Pflanzenliebhabern wird was blühen… Frühlingsgefühle im Europa-Park

Anzeige
AMAZON bietet Dinge für alle Bereiche des täglichen und nicht alltäglichen Bedarfs - jetzt hier anschauen!
Es grünt so grün im Schlosspark / Foto: Europa-Park

Dachwurz in Island, Korkeichen und Olivenbäume in Portugal sowie Heilkräuter vor dem 4-Sterne Hotel Santa Isabel – der Europa-Park bietet ein botanisches Spektrum der Extraklasse. Nicht nur die Liebe zum Detail, sondern auch die Liebe zur Natur zeichnet Deutschlands größten Freizeitpark aus.
Zum Beginn der Saison 2011 bietet der Europa-Park allen Pflanzenliebhabern ein ganz besonderes botanisches Highlight: Der jahrhundertealte Schlosspark erstrahlt in einem Meer aus 60.000 bunten Tulpen, gepaart mit rund 10.000 weißen Blüten der völlig neuartigen Hartriegelsorte Cornus Venus.

Im Europa-Park gedeihen Pflanzen unterschiedlichster Vegetationszonen der Erde an einem Ort. Gärtnermeister Jürgen Sedler weiß ganz genau, welche Sensibelchen eine eigene Fußbodenheizung benötigen und welches Moos es schattig mag. Da dem weltweit größten saisonalen Freizeitpark nicht nur der Umweltschutz sehr am Herzen liegt, sondern auch die Schaffung von Ruhezonen für die Besucher, war dem Europa-Park im vergangenen Jahr die Investition in eine neue Hightech-Gärtnerei mit Palmenhalle, Zitronenhaus, drei Gewächshäusern und Floristik-Showroom mit moderner Holzfassade wichtig, um weiterhin stets höchste Qualität zu liefern und neben dem Freizeitparadies auch eine Naturoase zu bieten. Die Indoor-Fläche wurde auf über 1000 m² vergrößert, die Outdoorfläche sogar auf 12.000 m² erweitert.

Anzeige
Buchen Sie Ihren Aufenthalt im Europa-Park mit Übernachtung im Resort gleich hier!

Der neue Stern am Pflanzenhimmel
Ein neues Highlight lässt den Schlosspark dieses Jahr so richtig glänzen. Die weiße Blütenpracht hört auf den Namen „Cornus Venus“ und erstrahlt ab Saisonstart in Deutschlands größtem Freizeitpark. Jedoch sollte man sich nicht von dem unschuldigen Blumenhartriegel täuschen lassen. Im Mai 2010 wurde die „Venus“ auf der Londoner Messe Chelsea Flower Show von einer Fachjury mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Bevor die Gartenpflanze ihre Wurzeln in Europa ausbreiten durfte, erwarb der Unternehmer und Baumschulenbesitzer Wolfgang Eberts aus Baden-Baden die Lizenzrechte aus den Vereinigten Staaten. Ab dem 9. April 2011 haben die Besucher des Europa-Park die außergewöhnliche Möglichkeit die Blüte, die sich üblicherweise erst Ende Mai vollkommen ausbildet, in voller Pracht zu bestaunen.

Makelloses Aussehen zu jeder Jahreszeit
Während 160.000 Kürbisse und 15.000 Chrysanthemen in der Halloweenzeit den Europa-Park schaurig-schön schmücken, entfaltet die Cornus Venus geradezu ein buntes Feuerwerk. Auffallende Farben aus Gelb, Rot und Violett leuchten den Betrachtern auf den Blättern entgegen. Die „Cornus kousa Venus“ ist in heimischen Gärten äußerst beliebt. Mit ihrer Vielzahl von Blütenknospen bringt sie jeden Hobbygärtner ins Schwärmen. Die Pflanze favorisiert sonnige bis halbschattige Plätze, verträgt den Winter und wird drei bis vier Meter hoch. Nach 15 Jahren intensiver Forschung und Züchtung in Amerika präsentiert der Europa-Park die Cornus Venus nun im Schlosspark.

Die vier Jahreszeiten werden in Deutschlands größtem Freizeitpark stark geprägt durch die Botanik. So verwandelt sich der Europa-Park im Frühling in ein wahres Paradies für Pflanzenliebhaber. Zusätzlich zum bunten Blütenmeer aus Tulpen und Hartriegel dürfen sich die Besucher zwischen Schlosspark und Hotel Resort am Anblick von rund 50.000 Pflanzen der Sorte Bellis Perennis – auch genannt Gänseblümchen und 100.000 Gartenveilchen erfreuen. Im Sommer spenden die großen, alten Bäume im Schlosspark und im neuen Märchenwald Schatten für ein Picknick und die Bananenstauden tragen Früchte. Zu Beginn der Winterzeit werden über 3.000 illuminierte Tannenbäume, Weihnachtssterne und Christrosen aufgestellt.
Gartenbau und Landschaftspflege, aber auch Umweltschutz durch „grüne Lungen“ – die Vegetation in Deutschlands größtem Freizeitpark bietet eine spannende Reise durch dreizehn europäische Länder, stets gepaart mit professioneller Funktionalität durch Schaffung von Emotionalität, welche die Sinne mit Farben, Duft und Grazie betört.

Weitere Informationen unter www.europapark.de.

Quelle: Europa-Park

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The following GDPR rules must be read and accepted: