FDP-Spitze zu Besuch: Bundesvorsitzender Christian Lindner im Europa-Park

Anzeige
(c) Europa-Park
(c) Europa-Park

Der Bundesvorsitzende der Freien Demokratischen Partei (FDP), Christian Lindner, hat Deutschlands größten Freizeitpark besucht. Gemeinsam mit Dr. Hans-Ulrich Rülke, Fraktionsvorsitzender der FDP/DVP im Landtag von Baden-Württemberg und Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2016, und Matthias Kappis, Stadtverbandsvorsitzender der FDP Lahr und Landtagskandidat, traf er sich mit den Europa-Park Inhabern Dr.-Ing. h.c. Roland Mack, Jürgen Mack sowie Michael und Thomas Mack. Gesprächsthemen im 4-Sterne Superior Hotel Colosseo waren unter anderem die Erbschaftssteuer, der Fachkräftemangel und die Einwanderungspolitik.

Im Nachgang nutzten Lindner und Rülke die Gelegenheit zu einer Fahrt auf einer Weltneuheit made in Germany, dem „Alpenexpress VR-Ride“. Mit Hilfe von Virtual Reality (VR)-Brillen erlebten die Politiker, neben dem klassischen Fahrgefühl mit einer Achterbahn, eine ganz neue Dimension: vor den eigenen Augen spielen sich futuristische virtuelle Welten und Abenteuer mit Ed Euromaus und seinen Freunden ab, während die Fahrgäste gleichzeitig die reale Achterbahnfahrt mit Fahrtwind, Fliehkräfte und Kurven erlebten. Seit Mitte September können die Besucher des Europa-Park das „Alpenexpress VR-Ride“-Angebot nutzen, das in der weltweiten Freizeitparkszene völlig neue Wege beschreitet. „Die Fahrt im Alpenexpress VR-Ride ist nicht nur die Verbindung von Ingenieurskunst mit High-Tech, sondern vor allem ein faszinierendes Erlebnis. Freizeitparks sind längst nicht mehr nur Orte der Auszeit und besonderer Erlebnisse, sondern auch Wirtschaftsfaktoren in ihrer Region, um deren Bedeutung wir wissen. Statt ständiger neuer bürokratischer Vorschriften, Dokumentationspflichten und zusätzlicher Abgaben, wollen wir diesen mittelständischen Unternehmen Luft zum Atmen und Wachsen lassen“, bilanzierte Lindner seine Eindrücke.

Anzeige

Bei der in Orlando (Florida) stattfindenden IAAPA Attractions Expo, der wichtigsten internationalen Messe der Freizeitindustrie, wurde das aus der Zusammenarbeit der Firmen VR-Coaster, Mack Rides und MackMedia entstandene Produkt als eins der besten neuen Innovationen des Jahres im weltweiten Markt für Freizeitparks ausgezeichnet.

Quelle: Europa-Park

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The following GDPR rules must be read and accepted:

×