Abenteurer und Weltumsegler strandet in Rust: Burghard Pieske zu Besuch im Europa-Park

Anzeige
AMAZON bietet Dinge für alle Bereiche des täglichen und nicht alltäglichen Bedarfs - jetzt hier anschauen!
Burghard Pieske (Mitte) mit seiner Frau Silke Pieske sowie Thomas Mack beim Besuch des Museumshotels "Krønasår". Das Holzschiff "Wiking Saga" prägt das Ambiente des Restaurants "Bubba Svens". Bild: Europa-Park
Burghard Pieske (Mitte) mit seiner Frau Silke Pieske sowie Thomas Mack beim Besuch des Museumshotels „Krønasår“. Das Holzschiff „Wiking Saga“ prägt das Ambiente des Restaurants „Bubba Svens“. Bild: Europa-Park

Er hat erreicht, wovon viele Kinder träumen: Burghard Pieske ist hauptberuflicher Abenteurer. Berühmt wurde der Weltenbummler durch die spektakuläre Überquerung des Atlantik in einem nachgebauten Wikinger-Schiff – der „Wiking Saga“. Heute befindet sich das Holzschiff im 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“. Es hängt dort von der Decke des „Bubba Svens“ und bestimmt damit das Ambiente des gemütlichen Restaurants. Am 27. September begrüßte Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, den 75-Jährigen und seine Gattin im Museumshotel „Krønasår“.

Ein Zeugnis der spektakulären Unternehmungen des Abenteurers, das knapp 14 Meter lange Eichen-Schiff „Wiking Saga“, stellt inzwischen den Blickfang des Restaurants „Bubba Svens“ dar. Über den Köpfen der Gäste schwebt das imposante Wikingerschiff, das 1991/1992 den Atlantischen Ozean überquert hat. Es handelt sich dabei um einen originalgetreuen Nachbau des Schiffes, mit dem der Entdecker Leif Eriksson um das Jahr 1000, also fast 500 Jahre vor Kolumbus, als erster Europäer die Küste des nordamerikanischen Kontinents erreicht hatte. Dem legendären isländischen Seefahrer wurde mit der „Bar Erikssøn“ im Erlebnishotel „Krønasår“ bereits ein besonderes Denkmal gesetzt.

Anzeige
AMAZON bietet Dinge für alle Bereiche des täglichen und nicht alltäglichen Bedarfs - jetzt hier anschauen!

Burghard Pieske, selbsternannter Wikinger, zeigte sich bei einem Treffen mit Thomas Mack von der liebevollen und detailreichen Gestaltung des 4-Sterne Superior Hotels beeindruckt: „Ich bin hier in Skandinavien angekommen.“ Insbesondere das Restaurant „Bubba Svens“ im Stil eines alten Bootshauses sorgte bei dem leidenschaftlichen Segler für Begeisterung: „Hier hat die »Wiking Saga« einen würdigen Platz gefunden.“ Mit Blick auf die neue Wasserwelt Rulantica, die am 28. November eröffnen wird, konnte der Lübecker anschließend die nordischen Spezialitäten des „Bubba Svens“ genießen.

Ed

Ich bringe die neuesten Meldungen aus dem EUROPA-PARK und dem EUROPA-PARK Hotelresort.