Entspannte Auszeit im sonnigen Badner Land: Christian Wulff und Dr. Markus Söder im Europa-Park

Inhaber Roland Mack gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder. Bild: Europa-Park
Inhaber Roland Mack gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder. Bild: Europa-Park

Ihre Sommerferien nutzten der Bundespräsident a.D. Christian Wulff sowie der Bayerische Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder für einen Besuch in Deutschlands größtem Freizeitpark. Die bedeutenden deutschen Politiker erlebten Ende letzter Woche gemeinsam mit ihren Familien eine spannende Entdeckungstour durch den Europa-Park. Dabei erwarteten sie über 100 Attraktionen und Shows in 15 liebevoll gestalteten, europäischen Themenbereichen.

Mit Begeisterung testeten die beiden Staatsmänner zusammen mit Inhaber Dr.-Ing. h.c. Roland Mack die neue Großattraktion, das „Voletarium“: Das größte Flying Theater Europas nahm die Ehrengäste mit auf einen atemberaubenden Flug über den Kontinent. „Diese Attraktion ist einfach einzigartig. Sie vermittelt ein wirkliches emotionales Gefühl zu diesem, unserem Europa und zu seiner Vielfalt, Schönheit und Gemeinsamkeit“, so das ehemalige Staatsoberhaupt Christian Wulff anschließend. Auch Dr. Markus Söder lobte die Neuheit ausdrücklich, wenngleich der bayerische Landtagsabgeordnete mit einem Lächeln bemängelte, dass sie nicht in seinem Bundesland zu Hause ist. Beeindruckt zeigten sich Christian Wulff und Dr. Markus Söder zudem von den Zukunftsplänen der Inhaberfamilie Mack und der neuen Wasserwelt. Die spektakuläre, 450.000 Quadratmeter große Erlebniswelt rund um das Thema Wasser sowie das sechste Themenhotel werden voraussichtlich 2019 eröffnet.

Anzeige

Quelle: Europa-Park

 

Anzeige

Ed

Ich bringe die neuesten Meldungen aus dem EUROPA-PARK und dem EUROPA-PARK Hotelresort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.