Cover: „For What It’s Worth (Stop, What’s That Sound)“ feat. Sam Winter

Anzeige
AMAZON bietet Dinge für alle Bereiche des täglichen und nicht alltäglichen Bedarfs - jetzt hier anschauen!
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/KNL5Ucp2C5g
Tommy Krappweis: „Unsere kleine Nebelperformance im leeren Schwimmbad der Bumm Film GmbH ist den jungen Leuten gewidmet, die zur Zeit auf die Straße gehen, um für Klimaschutz zu protestieren und sich dafür von Deppen, Rechten, Trollen, Klimawandelleugnern und diversen anderen, die darin eine Chance sehen, mal wieder über die Jugend zu meckern oder sich einfach mal wieder zu profilieren, beschimpfen lassen müssen. Häme und Hass scheint der Preis dafür zu sein, wenn man etwas ändern will. Die Geschichte wird eindrucksvoll zeigen, wer Recht hat und ich hab‘ da so eine Ahnung…
Danke an Sam Winter für die geile Stimme und an Joris Alexander für Nebel und Kamera! Das Original ist von Stephen Stills/Buffalo Springfield, wird heute meistens als Antikriegssong verstanden, handelt aber eigentlich von den „Sunset Strip Riots“ – später eingeordnet als der Beginn der großen Jugend-Proteste in den Sixties.“

Baron Williams

Die Stunde ist da. Die Zeit ist gut. In diesem Blog beschreibe ich die Zeiten, Zeiten des Gestern - und Zeiten, die es geben wird.