Ehrenamtliche Vortragsreihe „Neue Perspektiven“ am 17. Februar im Europa-Park: Sonja Zitzmann und Burghard Pieske über die Abenteuer des Lebens

Anzeige
AMAZON bietet Dinge für alle Bereiche des täglichen und nicht alltäglichen Bedarfs - jetzt hier anschauen!
© 2019 - Europa-Park GmbH & Co Mack KG
© 2019 – Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Zwei Vorträge an einem Abend: Eine junge Frau und ein gestandener Mann, Sonja Zitzmann und Burghard Pieske, die am 17. Februar im Rahmen von Marianne Macks ehrenamtlicher Vortragsreihe sprechen werden. Die Zuhörer dürfen gespannt sein auf eine interessante Reise in das Leben zweier Menschen, die sicher anregt, inspiriert und vielleicht auch „neue Perspektiven“ aufzeigt. Wie immer verzichten beide Referenten auf ihr Honorar. Die Spenden in Höhe von 12 Euro kommen über Marianne Macks Förderverein „Santa Isabel e.V. – Hilfe für Kinder und Familien“ Menschen zugute, die ein schweres Schicksal zu tragen haben.

Sonja Zitzmann ist erfolgreiche Projektmanagerin bei einem Automobilzulieferer in Stuttgart und lebt in einer festen Partnerschaft. Ihr beruflicher wie privater Lebensweg führt sie steil bergauf und scheint vorgezeichnet zu sein. Doch langsam schleicht sich eine immer größer werdende Unzufriedenheit ein. Irgendwann erträgt sie es nicht mehr und gemeinsam mit ihrem Partner wird eine Idee geboren: Eine Weltreise – und warum eigentlich nicht? Sonja und Sebastian Zitzmann machen sich auf den Weg. Klingt einfach, ist es aber nicht. Zwischendurch kippt die Beziehung und etliche andere Probleme müssen gelöst werden. Sie kehren nach knapp zwei Jahren zurück in ein „bürgerliches“ Leben und doch hat sich vieles geändert. In ihrem Vortrag nimmt Sonja Zitzmann die Gäste mit auf eine Reise durch elf Länder mit vielen persönlichen Erfahrungen und Anekdoten.

Direkt im Anschluss spricht Burghard Pieske, Jahrgang 1944. Er liebt die maritime Welt, war Schiffsjunge auf der Passat, Matrose bei der Handelsmarine, hat die Seefahrtschule in Hamburg mit Abschluss des Kapitän-Patents besucht. Aber auch sein Geographie- und Pädagogik-Studium und sechs Jahre Tätigkeit als beamteter Lehrer gehören zu ihm. Seine zehnjährige Weltumseglung auf dem Katamaran „Shangri-la“ bringt ihn dann aber endgültig zu seinem Element, dem Wasser, zurück. Allein sieben Atlantiküberquerungen unter Segeln und die Durchquerung Panamas auf dem Piratenweg „Camino de Cruzes“ gehören zu seinen ungewöhnlichen Aktivitäten. Keine Frage: Ein Abenteurer wie er im Buche steht. In seinem Vortrag: „Wie ich wurde, was ich bin – vom Beamten zum Aussteiger, von Sicherheit und Freiheit“ lernt man einen besonderen Mann kennen. Er ist begeistert von seinem Leben und von seinem Projekt „Euro-Viking – Segeln statt Saufen, Rudern statt Raufen“, mit dem er sozial ausgegrenzte Jugendliche auf dem harten Weg zu einem sinnvollen Leben helfen will.

Zwei Vorträge an einem Abend: Eine junge Frau und ein gestandener Mann – zwei Menschen, die etwas zu sagen haben.

Die Vorträge finden bereits um 19.00 Uhr im Raum „La Scala“ des 4-Sterne Superior Hotels Colosseo statt. Weitere Informationen und Einlasskarten zum Vortrag unter Tel.: 07822/77 66 88. Spendenkonto Santa Isabel e.V.: Volksbank Lahr, IBAN: DE17 6829 0000 0000 4048 02; BIC: GENODE61LAH. 

Anzeige
AMAZON bietet Dinge für alle Bereiche des täglichen und nicht alltäglichen Bedarfs - jetzt hier anschauen!

Ed

Ich bringe die neuesten Meldungen aus dem EUROPA-PARK und dem EUROPA-PARK Hotelresort.