen Geschmack ist das Fass-Management. Je ein Drittel des Bierbrandes lagert in einem zehn Jahre für Sherry verwendeten Fass, einem Bourbon-Fass in zweiter Belegung und einem neuen amerikanischen Weißeichenfass, das für den Vanilleton sorgen wird. Nach der Reifung wird der Bierbrand aus allen drei Fässern vermischt, um seinen unvergleichlichen Geschmack zu bekommen. Wie Whiskey wird er mit weichen Holzaromen bestechen, mild und rund mit Vanille- und Karamellnoten und Nuancen getrockneter Pflaume und Röstaromen überzeugen. Eine leichte, exotische Fruchtigkeit kommt durch den Hopfen hinzu. Der Bierbrand hat keine Mindestlagerzeit und wird deshalb in regelmäßigen Abständen verkostet, bis er den optimalen Reifegrad erreicht hat. Dann wird er in den Shops des Europa-Park erhältlich sein. 

Leading Edge Award belohnt innovative Teamarbeit: Wasser-Erlebniswelt Rulantica erneut international ausgezeichnet

Rulantica hat eine weitere renommierte internationale Ehrung erhalten. Die 2019 eröffnete Wasser-Erlebniswelt des Europa-Park ist von der World Waterpark Association (WWA) mit einem „Leading Edge Award“ ausgezeichnet worden. Der Begriff „Leading Edge“ bedeutet in diesem Zusammenhang so viel wie „Vorreiter“.

Der Weltverband der Wasserparks und Erlebnisbäder mit Sitz in Overland Park im US-Bundesstaat Kansas honoriert mit dem Preis besonders innovative und kreative Projekte in seiner Branche. Im Dezember wurde Rulantica bereits von der britischen Fachzeitschrift „Park World“ als „Bester Wasserpark 2020“ in Europa, dem Nahen Osten und Afrika geehrt.

Logo © Europa-Park / Rulantica

Der „Leading Edge Award“ honoriert insbesondere die Teamarbeit hinter Rulantica. In die Auszeichnung eingebunden sind die bei Realisierung der Wasser-Erlebniswelt beteiligten Firmen „API Water Fun“ (Deutschland), „Aquarena“ (Deutschland), „aquila Wasseraufbereitungstechnik“ (Deutschland), „MackNeXT“ und „Mack Solutions“ (Deutschland), „Murphys Waves“ (Großbritannien), „PGAV Destinations“ (USA) sowie „ProSlide Technology“ (Kanada). „Rulantica bedeutete eine sehr intensive Zusammenarbeit über viele Jahre“, bewertet Jeff Havlik, Vizepräsident von PGAV, einem der weltweit führenden Planungs- und Design-Unternehmen unter anderem von Themenparks, Zoos, Museen und Aquarien. „Die Familie Mack und der Europa-Park sind phänomenale Partner – kreativ und auf authentisches Geschichtenerzählen ausgerichtet. Es war eine Ehre, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um den ursprünglichen Masterplan weiterzuentwickeln und zu verfeinern.“
Europa-Park Inhaber Roland Mack: “Einerseits sind wir sehr glücklich, dass unsere Anstrengungen bei der Wasser-Erlebniswelt Rulantica nun auch international große Anerkennung finden, andererseits ist es natürlich ein Jammer, dass diese Attraktion schon wenige Wochen nach ihrer spektakulären Eröffnung und inzwischen erneut wegen der Pandemie wieder geschlossen werden musste. Wir werden trotz der schwierigen Situation weiter in Rulantica investieren und die Wasserwelt noch attraktiver für unsere Besucher machen.“ Ab Sommer lässt Deutschlands größter Wasserspielplatz „Svalgurok“ mit gleich neun Rutschen und über 100 Spielmöglichkeiten die Herzen unter freiem Himmel höherschlagen.
Die World Waterpark Association (WWA) setzt sich seit 1981 als internationaler gemeinnütziger Handelsverband für Wasserparks und Wasservergnügungsstätten aller Art und Größe ein. Aufgrund der Corona-Krise erfolgten die jährliche Preisvergabe und die Zusammenkunft der Verbandsmitglieder erstmals im Rahmen einer „virtuellen Show“. „Wir gehen durch eine schwierige Zeit“, betonte dazu Rick Hunter, CEO des kanadischen Wasserrutschen Herstellers „ProSlide“ und Partners bei Rulantica. „Aber die Wasserparks stellen gegenwärtig den am schnellsten wachsenden Bereich in der gesamten Themenpark-Industrie dar. Wir stehen in Zukunft wieder bereit.“

MackNeXT zeichnet internationale Technologie-Vorreiter aus: AUREA Award 2021 geht nach Deutschland und in die USA

Im Rahmen des dritten AUREA Award kamen am 22. und 23. Januar 2021 erneut Experten und Visionäre aus aller Welt zusammen, um sich auszutauschen, zu vernetzen und nicht zuletzt, um die besten Ideen aus dem Bereich der Virtual, Augmented und Extended Reality (VR, AR und XR) zu würdigen. Erstmals fand der von Michael Mack initiierte AUREA Award in diesem Jahr digital statt und konnte so eine noch größere internationale Reichweite erzielen. Im Anschluss an die Fachkonferenz und die Vorstellung der zehn Finalisten, gab die hochkarätige Jury am 23. Januar die vier Gewinner des diesjährigen AUREA Award bekannt. Der Förderpreis AUREA Entertainment Award ging an eine Diplomarbeit der Filmakademie Baden-Württemberg.

Zehn Finalisten stellten sich der Jury

Zum dritten Mal wurden mit dem diesjährigen AUREA Award die besten Ideen, Entwicklungen und Produkte der Mixed Realities im Bereich Entertainment gewürdigt. Teilnehmer aus allen Teilen der Erde kamen virtuell zusammen, um sich auszutauschen und wichtige Kontakte zu knüpfen. In einem Video-Grußwort zum Auftakt der Finalisten-Präsentationen dankte die Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär, der Familie Mack für ihren Einsatz und den Willen, sich der großen Herausforderung zu stellen und den AUREA Award in ein digitales Format zu übertragen. Erstmals wurde sowohl die Konferenz mit Fachvorträgen internationaler Tech-Größen wie auch die Preisverleihung für die Teilnehmer vollständig live im Internet übertragen. Alexander Mazza moderierte das Digital-Event aus der Arena of Football inmitten des Europa-Park.

Zehn Finalisten hatten die einmalige Chance, ihre Projekte und Entwicklungen der fünfköpfigen Fachjury vorzustellen. Die Jury rund um die Vorsitzende Kathleen Cohen (The Collaboratorium) setzte aus renommierten Experten und Unternehmern zusammen. Wie bereits in den vergangenen Jahren waren dies Thomas Wagner (Mitgründer & Geschäftsführer VR Coaster), Cathy Hackl (Enterprise Partner Marketing, Magic Leap) und Frank Govaere (Animation Director, Producer & VFX-Supervisor, UFA). Erstmals unterstützte Nils Wollny die Jury, der im vergangenen Jahr als Mitgründer & Geschäftsführer von Holoride zu den Preisträgern des AUREA Award zählte.

Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und Gründer von MackNeXT, zeigte sich beeindruckt von den zukunftsweisenden Projekten der Finalisten und gratulierte allen Beteiligten zur Umsetzung des ersten digitalen Events im Europa-Park: „Der Mut, sich immer wieder selbst neu zu erfinden ist es, was Familienunternehmen wie unseres so stark macht. Ich bin stolz darauf, gemeinsam mit meiner Schwester und meinem Bruder bereits in der achten Generation den Europa-Park mi/t innovativen Ideen und Projekten voranzubringen.“

Photo by Jessica Lewis on Unsplash

Trophäen gehen nach Deutschland und in die USA

Die Awards wurden in den Kategorien Experience, Impact, Interactive und Creative vergeben. Der Preis für die Entwicklung mit der besten Experience ging an das Start-Up Feelbelt. Das Babelsberger Unternehmen produziert einen Gürtel, der akustische Signale in haptische Impulse übersetzt. So können Filme, Musik oder Games auf neue und intensive Weise erlebbar gemacht werden. Gleichzeitig bietet der Gürtel Menschen mit einer Hörbehinderung die Möglichkeit, Geräusche auf eine andere Art wahrzunehmen. Zur Idee mit dem größten Impact kürte die Jury das deutsche Projekt Rebuilt from Memories. Die Entwickler rekonstruieren anhand von Instagram-Fotos die syrische Stadt Aleppo, bevor der Krieg große Teile der Gebäude zerstörte. Die Fotos der Social Media Plattform dienen so als Archiv der persönlichen Erinnerungen und bilden die Vorlage für die virtuelle Rekonstruktion. Über die Auszeichnung in der Kategorie Interactive durfte sich das Team des US-Unternehmens Adventure Lab freuen. Das VR-Spiel „Dr. Crumb´s School for Disobedient Pets“ konnte die Jury auch vor dem Hintergrund der Pandemie besonders begeistern. Denn die Spieler können mithilfe einer VR-Brille von zuhause teilnehmen und sich in einem virtuellen Raum mit Freunden aus der ganzen Welt treffen und knifflige Aufgaben meistern. Ebenfalls nach Übersee ging 2021 der Preis in der Rubrik Creative. Die Veranstalter des berühmten Festivals Burning Man, das alljährlich im US-Bundesstaat Nevada stattfindet, stellten sich ebenfalls der Herausforderung durch die Coronapandemie. Aus diesem Grund wurde das gesamte Event von BRCvr aufwendig in einen Virtual-Reality-Nachbau transformiert, der Künstlern wie Gästen die Möglichkeit zur Mitgestaltung bietet. Die Jury lobte die Vielfalt der nominierten Projekte sowie die Kreativität und die Innovationlust aller Finalisten. 

Förderpreis für junge Talente der Filmakademie Baden-Württemberg

Im Anschluss an die regulären Finalisten durften außerdem noch drei Absolventen und Studierende der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg der Jury ihre Projekte präsentieren. Sie wurden bereits vorab mit dem Förderpreis AUREA Entertainment gewürdigt und erhalten dafür ein Preisgeld in Höhe von jeweils 3.000 Euro. Über die Vergabe entschied eine erfahrene Jury rund um den geschäftsführenden Gesellschafter des Europa-Park und Gründer von MackNeXT Michael Mack. Unterstützt wurde er von Holger Tappe (Geschäftsführer Mack Animation), Olivier Zitvogel (CTO MackNeXT/ YULLBE), Ian Jenkins (Head of BlueBanana), Tobias Hollmann (Producer MackNeXT) sowie Anna Katharina Brinkschulte (Senior Lecturer Interaktive Medien Filmakademie Baden-Württemberg) und Thomas Lechner (Herstellungsleitung Filmakademie Baden-Württemberg).  Am 23. Januar konnte außerdem die Studentin Carly Schrader in der Arena of Football im Europa-Park die AUREA Jury von ihrer geplanten Diplomarbeit „Cybercity Lovestory“ überzeugen, die das Medium Film mit einem interaktiven VR-Game kombiniert. Neben den 3.000 Euro Preisgeld, die ihr sowie zwei weiteren Preisträgern zukommen, darf sie durch den Gewinn der Auszeichnung AUREA Entertainment Award nun außerdem darauf gespannt sein, ihre Vision von „Cybercity Lovestory“ in Koproduktion mit dem Innovationslabor MackNeXT umzusetzen.

Weitere Informationen zum AUREA Award unter: aurea-award.com/ und twitter.com/aureaaward

MISS GERMANY: Finale am 27. Februar 2021 im Europa-Park in Rust findet statt

Unter Einhaltung der aktuellen Auflagen wird das diesjährige Miss Germany-Finale 2021 am 27. Februar 2021 in der Europa-Park Arena in Rust stattfinden. 16 facettenreiche und starke Kandidatinnen stellen sich einer prominenten Jury.

Mit Rücksichtnahme auf die aktuellen Richtlinien wird ein umfassendes Hygienekonzept greifen, um die Schutzmaßnahmen einzuhalten und die Sicherheit aller beteiligten Person zu jedem Zeitpunkt zu gewähren. Zum aktuellen Stand wird in diesem Jahr leider kein Publikum dem Finale beiwohnen, weshalb es auf allen digitalen Miss Germany-Kanälen die Möglichkeit geben wird, das Miss Germany-Finale aus unterschiedlichen Perspektiven live zu verfolgen. So wird die spektakuläre Show weltweit und für jeden verfügbar sein. Ein Livestream ermöglicht den Zuschauern das Miss Germany-Finale von zuhause via YouTube, Facebook und Instagram zu verfolgen. Moderiert wird die Veranstaltung, die bereits zum 19. Mal in Deutschlands größtem Freizeitpark stattfindet, auch in diesem Jahr wieder von TV-Schauspielerin Jana Schölermann und Moderator Thore Schölermann. Die imposante Europa-Park Arena wird die Location der sensationellen Veranstaltung sein.
Die prominente Jury bestehend aus Dagmar Wöhrl (Investorin, ehemalige Bundestagsabgeordnete und Miss Germany 1977), Karo Kauer (Gründerin, zweifache Mama und Fashion- & Lifestyle-Bloggerin), Riccardo Simonetti (Entertainer, Moderator und Autor), Zeina Nassar (Deutsche Boxerin und Buch-Autorin) und Lara Gonschorowski (Chefredakteurin der COSMOPOLITAN) entscheidet in mehreren Vorstellungsrunden, wer die neue Miss Germany wird und Leonie von Hase (Miss Germany 2020) ablöst.

Die Wahl zur Miss Germany im Europa-Park. Bild: Europa-Park
Die Wahl zur Miss Germany im Europa-Park. Bild: Europa-Park

Aus über 15.000 Bewerberinnen konnten 16 Frauen die Jury durch ihre Persönlichkeit und ihre Visionen überzeugen und werden am 27. Februar 2021 Teil des Miss Germany-Finales sein. Sie werden bereits am 12. Februar 2021, in genau einem Monat, zum Miss Germany-Personality Camp anreisen, um sich im Europa-Park auf das Finale vorzubereiten. Auch hier werden selbstverständlich alle geltenden Richtlinien strengstens eingehalten. Ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten und Visionen werden gemeinsam mit den Miss Germany-Heroes weiter herausgearbeitet, damit sie ihre Botschaft im Finale bestmöglich präsentieren können. Als Miss Germany-Heroes sind in diesem Jahr Carolin Kottke (Ernährungsexpertin und Brustkrebsaktivistin), Mathilde Burnecki (Strategic Partner Managerin bei Facebook & Instagram), Lara Rúnarsson (Vize-Miss Germany 2020 und Content Creator), Sara Wragge (Psychologische Beraterin und Empowerment Coach), Isa Daur (Gründerin, Projektleiterin und Geschäftsführerin) sowie Enita Ramaj (digitale Chefredakteurin der deutschen COSMOPOLITAN) mit dabei. Die Finalistinnen sind sehr facettenreich und vertreten unterschiedliche Themen, mit welchen sie ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Frauen, die durch ihre Vielfältigkeit und Individualität bestechen.
Außerdem gibt es weitere große Neuigkeiten von Miss Germany. Am Montag, 11. Januar 2021, hat Miss Germany die erste eigene App, die alle Plattformen miteinander vereint, veröffentlicht. Die App ist zum kostenlosen Download für Apple- und Android-Nutzer verfügbar und bildet ein Zusammenspiel aller Miss Germany-Kanäle. Neben App-exklusiven Inhalten finden die Nutzer auch verschiedene Votings, mit denen sie ihre Favoritinnen unterstützen können. Durch die Push-Benachrichtigungen erfährt der User auf bequemste und schnellste Art und Weise alle News rund um Miss Germany und Female Empowerment und kann unter anderem beim Miss Germany-Finale mitentscheiden.

Finalisten für die Preisverleihung stehen fest: Der AUREA Award geht in die dritte Runde

Mit der Virtual-Reality-Sensation YULLBE setzte das junge Unternehmen MackNeXT im vergangenen September einen Meilenstein in der Entwicklung neuer Unterhaltungsformate. Diese Leidenschaft für innovative Technologien spiegelt sich auch im AUREA Award wider, der von Michael Mack und MackNeXT initiiert wurde. Bereits zum dritten Mal verleiht eine hochkarätige Fachjury am 23. Januar 2021 den Branchenpreis für die besten Virtual und Augmented Reality-Ideen und -Produkte im Entertainmentbereich. Zehn Finalisten gehen dabei ins Rennen um eine der begehrten Trophäen, die in bis zu fünf Kategorien vergeben werden. Erstmals findet die Veranstaltung in diesem Jahr ausschließlich digital statt. Interessierte haben so die Möglichkeit, bequem von zu Hause an dem Event teilzunehmen.

YULLBE VIP Eröffnung am 02.10.2020. Bild: Europa-Park

Fachjury zeichnet in fünf Kategorien aus

Die Möglichkeiten der Virtual und Augmented Reality sind grenzenlos, darüber sind sich Experten weltweit einig. Insbesondere in der Unterhaltungsbranche eröffnen die virtuellen Realitäten großartige Perspektiven, um einzigartige und neue Erfahrungen erlebbar zu machen. Um die bedeutendsten Projekte und die innovativsten Köpfe der VR und AR auszuzeichnen, hat Michael Mack vor zwei Jahren den AUREA Award ins Leben gerufen. Zahlreiche Unternehmen und Produkte wurden in den vergangenen Monaten im Rahmen eines Nominierungsprozesses von erfahrenen Kennern der Tech-Branche intensiv untersucht. Heraus kamen zehn Finalisten, die zu den Besten ihres Fachs zählen und sich beim diesjährigen AUREA Award der fünfköpfigen Jury stellen werden. Den Vorsitz der renommierten Fachjury hat – wie bereits in den vergangenen Jahren – Kathleen Cohen (The Collaboratorium), die unter anderem erfolgreiche Projekte für DreamWorks Interactive und IBM Innovation realisierte. Unterstützt wird sie von Thomas Wagner (Mitgründer & Geschäftsführer VR Coaster), Cathy Hackl (Enterprise Partner Marketing, Magic Leap), Frank Govaere (Animation Director, Producer & VFX-Supervisor, UFA) sowie dem Vorjahresgewinner Nils Wollny (Mitgründer & Geschäftsführer Holoride). Das zweitägige Event beginnt am 22. Januar 2021 mit spannenden Vorträgen internationaler Größen der Tech-Branche. Am darauffolgenden Tag haben die Finalisten dann die Chance, die Jury im Rahmen ihrer Präsentation von ihrem Projekt zu überzeugen. Als Höhepunkt der Veranstaltung werden die Awards am 23. Januar 2021 in den Kategorien Kreativität, Erlebnis, Einfluss, Innovation und Interaktion verliehen. 

Zehn Finalisten präsentieren einzigartige Innovationen

Das Portfolio der Finalisten des AUREA Award reicht von Spiele- und App-Entwicklungen bis hin zu innovativen Escape-Room-Abenteuern, immersiven Dokumentarfilmen und virtuellen Rekonstruktionen. Die Arbeiten der Entwickler spiegeln die enorme Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten von VR und AR wider und begeistern nicht nur die Nutzer, sondern auch die Experten der AUREA Community, die für die Nominierung der Finalisten verantwortlich war. Am 23. Januar 2021 werden sich die Anwärter aus Deutschland, den USA und Frankreich der Fachjury im digitalen Wettstreit um die besten Entwicklungen stellen.   

Nachwuchstalente stellen ihr Können unter Beweis

Erstmals findet der AUREA Award in diesem Jahr in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg statt. Drei herausragende Zukunftsprojekte von Studenten und Absolventen der Filmschule wurden als Gewinner des Sonderpreises AUREA Entertainment ausgewählt und werden am 23. Januar 2021 ebenfalls der Fachjury sowie den Teilnehmern des Digital-Events vorgestellt. Das Preisgeld von je 3.000 Euro fließt direkt in die Förderung der ausgezeichneten Teams. Eines der siegreichen Projekte soll zudem in Koproduktion mit dem Innovations-Labor des Europa-Park MackNeXT realisiert werden. Die drei Gewinner des Förderpreises wurden von einer erfahrenen Jury gekürt. Neben Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und Gründer von MackNeXT, besteht das Gremium aus Holger Tappe (Geschäftsführer Mack Animation), Olivier Zitvogel (CTO MackNeXT/ YULLBE), Ian Jenkins (Head of BlueBanana), Tobias Hollmann (Producer MackNeXT) sowie Anna Katharina Brinkschulte (Senior Lecturer Interaktive Medien Filmakademie Baden-Württemberg) und Thomas Lechner (Herstellungsleitung Filmakademie Baden-Württemberg).  

Weitere Informationen sowie die vollständige Liste der Finalisten unter: aurea-award.com. Tickets zur digitalen Teilnahme können ebenfalls online erworben werden. Interessierte haben die Möglichkeit, mit einem 2-Tages-Ticket (50€ p.P.) an der gesamten Veranstaltung teilzunehmen.

Brauwerk Baden unterstützt ehrenamtliches Engagement der Familie Mack

Für Michael Nitze, geschäftsführender Gesellschafter des Brauwerk Baden in Offenburg, ist es seit Jahren ein großes Anliegen als ältester Kooperationspartner des Europa-Park auch das ehrenamtliche Engagement der Familie Mack zu unterstützen.

Pünktlich zum Weihnachtsfest übergab Michael Nitze jeweils 500 Euro an Marianne Macks Verein „Santa Isabel e.V. – Hilfe für Kinder und Familien“ und an den Verein „Einfach helfen e.V.“ mit der Vorsitzenden Mauritia Mack. Auch das Deutsche Kinderhilfswerk mit Miriam Mack als Botschafterin sowie die „Europa-Park Talent Foundation e.V.“ mit der Vorsitzenden Katja Mack freuten sich über die Spende von jeweils 500 Euro.
Die beiden ehrenamtlichen Vereine „Einfach Helfen e.V.“ und „Santa Isabel e.V.“ unterstützen Kinder und Familien in der Region, die durch einen schweren Schicksalsschlag oder eine Krankheit in Not geraten sind und schnelle, unkomplizierte Hilfe benötigen. Das Deutsche Kinderhilfswerk setzt sich für die Rechte von Kindern sowie für die Bekämpfung von Kinderarmut in Deutschland ein. Der Verein „Europa-Park Talent Foundation e.V.“ wurde gegründet, um talentierte Kinder der Europa-Park Talent Academy durch die Teilnahme an Wettkämpfen und die Finanzierung von Fortbildungen und Schulungen zu fördern.

Die Partnerschaft zwischen dem Europa-Park und dem Brauwerk Baden geht bis zur Eröffnung des Europa-Park im Jahr 1975 zurück: Seither wird das regional gebraute Bier in Deutschlands größtem Freizeitpark ausgeschenkt. Geschäftsführender Gesellschafter Thomas Mack: „Solch langjährige Partnerschaften wie mit dem Brauwerk Baden sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für den Europa-Park. Wir setzen auch auf regionale Marken. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Europa-Park und der Brauerei über nun schon 45 Jahre machen diese Kooperation zu etwas ganz Besonderem.“

Logo © Europa-Park
Logo © Europa-Park

Start neuer Abenteuerbuchreihe für Fans des Europa-Park und viele weitere Geschenkideen im Europa-Park Onlineshop

Mit „Die Verschwörung der Götter“ geht die bekannte Rulantica-Buchreihe in die Fortsetzung: das perfekte Weihnachtsgeschenk für Leseratten ab zehn Jahren – und Eltern, die die phantastischen Welten ihrer Sprösslinge miterleben wollen. Der Fantasy-Roman der Autorin Michaela Hanauer erzählt in Zusammenarbeit mit dem Coppenrath Verlag die Geschichte, die Deutschlands größter Freizeitpark als gleichnamige Wasserwelt umsetzt. Schon Band eins, „Die verborgene Insel“, aus dem letzten Jahr hat viele junge Leserinnen und Leser begeistert. Dabei wird der Leser auch dieses Mal wieder in die atemberaubende Unterwasserwelt von Rulantica entführt. Ein echtes Highlight ist dabei wieder die prächtige Illustration von Helge Vogt, der auch die „Percy Jackson“-Fantasy-Reihe zeichnet.

Doch auch an die Kleinsten wurde gedacht: Snorris zweites wunderschön illustriertes Bilderbuch „Snorri und der Eishai“ erscheint pünktlich zum Weihnachtsfest und erzählt von Snorris Suche nach seinem eigenen Haustier. Die schillernde Seeschnecke ist ihm zu langweilig, das Wasserhuhn zu klein und der Seehund viel zu verspielt. Wie wäre es mit einem Eishai? Doch der ist nicht nur groß, sondern auch ganz schön gefährlich. Das perfekte Haustier für jemanden wie Snorri – oder etwa nicht….? Eine humorvoll erzählte, spannende Geschichte über Verantwortung und Rücksichtnahme für Kinder ab 3 Jahren.
Eine neue Fantasy-Reihe für Fans des Europa-Park: Mit der rasanten Abenteuer-Romanserie „Die fliegende Schule der Abenteurer“ von Erfolgsautor Thilo Petry-Lassak im Coppenrath Verlag kommen die Abenteuer des Europa-Park jetzt nach Hause ins Bücherregal. Auf dem Stundenplan stehen: Mit dem Überschallzeppelin die Welt erkunden, magische Gegenstände entdecken und mysteriöse Wesen erforschen. Doch schneller als gedacht müssen die vier Freunde ihre Fähigkeiten in einem echten Abenteuer unter Beweis stellen. Der Feuertiger wird gestohlen, jener gefährliche magische Dolch, den Bartholomeus van Robbemond vor langer Zeit im fernen Batavia entdeckte. Das perfekte Geschenk unterm Weihnachtsbaum für Europa-Park Fans ab 8 Jahren!
Dinos sind schon lange verschwunden und schon gar nicht hält sie jemand im eigenen Garten, oder? Weit gefehlt! Madame Freudenreich aus dem Europa-Park versteckt sie in ihrem Gewächshaus! Kein Wunder, dass es dazu viel zu erzählen gibt. In der Hörbuchreihe „Madame Freudenreich: Dinotastische Abenteuer“ ist jetzt die dritte CD für Kinder ab vier Jahren erschienen. Leon und Sophie, die Enkel von Madame Freudenreich, erleben sechs neue dinotastische Abenteuer. Diese und viele weitere Weihnachtsideen für alle Altersklassen sind erhältlich im Europa-Park Onlineshop. 

Logo © Europa-Park
Logo © Europa-Park

Preisverleihung und Branchen Talk im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg: 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ ausgezeichnet

Die Ehrung der „101 besten Hotels Deutschlands“ erfolgte vergangene Woche im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg. Neben der Preisverleihung stand ein hochkarätig besetztes Podiumsgespräch auf dem Programm. Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und verantwortlich für die Hotels, tauschte sich mit führenden Managern aus Hotellerie und Touristik über die aktuelle Lage der Branche und „Learnings“ der vergangenen Monate aus. Außerdem wurde das 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ in der zusätzlichen Kategorie „Trouvaillen“ als besonderes Fundstück ausgezeichnet.

Das Museumshotel „Krønasår“ - Bild: Europa-Park
Das Museumshotel „Krønasår“ – Bild: Europa-Park

Das Ranking „Die 101 besten Hotels Deutschlands“ wurde erstmals im Herbst veröffentlicht und kombiniert als einziges Hotelranking objektive Qualitätsmaßstäbe mit individuell empfundener Kundenzufriedenheit. Dazu haben sich das Institute for Service Excellence sowie die vier Partner Handelsblatt, ahgz Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung, IUBH Internationale Hochschule und die CKR Hospitality Consulting zusammengeschlossen. In die Rangliste fließt neben der statistischen Auswertung von Buchungsportalen auch das Abschneiden im Hoteltest anhand von zehn Qualitätskriterien mit ein: Service Haltung & Herzlichkeit; Kommunikation zum Gast, Großzügigkeit, Gastronomie-Küche; USP des Hauses sowie seine Umsetzung, Qualität Hardware, Lage, Instandhaltung/ Technik, Pre/Post Erfahrung, Gastgebertum & Managementpräsenz. Wertvoll und einzigartig sind auch die neun definierten Hotel-Trouvaillen. Einige wenige Häuser, die 2020/21 nicht unter den 101 besten Hotels Deutschlands sind, werden in der zusätzlichen Kategorie „Trouvaillen“ subsummiert. Warum haben sich diese Hotels 2020/21 nicht für das eigentliche Ranking qualifiziert? Das kann verschiedene Gründe haben: Vielleicht sind sie aktuell noch zu neu, um in die Bewertung zu fallen oder es fehlte schlichtweg eine Kleinigkeit, die aktuell noch im Entstehen ist. Mit ihrem individuellen Charme begeisterten sie dennoch das Institute for Service Excellence und die vier Partner. So auch das 2019 eröffnete Museumshotel „Krønasår“, das bis zu 1.300 Übernachtungsgästen eine stilvolle Unterkunft in nordischem Ambiente bietet. Das Urteil der Experten: „Hotel oder Museum? Beides! Das besondere Naturkundemuseum wurde erschaffen aus viel gelobter Liebe zum Detail und einer Skandinavien-Leidenschaft. Mitarbeiter mit viel Herz(blut) hauchen der sagenhaften Ausstellung Leben ein und schaffen skandinavische Genussmomente.“

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 EXPEDITION R

Theme von Anders NorénHoch ↑