Plüschmäuse zum Weltkindertag: Miriam Mack besucht Nachsorgeklinik Tannheim

Anzeige
Die beiden Geschäftsführer Thomas Müller (l.) und Roland Wehrle danken Miriam Mack für ihren Besuch anlässlich des Weltkindertages. Bild: Europa-Park
Die beiden Geschäftsführer Thomas Müller (l.) und Roland Wehrle danken Miriam Mack für ihren Besuch anlässlich des Weltkindertages. Bild: Europa-Park

Auf Einladung der Deutschen Kinderkrebsstiftung besuchte Miriam Mack, Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes, am 21. September 2020 zusammen mit Ed Euromaus die Nachsorgeklinik Tannheim im Schwarzwald, um den Kindern einen schönen Nachmittag zu bereiten. Ein 45-minütiges Showprogramm der Künstler aus dem Europa-Park brachte die Augen der kleinen Patienten zum Strahlen und das Lachen der Kinder hallte über das Gelände der Nachsorgeklinik. Als weiteres Highlight verteilte Miriam Mack anlässlich des Weltkindertages 100 Plüschmäuse.

Die Klinik ist auf eine ganzheitliche Betreuung für Familien ausgelegt. Familien mit schwer chronisch kranken Kindern können in einer vierwöchigen Aufenthalt die Folgen der Krankheit aufarbeiten und neue Kraft schöpfen. Das „Haus der Hoffnung“ ist für Familien bestimmt, die den Verlust eines Kindes verarbeiten müssen und hierfür professionelle Hilfe von den engagierten Mitarbeitern erhalten. Mit hellen Räumen und bunten Farben entspricht die Nachsorgeklinik Tannheim nicht dem Bild einer sterilen Klinik, sondern strahlt Freude und Zuversicht aus.

Anzeige

Miriam Mack ist seit 2015 Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes und engagiert sich sehr für soziale und kulturelle Projekte und Initiativen.

Ed

Ich bringe die neuesten Meldungen aus dem EUROPA-PARK und dem EUROPA-PARK Hotelresort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The following GDPR rules must be read and accepted: